DTAD

Ausschreibung - Chloride in Koblenz (ID:4138041)

Auftragsdaten
Titel:
Chloride
DTAD-ID:
4138041
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.07.2009
Frist Vergabeunterlagen:
12.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
10.09.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Los 1: Lieferung von 2 100 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Bad Kreuznach. Los 2: Lieferung von 735 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 100 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Cochem-Koblenz. Los 3: Lieferung von 3.750 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Diez. Los 4: Lieferung von 475 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den. LBM Kaiserslautern. Los 5: Lieferung von 50 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 60 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Speyer. Los 6: Lieferung von 630 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Trier. Los 7: Lieferung von 700 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Gerolstein. Los 8: Lieferung von 6 500 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM ABA Montabaur.
Kategorien:
Chemikalien, chemische Erzeugnisse
CPV-Codes:
Chloride
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  203404-2009

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Landesbetrieb Mobilität Rheinland - Pfalz, Friedrich-Ebert-Ring 14-20, Kontakt Zentraler Einkauf, z. Hd. von Rüdiger Graden, D-56068 Koblenz. Tel. +49 2613029-1694. E-Mail: ruediger.graden@lbm.rlp.de. Fax +49 2613029-1170. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.lbm.rlp.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Straßenbau. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von Calcium-Chlorid für den Winterdienst, unterteilt in 8 Lose.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Verschiedene Diensstellen in Rheinland-Pfalz. NUTS-Code: DEB.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Los 1: Lieferung von 2 100 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Bad Kreuznach. Los 2: Lieferung von 735 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 100 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Cochem-Koblenz. Los 3: Lieferung von 3.750 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Diez. Los 4: Lieferung von 475 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den. LBM Kaiserslautern. Los 5: Lieferung von 50 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 60 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Speyer. Los 6: Lieferung von 630 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Trier. Los 7: Lieferung von 700 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM Gerolstein. Los 8: Lieferung von 6 500 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung für den LBM ABA Montabaur.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
24312120.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 15.100 Tonnen Calcium-Chlorid für den Winterdienst.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Restabnahmeoption, Vertragsverlängerung, sofern Restmengen nicht bis zum 30.4.2010 in die Lagerstätten ubernommen werden können. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: 2.100 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 2.100 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: 735 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 100 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 735 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 100 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: 3.750 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 3.750 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 4 BEZEICHNUNG: 475 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 475 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 5 BEZEICHNUNG: 50 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 60 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 50 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung und 60 Tonnen 25 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 6 BEZEICHNUNG: 630 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 630 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 7 BEZEICHNUNG: 700 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 700 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung. LOS-NR. 8 BEZEICHNUNG: 6.500 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Calciumchlorid für den Winterdienst. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 24312120. 3) MENGE ODER UMFANG: 6.500 Tonnen 34 % Calciumchlorid-Lösung. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Eignungspr?fungen/Analyseprotokollenach den technischen Lieferbedingungen TL-Streu sind vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 12.8.2009 - 15:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 15,50 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Verdingungsunterlagen können bei der unter Punkt I.1 genannten Anschrift auf dem Postwege bzw. per FAX / E-mail bis spätestens 12.8.2009 gegen Zahlung einer Gebühr von 15,50 ? angefordert werden. Die o.g. Gebühr ist einzuzahlen auf dem Konto des Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz bei der Rheinland-Pfalz Bank Mainz, Konto-Nr.7 401 507 624 (Bankleitzahl 600 501 01)IBAN:DE23600501017401507624, BIC-Code: SOLADEST unter dem Hinweis:"Calciumchlorid 2009/10" und Firmennahmen.Die Einzahlung der Gebühr ist dem Auftraggeber anhand des Einzelbelges nachzuweisen. Das Entgeld wird nicht erstattet.Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung versandt. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 10.9.2009 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 12.10.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.7.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen