DTAD

Ausschreibung - Computerunterstützung und -beratung in Altenholz (ID:11736076)

Übersicht
DTAD-ID:
11736076
Region:
24161 Altenholz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Computerunterstützung und -beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Dataport betreibt als Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnik der öffentlichen Verwaltungen für seine Kunden in Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Sachsen-Anhalt einen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
02.05.2016
Frist Angebotsabgabe:
03.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Dataport, Anstalt des öffentlichen Rechts
Altenholzer Straße 10-14
24161 Altenholz

E-Mail: DataportVergabe3274@dataport.de
www.dataport.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Dataport, Anstalt des öffentlichen Rechts
Geschäftszimmer, Zimmer 310, Billstraße 82
20539 Hamburg
Kontaktstelle: Geschäftszimmer 310, Submissionsstelle

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Abschluss eines Dienstleistungsvertrages (EVB-IT) zur Übernahme von User-Help-Desk-Leistungen im Falle von Lastspitzen (UHD-Überlauf).
Dataport betreibt als Dienstleister für Informations- und Kommunikationstechnik der öffentlichen Verwaltungen für seine Kunden in Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Sachsen-Anhalt einen User-Help-Desk (UHD). Zur Unterstützung der UHD-Leistungen wird ein sogenannter Überlauf benötigt. Der UHD-Überlauf soll Lastspitzen bei den Callzahlen abfangen und vorübergehende Mehraufwände bei Großstörungen kompensieren. Dabei sind nur geringe Anteile planbar und/oder vorhersehbar. Regelmäßige Absprachen für die Einsatzplanungen sind dabei erforderlich.
Der Auftragnehmer übernimmt Calls und erbringt mit seinen UHD-Agenten die gleichen Serviceleistungen wie die Agenten des UHD bei Dataport. Dazu gehören u. a. die telefonische Annahme von Störungsmeldungen, Erfassung und Priorisierung im Ticketsystem von Dataport, Erstlösungsversuch im SWK-Umfeld (Standard-Warenkorb Verfahren und Anwendungen, wie z. B. MS Office), ggf. Weiterleitung an andere Supporteinheiten, Auskunftserteilung und Reporting. Nach heutigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass im UHD-Überlauf mit einem Anrufvolumen von ca. 800 bis ca. 2 000 Calls/Monat zu rechnen ist, die vom Auftraggeber nicht bearbeitet werden können.

CPV-Codes: 72600000

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE6
Nuts-Code: DEF
Nuts-Code: DE5

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
98083-2016

Aktenzeichen:
OV RE2/3274/16

Vergabeunterlagen:
Für die Teilnahme an dem Verfahren ist es unbedingt erforderlich, die Vergabeunterlagen bei der unter der I.1) bezeichneten Kontaktstelle anzufordern. Für die Erstellung des Angebotes sind ausschließlich die von der Vergabestelle auf diese Anforderung hin zugesandten Unterlagen und Vordrucke zu verwenden. Bei der Abforderung der Vergabeunterlagen unter der angegebenen Kontaktadresse sind unbedingt der Name des Unternehmens und die entsprechende Anschrift anzugeben.
Erkennt ein Bieter Fehler/Unklarheiten/Widersprüche o. ä. in den Vergabeunterlagen oder bestehen hinsichtlich der Ausführung der Leistung Bedenken, so ist er verpflichtet, darauf in Form von Bieterfragen hinzuweisen. Tut er dies trotz Erkennens oder Erkennenmüssens nicht, so gehen daraus resultierende Nachteile zu seinen Lasten.
Fragen und erbetene zusätzliche Auskünfte zu den Vergabeunterlagen sind bis zu dem in den Bewerbungsbedingungen unter Nr. 4.1 genannten Termin (Schluss des Frageforums) an die unter I.1) genannte Kontaktstelle zu richten.
Die Fragen und die Antworten werden in anonymisierter Form allen Bietern, die die Vergabeunterlagen angefordert haben, unaufgefordert an dem unter Nr. 4.1. der Bewerbungsbedingungen aufgeführten Datum per E-Mail zur Kenntnis gegeben. Im Rahmen der Anonymisierung behält sich der Auftraggeber Umformulierungen in der Fragestellung vor. Abweichend hiervon wird der Auftraggeber Auskünfte, die nur den fragenden Bieter betreffen, nur diesem mitteilen, soweit die Informationen für die anderen Bieter nicht relevant sind oder den Vertrauensschutz des fragenden Bieters verletzen. Ebenso wird der Auftraggeber unter Umständen Auskünfte schon vor dem unter Nr. 4.1 aufgeführten Datum versenden, wenn auf Grund der Art und des Inhalts der Frage/n eine unverzügliche Beantwortung geboten ist. Bei Fragen, die keine zusätzlichen Auskünfte im Sinne von § 12 EG Abs. 8 VOL/A darstellen, prüft der Auftraggeber im jeweiligen Einzelfall, ob er Antworten versendet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
02.05.2016 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
03.05.2016 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
29.07.2016 - 31.12.2017

Bindefrist:
30.06.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
03.05.2016 - 12:01

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Erklärungen gemäß § 6 EG Abs. 4 VOL/A und § 6 EG Abs. 5 + 6 VOL/A,
— Eigenerklärung zu Ausschlussgründen,
— Erklärung Auftragssperre,
— Erklärung Gesetzestreue.
Details siehe Vergabeunterlagen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Referenzen,
— Personalentwicklung,
— Liste privilegierter Nachunternehmer,
— Erklärung Nachunternehmer,
— Erklärung Bietergemeinschaft.
Details siehe Vergabeunterlagen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Ein Bieter gilt nur dann als leistungsfähig, wenn er in der Nutzwertanalyse zumindest ein Gesamtnutzwert von 300 Punkten des maximal erzielbaren Gesamtnutzwertes von 500 Punkten erreicht und
— zumindest ein Nutzwert von 150 Punkten des maximal erzielbaren Nutzwertes von 250 Punkten bei dem Bewertungskriterium Referenzen erreicht.

Technische Leistungsfähigkeit
— Unternehmensbeschreibung,
— Qualifikation des Personals,
— Anzahl Fachinformatiker.
Details siehe Vergabeunterlagen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Ein Bieter gilt nur dann als leistungsfähig, wenn er in der Nutzwertanalyse zumindest ein Gesamtnutzwert von 300 Punkten des maximal erzielbaren Gesamtnutzwertes von 500 Punkten erreicht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
02.06.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen