DTAD

Ausschreibung - Datenkonvertierung in Frankfurt am Main (ID:4294618)

Auftragsdaten
Titel:
Datenkonvertierung
DTAD-ID:
4294618
Region:
60322 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.09.2009
Frist Vergabeunterlagen:
05.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
19.10.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) als Auftraggeberin beabsichtigt im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages E-Paper-Ausgaben von Tageszeitungen, d.h. originalgetreue digitale Kopien der Druckausgaben laufend zu sammeln, zu erschließen und bibliografisch zu verzeichnen, auf Dauer zu sichern und für die Allgemeinheit nutzbar zu machen. In diesem Zusammenhang sucht die Auftraggeberin ein Dienstleistungsunternehmen als Auftragnehmer, das für das Pilotprojekt folgende Aufgaben übernimmt: ? Laufende Sammlung der E-Paper-Ausgaben von bis zu ca. 300 in Deutschland erscheinenden Zeitungstiteln, ? Konvertierung der E-Paper-Ausgaben in ein einheitliches Dateiformat inklusive Erzeugung bibliografischer Metadaten je Ausgabe in einem standardisierten Austauschformat, ? Bereitstellung der Daten über eine definierte Standardschnittstelle zur Abholung durch die Auftraggeberin, ? Qualitätssicherung der Daten und Prozesse. Das Pilotprojekt ist in 3 Phasen unterteilt: In einer ersten Phase soll der Workflow zur Sammlung, Aufbereitung, Erschließung und Bereitstellung von E-Paper-Ausgaben am Beispiel ausgewählter Zeitungstitel entwickelt, implementiert, getestet und hinsichtlich der Anforderungen der Auftraggeberin optimiert werden (Laufzeit Phase I: 6 Monate; Umfang: ca. 20 Zeitungstitel mit jeweils 6 Ausgaben je Woche). Bei positiver Evaluierung der ersten Phase werden in der zweiten Projektphase sukzessive weitere E-Paper-Titel in den Workflow integriert. Ziel hierbei ist es, den Workflow hinsichtlich seiner Skalierbarkeit auf eine große Zahl von E-Paper-Ausgaben zu testen, gegebenenfalls weiterzuentwickeln und zu optimieren (Laufzeit Phase II: 9 Monate; Gesamtumfang der E-Paper: ca. 280 Titel mit ca. 1.680 Ausgaben je Woche). Bei positiver Evaluierung der zweiten Phase soll das gesamte Verfahren in einem dritten Schritt auf seine Tragfähigkeit im Dauerbetrieb geprüft, dynamisch auf das sich weiterentwickelnde E-Paper-Angebot der Zeitungsverlage ausgeweitet und in den Routinebetrieb übernommen werden (Laufzeit Phase III: 12 Monate; Gesamtumfang der E-Paper: ca. 300 Titel mit wöchentlich 1 800 Ausgaben). Die Auftraggeberin hat das Recht, einzelne Zeitungstitel wieder von der Sammlung auszunehmen sowie gegebenenfalls nach Abschluss jeder Projektphase das Projekt zu beenden, ohne dass daraus Ansprüche abgeleitet werden können. Im Anschluss an die dritte Projektphase behält sich die Auftraggeberin darüber hinaus die Option auf eine Verlängerung des Auftrages um bis zu 12 Monate vor. Angestrebter Starttermin für das Projekt ist Dezember 2009.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen, Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Archivierung , Datenkonvertierung , Katalogisierung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  248673-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, z. Hd. von Frau Stefan, D-60322 Frankfurt am Main. Tel. +49 691525-2302. E-Mail: m.stefan@d-nb.de. Fax +49 691525-2002. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.d-nb.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Nationalbibliothek, Verwahrung Angebote, Abt. Z, Adickesallee 1, z. Hd. von Frau Stefan, D-60322 Frankfurt am Main. Tel. +49 6915252302. E-Mail: m.stefan@d-nb.de. Fax +49 6915252002. URL: www.d-nb.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Bildung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Sammlung, Konvertierung und Bereitstellung elektronischer Ausgaben von Tageszeitungen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 07. Hauptort der Dienstleistung: Ortsunabh?ngig.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) als Auftraggeberin beabsichtigt im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrages E-Paper-Ausgaben von Tageszeitungen, d.h. originalgetreue digitale Kopien der Druckausgaben laufend zu sammeln, zu erschließen und bibliografisch zu verzeichnen, auf Dauer zu sichern und für die Allgemeinheit nutzbar zu machen. In diesem Zusammenhang sucht die Auftraggeberin ein Dienstleistungsunternehmen als Auftragnehmer, das für das Pilotprojekt folgende Aufgaben übernimmt: ? Laufende Sammlung der E-Paper-Ausgaben von bis zu ca. 300 in Deutschland erscheinenden Zeitungstiteln, ? Konvertierung der E-Paper-Ausgaben in ein einheitliches Dateiformat inklusive Erzeugung bibliografischer Metadaten je Ausgabe in einem standardisierten Austauschformat, ? Bereitstellung der Daten über eine definierte Standardschnittstelle zur Abholung durch die Auftraggeberin, ? Qualitätssicherung der Daten und Prozesse. Das Pilotprojekt ist in 3 Phasen unterteilt: In einer ersten Phase soll der Workflow zur Sammlung, Aufbereitung, Erschließung und Bereitstellung von E-Paper-Ausgaben am Beispiel ausgewählter Zeitungstitel entwickelt, implementiert, getestet und hinsichtlich der Anforderungen der Auftraggeberin optimiert werden (Laufzeit Phase I: 6 Monate; Umfang: ca. 20 Zeitungstitel mit jeweils 6 Ausgaben je Woche). Bei positiver Evaluierung der ersten Phase werden in der zweiten Projektphase sukzessive weitere E-Paper-Titel in den Workflow integriert. Ziel hierbei ist es, den Workflow hinsichtlich seiner Skalierbarkeit auf eine große Zahl von E-Paper-Ausgaben zu testen, gegebenenfalls weiterzuentwickeln und zu optimieren (Laufzeit Phase II: 9 Monate; Gesamtumfang der E-Paper: ca. 280 Titel mit ca. 1.680 Ausgaben je Woche). Bei positiver Evaluierung der zweiten Phase soll das gesamte Verfahren in einem dritten Schritt auf seine Tragfähigkeit im Dauerbetrieb geprüft, dynamisch auf das sich weiterentwickelnde E-Paper-Angebot der Zeitungsverlage ausgeweitet und in den Routinebetrieb übernommen werden (Laufzeit Phase III: 12 Monate; Gesamtumfang der E-Paper: ca. 300 Titel mit wöchentlich 1 800 Ausgaben). Die Auftraggeberin hat das Recht, einzelne Zeitungstitel wieder von der Sammlung auszunehmen sowie gegebenenfalls nach Abschluss jeder Projektphase das Projekt zu beenden, ohne dass daraus Ansprüche abgeleitet werden können. Im Anschluss an die dritte Projektphase behält sich die Auftraggeberin darüber hinaus die Option auf eine Verlängerung des Auftrages um bis zu 12 Monate vor. Angestrebter Starttermin für das Projekt ist Dezember 2009.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72311100, 79995100, 79995200.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Phase 1: ca. 20 Zeitungstitel mit je 6 Ausgaben je Woche, Dauer 6 Monate. Phase 2: ca. 280 Zeitungstitel mit je 6 Ausgaben je Woche, Dauer 9 Monate. Phase 3: ca. 300 Zeitungstitel mit je 6 Ausgaben je Woche, Dauer 12 Monate. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 165 000,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Option auf Verl?nderung der Phase 3 seitens der Auftraggeberin um bis zu 12 Monate. Zahl der möglichen Verlängerungen: 1.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Dauer in Monaten: 39 (ab Auftragsvergabe). ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgr?nden nach ? 7 Nr. 5 VOL/A, ? aktueller Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung der gesetzlichen Sozialbeitr?ge (nicht älter als 6 Monate) der zuständigen Krankenkassen, Eigenerklärungen sind nicht ausreichend, ? aktueller Nachweis über die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern (nicht älter als 6 Monate), sofern das Finanzamt keine Bescheinigungen ausstellt, wird eine Bestätigung durch den Steuerberater akzeptiert, ? Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der jeweiligen Landesvorschriften.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre, ? Nachweis einer entsprechenden Berufshaftpflichtversicherungsdeckung.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? zum Nachweis der fachlichen und technischen Leistungsfähigkeit ist eine Liste der wesentlichen in den letzten 2 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswerts, der Leistungszeit sowie der öffentlichen und privaten Auftraggeber beizufügen, ? Angabe von mindestens 3 Referenzen über möglichst vergleichbare Projekte mit Ansprechpartner und Telefonnummer, ? Beschreibung der technischen Ausrüstung sowie der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Preis. Gewichtung: 40. 2. Transparenz der Arbeitsabläufe. Gewichtung: 30. 3. Qualitätssicherung. Gewichtung: 30.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
09/11/St.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 5.10.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 19.10.2009 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 20.11.2009. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes, Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. Tel. +49 22894990. URL: www.bundeskartellamt.de. Fax +49 2289499400.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Deutsche Nationalbibliothek, Justiziariat, Adickesallee 1, D-60322 Frankfurt am Main. E-Mail: hp.krieger@d-nb.de. Tel. +49 6915252001. URL: www.d-nb.de. Fax +49 6915252002.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
3.9.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen