DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Call-Center in Kassel (ID:13418326)


DTAD-ID:
13418326
Region:
34117 Kassel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sekretariatsdienste und ähnliche Leistungen, Call-Center
CPV-Codes:
Call-Center
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Für die Beantwortung telefonischer Anfragen zum ÖPNV im Verkehrsgebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) soll ein geeignetes Unternehmen mit der Einrichtung und dem Betrieb eines...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
26.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
16.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Kassel: Call-Center
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH (NVV)
Rainer-Dierichs-Platz 1
Kassel
34117
Deutschland
Kontaktstelle(n): Jürgen Spielmann
Telefon: +49 561/7094967
E-Mail: juergen.spielmann@nvv.de
Fax: +49 561/70949-70
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.nvv.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Betrieb des NVV-Service-Telefons 2018-2022 (Call-Center-Leistungen).
Für die Beantwortung telefonischer Anfragen zum ÖPNV im Verkehrsgebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) soll ein geeignetes Unternehmen mit der Einrichtung und dem Betrieb eines CallCenters als NVV-ServiceTelefon beauftragt werden.
Der Leistungszeitraum beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.5.2022. Der Auftraggeber erhält das Recht, die Vertragslaufzeit zu den gleichen vertraglichen Konditionen für den Zeitraum 1.6.2022 bis 31.5.2023 sowie für den Zeitraum 1.6.2023 bis 31.5.2024 zu verlängern.

CPV-Codes:
79512000 - MA12

Erfüllungsort:
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung
Für die Call-Center-Leistungen wird bei Erfüllung der Anforderungen gemäß Leistungsbeschreibung kein bestimmter Leistungsort vorgegeben.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
377252-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 184-377252

Aktenzeichen:
Sp/0579 ServiceTelefon

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 1,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
16.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Konzept zum Infomanagement / Gewichtung: 10,5
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Weiterleitung von Kundenanliegen / Gewichtung: 3,5
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Qualitätssicherung / Gewichtung: 17,5
Qualitätskriterium - Name: Konzept zum Umgang mit Beschwerden / Gewichtung: 3,5
Qualitätskriterium - Name: Referenzen / Gewichtung: 5,0
Preis - Gewichtung: 60

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist, sofern der Bieter in das Berufs- oder Handelsregister eingetragen ist. Für den Fall der Nichteintragung die Vorlage einer Gewerbeanmeldung (für ausländische Bieter: oder vergleichbar). [Dieser Nachweis kann als Kopie erfolgen. Der Nachweis muss mindestens die vertretungsberechtigten Personen ausweisen].

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Abgabe einer Eigenerklärung zur wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit gemäß Anlage 2g.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E28126395
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E28126395
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: ÖPNV-Aufgabenträgerorganisation (Verkehrsverbund) nach HÖPNVG

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Das vom beschaffenden Unternehmen zu betreibende NVV-ServiceTelefon mit der Rufnummer 0800-939-0800 gilt für den gesamten Bereich des NVV und muss täglich von 5:00 Uhr bis 22:00 Uhr, an Freitagen und Samstagen von 5:00 Uhr bis 24:00 Uhr erreichbar sein. Für besondere Ereignisse (z. B. Hessentag, Silvester, Museumsnacht) wird in der Regel eine längere Erreichbarkeit vereinbart.
Das Verkehrsgebiet des NVV umfasst die Landkreise Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Werra-Meißner, Waldeck-Frankenberg und Kassel sowie die Stadt Kassel und damit eine Fläche von rund 7 100 qkm mit ca. 1 030 000 Einwohnern. Hinzu kommen über die hessische Landesgrenze hinausgehende Übergangsbereiche.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 50
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Die Laufzeit kann für den Zeitraum 1.6.2022 bis 31.5.2023 sowie für den Zeitraum 1.6.2023 bis 31.5.2024 verlängert werden.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Die Angabe eines geschätzten Gesamtpreises für die Leistung in Ziff. II. 2.6 ist nicht möglich, da der Auftragswert von der tatsächlichen Inanspruchnahme des Call-Centers abhängt, die sich erst im laufenden Betrieb zeigen wird.


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16.11.2017
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.01.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16.11.2017
Ortszeit: 14:00
Ort:
Die Öffnung der Angebote ist nicht-öffentlich und findet in Kassel statt.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch

Zusätzliche Angaben

Die Vergabeunterlagen können gebührenfrei nach Registrierung auf der Website (Portal) der Firma Subreport Verlag Schawe GmbH, Buchforststraße 1-15. 51101 Köln (www.subreport.de) unter der Internetadresse (ELViS-ID) https://www.subreport.de/E28126395 heruntergeladen werden.
Die Abgabe der Angebote kann in klassischer Papierform an: Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH, Herrn Jürgen Spielmann, Rainer-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel, oder in elektronischer Form über das Subreport-Portal (verschlüsselt, signiert: fortgeschrittene Signatur (Software-Zertifikat) oder qualifizierte Signatur (Signaturkarte)) erfolgen. Die Kommunikation mit den Bietern im laufenden Vergabeverfahren erfolgt primär über das Subreport-Portal.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1, Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 615112-6348120
Fax: +49 615112-5816

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Das Verfahren für Verstöße gegen diese Vergabe richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird auf die §§ 160 ff. GWB verwiesen. Insbesondere weisen wird darauf hingewiesen, dass der Nachprüfungsantrag gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, zu stellen ist. Vergabeverstöße sind gemäß § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 GWB grundsätzlich innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen nachdem der Bieter den Verstoß erkannt hat, beim Auftraggeber zu rügen. Nach Ablauf der in § 160 Abs. 3 GWB genannten Fristen ist der Antrag unzulässig.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
Wilhelminenstraße 1, Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 615112-6348120
Fax: +49 615112-5816

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 21.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
31.01.2018
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen