DTAD

Ausschreibung - Busse für den öffentlichen Verkehr in Mainz (ID:5833551)

Auftragsdaten
Titel:
Busse für den öffentlichen Verkehr
DTAD-ID:
5833551
Region:
55118 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.01.2011
Frist Angebotsabgabe:
22.02.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Planer:
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Standard- und Gelenkomnibussen in Niederflurausführung gemäß Lastenheft. Lieferung von Standard- und Gelenkomnibussen in Niederflurausführung gemäß Lastenheft.
Kategorien:
Busse
CPV-Codes:
Busse für den öffentlichen Verkehr
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  28935-2011

BEKANNTMACHUNG – SEKTOREN

Lieferauftrag ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH Mozartstrasse 8 Kontakt: Stadtwerke Mainz Ag, Rheinallee 41, 55118 Mainz z. H. Udo Metzger 55118 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 6131126167 E-Mail: udo.metzger@stadtwerke-mainz.de Fax +49 6131126023 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.mvg-mainz.de Adresse des Beschafferprofils www.stadtwerke-mainz.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-,Oberleitungsbus- oder Busdienste ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Lieferung von Standard- und Gelenkomnibussen in Niederflurausführung gemäß Lastenheft.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Mainz. NUTS-Code DEB35
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von Standard- und Gelenkomnibussen in Niederflurausführung gemäß Lastenheft.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
34121100
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
— 5 standardisierte Niederflur - Schub - Gelenk - Omnibusse, — 3 standardisierte Niederflur - Solo - Omnibusse, — 1 standarisierter Hybrid - Gelenk - Omnibus oder Hybrid - Solo - Omnibus.
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Ein weiterer standardisierter Niederflur - Schub - Gelenk - Omnibus und ein weiterer standarisierter Hybrid - Gelenk - Omnibus oder Hybrid - Solo - Omnibus. voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe)
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 19.4.2011 Ende: 23.6.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
— Konventionalstrafe und Mängelanspruchsbedingungen gemäß Ausschreibungsunterlagen, — Gewährleisungsbürgschaft gemäß nachfolgend genannten Bedingungen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Zahlungsbedingungen: — 95 % nach protokollierter Endabnahme und Vorlage einer prüffähigen Recnung, — 5 % gegen Vorlage einer Gewährleistungsbürgschaft einer deutschen Großbank, — oder eines öffentlich - rechtlichen Kreditinstitutes ohne Hinterlegungsklausel bis zum Ende der Gewärleistungsfrist (Mängelanspruchszeit). Zahlungsziel: jeweils 30 Tage netto.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Rechtform im Sinne von § 705 BGB, zusätzlich gefordert: Benennung des geschäftsführenden Mitglieds und Erklärung von jedem Mitglied, dass das geschäftsführende Mitglied allein gegenüber dem Auftraggeberzu rechtsverbindlichen Handlungen und Erklärungen berechtigt ist und alle Mitglieder einzeln dem Auftraggeber als Gesamtschuldner haften.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: A) Eintragung im Handelsregister des Firmensitzes; b) Erklärung über wirtschaftliche Verknüpfungen zu anderen Unternehemen; c) Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes; d) Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Bescheinigung der zuständigen Stelle des Mitgliedstaates, aus der hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung der Sozialbeiträge nach den Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist, erfüllt hat.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Nachweis über die Durchführung von Lieferungen und Leistumngen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäfsjahren, die mit den zu vergebenen Lieferungen und Leistungen zu vergleichen sind.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen A) Zertifizierung gemäß III 1.4; b) Der Nachweis über die zur Ausführung der zu vergebenen Lieferungen und Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung; c) Das für die Ausführung zur Verfügung stehende Personal.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf
Teilnahme 22.2.2011 - 10:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme
verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 6131208-0 Fax +49 61311208-162644
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.1.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen