DTAD

Ausschreibung - Computerhardware in Bonn (ID:2523066)

Auftragsdaten
Titel:
Computerhardware
DTAD-ID:
2523066
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.03.2008
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Lieferung, Konfiguration, Installation, Dokumentation von Hardware sowie Mitwirkung bei Abnahmetests am DFS-Standort Langen. Geplanter Liefertermin: 11/2008. Hardwarelieferung in unterschiedlichen Lieferlosen.
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör, Netzwerke
CPV-Codes:
Bildschirme , Computerbezogene Geräte , Datenverarbeitungsgeräte (Hardware) , Netzwerkinfrastruktur , Server
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  76940-2008

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, Am DFS-Campus 10, Kontakt Bereich VP/EO, z. Hd. von Hans-Klaus WeberJoachim Hartmann, D-63225 Langen / Hessen. Tel. (49) (0)6 10 37 07?46 33;(49) (0)61 0 37 07?46 55. E-Mail: Hans-Klaus.Weber@dfs.deJoachim.Hartman n@dfs.de. Fax (49) (0)6 10 37 07?46 95. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.dfs.de. Adresse des Beschafferprofils: www.dfs.de ? Procurement. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Öffentlicher Auftraggeber gem. § 98 Nr. 2 GWB. Sonstiges: Verkehrswesen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Beschaffung von Standard PC-Hardware, Netzwerkkomponenten und Monitoren sowie dazugehörigen Dienstleistungen für den DFS-Standort Langen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Langen.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung, Konfiguration, Installation, Dokumentation von Hardware sowie Mitwirkung bei Abnahmetests am DFS-Standort Langen. Geplanter Liefertermin: 11/2008. Hardwarelieferung in unterschiedlichen Lieferlosen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
30230000, 30260000, 32424000, 30231250.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Hardware: Lieferlos 1: SUN basierte Server/PCs (Red Hat 5.1 und SLES 10.1 Zertifiziert). a) 3 Stck. 32 Core Opteron (* GHz). b) 20 Stck. 4 Core Opteron (* GHz). c) 35 Stck. 8 Core Opteron (* GHz). * Es ist der zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe schnellste auf dem Markt verfügbare Opteron Prozessor anzubieten. Wenn ein Folgetyp, wie z.B. die 3GHz CPU, bereits zu diesem Zeitpunkt von AMD angekündigt wurde und die Verfügbarkeit zeitnah zur DFS Auslieferung möglich ist, dann sollte dieser mit angeboten werden. Lieferlos 2: LAN Komponenten a) 2 x Gigabit Switches für den Einsatz im CORE Bereich in Kombination 148 x 10/100/1000 Mbit RJ45 Ports + 24 x LWL Ports pro Switch. b) 2 x Gigabit Switches für den Einsatz im CORE Bereich mit 120 x 10/100/1000 Mbit RJ45 Ports pro Switch. c) 5 x 10/100/1000 Mbit Switches für den Verteiler-Bereich mit 12 x RJ45 Ports pro Switch. d) 2 x Gigabit Switches für den Verteiler-Bereich mit 192 x 10/100/1000 Mbit RJ45 Ports pro Switch. e) 4 x Gigabit Switches für den Verteiler-Bereich mit 12 Ports 1000 Base-SX LWL-Ports pro Switch. f) 4 x Switches der Hersteller Alcatel OmniStack 6224. g) 8 x Switches Foundry FastIron Edge X448 mit Layer 3 Funktionalität. h) 1 x Terminalserver mit 32 seriellen Ports zur Einbindung der Rechner an die Konsole über RS232. Lieferlos 3: Monitore TFT Monitore mit Industriestandardgehäuse (Inkl. Glasfront). a) 26 Stck. 19", 4:3, 1280x1024 Pixel, DVI-I, serielle Schnittstelle (Steuerung). b) 13 Stck. 21", 4:3, 1600x1200 Pixel, DVI-I, serielle Schnittstelle (Steuerung). c) 13 Stck. 15", 4:3, 1024x768 Pixel, DVI-I, serielle Schnittstelle (Steuerung), kapazitivem. Touchscreen RS232 incl. Treiber für Linux. d) 1 Stck. 24", 4:3, DVI-I Gewährleistung: ? Herstellergewährleistung unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Dienstleistungen: ? Mitwirkung bei Abnahmen, je Lieferlos, ? Elektronische Erfassung aller Konfigurationsdaten (Seriennummer, Revisionsstand), je Lieferlos, ? Erstellen bzw. Beifügen von Herstellerdokumentation (Handbücher), je Lieferlos, ? Aufsetzen eines RIS ? Servers incl. Beschreibung (in Englisch) nach DFS Vorgaben, ? Der Anbieter für das Lieferlos 1 muss die Server/PCs und die unter Lieferlos 3 aufgeführten Monitore in (Konsolen, Racks und Arbeitstische) einbauen, verkabeln und dies in einem Dokument (in Englisch) kurz beschreiben, ? Der Anbieter für das Lieferlos 2 muss die Komponenten mit Herstellerdokumentation liefern. Der Einbau Vorort erfolgt durch die DFS.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Folgende Optionen sollen bei Angebotsstellung berücksichtigt werden: Option 1: ? Gewährleistung der Hersteller 36 Monate ?Bring-In-Service? (TAT 3 AT) unter identischem Revisionslevel. Option 2: ? Gewährleistungszeitraum 36 Monate (vor Ort Service) unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Option 3: ? Anbieten eines Ersatzteilstocks für DFS Eigeninstandsetzung über den Zeitraum von 3 Jahren nach Herstellergewährleistung. voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgeverträge bei verlängerbaren Liefer- oder Dienstleistungsaufträgen: in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 3.11.2008. Ende: 26.1.2009. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: SUN basierte Server/PCs (Red Hat 5.1 und SLES 10.1 Zertifiziert) 1) KURZE BESCHREIBUNG: SUN basierte Server/PCs (Red Hat 5.1 und SLES 10.1 Zertifiziert). 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 30260000. 3) MENGE ODER UMFANG: a) 3 Stck. 32 Core Opteron (* GHz). b) 20 Stck. 4 Core Opteron (* GHz). c) 35 Stck. 8 Core Opteron (* GHz). * Es ist der zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe schnellste auf dem Markt verfügbare Opteron Prozessor anzubieten. Wenn ein Folgetyp, wie z.B. die 3GHz CPU, bereits zu diesem Zeitpunkt von AMD angekündigt wurde und die Verfügbarkeit zeitnah zur DFS Auslieferung möglich ist, dann sollte dieser mit angeboten werden. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Gewährleistung: ? Herstellergewährleistung unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Dienstleistungen: ? Mitwirkung bei der Abnahme, ? Elektronische Erfassung aller Konfigurationsdaten (Seriennummer, Revisionsstand), ? Erstellen bzw. Beifügen von Herstellerdokumentation (Handbücher), ? Aufsetzen eines RIS ? Servers incl. Beschreibung (in Englisch) nach DFS Vorgaben, ? Der Anbieter für das Lieferlos 1 muss die Server/PCs und die unter Lieferlos 3 aufgeführten Monitore in (Konsolen, Racks und Arbeitstische) einbauen, verkabeln und dies in einem Dokument (in Englisch) kurz beschreiben. Option 1: ? Gewährleistung der Hersteller 36 Monate ?Bring-In-Service? (TAT 3 AT) unter identischem Revisionlevel. Option 2: ? Gewährleistungszeitraum 36 Monate (vor Ort Service) unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Option 3: ? Anbieten eines Ersatzteilstocks für DFS Eigeninstandsetzung über den Zeitraum von 3 Jahren nach Herstellergewährleistung. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: LAN Komponenten 1) KURZE BESCHREIBUNG: LAN Komponenten. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 32424000. 3) MENGE ODER UMFANG: i) 2 x Gigabit Switches für den Einsatz im CORE Bereich in Kombination 148 x 10/100/1000 Mbit RJ45 Ports + 24 x LWL Ports pro Switch. j) 2 x Gigabit Switches für den Einsatz im CORE Bereich mit 120 x 10/100/1000 Mbit RJ45 Ports pro Switch. k) 5 x 10/100/1000 Mbit Switches für den Verteiler-Bereich mit 12 x RJ45 Ports pro Switch. l) 2 x Gigabit Switches für den Verteiler-Bereich mit 192 x 10/100/1000 Mbit RJ45 Ports pro Switch. m) 4 x Gigabit Switches für den Verteiler-Bereich mit 12 Ports 1000 Base-SX LWL-Ports pro Switch. n) 4 x Switches der Hersteller Alcatel OmniStack 6224. o) 8 x Switches Foundry FastIron Edge X448 mit Layer 3 Funktionalität. h) 1 x Terminalserver mit 32 seriellen Ports zur Einbindung der Rechner an die Konsole über RS232. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Gewährleistung: ? Herstellergewährleistung unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Dienstleistungen: ? Mitwirkung bei der Abnahme, ? Elektronische Erfassung aller Konfigurationsdaten (Seriennummer, Revisionsstand), ? Erstellen bzw. Beifügen von Herstellerdokumentation (Handbücher), ? Der Anbieter für das Lieferlos 2 muss die Komponenten mit Herstellerdokumentation liefern. Der Einbau Vorort erfolgt durch die DFS. Option 1: ? Gewährleistung der Hersteller 36 Monate ?Bring-In-Service? (TAT 3 AT) unter identischem Revisionslevel. Option 2: ? Gewährleistungszeitraum 36 Monate (vor Ort Service) unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Option 3: ? Anbieten eines Ersatzteilstocks für DFS Eigeninstandsetzung über den Zeitraum von 3 Jahren nach Herstellergewährleistung. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Monitore 1) KURZE BESCHREIBUNG: Monitore. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 30231250. 3) MENGE ODER UMFANG: TFT Monitore mit Industriestandardgehäuse (Inkl. Glasfront). a) 26 Stck. 19", 4:3, 1280x1024 Pixel, DVI-I, serielle Schnittstelle (Steuerung). b) 13 Stck. 21", 4:3, 1600x1200 Pixel, DVI-I, serielle Schnittstelle (Steuerung). c) 13 Stck. 15", 4:3, 1024x768 Pixel, DVI-I, serielle Schnittstelle (Steuerung), kapazitivem Touchscreen RS232 incl. Treiber für Linux. d) 1 Stck. 24", 4:3, DVI-I. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Gewährleistung: ? Herstellergewährleistung unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Dienstleistungen: ? Mitwirkung bei der Abnahme, ? Elektronische Erfassung aller Konfigurationsdaten (Seriennummer, Revisionsstand), ? Erstellen bzw. Beifügen von Herstellerdokumentation (Handbücher). Option 1: ? Gewährleistung der Hersteller 36 Monate ?Bring-In-Service? (TAT 3 AT) unter identischem Revisionslevel. Option 2: ? Gewährleistungszeitraum 36 Monate (vor Ort Service) unter identischem Revisionslevel bei gleichen Komponententypen. Option 3: ? Anbieten eines Ersatzteilstocks für DFS Eigeninstandsetzung über den Zeitraum von 3 Jahren nach Herstellergewährleistung. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Zahlungsbedingungen werden mit der Angebotsaufforderung bekannt gegeben.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bei Bietergemeinschaften muss sich jedes Unternehmen verpflichten, die gesamtschuldnerische Haftung zu übernehmen. Die Bietergemeinschaft benennt einen festen Ansprechpartner (Konsortialführer). Grundsätzlich sind für Lieferungen / Leistungen, die die Konsortialpartner untereinander bzw. an das Konsortium (Bietergemeinschaft) zur Vertragserfüllung erbringen, Kalkulationsansätze wie Federführungsgebühr, Konsortial-Zuschläge ausgeschlossen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Teilnahmeantrag müssen folgende Nachweise vorgelegt werden: ? gewerbsmäßige Erbringung der in diesem Wettbewerb geforderten / ähnlicher Leistungen. Know-how vorzugsweise bei flugsicherungsrelevanten Systemen / Hardware-Umgebungen, ? Partnerstatus bei angebotenen Hardwareherstellern, ? Hauptsächliche/r Auftraggeber Ihres Unternehmens (Branche/n) inkl. prozentuale Verteilung sowie Leistungsumfang bei öffentlichen Auftraggebern, ? Referenzen für Großprojekte bezogen auf die beschriebenen Leistungsarten (Firmen und jeweilige Leistung mit Ansprechpartner), ? Referenzprojekte mit Logistikkonzepten in der geforderten Größenordnung. Erwünscht: Übersicht bereits erstellter Konzepte (Berücksichtigung vorgegebener Zeiträume / Standorte), ? Unterlieferanten / Partner. Nach welchen Kriterien wählen Sie diese Partner aus, bezogen auf. ? Fachkunde, ? Leistungsfähigkeit, ? Zuverlässigkeit, ? Welche Partner werden Sie bei dem anstehenden Projekt einsetzen. (für welche der beschriebenen Leistungen) ? Mitarbeiter des Unternehmens, ? Weltweit, ? Deutschland. Davon bezogen auf die beschriebenen Leistungsarten.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Nachweise: ? Jahresumsätze der letzten drei Jahre, ? Weltweit, ? Deutschland, ? bezogen auf die Leistungsarten sowie den jeweiligen Auftraggeber, ? Geschäftsberichte der letzten drei Jahre oder entsprechende Dokumente, ? Nachweis: Haftpflichtversicherungen (Betriebshaftpflichtversicherung, Produkthaftpflichtversicherung), die alle Risiken, die sich aus einer Vertragserfüllung ergeben, abdeckt (Deckungssummen erkennbar), ? Deckungsgrenzen für Personenschäden, Vermögensschäden Vermögensschäden bei Datenschutzgesetzverletzungen, Sachschäden, ? Allgemeine Unternehmensdarstellung mit Organigrammen. Angabe der Leistungserbringenden Geschäftsstelle, ? Bescheinigung der Krankenkasse über die Entrichtung der Sozialabgaben (Kranken-/ Rentenversicherung), ? Nachweis Finanzamt über Entrichtung der Steuern, ? Nachweis der Eintragung in die entsprechenden Berufsregister (Registergericht, Handelskammer), ? Bescheinigung der zuständigen Stellen dass die in § 7, Nr. 5, VOL/A genannten Ausschlussgründe nicht zutreffen (Nachweis § 7a Nr. 2, Absatz 4, VOL/A), ? Bestätigung, dass Sperrvermerk im Lieferantenverzeichnis nationaler Institutionen für öffentliche Auftragsannahme nicht vorliegt.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: ? Nachweis Linux Kompatibilität angebotener Hardware / Erfahrung bei Lieferung entsprechender Hardware, ? Zertifikate / besondere Qualifikationen bzgl. der Leistungserbringung; ISO Zertifizierungen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: Höchstzahl: 7 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Auswahlkriterien sind: Anhand der nachgewiesenen Projekte und der eingereichten Unterlagen werden die Bewerber nach folgenden Kriterien ausgewählt: ? Nachweise gemäß Ziffern III.2.2 und III.2.3.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 21.4.2008 - 10:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 9.5.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Die Auftragserteilung steht unter dem Vorbehalt einer abschließenden Budgetfreigabe durch die Geschäftsführung der DFS. Es können nur Bewerbungen mit allen für den Teilnahmeantrag geforderten Unterlagen und Nachweisen berücksichtigt werden.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt - Vergabekammer des Bundes -, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. Tel. (49-0) 228 94 99-561. Fax (49-0) 228 94 99-163. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Siehe VI.4.1, D-.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Siehe VI.4.1.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
12.3.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen