DTAD

Ausschreibung - Dachreparatur in Kaiserslautern (ID:3918084)

Auftragsdaten
Titel:
Dachreparatur
DTAD-ID:
3918084
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.06.2009
Frist Vergabeunterlagen:
17.06.2009
Frist Angebotsabgabe:
16.07.2009
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Trockenbau, Abdichtungs-, Dämmarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Dachdeckarbeiten, Blitzableiter, Müllentsorgung, Bauaufsicht, Baustellenüberwachung, Blitzschutzarbeiten, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Elektroinstallationsarbeiten, Maurerarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Vergabestelle

121

Bekanntmachung Öffentlicher Ausschreibung

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name LBB Niederlassung Kaiserslautern

Straße Rauschenweg 32

PLZ Ort 67663 Kaiserslautern

Telefon 0631/5357-0 Fax

0631/5357-230

Internet [1]WWW.LBBnet.de

E-Mail [2]Verqabestelle.Kaiserslautern@LBBnet.de

b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer 09A0284

Ma?nahmennummer 300084193

c) Art des Auftrags

Ausführen von Bauleistungen

d) Ort der Ausführung Kleber Kaserne Kaiserslautern,

Dachreparatur Gebäude 3201

e) Art und Umfang, allgemeine Merkmale der baulichen Anlage

Die Maßnahme ist funktional ausgeschrieben.

Geb?udeart:

2-geschossiges gemäß ?? 5 Abs. 1 Nr.1,5 DSschPflG denkmalgeschütztes

Gebäude mit einem im Hauptdachbereich ausgebauten Dachgeschoss.

Dachart:

Weitestgehend Walmdach bzw. Kr?ppelwalm-/Mansardendach im Bereich der

Vorder- und Rückseite mit unterschiedlichen Dachneigungen von bis zu

ca.

55? Grad im Hauptdachbereich und bis zu ca. 80 ?Grad in den unteren

Dachbereichen. Im Bereich der Dachfl?chen ist eine Anzahl von Gauben

und

Vorbauten in unterschiedlichster Art und Ausführung vorhanden. Die

Geb?udeabmessungen

L/B betragen ca. 39,40/12,00 m, die Traufh?hen/Firsthöhe ca. 5,00 +

9,00/15,00 m.

Vorhandene Dacheindeckung:

Weitestgehend Ziegelbiberschwanzeindeckung in Doppeldeckung incl. aller

Verkleidungen und Formteile gemäß den geltenden Vorschriften zu

demontieren und zu entsorgen. Des Weiteren Ausbau der in Teilbereichen

auf

einer geschlossenen GK- Unterdecke aufliegende bzw. zwischen den

Sparren

eingebrachten, teilweise zerstörten schadstoffbelasteten MW - Auflage

gemäß TGRS 521

Neue Dacheindeckung:

Eindeckung einschl. aller Formteile und Verkleidungen mit dem gleichen

Material und in der gleichen Art wie der ursprüngliche Bestand.

Auszuf?hrende Arbeiten:

1. Baustelleneinrichtung

gem??VOB/CDIN18 299.

2. Gerüstbauarbeiten DIN 18 451

gemäß gültigen Unfallverh?tungsvorschriften UVV und Bau-BG. Des

weiteren nach DIN 4420

für Arbeits- und Schutzger?ste, DIN 4422 für fahrbare Arbeitsb?hnen.

3. Abbrucharbeiten

Abbruch der vorhandenen Dacheindeckung aus Dachziegeln

(Biberschwanzdeckung) incl. aller

Formteile ( Ortgangst?cke, First, Traufenfu?st?cke und Verkleidungen)

und der

Dachlattung. S?mtliches Abbruchmaterial ist gemäß den geltenden

Vorschriften, teilweise

nach TRGS 521 (teilweise vorhandene lungeng?ngige MF) ist auf einer

zugelassenen Deponie

zu entsorgen.

Im Wesentlichen sind folgende Arbeiten auszuführen:

Ausbau und Entsorgung:

VHB Ausgabe 2008/07.08

Vergabestelle

121

Bekanntmachung Öffentlicher Ausschreibung

aller Dachrinnen, Rinneneinlaufbleche und Fallrohre an allen

Dachformen, Gaupen und

Vordächern einschließlich aller Befestigungen, Rinneneisen etc.

Ausbau und Entsorgung der Mineralwolld?mmung gemäss TRGS einschl.

abschließendes

Absaugen mit Industriesaugern der Filterkategorie K1 (H) und

fachgerechtes Einspr?hen

mit Restfaserbindemittel.

Der gesamten vorhandenen Biberschwanzdoppeleindeckung, samt allen

Formteilen,

Lattung und Konterlattung.

Der Stellbretter am Übergang Mansardendach zum Hauptdach

Aller Dachluken-Fenster

Der Brust-, Kehl- und Wandanschlussbleche

Der Rundgaubeneindeckungen mit Metalleinfassung samt Schalung

Der Fledermausgaubeneindeckungen samt Schalung

Der Kaminverkleidungen samt Metalleinfassungen,

4. Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten DIN 18338,

neue Dacheindeckung gemäß den Fachregeln für Dachdeckungen mit

Dachziegeln und

Dachsteinen aller Gebäudeteile mit Biberschwanzdeckung wo nicht anders

erwähnt in

Doppeldeckung einschl. aller Lattungen und Konterlattungen sowie aller

First-, Grat- und

Wandanschl?sse mit systemgebundenen Formziegeln.

Im Wesentlichen sind folgende Arbeiten auszuführen:

Unterspannung belüfteter Dächer, diffusionsoffen aus Polyethylenfolie

(PE) mit

Verstärkung aus Kunststoffgewebe DIN EN 13859-1, H?hen?berdeckung 150

mm, auf

Grundlattung, gespannt parallel zur Traufe verlegen und befestigen,

W?rmed?mmschicht zwischen Sparren, Anwendungsgebiet DIN 108-10 DZ, aus

Mineralwolle MW DIN EN 13162, Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit

max. 0,035

W/(mK) DIN V 4108-4, bauaufsichtliche Zulassung, Baustoffklasse DIN

4102-1 A1/A2

(nichtbrennbar), Dicke 120 mm,

- Konterlattung 30 x 50 mm passend zur Dachdeckung, aus Nadelholz

DIN 68365,

Sortierklasse S 10 DIN 4074-1, Chemischer Holzschutz DIN 68800-3,

- Traglattung passend zur Dachdeckung,

- Traglattung für geschwungene Runddachgauben,

- Traglattung für Fledermausgauben,

- Traglattung für Kleinflächen der Vord?cher,

- Stellbretter einschl. Schieferband mit

Faserzement-Bogenschnittschablone, Format 30 x

30 cm,

Kamin mit 30/60er Kunstschiefer verkleiden, inkl. der Unterkonstruktion

aus Holz.

- Verzinktes Schneefanggitter, Höhe 200 mm, einschl. verzinkte

Schneefangstutzen ein-

Traufbohlen aus impr?gniertem Nadelholz (Chemischer Holzschutz DIN

68800-3) an den

Sparrenk?pfen durchgehend befestigen,

Traufl?ftungsgitter aus Zinklochblech an den Sparrenk?pfen montieren,

als Übergang

Mansarde zum Hauptdach montieren,

Geschwungene Runddach-Gaubend?cher (oberhalb von Fenstern) mit

Mineralwolle

einschl. Dampfsperrfolie, ausd?mmen, mit einer impr?gnierten s?gerauhen

Schalung,

24 mm dick, verschalen, Vordeckung aufbringen und in Metall bestehend

aus Titan-

Zinkblech, Blechst?rke 0,7 mm, einschl. Trauf- und Ortgangausbildung,

fachgerecht

eindecken, einschl. seitliche Wandanschl?sse aus geformtem Bech im

Material wie vor

im Seitenbereich,

VHB Ausgabe 2008/07.08

Vergabestelle

121

Bekanntmachung Öffentlicher Ausschreibung

Rundkehle aus Titan-Zinkblech, Blechst?rke 0,7 mm, Zuschnitt und

Kantungen nach

Bedarf einbauen, einschl. Anarbeiten der Blecheindeckung,

Dachfläche mit frostsicheren Biberschwanzziegel DIN EN 1304, aus Ton,

Rundschnitt,

Format B/L 155/375 mm, naturfarben, Farbton rot, auf neuer Lattung in

Doppeldeckung

fachgerecht eindecken und Breitenausgleich mit halben Steinen, Farbe

naturrot,

Dachneigung über ca. 55 - 60? Grad im Bereich des Hauptdaches und bis

zu ca. 80?

Grad im unteren Dachbereich,

- Geschwungene Runddachgauben in Doppeldeckung eindecken,

- Seitliche Wandanschl?sse aus geformtem Blech,

- Redermausgauben, wie vor in Doppeldeckung eindecken,

Doppeldeckung im Bereich der Kleinflächen der Vord?cher ausführen,

- Traufen eindecken in Doppeldeckung,

- Rrst mit Rrstplatten eindecken in Doppeldeckung.

- Kronengebinde mit Rrstplatten eindecken, als Übergang Mansarde

zum Hauptdach sowie

aufgehenden Bauteilen,

- Beidseitiges Anarbeiten der Dacheindeckung an den Graten,

Grate mit Gratsteinen m?rtellos verlegen inkl. Rrstl?ftungselement,

Rrstklammern, End-

scheiben, Rrstlatte und Rrstlattenhaltern,

- Gratanfangsteine, passend zu Deckung und Grat an Gratenden

montieren,

- Walmkappen, passend zur Dachfläche, liefern und sturmgesch?tzt

befestigen,

Deckung der Firste mit Firstl?fterziegeln, trocken verlegen inkl.

Rrstl?ftungselement,

Rrstklammern, Endscheiben, Rrstlatten und Rrstlattenhaltern passend zur

Deckung mit

Dachziegeln,

Deckung der eingebundenen Kehlen mit Biberschwanzziegel, trocken

verlegen, passend

zur Deckung mit Dachziegeln, einschl. Anarbeiten der Deckung,

- Dunstrohre aus PVC einbauen,

Beidseitiges Anarbeiten der Dacheindeckung an Kehlen,

- Ortgangausbildung geschwungene Runddachgauben, bestehend aus

Zinknoggen,

Abdeckkappe aus Titan-Zinkblech sowie benötigte Unterkonstruktion und

anarbeiten der

Dacheindeckung,

?berhangstreifen aus Titan-Zinkblech, Blechst?rke 0,7 mm, Zuschnitt und

Kantung nach

Bedarf, einschl. oberer Abschluss Dichtband, Hinterfüllung und mit

einer Fuge aus

elastischer Dichtmasse,

Dachkehlen, Titanzink 0,7 mm, Zuschnitt 500 mm, 5-fach gekantet, in die

Dachfläche

einpassen und mit Haften befestigen,

Fensterbänke, einschl. An,- und Abschlüsse, Länge bis 1,00 m, aus

Titan-Zinkblech,

Blechst?rke 0,7 mm, Zuschnitt 500 mm, 3-fach gekantet montieren,

Kamineinfassungen aus Titan-Zinkblech, Blechst?rke 0,7 mm, Zuschnitt

und Kantungen

nach Bedarf, montieren, einschl. ?berhangschiene, Dichtband,

Hinterfüllung und mit

einer Fuge aus elastischer Dichtmasse einschl. anarbeiten der

Dacheindeckung,

Dachausstiege, Blend,- und Bndeckrahmen aus durchgef?rbtem PUR

Hartschaum, mit

Isolierverglasung, R?gelanschlag oben einbauen, Gr??e ca. 54 x 76 cm,

Verzinkte Leiterhaken einbauen einschl. anarbeiten der Dacheindeckung,

VHB Ausgabe 2008/07.08

Vergabestelle

121

Bekanntmachung Öffentlicher Ausschreibung

5. Klempnerarbeiten DIN 18339,

im Wesentlichen sind folgende Arbeiten auszuführen:

H?ngedachrinne, halbrund, nach DIN 18 461, mit vorderer Wulstkante,

einschl.

Rinnenalter (Rinnenhalter eingelassen) und mit korrosionsgesch?tzten

Materialien

befestigen, mit Rnneneinlaufblech in Verbindung mit ua. Endb?den,

Ablaufstutzen,

Laubfanggitter, Ablaufrohren und Bögen einabuen. Material Titanzink mit

0,8 mm

Blechdicke in der Nenngröße 400 mm. Ein Laubfanggitter, Blechdicke 1,0

mm, ist

auf gesamter Dachrinnenl?nge einzulegen und gegen Verrutschen bei

Schneefall zu

sichern.

Halbrunde Dehnungsausgleicher, passend zur Rnne im Zuschnitt 400 mm

ieinbauen,

Rinnenwinkel, 90? außen passend zur Dachrinne montieren,

Rinnenwinkel, 90? innen passend zur Dachrinne montieren,

Rinnenendst?cke, geb?rdelt, passend zur vorbeschriebener Dachrinne

montieren,

- Wasserfangk?sten aus Titanzinkblech, Dicke 0,8 mm, passend zur

Dachrinne, Abgang

120 mm montieren, Ausführung mit einem erhabenen Ornament auf der

Vorderseite wie

Bestand,

Regenfallrohre, rund, Nenngröße 120 mm, maschinell innen gelötet, inkl.

feuerverzinkten

Rohrschellen, nicht rostender Ringschraube, Wulst und Scharnier

herstellen. Rohrwulste

oder Nasen über den Rohrschellen als Auflager anlöten,

Rinnenb?gen 72? aus Titanzink, Nenngröße 120 mm, einbauen.

- Etageb?gen aus Titanzink, Nenngröße 120 mm einbauen.

Regenstandrohr mit Reinigungs?ffnung passend zu den Fallrohren in

Material und

Durchmesserl?nge je ca. 1,50 m, Befestigung an Mauerwerk, verputzt,

einschl. Fallrohr,-

und Kanalanschluss,

- Standrohrkappe mit Muffe, passend zum Regenfallrohr einbauen,

Rinneneinlaufblech aus Titanzink 0,7 mm, Zuschnitt 250 mm parallel zur

Traufe

montieren,

6. Blitzschutzanlage,

Montage einer ?u?eren Blitzschutzanlage Schutzklasse III nach DIN EN

62305 und DIN

EN 50164. Anlage besteht aus Fangeinrichtungen, Ableitung und

Erdungsanlage. Zur

Anordnung der Fangeinrichtungen ist das Blitzkugelverfahren und

Schutzwinkelverfahren

anzuwenden.

7. Reinigungsarbeiten,

Im Wesentlichen sind folgende Arbeiten auszuführen:

Schutzpapiere, Etiketten etc. sind abzulösen und zu entfernen,

Schutzfilme und

Überzüge sind rest- und r?ckstandslos abzunehmen.

ggf. Schmutzteile auf den neuen Bauteilen sind zu entfernen,

hartnäckige

Verschmutzungen sind durch geeignete Mittel oder ggf. mit Spachtel zu

beseitigen,

- Außenanlagen reinigen, gepflasterte Fl?chen auf der

Geb?udevorderseite sind zu kehren,

loser Abfall ist zu beseitigen, einzelne Schuttreste sind zu entfernen.

VHB Ausgabe 2008/07.08

121

(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)

f) Aufteilung in Lose NEIN

Ja, Angebote können abgegeben

werden

g) Erbringen von Planungsleistungen NEIN

Zweck der baulichen Anlage

Zweck der Bauleistung

h) Ausführungsfrist

Monate

Werktage 75

Beginn der Ausführungsfrist unverzüglich nach

Auftragserteilung

Ende der Ausführungsfrist

Anforderung der Vergabeunterlagen

bei Vergabestelle, Anschrift siehe a)

Anforderung bis 17.06.2009

Online-Plattform

j) Entgelt für die Vergabeunterlagen

Für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform gilt:

Höhe des Entgeltes 25,00 EUR

Zahlungsweise Banküberweisung

Empfänger Bundeskasse Trier

Kontonummer 59001020

BLZ, Geldinstitut 59000000, Bundesbank Saarbrücken

Verwendungszweck 115360019518

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung

nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

IBAN DE81 5900 0000 0059 0010 20

BIC-Code MARKDEF1590

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn

- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief

oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse)

bei der in Abschnitt i) genannten Stelle angefordert wurden,

- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.

Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

I) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind,

Vergabestelle, siehe a)

n) Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen, Bieter und

ihre Bevollmächtigten

o) Angebotseröffnung am 16.07.2009 um 10:00 Uhr

Ort

Vergabestelle, siehe a)

p) Sicherheiten s.

Vergabeunterlagen

r) Rechtsform der Bietergemeinschaften selbstschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter

VHB Ausgabe 2008/07.08

121

(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)

s) Nachweise zur Eignung

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist 16.10.2009

u) Nebenangebote sind zugelassen

v) Sonstige Angaben:

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt

Vergabestelle, siehe a)

Nachprüfung behaupteter Verstöße

Nachprüfungsstelle (? 31 VOB/A)

Oberfinanzdirektion Koblenz, Wallstra?e 1, 55122 Mainz

Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20% - Kontingent für nicht EU-weite

Vergabeverfahren (? 2 Nr. 7

VgV)

Vergabekammer (? 104 GWB)

VHB Ausgabe 2008/07.08

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen