DTAD

Ausschreibung - Datenkonvertierung in Marburg (ID:5048962)

Auftragsdaten
Titel:
Datenkonvertierung
DTAD-ID:
5048962
Region:
35037 Marburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.05.2010
Frist Vergabeunterlagen:
28.05.2010
Frist Angebotsabgabe:
28.06.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
/www.archivschule.de/forschung/retrokonversion-252/) vorgegebenen Spezifizierung und die Lieferung dieser Daten sowohl an die Koordinierungsstelle als auch an die betreffenden Staatsarchive.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Datenkonvertierung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  129145-2010

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns Sch?nfeldstra?e 5-11 z. H. Dr. Michael Unger 80539 München DEUTSCHLAND Tel. +49 8928638-2490 E-Mail:
michael.unger@gda.bayern.de Fax +49 8928638-2615 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.gda.bayern.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen Bildung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Digitalisierung von Findmitteln der Staatsarchive.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie:
Nr. 7 Hauptort der Dienstleistung Bayern. NUTS-Code DE2
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Die Einträge von 59 Findb?chern und Karteien der Staatsarchive Amberg, Augsburg, Bamberg, Coburg, Landshut, Nürnberg und Würzburg mit insgesamt 85 309 Verzeichnungseinheiten, davon 20 449 handschriftliche und 64 860 maschinenschriftliche Verzeichnungseinheiten, sind für eine elektronische Weiterverarbeitung in archivischen Erfassungssystemen und die Online-Präsentation zu digitalisieren. Zweck der Digitalsierung ist die Erfassung der Findbucheintr?ge im Austauschformat EAD-XML in der von der Koodinierungsstelle Retrokonversion in Marburg (Archivschule Marburg, Bismarckstr. 32, 35037 Marburg, DEUTSCHAND, http:
//www.archivschule.de/forschung/retrokonversion-252/) vorgegebenen Spezifizierung und die Lieferung dieser Daten sowohl an die Koordinierungsstelle als auch an die betreffenden Staatsarchive.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 72311100
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang Siehe II 1.5.
II.2.2) Optionen Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Dauer in Monaten 8 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III:
RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Es gelten die Vertragsbedingungen des Auftraggegebers und die VOL/B.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird Arbeits- und Bietergemeinschaften, die sich im Auftragsfall zur Arbeitsgemeinschaften zusammenschließen wollen, haben im Angebot die Mitglieder der Gemeinschaft und den bevollmächtigten Vertreter (das federf?hrende Unternehmen) für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu benennen. Mit dem Angebot ist eine von allen Gemeinschaftsmitgliedern verbindliche Erklärung abzugeben, dass das federf?hrende Unternehmen als bevollmächtigter Vertreter die im Verzeichnis aufgeführten Gemeinschaftsmitglieder gegenüber dem Auftraggeber vertritt und dass jedes Gemeinschaftsmitglied für die vertragsmäßige Ausführung der Leistung gesamtschuldnerisch haftet. Die Eignungsnachweise und Erklärungen sind von allen Gemeinschaftsmitgliedern vorzulegen. Die Mitglieder einer Bietergemeinschaft können nicht gleichzeitig als Einzelunternehmen am Vergabeverfahren teilnehmen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Alle Unterlagen und Nachweise sind in deutscher Sprache bzw. in beglaubigter Übersetzung (auf Kosten des Bewerbers/der Bewerberin) vorzulegen. Die Bewerber müssen nachweisen, dass sie mit ihrer Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Maßnahmen vergleichbarer Art erfolgreich in den letzten 3 Jahren im Archivbereich ausgeführt haben. a) Nachweis über den Eintrag in das Handelsregister (bei entsprechender Rechtsform), soweit die nationale Gesetzgebung dies vorschreibt (Kopie); b) Eigenerkl?rung nach ? 6 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes bezüglich eines Straf- oder Geldbu?evefahrens; c) Eigenerkl?rung über den Abschuss von Haftpflichtversicherungen; d) Eigenerkl?rung gem. ? 7 Nr. 5 VOL/A, dass der Bieter sich nicht in einem Insolvenz- oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet und seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Vorlage von Unterlagen und Nachweisen in deutscher Sprache: a) Unternehmensdarstellung insbesondere hinsichtlich Marktposition, Gesch?ftsfeldern und räumlichen Tätigkeitsbereichen; b) Erklärung über den Umsatz des Bewerbers bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand dieser Ausschreibung ist, bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Vorlage von Unterlagen und Nachweisen in deutscher Sprache: a) Referenzliste über die wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen im Archivbereich mit Angabe der Referenzansprechpartner (Adresse und Telefonnummer)
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien
1. Preis. Gewichtung 90 2. Zeitlicher Aufwand / Zeitplan bis Projektabschluss. Gewichtung 10
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber GDA-A1-0006-2/8
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 28.5.2010 - 12:
00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge 28.6.2010 - 10:00 IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots Bis 30.9.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote Tag:
28.6.2010 - 10:00 Ort München. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Es wird von der Auftraggeberin angestrebt, dass die komplette Erfüllung der Leistung acht Monate nach Erteilung des Zuschlages abgeschlossen ist. Die Angebote sind ausschließlich auf dem Postweg in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift "Digitalisierung von Findmitteln der Staatsarchive" einzureichen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern Maximilianstraße 39 80534 München DEUTSCHLAND E-Mail:
vergabekammer.suedbayern@vg-m.bayern.de Tel. +49 892176-2411 Fax +49 892176-2847
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern Maximilianstraße 39 80534 München DEUTSCHLAND E-Mail:
vergabekammer.suedbayern@vg-m.bayern.de Tel. +49 892176-2411 Fax +49 892176-2847
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.4.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen