DTAD

Ausschreibung - Dachdeckerarbeiten in Korbach (ID:5348957)

Auftragsdaten
Titel:
Dachdeckerarbeiten
DTAD-ID:
5348957
Region:
34497 Korbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.08.2010
Frist Vergabeunterlagen:
13.08.2010
Frist Angebotsabgabe:
17.08.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Dachdeckarbeiten, Rohre, zugehörige Artikel, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Straßenmarkierungsarbeiten, Tischler-, Zimmererarbeiten, Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Schneeräumung, Winterdienst, Metall-, Stahlbauarbeiten, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Fenster, Türen, etc. aus Kunststoff, Bitumen, Asphalt, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung VOB/A

HAD-Referenz-Nr.:3444/4

Vergabenummer/Aktenzeichen:ask3444/4

a)Vergabestelle:

Offizielle Bezeichnung:Energie Waldeck-Frankenberg GmbH

Straße:Arolser Landstraße 27

Stadt/Ort:34497 Korbach

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Friedhelm Schmidt

Telefon:05631/50261-140

Fax:05631/50261-22

Mail:F.Schmidt@korbachmail.de

b)Art der Vergabe:Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c)Art des Auftrags:Dachdeckerarbeiten

d)Ausführungsort:Medebacher Landstraße 10, 34497 Korbach

NUTS-Code : DE736 Waldeck-Frankenberg

e)Art und Umfang der Leistung:01 Dachdeckerarbeiten

01.01 Dachfläche Sprungturm (ca. 12 m ?. OKT)

01.01.0001 Blitzschutzleitung aufnehmen

Blitzschutzleitung komplett aufnehmen und vom Dach

transportieren und zur freien Verwendung des AN

abfahren und entsorgen, evtl. anfallende

Deponiegeb?hren sind in die EP?s einzukalkulieren

80,000 m

01.01.0002 Abdeckung demontieren

Abdeckung aus Aluminium, Abwicklung ca. 350 mm,

komplett mit allem Zubehör demontieren und vom Dach

transportieren, sonst wie vor

65,000 m

01.01.0003 Randbohle ausbauen

Randbohle ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

65,000 m

01.01.0004 Anschluss aus Kunststoff- und Bitumenbahnen ausbauen

Anschluss aus Kunststoff und Bitumenbahnen, an Attika,

ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

65,000 m

01.01.0005 Aufstockelement ausbauen

Aufstockelement ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

3,000 St

01.01.0006 Dachablauf DN 100 ausbauen

Dachablauf DN 100, Abgang senkrecht/waagerecht,

ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

3,000 St

01.01.0007 Vorhandene Dachabdichtung aufnehmen

Vorhandene Dachabdichtung, einlagig, aus Kunststoff-

Dachbahnen (PVC), geklebt aufnehmen und vom Dach

transportieren, sonst wie vor

240,000 m2

01.01.0008 Vorhandene Wärmedämmung aufnehmen

Vorhandene Wärmedämmung, aus Polystyrol-Hartschaum,

D?mmschichtdicke 60 mm, Dämmschicht geklebt,

aufnehmen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

240,000 m2

01.01.0009 Vorhandene Dachabdichtung aufnehmen

Vorhandene Dachabdichtung, mehrlagig, aus bituminöser

Dachabdichtung, geklebt, aufnehmen und vom Dach

transportieren,

sonst wie vor

240,000 m2

01.01.0010 Vorhandene Wärmedämmung aufnehmen

Vorhandene Wärmedämmung, aus Polystyrol-Hartschaum,

D?mmschichtdicke 100 mm, Dämmschicht geklebt,

aufnehmen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

240,000 m2

01.01.0011 Vorhandene Dampfsperre aufnehmen

Vorhandene Dampfsperre, aus Bitumenbahnen,

geklebt, aufnehmen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

240,000 m2

01.01.0012 Trapezbleche aufnehmen

vorh. Unterlage des auszubauenden Dachaufbaus,

bestehend aus verzinkten Trapezblechen, aufnehmen,

vom Dach transportieren und entsorgen wie Pos.

01.01.0001 beschrieben

240,000 m2

01.01.0013 Fangnetze

Auffangnetze im Bereich der zu verlegenden Stahltrapezbleche

als Personen-Auffangnetze gemäß DIN

Dachbahnen (PVC), geklebt aufnehmen und vom Dach

3276, liefern, für die Dauer der Arbeiten vorhalten und nach

transportieren, sonst wie vor

500,000 m2

aufnehmen und vom Dach transportieren,

500,000 m2

sonst wie vor

D?mmschichtdicke 60 mm, Dämmschicht geklebt,

Vorhandene Wärmedämmung, aus Polystyrol-Hartschaum,

01.03.0012 Vorhandene Wärmedämmung aufnehmen

, mehrlagig, aus bituminöser Dachabdichtung, geklebt,

sonst wie vor

Vorhandene Wärmedämmung, aus Polystyrol-Hartschaum,

01.03.0014 Vorhandene Wärmedämmung aufnehmen

500,000 m2

Eindeckung der Dachfläche wieder demontieren.

aufnehmen und vom Dach transportieren,

01.03.0013 Vorhandene Dachabdichtung aufnehmen

Vorhandene Dachdichtung

D?mmschichtdicke 100 mm, Dämmschicht geklebt,

01.03.0015 Vorhandene Dampfsperre aufnehmen

geklebt, aufnehmen und vom Dach transportieren,

500,000 m2

sonst wie vor

240,000 m2

Vorhandene Dampfsperre, aus Bitumenbahnen,

aufnehmen und vom Dach transportieren,

500,000 m2

sonst wie vor

Auffangnetze im Bereich der zu verlegenden Stahltrapezbleche

01.03.0017 Fangnetze

500,000 m2

vorh. Unterlage des auszubauenden Dachaufbaus,

bestehend aus verzinkten Trapezblechen, aufnehmen,

01.01.0001 beschrieben

vom Dach transportieren und entsorgen wie Pos.

01.03.0016 Trapezbleche aufnehmen

als Personen-Auffangnetze gemäß DIN

im Farbton (RAL) nach Wahl des AG,

zugelassen für Schwimmbäder,

500,000 m2

01.03.0018 Tragschale aus Trapezblech KAS 160/250/1,25

bandbeschichtet, System 25 m/RSL,

Tragschale aus Stahltrapezblech, sendimirverzinkt,

Eindeckung der Dachfläche wieder demontieren.

01.01.0014 Tragschale aus Trapezblech KAS 160/250/1,25

3276, liefern, für die Dauer der Arbeiten vorhalten und nach

Fabrikat : Klöckner KAS 160/ 250/ 1,25 mm,

und befestigen auf Stahltr?gern, einschl. aller erf.

Dachfläche.

Soglasten in den Rand- und Eckbereichen

500,000 m2

nach DIN 1055, Blatt 4, zu beachten.

Bei der Befestigung der Trapezbleche sind die erhöhten

Tragschale aus Stahltrapezblech, sendimirverzinkt,

Befestigungsmaterialien, aufgemessen wird die belegte

Positivlage, o.gl.

liefern und gemäß Herstellervorschriften verlegen

Randversteifung in Spannrichtung der Stahltrapezbleche,

Stahlblech bandverzinkt, bandbeschichtet wie das

U-f?rmiges Schuhprofil, zweiteilig,

bandbeschichtet, System 25 m/RSL,

01.03.0020 Randversteifung

120,000 m

01.03.0019 Anschnitte

Einmessen der Trapezbleche.

Anschnitte der Trapezbleche herstellen, einschl.

Trapezblech,

01.03.0021 Randwinkel

der Trapezbleche, als Winkelblech,

zugelassen für Schwimmbäder,

Statisch nicht wirksamer Randwinkel zur Aufnahme

liefern und einbauen, einschl. aller Befestigungsmittel.

An-, Aus- und Schr?gschnitte, passend zu

75,000 m

den Tragschalen der Pos. vor.

Blechdicke / Zuschnitt gemäß Zulassung,

Stahlblech bandverzinkt, bandbeschichtet wie Stahltrapezbleche,

im Farbton (RAL) nach Wahl des AG,

Zuschnitt 450 mm, einmal gekantet, Stahlblech

Dachhaut als stat. nicht wirksamer Winkel,

aller An-, Aus- und Schr?gschnitte.

85,000 m

Randwinkel zur Aufnahme der Dämmung und der

01.03.0022 Randwinkel Dämmung

liefern und fachgerecht montieren, einschl. aller Befestigungsmittel,

Abmessungen ca. 300 x 1,0 mm, einmal gekantet,

verzinkt, bandbeschichtet wie Trapezblech,

120,000 m

01.03.0023 Zulage Gullyaussparungen

Zulage zu Pos. 01.03.0018 einschl.

Zuschnitt 650/ 950 mm, sonst wie vor beschrieben.

Anordnung eines Gullybleches mit runder Öffnung,

Gullyaussparungen bis DN 100 mm herstellen als

Fabrikat : Klöckner KAS 160/ 250/ 1,25 mm,

liefern und fachgerecht montieren, sonst wie vor

beschrieben.

4,000 St

der Bauleitung, einschl. aller Zuschläge, an

15,000 Std

01.03.0025 Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al 01 + G200 S5 (5 mm dick)

Positivlage, o.gl. liefern und gemäß Herstellervorschriften verlegen

Arbeiten an den Stahlblechen

Arbeiten auf Nachweis und auf besondere Anordnung

Facharbeiter für besondere bzw. unvorhersehbare

01.03.0024 Facharbeiterstunden

Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al 01 + G200 S5

hochzuf?hren und abzuschließen.

Luftdichtheitsschicht erfüllen soll, ist diese an

und befestigen auf Stahltr?gern, einschl. aller erf.

Wenn die Dampfsperre zusätzlich die Funktion einer

Abschlüssen und Durchdringungen bis Oberkante

mit Aluminiumverbund und Glasvlies 60 g/m?,

streifenweise kleben. Nähte und Stöße voll

muss gewährleistet sein. Dampfsperren sind an An- und

verschweißen. Die Funktion einer vorläufigen Abdichtung

(5mm dick)

?berdeckungen, An- und Abschlüssen und Durchdringungen

unterseitiger Butylklebemasse und abziehbarer

gelegeverst?rkter Aluminium-Duplexfolie mit

01.03.0026 Dampfsperre ROCKFOL SK

Kaltselbstklebende Dampfsperre und Luftsperre

damit gemäß Industriebaurichtlinie, bestehend aus

mit Brandschutzeigenschaften gemäß DIN 18234 und

330,000 m2

Befestigungsmaterialien, aufgemessen wird die belegte

dicht anzuschließen.

Schutzfolie, fachgerecht mit ca. 8 cm Überdeckung auf

nach DIN 4102 Teil 1

Heizwert: < = 11,600 KJ/m?

ROCKFOL SK

170,000 m2

Kein Fabrikatswechsel möglich

Fabrikat: Rockwool Dampfsperre

Dachfläche.

Brandschutz: geprüft nach DIN 18234

Trapezfolien verlegen.

Baustoffklasse: B1 - schwer entflammbar

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA, B1 nach DIN 4102

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 60 mm, mittlere Dicke

Ein Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist

130 mm mit 1% Gefälle, kleben. Enddicke 200 mm.

Bei der Befestigung der Trapezbleche sind die erhöhten

in Platten ohne Stufenfalz, unkaschiert, als

Polystyrol-Hartschaum, EPS 035 DAA dh,

EVENTUALPOSITION

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

01.03.0027 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

vorzulegen.

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

Abmessungen: b = 60 cm

Soglasten in den Rand- und Eckbereichen

verlegen.

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

EVENTUALPOSITION

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

01.03.0028 W?rmed?mmschicht

500,000 m2

25,000 m

Bitumenbahnen nach DIN EN 13707/DIN V 20000-201

in Platten mit Stufenfalz, einseitig kaschiert, mit

01.03.0029 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Polystyrol-Hartschaum, EPS 040/035 DAA dh,

B1 nach DIN 4102 in Verbindung mit Kaschierung B2

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

EVENTUALPOSITION

nach DIN 1055, Blatt 4, zu beachten.

mit Glasvlies oder Gasgelege, oberseitig besandet,

W?rmed?mmschicht, 2-lagig verlegt, aus mineralischem

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 160 mm,

nichtbrennbar A1 nach DIN 4102 Teil 1, als

Faserd?mmstoff DIN EN 13162, MW 040 DAA dm,

240,000 m2

01.03.0030 W?rmed?mmschicht aus mineralischem Faserd?mmstoff

100 mm dick, kleben.

500,000 m2

Enddicke 300 mm, mittlere Dicke 230 mm, mit 1% Gefälle,

kleben. Eine Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist

500,000 m2

01.03.0031 W?rmed?mmschicht

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

verlegen.

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

vorzulegen.

Abmessungen : b = 60 cm

EVENTUALPOSITION

Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

01.01.0015 Anschnitte

Kaltverklebung einer Kunststoff-Dachabdichtung.

abzieh- oder abfl?mmbarer Schutzfolie zur

bitumenhaltiger Haftgrundierung und

Steinwolle-Dachd?mmplatten mit oberseitiger, glasvliesverst?rkter,

01.03.0032 Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

25,000 m

W?rmeleitf?higkeitsgruppe: 040

Anschnitte der Trapezbleche herstellen, einschl.

01.03.0033 Voranstrich

EVENTUALPOSITION

500,000 m2

Erzeugnis: Rockwool Bondrock

dicht gestoßen fachgerecht verlegen und kleben.

Brandstoffklasse: B2 nach DIN 4102 Teil 1

Die Wärmedämmung auf der Gef?lled?mmung im Verband,

Anwendungstyp: WD

Untergrund: Kaschierlage der Dämmung.

01.03.0034 Einlagige Dachabdichtung

Erzeugnis: alwitra-Haftgrund SK-L

170,000 m2

Einmessen der Trapezbleche.

Verbrauch ca. 100 - 200 g/m?.

fachgerecht mit einer Lammfellrolle auftragen.

Synthesekautschuk, l?semittelhaltig, Farbe rot,

mit Selbstklebeschicht bestehend aus

Voranstrich für die Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen

Einlagige Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen,

nicht durch Weichmacher elastifiziert, mit

hochwertiger, durchgehend homogener Dichtschicht (keine

und nicht durch eine Einlage getrennt, bitumenfrei,

durchwurzelungsfest nach FLL,

diffusionsoffen ? < 20.000.

bitumenvertr?glich, d?mmstoffneutral,

unterschiedlichen Schichten - Ober- oder Unterschicht)

35,000 m

EVA-Terpolymer, mit außergewöhnlich hohem Anteil an

hochpolymeren Feststoffen (ca. 92%), weich elastisch,

Allgemeines, bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Prüfungen

dem FLL-Verfahren, Nachweis der herstellerbezogenen

neutrale europäische Pr?fanstalt (z.B. BBA).

Hersteller zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und 14001

Umweltmanagement validiert nach der

Qualitätssicherung:

Gebrauchserwartung von mind. 25 Jahre durch eine

Untersuchungsbericht der Durchwurzelungsfestigkeit nach

gem. DIN 16726 und U.E.A.t.c.-Richtlinie, Prüfung gem.

DIN 4102, Teil 1 B2 und T7 (Harte Bedachung),

EG-?ko-Audit-Verordnung.

befestigen (Saumbefestigung), einschl. homogener

Anzahl und Anordnung der nachweislich geeigneten

Befestigungselemente sind vom AN gem.

01.01.0016 Randversteifung

Nahtverbindung.

verlegen und im ?berdeckten Bahnrand mechanisch

bauaufsichtlich anerkannte Prüfstelle.

Nenndicke 2,5 mm, einschl. Polyestervlieskaschierung,

Farbe: hellgrau, nach Herstellervorschrift lose

Eigen- und Fremdüberwachung nach DIN 16726 durch

Flachdachrichtlinien 4.10 oder DIN 1065 Teil 4

01.03.0035 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor 01.01.0030

Erzeugnis: EVALON V Dachbahn oder gleichwertig

Herstellervorschrift einschl. aller Nebenarbeiten

einbauen.

500,000 m2

liefern und einschl. aller Befestigungsmittel nach

nachzuweisen.

Randversteifung in Spannrichtung der Stahltrapezbleche,

, jedoch an der Innenseite der Attika befestigt,

01.03.0036 W?rmed?mmschicht

befestigt, D?mmschichtdicke 50 mm.

01.03.0037 BFU 100 G

8,000 m2

W?rmed?mmschicht wie vor, jedoch auf der Attika

U-f?rmiges Schuhprofil, zweiteilig,

D?mmschichtdicke 100 mm.

14,000 m2

BFU 100 G, 5-fach verleimt, Dicke 25 mm,

befestigen.

Erhöhung der bestehenden Attika (Der Dachaufbau erhöht

sich) mit Brettschichtholz, b/h = ca. 20/14 cm,

01.03.0038 Erhöhung der Attika

Stahlblech bandverzinkt, bandbeschichtet wie das

46,000 m

korrosionsgesch?tzten Schrauben und Dübeln fachgerecht

Zuschnitt bis 400 mm, Ausführung 1-teilig, auf der

Attika aus BSH durch die Dämmung der Vorposition mit

herstellen auf vorh. Stb-Aufkantung, komplett einschl.

Dachrandabschlussprofil, mehrteilig,

rollenverformt, Nennh?he 250 mm, Stabl?nge 5000 mm,

Trapezblech,

Materialdicke der Profile 2,0 mm, bestehend aus

DIN 18339, aus Aluminium EN AW-5005A,

01.03.0039 Dachrandabschlussprofil

Angabe aufd?beln

1,500 m3

aller Zu- und Anschnitte und Befestigungsmittel nach

Blechdicke / Zuschnitt gemäß Zulassung,

Halteabstand 1,67 m.

Länge der Gelenk-Haltewinkel 175 mm

senkrecht montiert.

Aluminium EN AW-6060 flucht- und h?hengerecht sowie

winkelverstellbaren Halterungen/Sto?verbinder aus

Elastomerbahnen mit stufenlos höhen- und

Linienbefestigung der Dachabdichtung aus Kuststoffoder

spannungsfreien und materialgleichen Anschluss und zur

Abschluss-, Deckprofil und Anschlussbr?cke 100 zum

Befestigung mit korrosionsgesch?tzten Schrauben 6,0 mm

liefern und einbauen, einschl. aller Befestigungsmittel.

TAG 250

46,000 m

Erzeugnis: alwitra-Dachrandabschlussprofil

in Holzwerkstoffplatte.

Rechtwinklige Außen-Ecken mit eingeschwei?ten

3,000 St

zum Profil der Vorposition. Eckschenkll?nge 100/100 mm.

Sto?verbindern und Halterungen montieren, als Zulage

01.03.0040 Rechtwinklige Außen-Ecken

An-, Aus- und Schr?gschnitte, passend zu

Sonder- Innen / Außen-Ecken zum Profil der Vorposition

Sto?verbindern und Halterungen montieren, als Zulage.

Alle Sichtfl?chen mit einem witterungsbest?ndigen,

Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil wie folgt:

01.03.0042 Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil

2,000 St

Winkel nach Aufmaß vor Ort einschl. eingeschwei?ten

01.03.0041 Sonder- Innen-/ Au?enecken

den Tragschalen der Pos. vor.

01.03.0043 Kunststoffbeschichtung für Ecken

46,000 m

Erzeugnis: alwitra-Kunststoffbeschichtung

vorsehen.

und im Tauschverfahren mit einer Gelbchromatierung

beschichtenden Werkteile nach DIN 50939 vorbehandeln

aliphatischen PUR-2-Komponenten-Na?lack,

in einer vollautomatischen Anlage beschichten. Die zu

Farbton nach RAL 7016, Schichtdicke mindestens 35 ?m,

35,000 m

Kunststoffbeschichtung für Ecken

5,000 St

01.03.0044 Attikaabdichtung und Linienbefestigung

Verbundblechwinkel, Abmessung 5x15 cm, 1 Kantung,

Zuschnitt aus dem Material der Dachbahn, auf der Attika

bis zur Außenkante und im senkrechten Bereich nach

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

Die an der Attika 5 cm hochgef?hrte Dachbahn mit einem

zum Profil der Vorposition, wie vor, als Zulage

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

3,000 m

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

01.03.0045 Attikaausbildung

EVALON-Verbundsblech

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

Herstellervorschrift kleben und mit dem Verbundsblech

und der Dachabdichtung verschweißen.

Zuschnittsbreite: ca. 66 cm.

01.01.0017 Randwinkel

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

20,000 m

01.03.0046 Attikaausbildung

Zuschnittsbreite insges. ca. 66 - 90 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

EVALON-Verbundsblech

Zuschnittsbreite insges. ca. 90 cm.

Statisch nicht wirksamer Randwinkel zur Aufnahme

01.03.0047 Anschlussbahn einschl. Eckformteilen

und in Farbe der Dachabdichtung, 25 cm breit, auf dem

so fassen, dass diese auf ganzer Länge sicher gegen

Winddruck und -sof gehalten ist, aber seitlich und zum

Profilkopf auslegen und beim Aufrasten des Deckprofils

Anschlussbahn einschl. Eckformteilen aus dem Material

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

23,000 m

EVALON-Verbundsblech

der Trapezbleche, als Winkelblech,

Die am aufgehenden Bauteil 5 cm hochgef?hrte Dachbahn

herstellen:

Wandanschluss an aufgehende Bauteile wie folgt

01.03.0048 Wandanschluss

46,000 m

EVALON-Eckformteile

Erzeugnis: EVALON-Anschlussbahn

mit der Dachabdichtung verschweißen.

Dach hin leicht beweglich bleibt. Die Anschlussbahnen

Stahlblech bandverzinkt, bandbeschichtet wie Stahltrapezbleche,

Übergang zum aufgehenden Bauteil fachgerecht einbauen.

Verbundblech Z-Winkel, Abw. 200 mm 2 Kantungen als

befestigen.

Kantholz, 6/10 cm, oberhalb in die Dämmung einlegen und

aufgehenden Bauteil befestigen.

oberseitig kaschiert, besandet, senkrecht am

Wärmedämmung der Fl?chenposition in Dicke von 100 mm,

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

mit einem Verbundblechwinkel 5 x 15 cm, 1 x gekantet

Ein 33 cm breiter Zuschnitt aus dem Material der

Abmessungen ca. 300 x 1,0 mm, einmal gekantet,

und am aufgehenden Bauteil fachgerecht verkleben.

Dachabdichtung mit der Dachbahn homogen verschweißen

warmausgeh?rtetem Aluminium, EN AW-6060, in ca. 15 cm

Mit einem Wandanschlussprofil für nicht genutzte

Abstand von der Dachabdichtung auf der Anschlussbahn in

korrosiongesch?tzten Schrauben und Dübeln im Abstand

Die Fuge zwischen Profil und aufgehendem Bauteil,

e < = 20 cm befestigen.

das aufgehende Bauteil aus Holz mit

Dachfläche, Höhe >= 5 cm, aus gepresstem,

liefern und fachgerecht montieren, einschl. aller Befestigungsmittel, aller An-,

witterungsbest?ndigem Fugendichtstoff entspr. DIN 18540

Erzeugnis: alwitra-Wandanschlussprofil FP 60

einschl. alwitra -Haftgrund SK-L

01.03.0049 Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

50,000 m

EVALON-Verbundsblech

EVALON VSKA-Anschlussbahn

abdichten.

i.M. ca. 10/10 mm dick, mit dauerelastischem,

01.03.0050 Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

4,000 St

vorzulegen.

Der Entw?sserungsnachweis ist bei Angebotsabgabe

senkrecht, DN 125 o.gl.

1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis nach DIN

anschließen, z.B. alwitra-System-Gully, 1-teilig,

Aus- und Schr?gschnitte.

nach DIN 1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

anschließen,

Der Entw?sserungsnachweis ist bei Angebotsabgabe

4,000 St

01.03.0051 Strangentl?fter

vorzulegen.

z.B. alwitra Wasserspeier SF, 1-teilig 100 x 300 o.gl.

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

70,000 m

und den Anschlusskragen mit der Dachabdichtung nach

- Lüfter-Unterteil DN 125, aus PUR-Integralschaum mit

EVALON-Anschlusskragen,

EVALON-Dichtring im Anschwei?flansch und

- Lüfter-Oberteil DN 125, aus PVC-Rohr,

für D?mmstoffdicken bis 200 mm, bestehend aus

Strangentl?fter für nicht bel?ftete Dächer, zweiteilig,

eingesch?umten PE-Rohr und Klebeflansch zum Anschluss

einbauen, die Dampf-Windsperre luftdicht anschließen

von Dampf-/Windsperren

01.03.0052 Bohlenkranz für Lichtkuppelnenngr??e

Innenma? 150/150 cm, DIN 4074, Holzschutz DIN 68800-3,

angepasst, Breite 12 cm, mehrlagig, einschließlich der

Befestigungsmittel umlaufend an der Dach?ffnung exakt

Querschnitt der Bohlen: Dicke der Gef?lled?mmung

Bohlenkranz für Lichtkuppelnenngr??e

Herstellervorschrift verschweißen.

5,000 St

Erzeugnis: alwitra-Strangentl?fter, zweiteilig o.glw.

01.01.0018 Randwinkel Dämmung

01.03.0054 Lichtkuppel

1,000 St

100/100, lichtes Innenma?

Bohlenkranz wie vor, jedoch für Lichtkuppelnenngr??e

01.03.0053 Bohlenkranz

3,000 St

(Windlasten).

rechtwinklig befestigen unter Beachtung der DIN 1055

Randwinkel zur Aufnahme der Dämmung und der

Lichtkuppel bestehend aus:

mit eingesch?umtem Anschlussstreifen aus EVALON,

Nenngröße 150/150 cm, Höhe 24 cm,

Wärmedurchgangskoeffizient U < = 1,43 W/m?K

- Aufsatzkranz w?rmeged?mmt aus PU-Integralschaum,

- Lichtkuppel mit Verbundrahmen (PUR) zweischalig aus

Wärmedurchgangskoeffizient Ug = 1,50 W/m?K

montieren und nach Herstellervorschrift an die

lichtdurchlässig, opal-weiß

Acrylglas (PMMA) einschl. W?rmed?mmplatte

Dachhaut als stat. nicht wirksamer Winkel,

Abdichtung anschließen.

Erzeugnis: alwitra-Lichtkuppel mit Standardkranz

3,000 St

01.03.0055 Aufstellvorrichtung

Erzeugnis: alwitra-Motor?ffner

als Zulage.

zum Lüften, mit Motor?ffner werkseitig vormontiert,

Aufstellvorrichtung für Lichtkuppel Nenngröße 150/150,

EVALON- Anschlussbahn

Zuschnitt 450 mm, einmal gekantet, Stahlblech

Lichtkuppel bestehend aus:

Acrylglas (PMMA) einschl. W?rmed?mmplatte

- Lichtkuppel mit Verbundrahmen (PUR) zweischalig aus

Nenngröße 100/100 cm, Höhe 24 cm,

mit eingesch?umtem Anschlussstreifen aus EVALON,

Wärmedurchgangskoeffizient U < = 1,43 W/m?K

- Aufsatzkranz w?rmeged?mmt aus PU-Integralschaum,

01.03.0056 Lichtkuppel

3,000 St

verzinkt, bandbeschichtet wie Trapezblech,

Wärmedurchgangskoeffizient Ug = 1,50 W/m?K

lichtdurchlässig, opal-weiß, als Treppenhausanlage

montieren und nach Herstellervorschrift an die

Erzeugnis: alwitra-Lichtkuppel mit Standardkranz

1,000 St

01.03.0057 Aufstellvorrichtung Nenngröße 100/100

EVALON- Anschlussbahn, Alwitra-NRA Typ 24 o.glw.

Abdichtung anschließen.

(Rauchabzug)

liefern und fachgerecht montieren, sonst wie vor

Rauchmelder.

elektr. Endabschaltung, 500 mm Hub, Hubkraft 550 N.

Bedienungsschalter für Motor?ffner

01.03.0058 Bedienungsschalter für Motor?ffner

1,000 St

Erzeugnis: alwitra-Motor?ffner, Getriebemotor 24 DC mit

werkseitig vormontiert, als Zulage.Steuerzentrale,

Aufstellvorrichtung für Lichtkuppel Nenngröße 100/100

der Pos. 01.03.0056 zum Lüften mit Motor?ffner

beschrieben.

01.03.0060 Facharbeiter-Stunden

2,000 St

Ausl?setaster für Motor?ffner, Ausführung AP wie vor

Die Montage und der Elektroanschluss erfolgen bauseits.

Erzeugnis: alwitra-Bedienungsschalter

1,000 St

01.03.0059 Ausl?setaster für Motor?ffner

Ausführung: AP, liefern.

70,000 m

20,000 Std

01.03.0061 Wartung der Dachfl?chen

oberhalb der statisch zulässigen Schneelast von 75 kg/m?

5 Wintern die Dachfl?chen eigenverantwortlich zu

Der Auftragnehmer verpflichtet sich über die Dauer von

Wartung der Dachfl?chen in Form der Schneeräumung

für Dachdeckerarbeiten

Facharbeiter-Stunden für Arbeiten im Nachweis,

nur auf besondere Anordnung, einschl. aller Zuschläge,

kontrollieren und bei eine Mehrbelastung bzw

Einheitspreise einzukalkulieren.

entsorgen, anfallende Deponiegeb?hren sind in die

transportieren und zur freien Verwendung des AN abfahren und

Blitzschutzleitung komplett aufnehmen, vom Dach

01.04.0001 Blitzschutzleitung komplett aufnehmen, vom Dach

01.04 Stahlbetondachfl?chen (ca. bis 6,5 m ?. OKT)

1,000 St.

Schneeanhäufung die betreffenden Teilflächen zu räumen

01.01.0019 Zulage Gullyaussparungen

Abdeckung aus Aluminium, 4x gekantet, Zuschnitt ca. 35 cm,

01.04.0003 Abdeckung aus Aluminium, 4x gekantet, Zuschnitt ca. 35 cm,

170,000 m2

01.04.0001 beschrieben

aufnehmen, vom Dach transportieren und entsorgen wie Pos.

Vorhandene Schüttung aus Kies, Schütthöhe ca. 4 cm,

01.04.0002 Vorhandene Schüttung aus Kies, Schütthöhe ca. 4 cm,

60,000 m

Gullyaussparungen bis DN 100 mm herstellen als

komplett einschl. Zubehör wie Halter, Sto?verbinder,

25,000 m

sonst wie vor

Aufkantungen, Endkappen etc. demontieren.

01.04.0004 Anschluss aus Bitumenbahnen, an Attika

ausbauen und vom Dach transportieren, sonst wie vor.

25,000 m

Anschluss aus Bitumenbahnen, an Attika,

Zulage zu Pos. 01.01.0014 einschl.

01.04.0005 Wandanschluss mit Bitumenbahnen und Alu-Profil ausbauen

Wandanschluss mit Bitumenbahnen und Alu-Profil ausbauen

60,000 m

01.04.0006 Dachablauf DN 100, Abgang senkrecht, ausbauen und vom

4,000 St

Dach transportieren, sonst wie vor.

Dachablauf DN 100, Abgang senkrecht, ausbauen und vom

und vom Dach transportieren, sonst wie vor.

Anordnung eines Gullybleches mit runder Öffnung,

vor.

bis ca. 15 cm über OK Dachbelag abschneiden.

Vorhandener Strangentl?fter, aus PVC,

01.04.0008 Vorhandener Strangentl?fter, aus PVC,

4,000 St

125/125 cm, ausbauen und vom Dach transportieren, sonst wie

01.04.0007 Lichtkuppel komplett einschl. Aufsatzkranz, Nenngröße

Lichtkuppel komplett einschl. Aufsatzkranz, Nenngröße

EVENTUALPOSITION

Zuschnitt 650/ 950 mm, sonst wie vor beschrieben.

Den Schrott vom Dach transportieren, sonst wie vor.

Vorhandener Dachaufbau bestehend aus mehrlagiger

komplett bis auf die Tragkonstruktion aufnehmen

170,000 m2

und vom Dach transportieren, sonst wie vor.

Bitumenabdichtung, 12 - 16 cm Dämmung und bit. Dampfsperre

01.04.0009 Vorhandener Dachaufbau bestehend aus mehrlagiger

4,000 St

4,000 St

170,000 m2

01.04.0011 Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al + V 60 S 4

mit Aluminiumverbund und Glasvlies 60 g/m?,

streifenweise kleben. Nähte und Stöße voll

Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al + V 60 S 4

einschl. Bitumenvoranstrich od. Bitumenhaftgrund.

01.04.0010 Vorhandene Dachfläche scharf abfegen, Schutt vom Dach

Vorhandene Dachfläche scharf abfegen, Schutt vom

Dach transportieren und für den Neuaufbau vorbereiten,

360,000 m2

dicht anzuschließen.

Abschlüssen und Durchdringungen bis Oberkante

hochzuf?hren und abzuschließen.

Wenn die Dampfsperre zusätzlich die Funktion einer

?berdeckungen, An- und Abschlüssen und Durchdringungen

Luftdichtheitsschicht erfüllen soll, ist diese an

muss gewährleistet sein. Dampfsperren sind an An- und

verschweißen. Die Funktion einer vorläufigen Abdichtung

01.01.0020 Facharbeiterstunden

dampfdicht anzuschließen bzw. hochzuf?hren.

von Durchbr?chen und Anschlüssen ist die Dampfsperre

Nähte und Stöße durch Andrücken verkleben. Im Bereich

durch Abziehen der unterseitigen Folie aufkleben.

sd >= 1,500m, oberseitig klebefreundliche Oberfläche,

nach DIN EN 13970, mit Aluminium-Verbundtr?ger,

Kaltselbstklebende Elastomerbitumen-Dampfsperre

01.04.0012 Kaltselbstklebende Elastomerbitumen-Dampfsperre

EVENTUALPOSITION

360,000 m2

Facharbeiter für besondere bzw. unvorhersehbare

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Polystyrol-Hartschaum, EPS 035 DAA dh,

01.04.0013 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA, B1 nach DIN 4102

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 60 mm, mittlere Dicke

vorzulegen.

Ein Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist

130 mm mit 2% Gefälle, kleben.

in Platten ohne Stufenfalz, unkaschiert, als

Arbeiten auf Nachweis und auf besondere Anordnung

360,000 m2

01.04.0014 W?rmed?mmschicht

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

15,000 m

Abmessungen: b = 60 cm

verlegen.

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

der Bauleitung, einschl. aller Zuschläge, an

360,000 m2

100 mm dick, kleben.

mit Glasvlies oder Gasgelege, oberseitig besandet,

Bitumenbahnen nach DIN EN 13707/DIN V 20000-201

in Platten mit Stufenfalz, einseitig kaschiert, mit

B1 nach DIN 4102 in Verbindung mit Kaschierung B2

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

01.04.0015 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

Polystyrol-Hartschaum, EPS 040/035 DAA dh,

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Arbeiten an den Stahlblechen

01.04.0016 W?rmed?mmschicht aus mineralischem Faserd?mmstoff

Faserd?mmstoff DIN EN 13162, MW 040 DAA dm,

nichtbrennbar A1 nach DIN 4102 Teil 1, als

mittlere Dicke130 mm, mit 1% Gefälle, kleben. Eine

Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist vorzulegen.

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 60 mm,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

W?rmed?mmschicht, 2-lagig verlegt, aus mineralischem

EVENTUALPOSITION

10,000 Std

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

15,000 m

Abmessungen : b = 60 cm

verlegen.

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

01.04.0017 W?rmed?mmschicht

360,000 m2

EVENTUALPOSITION

EVENTUALPOSITION

01.04.0018 Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

Steinwolle-Dachd?mmplatten mit oberseitiger, glasvliesverst?rkter,

abzieh- oder abfl?mmbarer Schutzfolie zur

W?rmeleitf?higkeitsgruppe: 040

Brandstoffklasse: B2 nach DIN 4102 Teil 1

Kaltverklebung einer Kunststoff-Dachabdichtung.

bitumenhaltiger Haftgrundierung und

Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

01.01.0021 Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al 01 + G200 S5 (5 mm dick)

360,000 m2

01.04.0019 Voranstrich

mit Selbstklebeschicht bestehend aus

Synthesekautschuk, l?semittelhaltig, Farbe rot,

Voranstrich für die Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen

Erzeugnis: Rockwool Bondrock

Anwendungstyp: WD

dicht gestoßen fachgerecht verlegen und kleben.

Die Wärmedämmung auf der Gef?lled?mmung im Verband,

Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al 01 + G200 S5

360,000 m2

Erzeugnis: alwitra-Haftgrund SK-L

Untergrund: Kaschierlage der Dämmung.

Verbrauch ca. 100 - 200 g/m?.

fachgerecht mit einer Lammfellrolle auftragen.

hochpolymeren Feststoffen (ca. 92%), weich elastisch,

EVA-Terpolymer, mit außergewöhnlich hohem Anteil an

Einlagige Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen,

01.04.0020 Einlagige Dachabdichtung

(5mm dick)

nicht durch Weichmacher elastifiziert, mit

hochwertiger, durchgehend homogener Dichtschicht (keine

und nicht durch eine Einlage getrennt, bitumenfrei,

widerstandsfähig gegen Flugfeuer und strahlende Wärme

DIN EN 13501-1,

Baustoffklasse B2 nach DIN 4102-1 bzw. Klasse E nach

diffusionsoffen ? < 20.000.

durchwurzelungsfest nach FLL,

bitumenvertr?glich, d?mmstoffneutral,

unterschiedlichen Schichten - Ober- oder Unterschicht)

mit Aluminiumverbund und Glasvlies 60 g/m?,streifenweise kleben.

Farbe: hellgrau

Selbstklebeschicht

Dicke: 1,2 mm Dichtschicht+ Kaschierung +

Hersteller zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und 14001

TÜV-Zertifizierung(TÜV-Siegel).

CE-Zertifizierung (FPC.Zertifikat)

Qualitätssicherung:

mit CE-Kennzeichnung nach DIN EN 13956.

(harte Bedachung) nach DIN 4102-7 bzw. DIN V ENV 1187

in der ausgeschriebenen Bauart,

Nähte und Stöße voll verschweißen. Die Funktion einer vorläufigen

fachgerecht und nach Herstellervorschrift kleben,

einschl. homogener Nahtverbindung.

liefern und einschl. aller Befestigungsmittel nach

einbauen.

W?rmed?mmschicht wie vor, jedoch an der Innenseite der

01.04.0021 W?rmed?mmschicht

360,000 m2

Herstellervorschrift einschl. aller Nebenarbeiten

Erzeugnis: EVALON VSK-Dachbahn

Abdichtung muss gewährleistet sein. Dampfsperren sind an An- und

01.04.0022 W?rmed?mmschicht

befestigt, D?mmschichtdicke 50 mm.

BFU 100 G, 5-fach verleimt, Dicke 25 mm,

01.04.0023 BFU 100 G

25,000 m2

W?rmed?mmschicht wie vor, jedoch auf der Attika

Attika befestigt, D?mmschichtdicke 100 mm.

30,000 m2

Abschlüssen und Durchdringungen bis Oberkante

Zuschnitt bis 400 mm, Ausführung 1-teilig, auf der

Attika aus BSH durch die Dämmung der Vorposition mit

befestigen.

Erhöhung der bestehenden Attika (Der Dachaufbau erhöht

herstellen auf vorh. Stb-Aufkantung, komplett einschl.

sich) mit Brettschichtholz, b/h = ca. 20/14 cm,

01.04.0024 Erhöhung der bestehenden Attika

80,000 m

korrosionsgesch?tzten Schrauben und Dübeln fachgerecht

hochzuf?hren und abzuschließen.

Dachrandabschlussprofil, mehrteilig,

rollenverformt, Nennh?he 250 mm, Stabl?nge 5000 mm,

Abschluss-, Deckprofil und Anschlussbr?cke 100 zum

Materialdicke der Profile 2,0 mm, bestehend aus

DIN 18339, aus Aluminium EN AW-5005A,

01.04.0025 Dachrandabschlussprofil

0,800 m3

aller Zu- und Anschnitte und Befestigungsmittel nach

Angabe aufd?beln

Wenn die Dampfsperre zusätzlich die Funktion einer

Halteabstand 1,67 m.

in Holzwerkstoffplatte.

Befestigung mit korrosionsgesch?tzten Schrauben 6,0 mm

Länge der Gelenk-Haltewinkel 175 mm

Linienbefestigung der Dachabdichtung aus Kuststoffoder

winkelverstellbaren Halterungen/Sto?verbinder aus

Aluminium EN AW-6060 flucht- und h?hengerecht sowie

senkrecht montiert.

Elastomerbahnen mit stufenlos höhen- und

spannungsfreien und materialgleichen Anschluss und zur

Luftdichtheitsschicht erfüllen soll, ist diese an

4,000 St

zum Profil der Vorposition. Eckschenkll?nge 100/100 mm.

Sto?verbindern und Halterungen montieren, als Zulage

Rechtwinklige Außen-Ecken mit eingeschwei?ten

01.04.0026 Rechtwinklige Außen-Ecken

80,000 m

TAG 250

Erzeugnis: alwitra-Dachrandabschlussprofil

?berdeckungen, An- und Abschlüssen und Durchdringungen

01.04.0027 Sonder- Innen-/ Au?enecken

Sto?verbindern und Halterungen montieren, als Zulage.

1,000 St

Winkel nach Aufmaß vor Ort einschl. eingeschwei?ten

Sonder- Innen / Außen-Ecken zum Profil der Vorposition

Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil wie folgt:

aliphatischen PUR-2-Komponenten-Na?lack,

Alle Sichtfl?chen mit einem witterungsbest?ndigen,

01.04.0028 Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil

dicht anzuschließen.

Farbton nach RAL 7016, Schichtdicke mindestens 35 ?m,

in einer vollautomatischen Anlage beschichten. Die zu

und im Tauschverfahren mit einer Gelbchromatierung

Erzeugnis: alwitra-Kunststoffbeschichtung

Kunststoffbeschichtung für Ecken

01.04.0029 Kunststoffbeschichtung für Ecken

80,000 m

vorsehen.

beschichtenden Werkteile nach DIN 50939 vorbehandeln

160,000 m2

01.04.0030 Attikaabdichtung und Linienbefestigung

Herstellervorschrift kleben und mit dem Verbundsblech

bis zur Außenkante und im senkrechten Bereich nach

Zuschnitt aus dem Material der Dachbahn, auf der Attika

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

Verbundblechwinkel, Abmessung 5x15 cm, 1 Kantung,

Die an der Attika 5 cm hochgef?hrte Dachbahn mit einem

zum Profil der Vorposition, wie vor, als Zulage

5,000 St

und der Dachabdichtung verschweißen.

Zuschnittsbreite: ca. 66 cm.

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

30,000 m

01.04.0031 Attikaausbildung

Zuschnittsbreite insges. ca. 90 cm.

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

EVALON-Verbundsblech

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

EVENTUALPOSITION

30,000 m

01.04.0032 Attikaausbildung

Zuschnittsbreite insges. ca. 66 - 90 cm.

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

EVALON-Verbundsblech

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

01.01.0022 Dampfsperre ROCKFOL SK

Dach hin leicht beweglich bleibt. Die Anschlussbahnen

Winddruck und -sof gehalten ist, aber seitlich und zum

so fassen, dass diese auf ganzer Länge sicher gegen

Profilkopf auslegen und beim Aufrasten des Deckprofils

20,000 m

01.04.0033 Anschlussbahn einschl. Eckformteilen

und in Farbe der Dachabdichtung, 25 cm breit, auf dem

Anschlussbahn einschl. Eckformteilen aus dem Material

EVALON-Verbundsblech

Kaltselbstklebende Dampfsperre und Luftsperre

80,000 m

01.04.0034 Wandanschluss

herstellen:

mit einem Verbundblechwinkel 5 x 15 cm, 1 x gekantet

Die am aufgehenden Bauteil 5 cm hochgef?hrte Dachbahn

Wandanschluss an aufgehende Bauteile wie folgt

EVALON-Eckformteile

mit der Dachabdichtung verschweißen.

Erzeugnis: EVALON-Anschlussbahn

mit Brandschutzeigenschaften gemäß DIN 18234 und

aufgehenden Bauteil befestigen.

oberseitig kaschiert, besandet, senkrecht am

Wärmedämmung der Fl?chenposition in Dicke von 100 mm,

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

Dachabdichtung mit der Dachbahn homogen verschweißen

Ein 33 cm breiter Zuschnitt aus dem Material der

Übergang zum aufgehenden Bauteil fachgerecht einbauen.

Verbundblech Z-Winkel, Abw. 200 mm 2 Kantungen als

befestigen.

Kantholz, 6/10 cm, oberhalb in die Dämmung einlegen und

damit gemäß Industriebaurichtlinie, bestehend aus

Mit einem Wandanschlussprofil für nicht genutzte

i.M. ca. 10/10 mm dick, mit dauerelastischem,

Die Fuge zwischen Profil und aufgehendem Bauteil,

e <= 20 cm befestigen.

korrosiongesch?tzten Schrauben und Dübeln im Abstand

das aufgehende Bauteil aus Holz mit

Abstand von der Dachabdichtung auf der Anschlussbahn in

warmausgeh?rtetem Aluminium, EN AW-6060, in ca. 15 cm

Dachfläche, Höhe >= 5 cm, aus gepresstem,

und am aufgehenden Bauteil fachgerecht verkleben.

gelegeverst?rkter Aluminium-Duplexfolie mit

Erzeugnis: alwitra-Wandanschlussprofil FP 60

abdichten.

witterungsbest?ndigem Fugendichtstoff entspr. DIN 18540

EVALON VSKA-Anschlussbahn

EVALON-Verbundsblech

Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis nach DIN

01.04.0035 Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

70,000 m

einschl. alwitra -Haftgrund SK-L

unterseitiger Butylklebemasse und abziehbarer

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

senkrecht, DN 125 o.gl.

vorzulegen.

Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

01.04.0036 Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

6,000 St

Der Entw?sserungsnachweis ist bei Angebotsabgabe

anschließen, z.B. alwitra-System-Gully, 1-teilig,

1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

Schutzfolie, fachgerecht mit ca. 8 cm Überdeckung auf

Strangentl?fter für nicht bel?ftete Dächer, zweiteilig,

01.04.0037 Strangentl?fter

6,000 St

vorzulegen.

Der Entw?sserungsnachweis ist bei Angebotsabgabe

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

anschließen,

nach DIN 1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

z.B. alwitra Wasserspeier SF, 1-teilig 100 x 300 o.gl.

Trapezfolien verlegen.

- Lüfter-Oberteil DN 125, aus PVC-Rohr,

EVALON-Anschlusskragen,

eingesch?umten PE-Rohr und Klebeflansch zum Anschluss

einbauen, die Dampf-Windsperre luftdicht anschließen

Herstellervorschrift verschweißen.

und den Anschlusskragen mit der Dachabdichtung nach

von Dampf-/Windsperren

- Lüfter-Unterteil DN 125, aus PUR-Integralschaum mit

EVALON-Dichtring im Anschwei?flansch und

für D?mmstoffdicken bis 200 mm, bestehend aus

Baustoffklasse: B1 - schwer entflammbar

Schwei?bahn mit Glasgewebeeinlage 200 g/m?, 4 mm dick,

einem Kalt-Bitumen-Voranstrich, 0,3 kg/m?, z.B.

320,000 m2

Bitumen-Schwei?bahn G 200 S4 o.glw.

liefern und verlegen, Nähte verschweißen, einschl.

Notabdichtung einer Stb-Decke mit einer Lage Bitumen-

Erzeugnis: alwitra-Strangentl?fter, zweiteilig o.glw.

6,000 St

01.04.0038 Notabdichtung

nach DIN 4102 Teil 1

Facharbeiter-Stunden für Arbeiten im Nachweis, nur auf

besondere Anordnung, einschl. aller Zuschläge

f)Unterteilung in Lose:nein

h)Ausführungsfrist:

Ende : 03.12.2010

Beginn : 30.08.2010

g)

15,000 Std

01.04.0039 Facharbeiter

Brandschutz: geprüft nach DIN 18234

l)Ort der Angebotsabgabe:

k)Ablauf der Angebotsfrist: 17.08.2010 11:30 Uhr

Mail-Adresse zu benennen, an welche die Unterlagen versandt werden können.

elektronisch zur Verfügung gestellt. Bei Anforderung der Unterlagen ist eine E-

j)Kosten der Verdingungsunterlagen:Die Vergabeunterlagen werden kostenfrei

Frist für die Anforderung der Verdingungsunterlagen:13.08.2010

siehe unter a)

bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

i)Anforderung der Verdingungsunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich

Offizielle Bezeichnung:Ax, Schneider & Kollegen

Heizwert: < = 11,600 KJ/m?

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. jur. Thomas Ax

Stadt/Ort:69151 Neckargem?nd

Straße:Peter-Schnellbach-Straße 1

Telefon:06223/8658-0

Mail:hallenbad.korbach@vergman.de

n)Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein:Bieter und ihre

m)Das Angebot ist abzufassen in:Deutsch

digitale Adresse(URL):http://www.ax-schneider-gruppe.de

Fax:06223/8658-50

Fabrikat: Rockwool Dampfsperre

Bevollmächtigten

Ort:Ax, Schneider & Kollegen, Peter-Schnellbach-Str. 1, 69151 Neckargem?nd

v.H. der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme mindestens 25.000,

r)

q)Zahlungsbedingungen:siehe Vergabeunterlagen

Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge.

Die für M?ngelanspr?che zu leistende Sicherheit betr?gt 3 v.H. der

00 ? ohne Umsatzsteuer betr?gt.

p)Sicherheitsleistungen:Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in Höhe von 5

o)Angebotseröffnung:17.08.2010 11:30 Uhr

ROCKFOL SK

- Freistellungsbescheinigung gem. ? 48 EStG

Folgende sonstige Nachweise/Angaben sind mit dem Angebot vorzulegen:

zuständiger Stellen zu bestätigen.

Auf Verlangen sind die Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen

Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 "Eigenerklärungen zur Eignung" vorzulegen.

Nicht pr?qualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem

s)Eignungsnachweise:Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die

(Pr?qualifikationsverzeichnis) geführt werden.

Liste des Vereins für die Pr?qualifikation von Bauunternehmen

Kein Fabrikatswechsel möglich

- Referenzliste mit Ausführungsort, dem Bauherrn sowie den bauleitenden

t)Zuschlags- und Bindefrist:30.08.2010

v)Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

34117 Kassel

nachr. HAD-Ref. : 3444/4

nachr. V-Nr/AKZ : ask3444/4

Nachprüfungsstelle: Regierungspräsidium Kassel, Dr.-Fritz-Hoch-Haus, Steinweg 6,

u)Nebenangebote:Nebenangebote sind nicht zugelassen

Architekten

80,000 m2

Tag der Veröffentlichung in der HAD:02.08.2010

EVENTUALPOSITION

01.01.0023 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Polystyrol-Hartschaum, EPS 035 DAA dh,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA, B1 nach DIN 4102

in Platten ohne Stufenfalz, unkaschiert, als

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 60 mm, mittlere Dicke

130 mm mit 1% Gefälle, kleben. Enddicke 200 mm.

Ein Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist vorzulegen.

EVENTUALPOSITION

01.01.0024 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

verlegen.

Abmessungen: b = 60 cm

18,000 m

EVENTUALPOSITION

01.01.0025 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Polystyrol-Hartschaum, EPS 040/035 DAA dh,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

B1 nach DIN 4102 in Verbindung mit Kaschierung B2

in Platten mit Stufenfalz, einseitig kaschiert, mit

Bitumenbahnen nach DIN EN 13707/DIN V 20000-201

mit Glasvlies oder Gasgelege, oberseitig besandet,

100 mm dick, kleben.

240,000 m2

01.01.0026 W?rmed?mmschicht aus mineralischem Faserd?mmstoff

W?rmed?mmschicht, 2-lagig verlegt, aus mineralischem

Faserd?mmstoff DIN EN 13162, MW 040 DAA dm,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

nichtbrennbar A1 nach DIN 4102 Teil 1, als

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 160 mm,

Enddicke 300 mm, mittlere Dicke 230 mm, mit 1% Gefälle,

kleben. Ein Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist

vorzulegen.

240,000 m2

01.01.0027 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

verlegen.

Abmessungen : b = 60 cm

18,000 m

EVENTUALPOSITION

01.01.0028 Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

Steinwolle-Dachd?mmplatten mit oberseitiger, glasvliesverst?rkter,

bitumenhaltiger Haftgrundierung und

abzieh- oder abfl?mmbarer Schutzfolie zur

Kaltverklebung einer Kunststoff-Dachabdichtung.

W?rmeleitf?higkeitsgruppe: 040

Brandstoffklasse: B2 nach DIN 4102 Teil 1

Anwendungstyp: WD

Die Wärmedämmung auf der Gef?lled?mmung im Verband,

dicht gestoßen fachgerecht verlegen und kleben.

Erzeugnis: Rockwool Bondrock

240,000 m2

EVENTUALPOSITION

01.01.0029 Voranstrich

Voranstrich für die Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen

mit Selbstklebeschicht bestehend aus

Synthesekautschuk, l?semittelhaltig, Farbe rot,

fachgerecht mit einer Lammfellrolle auftragen.

Verbrauch ca. 100 - 200 g/m?.

Untergrund: Kaschierlage der Dämmung.

Erzeugnis: alwitra-Haftgrund SK-L

240,000 m2

01.01.0030 Einlagige Dachabdichtung

Einlagige Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen,

EVA-Terpolymer, mit außergewöhnlich hohem Anteil an

hochpolymeren Feststoffen (ca. 92%), weich elastisch,

nicht durch Weichmacher elastifiziert, mit

hochwertiger, durchgehend homogener Dichtschicht (keine

unterschiedlichen Schichten - Ober- oder Unterschicht)

und nicht durch eine Einlage getrennt, bitumenfrei,

bitumenvertr?glich, d?mmstoffneutral,

durchwurzelungsfest nach FLL,

diffusionsoffen ? < 20.000.

Allgemeines, bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Prüfungen

gem. DIN 16726 und U.E.A.t.c.-Richtlinie, Prüfung gem.

DIN 4102, Teil 1 B2 und T7 (Harte Bedachung),

Untersuchungsbericht der Durchwurzelungsfestigkeit nach

dem FLL-Verfahren, Nachweis der herstellerbezogenen

Gebrauchserwartung von mind. 25 Jahre durch eine

neutrale europäische Pr?fanstalt (z.B. BBA).

Qualitätssicherung:

Hersteller zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und 14001

Umweltmanagement validiert nach der

EG-?ko-Audit-Verordnung.

Eigen- und Fremdüberwachung nach DIN 16726 durch

bauaufsichtlich anerkannte Prüfstelle.

Nenndicke 2,5 mm, einschl. Polyestervlieskaschierung,

Farbe: hellgrau, nach Herstellervorschrift lose

verlegen und im ?berdeckten Bahnrand mechanisch

befestigen (Saumbefestigung), einschl. homogener

Nahtverbindung.

Anzahl und Anordnung der nachweislich geeigneten

Befestigungselemente sind vom AN gem.

Flachdachrichtlinien 4.10 oder DIN 1065 Teil 4

nachzuweisen.

liefern und einschl. aller Befestigungsmittel nach

Herstellervorschrift einschl. aller Nebenarbeiten einbauen.

240,000 m2

01.01.0031 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor 01.01.0026, jedoch an der

Innenseite der Attika befestigt, D?mmschichtdicke 100

mm.

16,000 m2

01.01.0032 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor, jedoch auf der Attika

befestigt, D?mmschichtdicke 50 mm.

10,000 m2

01.01.0033 BFU 100 G

BFU 100 G, 5-fach verleimt, Dicke 25 mm,

Zuschnitt bis 400 mm, Ausführung 1-teilig, auf der

Attika aus Profilstahl durch die Dämmung der

Vorposition mit korrosionsgesch?tzten Schrauben und

Dübeln fachgerecht befestigen.

65,000 m

01.01.0034 Dachrandabschlussprofil

Dachrandabschlussprofil, mehrteilig,

DIN 18339, aus Aluminium EN AW-5005A,

rollenverformt, Nennh?he 250 mm, Stabl?nge 5000 mm,

Materialdicke der Profile 2,0 mm, bestehend aus

Abschluss-, Deckprofil und Anschlussbr?cke 100 zum

spannungsfreien und materialgleichen Anschluss und zur

Linienbefestigung der Dachabdichtung aus Kunststoff-

oder Elastomerbahnen mit stufenlos höhen- und

winkelverstellbaren Halterungen/Sto?verbinder aus

Aluminium EN AW-6060 flucht- und h?hengerecht sowie

senkrecht montiert.

Länge der Gelenk-Haltewinkel 175 mm

Halteabstand 1,67 m.

Befestigung mit korrosionsgesch?tzten Schrauben 6,0 mm

in Holzwerkstoffplatte.

Erzeugnis: alwitra-Dachrandabschlussprofil

TAG 250

65,000 m

01.01.0035 Rechtwinklige Außen-Ecken

Rechtwinklige Außen-Ecken mit eingeschwei?ten

Sto?verbindern und Halterungen montieren, als Zulage

zum Profil der Vorposition. Eckschenkll?nge 100/100 mm.

4,000 St

01.01.0036 Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil

Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil wie folgt:

Alle Sichtfl?chen mit einem witterungsbest?ndigen,

aliphatischen PUR-2-Komponenten-Na?lack,

Farbton nach RAL 7016, Schichtdicke mindestens 35 ?m,

in einer vollautomatischen Anlage beschichten. Die zu

beschichtenden Werkteile nach DIN 50939 vorbehandeln

und im Tauschverfahren mit einer Gelbchromatierung

vorsehen.

Erzeugnis: alwitra-Kunststoffbeschichtung

65,000 m

01.01.0037 Kunststoffbeschichtung für Ecken

Kunststoffbeschichtung für Ecken

zum Profil der Vorposition, wie vor, als Zulage

4,000 St

01.01.0038 Attikaabdichtung und Linienbefestigung

Die an der Attika 5 cm hochgef?hrte Dachbahn mit einem

Verbundblechwinkel, Abmessung 5x15 cm, 1 Kantung,

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

Zuschnitt aus dem Material der Dachbahn, auf der Attika

bis zur Außenkante und im senkrechten Bereich nach

Herstellervorschrift kleben und mit dem Verbundsblech

und der Dachabdichtung verschweißen.

Zuschnittsbreite: ca. 66 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

20,000 m

01.01.0039 Attikaausbildung

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

Zuschnittsbreite insges. ca. 90 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

20,000 m

01.01.0040 Attikaausbildung

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

Zuschnittsbreite insges. ca. 66 - 90 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

25,000 m

01.01.0041 Anschlussbahn einschl. Eckformteilen

Anschlussbahn einschl. Eckformteilen aus dem Material

und in Farbe der Dachabdichtung, 25 cm breit, auf dem

Profilkopf auslegen und beim Aufrasten des Deckprofils

so fassen, dass diese auf ganzer Länge sicher gegen

Winddruck und -sog gehalten ist, aber seitlich und zum

Dach hin leicht beweglich bleibt. Die Anschlussbahnen

mit der Dachabdichtung verschweißen.

Erzeugnis: EVALON-Anschlussbahn

EVALON-Eckformteile

65,000 m

01.01.0042 Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis nach DIN

1986-100 liefern, fachgerecht einbauen und an die

Dachabdichtung anschließen. DN 100, senkrechter Abgang.

3,000 St

01.01.0043 Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

nach DIN 1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

anschließen z.B. Alwitra Wasserspeier SF, 1-teilig, 100

x 300 mm oder gleichwertig.

2,000 St

01.01.0044 Facharbeiter-Stunden

Facharbeiter-Stunden für Arbeiten im Nachweis,

nur auf besondere Anordnung, einschl. aller Zuschläge,

für Dachdeckerarbeiten

10,000 Std

01.01.0045 Wartung der Dachfl?chen

Wartung der Dachfl?chen in Form der Schneeräumung

oberhalb der statisch zulässigen Schneelast von 75 kg/m?

Der Auftragnehmer verpflichtet sich über die Dauer von

5 Wintern die Dachfl?chen eigenverantwortlich zu

kontrollieren und bei eine Mehrbelastung bzw

Schneeanhäufung die betreffenden Teilflächen zu räumen

1,000 St

01.02 Dachfläche Schwimmbad (ca. 8 m ?. OKT)

01.02.0001 Blitzschutzleitung aufnehmen

Blitzschutzleitung komplett aufnehmen und vom Dach

transportieren und zur freien Verwendung des AN

abfahren und entsorgen, evtl. anfallende

Deponiegeb?hren sind in die EP?s einzukalkulieren

80,000 m

01.02.0002 Abdeckung demontieren

Abdeckung aus Aluminium, Abwicklung ca. 350 mm,

komplett mit allem Zubehör demontieren und vom Dach

transportieren, sonst wie vor

100,000 m

01.02.0003 Randbohle ausbauen

Randbohle ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

100,000 m

01.02.0004 Anschluss aus Kunststoff- und Bitumenbahnen ausbauen

Anschluss aus Kunststoff und Bitumenbahnen, an Attika,

ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

100,000 m

01.02.0005 Wandanschluss aus Alu-Profil

Wandanschluss aus Alu-Profil sowie Kunststoff- und

Bitumenbahnen ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

55,000 m

01.02.0006 Aufstockelement ausbauen

Aufstockelement ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

5,000 St

01.02.0007 Dachablauf DN 100 ausbauen

Dachablauf DN 100, Abgang senkrecht/waagerecht,

ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

5,000 St

01.02.0008 Vorhandene Dachabdichtung aufnehmen

Vorhandene Dachabdichtung, einlagig, aus Kunststoff-

Dachbahnen (PVC), geklebt aufnehmen und vom Dach

transportieren, sonst wie vor

955,000 m2

01.02.0009 Vorhandene Wärmedämmung aufnehmen

Vorhandene Wärmedämmung, aus Polystyrol-Hartschaum,

D?mmschichtdicke 60 mm, Dämmschicht geklebt,

aufnehmen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

955,000 m2

01.02.0010 Vorhandene Dachabdichtung aufnehmen

Vorhandene Dachabdichtung mehrlagig, aus bituminöser

Dachabdichtung, geklebt, aufnehmen und vom Dach

transportieren,

sonst wie vor

955,000 m2

01.02.0011 Vorhandene Wärmedämmung aufnehmen

Vorhandene Wärmedämmung, aus Polystyrol-Hartschaum,

D?mmschichtdicke 100 mm, Dämmschicht geklebt,

aufnehmen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

955,000 m2

01.02.0012 Vorhandene Dampfsperre aufnehmen

Vorhandene Dampfsperre, aus Bitumenbahnen,

geklebt, aufnehmen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

955,000 m2

01.02.0013 Trapezbleche aufnehmen

vorh. Unterlage des auszubauenden Dachaufbaus,

bestehend aus verzinkten Trapezblechen, aufnehmen,

vom Dach transportieren und entsorgen wie Pos.

01.01.0001 beschrieben

955,000 m2

01.02.0014 Fangnetze

Auffangnetze im Bereich der zu verlegenden Stahltrapezbleche

als Personen-Auffangnetze gemäß DIN

3276,

liefern, für die Dauer der Arbeiten vorhalten und nach

Eindeckung der Dachfläche wieder demontieren.

955,000 m2

01.02.0015 Tragschale aus Trapezblech KAS 160/250/1,25

Tragschale aus Stahltrapezblech, sendimirverzinkt,

bandbeschichtet, System 25 m/RSL,

zugelassen für Schwimmbäder,

im Farbton (RAL) nach Wahl des AG,

Fabrikat : Klöckner KAS 160/ 250/ 1,25 mm,

Positivlage, o.gl.

liefern und gemäß Herstellervorschriften verlegen

und befestigen auf Stahltr?gern, einschl. aller erf.

Befestigungsmaterialien, aufgemessen wird die belegte

Dachfläche.

Bei der Befestigung der Trapezbleche sind die erhöhten

Soglasten in den Rand- und Eckbereichen

nach DIN 1055, Blatt 4, zu beachten.

955,000 m2

01.02.0016 Anschnitte

Anschnitte der Trapezbleche herstellen, einschl.

Einmessen der Trapezbleche.

125,000 m

01.02.0017 Randversteifung

Randversteifung in Spannrichtung der Stahltrapezbleche,

U-f?rmiges Schuhprofil, zweiteilig,

Stahlblech bandverzinkt, bandbeschichtet wie das

Trapezblech,

Blechdicke / Zuschnitt gemäß Zulassung,

liefern und einbauen, einschl. aller Befestigungsmittel.

An-, Aus- und Schr?gschnitte, passend zu

den Tragschalen der Pos. vor.

85,000 m

01.02.0018 Randwinkel

Statisch nicht wirksamer Randwinkel zur Aufnahme

der Trapezbleche, als Winkelblech,

Stahlblech bandverzinkt, bandbeschichtet wie Stahltrapezbleche,

Abmessungen ca. 300 x 1,0 mm, einmal gekantet,

liefern und fachgerecht montieren, einschl. aller Befestigungsmittel,

aller An-, Aus- und Schr?gschnitte.

90,000 m

01.02.0019 Randwinkel Dämmung

Randwinkel zur Aufnahme der Dämmung und der

Dachhaut als stat. nicht wirksamer Winkel,

Zuschnitt 450 mm, einmal gekantet, Stahlblech

verzinkt, bandbeschichtet wie Trapezblech,

liefern und fachgerecht montieren, sonst wie vor

beschrieben.

150,000 m

01.02.0020 Zulage Gullyaussparungen

Gullyaussparungen bis DN 100 mm herstellen als

Zulage zu Pos. 01.02.0015 einschl.

Anordnung eines Gullybleches mit runder Öffnung,

Zuschnitt 650/ 950 mm, sonst wie vor beschrieben.

7,000 St

01.02.0021 Facharbeiterstunden

Facharbeiter für besondere bzw. unvorhersehbare

Arbeiten auf Nachweis und auf besondere Anordnung

der Bauleitung, einschl. aller Zuschläge, an

Arbeiten an den Stahlblechen

20,000 Std

01.02.0022 Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al 01 + G200 S5 (5 mm dick)

Bitumen-Dampfsperre nach DIN EN 13970, Al 01 + G200 S5

(5mm dick)

mit Aluminiumverbund und Glasvlies 60 g/m?,

streifenweise kleben. Nähte und Stöße voll

verschweißen. Die Funktion einer vorläufigen Abdichtung

muss gewährleistet sein. Dampfsperren sind an An- und

Abschlüssen und Durchdringungen bis Oberkante

hochzuf?hren und abzuschließen.

Wenn die Dampfsperre zusätzlich die Funktion einer

Luftdichtheitsschicht erfüllen soll, ist diese an

?berdeckungen, An- und Abschlüssen und Durchdringungen

dicht anzuschließen.

955,000 m2

EVENTUALPOSITION

01.02.0023 Dampfsperre ROCKFOL SK

mit Brandschutzeigenschaften gemäß DIN 18234 und

damit gemäß Industriebaurichtlinie, bestehend aus

gelegeverst?rkter Aluminium-Duplexfolie mit

unterseitiger Butylklebemasse und abziehbarer

Schutzfolie, fachgerecht mit ca. 8 cm Überdeckung auf

Trapezfolien verlegen.

Baustoffklasse: B1 - schwer entflammbar

nach DIN 4102 Teil 1

Brandschutz: geprüft nach DIN 18234

Heizwert: < = 11,600 KJ/m?

Fabrikat: Rockwool Dampfsperre

ROCKFOL SK

Kein Fabrikatswechsel möglich

320,000 m2

EVENTUALPOSITION

01.02.0024 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Polystyrol-Hartschaum, EPS 035 DAA dh,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA, B1 nach DIN 4102

in Platten ohne Stufenfalz, unkaschiert, als

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 60 mm, mittlere Dicke

130 mm mit 1% Gefälle, kleben. Enddicke 200 mm.

Ein Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist

vorzulegen.

955,000 m2

EVENTUALPOSITION

01.02.0025 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

verlegen.

Abmessungen: b = 60 cm

50,000 m

EVENTUALPOSITION

01.02.0026 W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163

W?rmed?mmschicht, aus Schaumkunststoff EN 13163,

Polystyrol-Hartschaum, EPS 040/035 DAA dh,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

B1 nach DIN 4102 in Verbindung mit Kaschierung B2

in Platten mit Stufenfalz, einseitig kaschiert, mit

Bitumenbahnen nach DIN EN 13707/DIN V 20000-201

mit Glasvlies oder Gasgelege, oberseitig besandet,

100 mm dick, kleben.

955,000 m2

01.02.0027 W?rmed?mmschicht aus mineralischem Faserd?mmstoff

W?rmed?mmschicht, 2-lagig verlegt, aus mineralischem

Faserd?mmstoff DIN EN 13162, MW 040 DAA dm,

Anwendungstyp nach DIN 4108-10: DAA

nichtbrennbar A1 nach DIN 4102 Teil 1, als

Gef?lled?mmschicht, Anfangsdicke 160 mm,

Enddicke 300 mm, mittlere Dicke 230 mm, mit 1% Gefälle,

kleben. Eine Gef?lleplan des D?mmstoffherstellers ist

vorzulegen.

955,000 m2

01.02.0028 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor beschrieben, jedoch als

Kontergef?lle-Keil, zur Vermeidung schädlichen

Wasseranstaus im Bereich der Attika fachgerecht

verlegen.

Abmessungen : b = 60 cm

50,000 m

EVENTUALPOSITION

01.02.0029 Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

Wärmedämmung aus 100 mm dicken, hoch verdichteten

Steinwolle-Dachd?mmplatten mit oberseitiger, glasvliesverst?rkter,

bitumenhaltiger Haftgrundierung und

abzieh- oder abfl?mmbarer Schutzfolie zur

Kaltverklebung einer Kunststoff-Dachabdichtung.

W?rmeleitf?higkeitsgruppe: 040

Brandstoffklasse: B2 nach DIN 4102 Teil 1

Anwendungstyp: WD

Die Wärmedämmung auf der Gef?lled?mmung im Verband,

dicht gestoßen fachgerecht verlegen und kleben.

Erzeugnis: Rockwool Bondrock

935,000 m2

EVENTUALPOSITION

01.02.0030 Voranstrich

Voranstrich für die Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen

mit Selbstklebeschicht bestehend aus

Synthesekautschuk, l?semittelhaltig, Farbe rot,

fachgerecht mit einer Lammfellrolle auftragen.

Verbrauch ca. 100 - 200 g/m?.

Untergrund: Kaschierlage der Dämmung.

Erzeugnis: alwitra-Haftgrund SK-L

955,000 m2

01.02.0031 Einlagige Dachabdichtung

Einlagige Dachabdichtung aus Kunststoffbahnen,

EVA-Terpolymer, mit außergewöhnlich hohem Anteil an

hochpolymeren Feststoffen (ca. 92%), weich elastisch,

nicht durch Weichmacher elastifiziert, mit

hochwertiger, durchgehend homogener Dichtschicht (keine

unterschiedlichen Schichten - Ober- oder Unterschicht)

und nicht durch eine Einlage getrennt, bitumenfrei,

bitumenvertr?glich, d?mmstoffneutral, durchwurzelungsfest nach FLL,

diffusionsoffen ? < 20.000.

Allgemeines, bauaufsichtliches Prüfzeugnis. Prüfungen

gem. DIN 16726 und U.E.A.t.c.-Richtlinie, Prüfung gem.

DIN 4102, Teil 1 B2 und T7 (Harte Bedachung),

Untersuchungsbericht der Durchwurzelungsfestigkeit nach

dem FLL-Verfahren, Nachweis der herstellerbezogenen

Gebrauchserwartung von mind. 25 Jahre durch eine

neutrale europäische Pr?fanstalt (z.B. BBA).

Qualitätssicherung:

Hersteller zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und 14001

Umweltmanagement validiert nach der

EG-?ko-Audit-Verordnung.

Eigen- und Fremdüberwachung nach DIN 16726 durch

bauaufsichtlich anerkannte Prüfstelle.

Nenndicke 2,5 mm, einschl. Polyestervlieskaschierung,

Farbe: hellgrau, nach Herstellervorschrift lose

verlegen und im ?berdeckten Bahnrand mechanisch

befestigen (Saumbefestigung), einschl. homogener

Nahtverbindung.

Anzahl und Anordnung der nachweislich geeigneten

Befestigungselemente sind vom AN gem.

Flachdachrichtlinien 4.10 oder DIN 1065 Teil 4

nachzuweisen.

Erzeugnis: EVALON V Dachbahn oder gleichwertig

liefern und einschl. aller Befestigungsmittel nach

Herstellervorschrift einschl. aller Nebenarbeiten

einbauen.

955,000 m2

01.02.0032 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor 01.01.0027, jedoch an der

Innenseite der Attika befestigt, D?mmschichtdicke 100

mm.

27,000 m2

01.02.0033 W?rmed?mmschicht

W?rmed?mmschicht wie vor, jedoch auf der Attika

befestigt, D?mmschichtdicke 50 mm.

16,000 m2

01.02.0034 BFU 100 G

BFU 100 G, 5-fach verleimt, Dicke 25 mm,

Zuschnitt bis 400 mm, Ausführung 1-teilig, auf der

Attika aus BSH durch die Dämmung der Vorposition mit

korrosionsgesch?tzten Schrauben und Dübeln fachgerecht

befestigen.

100,000 m

01.02.0035 Erhöhung der Attika

Erhöhung der bestehenden Attika (Der Dachaufbau erhöht

sich) mit Brettschichtholz, b/h = ca. 20/14 cm,

herstellen auf vorh. Stb-Aufkantung, komplett einschl.

aller Zu- und Anschnitte und Befestigungsmittel nach

Angabe aufd?beln

3,000 m3

01.02.0036 Dachrandabschlussprofil

Dachrandabschlussprofil, mehrteilig,

DIN 18339, aus Aluminium EN AW-5005A,

rollenverformt, Nennh?he 250 mm, Stabl?nge 5000 mm,

Materialdicke der Profile 2,0 mm, bestehend aus

Abschluss-, Deckprofil und Anschlussbr?cke 100 zum

spannungsfreien und materialgleichen Anschluss und zur

Linienbefestigung der Dachabdichtung aus Kuststoffoder

Elastomerbahnen mit stufenlos höhen- und

winkelverstellbaren Halterungen/Sto?verbinder aus

Aluminium EN AW-6060 flucht- und h?hengerecht sowie

senkrecht montiert.

Länge der Gelenk-Haltewinkel 175 mm

Halteabstand 1,67 m.

Befestigung mit korrosionsgesch?tzten Schrauben 6,0 mm

in Holzwerkstoffplatte.

Erzeugnis: alwitra-Dachrandabschlussprofil

TAG 250

100,000 m

01.02.0037 Rechtwinklige Außen-Ecken

Rechtwinklige Außen-Ecken mit eingeschwei?ten

Sto?verbindern und Halterungen montieren, als Zulage

zum Profil der Vorposition. Eckschenkll?nge 100/100 mm.

3,000 St

01.02.0038 Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil

Kunststoffbeschichtung für Dachrandprofil wie folgt:

Alle Sichtfl?chen mit einem witterungsbest?ndigen,

aliphatischen PUR-2-Komponenten-Na?lack,

Farbton nach RAL 7016, Schichtdicke mindestens 35 ?m,

in einer vollautomatischen Anlage beschichten. Die zu

beschichtenden Werkteile nach DIN 50939 vorbehandeln

und im Tauschverfahren mit einer Gelbchromatierung

vorsehen.

Erzeugnis: alwitra-Kunststoffbeschichtung

100,000 m

01.02.0039 Kunststoffbeschichtung für Ecken

Kunststoffbeschichtung für Ecken

zum Profil der Vorposition, wie vor, als Zulage

3,000 St

01.02.0040 Attikaabdichtung und Linienbefestigung

Die an der Attika 5 cm hochgef?hrte Dachbahn mit einem

Verbundblechwinkel, Abmessung 5x15 cm, 1 Kantung,

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

Zuschnitt aus dem Material der Dachbahn, auf der Attika

bis zur Außenkante und im senkrechten Bereich nach

Herstellervorschrift kleben und mit dem Verbundsblech

und der Dachabdichtung verschweißen.

Zuschnittsbreite: ca. 66 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

20,000 m

01.02.0041 Attikaausbildung

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

Zuschnittsbreite insges. ca. 90 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

45,000 m

01.02.0042 Attikaausbildung

Attikaausbildung wie vor beschrieben, jedoch

Zuschnittsbreite insges. ca. 66 - 90 cm.

Erzeugnis: EVALON VSKA-Anschlussbahnen

einschl. alwitra-Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

30,000 m

01.02.0043 Anschlussbahn einschl. Eckformteilen

Anschlussbahn einschl. Eckformteilen aus dem Material

und in Farbe der Dachabdichtung, 25 cm breit, auf dem

Profilkopf auslegen und beim Aufrasten des Deckprofils

so fassen, dass diese auf ganzer Länge sicher gegen

Winddruck und -sof gehalten ist, aber seitlich und zum

Dach hin leicht beweglich bleibt. Die Anschlussbahnen

mit der Dachabdichtung verschweißen.

Erzeugnis: EVALON-Anschlussbahn

EVALON-Eckformteile

100,000 m

01.02.0044 Wandanschluss

Wandanschluss an aufgehende Bauteile wie folgt

herstellen:

Die am aufgehenden Bauteil 5 cm hochgef?hrte Dachbahn

mit einem Verbundblechwinkel 5 x 15 cm, 1 x gekantet

und geeigneten Befestigungsmittel befestigen.

Wärmedämmung der Fl?chenposition in Dicke von 100 mm,

oberseitig kaschiert, besandet, senkrecht am

aufgehenden Bauteil befestigen.

Kantholz, 6/10 cm, oberhalb in die Dämmung einlegen und

befestigen.

Verbundblech Z-Winkel, Abw. 200 mm 2 Kantungen als

Übergang zum aufgehenden Bauteil fachgerecht einbauen.

Ein 33 cm breiter Zuschnitt aus dem Material der

Dachabdichtung mit der Dachbahn homogen verschweißen

und am aufgehenden Bauteil fachgerecht verkleben.

Mit einem Wandanschlussprofil für nicht genutzte

Dachfläche, Höhe >= 5 cm, aus gepresstem,

warmausgeh?rtetem Aluminium, EN AW-6060, in ca. 15 cm

Abstand von der Dachabdichtung auf der Anschlussbahn in

das aufgehende Bauteil aus Holz mit

korrosiongesch?tzten Schrauben und Dübeln im Abstand

e < = 20 cm befestigen.

Die Fuge zwischen Profil und aufgehendem Bauteil,

i.M. ca. 10/10 mm dick, mit dauerelastischem,

witterungsbest?ndigem Fugendichtstoff entspr. DIN 18540

abdichten.

Erzeugnis: alwitra-Wandanschlussprofil FP 60

EVALON VSKA-Anschlussbahn

einschl. alwitra -Haftgrund SK-L

EVALON-Verbundsblech

55,000 m

01.02.0045 Anschluss der neuen Abdichtung

Anschluss der neuen Abdichtung

an vorhandene Abdichtung:

Altbahnen gem. Herstellervorschrift und

Verlegeanleitung gründlich reinigen und den Anschluss

mit einem Zuschnitt aus dem Material der Dachabdichtung

herstellen.

Zuschnittbreite ca. 33 cm.

Erzeugnis: EVALON-Anschlussbahn

6,000 m

01.02.0046 Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

Dachabl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis nach DIN

1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

anschließen, z.B. alwitra-System-Gully, 1-teilig,

senkrecht, DN 125 o.gl.

Der Entw?sserungsnachweis ist bei Angebotsabgabe

vorzulegen.

7,000 St

01.02.0047 Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

Not?berl?ufe gemäß Entw?sserungsnachweis

nach DIN 1986-100 durch den Hersteller/Planer, liefern,

fachgerecht einbauen und an die Dachabdichtung

anschließen,

z.B. alwitra Wasserspeier SF, 1-teilig 100 x 300 o.gl.

Der Entw?sserungsnachweis ist bei Angebotsabgabe

vorzulegen.

3,000 St

01.02.0048 Facharbeiter-Stunden

Facharbeiter-Stunden für Arbeiten im Nachweis,

nur auf besondere Anordnung, einschl. aller Zuschläge,

für Dachdeckerarbeiten

25,000 Std

01.02.0049 Wartung der Dachfl?chen in Form der Schneeräumung

Wartung der Dachfl?chen in Form der Schneeräumung

oberhalb der statisch zulässigen Schneelast von 75 kg/m?

Der Auftragnehmer verpflichtet sich über die Dauer von

5 Wintern die Dachfl?chen eigenverantwortlich zu

kontrollieren und bei eine Mehrbelastung bzw

Schneeanhäufung die betreffenden Teilflächen zu räumen.

1,000 st.

01.03 Dachfläche Nebenräume (Umkleiden) (ca. 6,50 m ?. OKT)

01.03.0001 Blitzschutzleitung aufnehmen

Blitzschutzleitung komplett aufnehmen und vom Dach

transportieren und zur freien Verwendung des AN

abfahren und entsorgen, evtl. anfallende

Deponiegeb?hren sind in die EP?s einzukalkulieren

100,000 m

01.03.0002 Abdeckung demontieren

Abdeckung aus Aluminium, Abwicklung ca. 350 mm,

komplett mit allem Zubehör demontieren und vom Dach

transportieren, sonst wie vor

46,000 m

01.03.0003 Randbohle ausbauen

Randbohle ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

46,000 m

01.03.0004 Anschluss aus Kunststoff- und Bitumenbahnen ausbauen

Anschluss aus Kunststoff und Bitumenbahnen, an Attika,

ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

46,000 m

01.03.0005 Wandanschluss aus Alu-Profil

Wandanschluss aus Alu-Profil sowie Kunststoff- und

Bitumenbahnen ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

50,000 m

01.03.0006 Aufstockelement ausbauen

Aufstockelement ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

4,000 St

01.03.0007 Dachablauf DN 100 ausbauen

Dachablauf DN 100, Abgang senkrecht/waagerecht,

ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

4,000 St

01.03.0008 Strangentl?fter ausbauen

Vorhandener Strangentl?fter, aus Kunststoff komplett

ausbauen. Den Schrott vom Dach transportieren,

sonst wie vor

5,000 St

01.03.0009 Lichtkuppel ausbauen

Lichtkuppel komplett einschl. Aufsatzkranz, Nenngröße

150/150 cm, ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

4,000 St

01.03.0010 Lichtkuppel ausbauen

Lichtkuppel komplett einschl. Aufsatzkranz, Nenngröße

100/100 cm, ausbauen und vom Dach transportieren,

sonst wie vor

1,000 St

01.03.0011 Vorhandene Dachabdichtung aufnehmen

Vorhandene Dachabdichtung, einlagig, aus Kunststoff-

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen