DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen der allgemeinen öffentlichen Verwaltung in Saarbrücken (ID:4461044)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen der allgemeinen öffentlichen Verwaltung
DTAD-ID:
4461044
Region:
66121 Saarbrücken
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
10.12.2009
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ingenieurleistungen zur kompletten Sanierung der Kläranlage Walpershofen, Ausbaugr??e 36 000 EW, aus dem Jahr 1977 unter laufendem Betrieb. Zu erbringende Leistungen: Gegenstand der zu erbringenden Planungsleistungen ist die Planung der Ingenieurbauwerke nach Teil 3 ? 40 der HOAI (Stand: 6. Novelle, 2009) für die Leistungsphasen 5 bis 7 sowie Leistungsphase 9 und die Besondere Leistung ??rtliche Bau?berwachung?. Die Leistungsphasen 1 bis 4 wurden bereits von Dritten erbracht. Ziel der Planung ist ein offenes Verfahren mittels Leistungsverzeichnis in mehreren auf Funktionseinheiten bezogenen Bauabschnitten.
Kategorien:
Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung
CPV-Codes:
Dienstleistungen der allgemeinen öffentlichen Verwaltung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  302187-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Entsorgungsverband Saar, Mainzer Str. 261-265, z. Hd. von Herrn Veling, D-66121 Saarbrücken. Tel. +49 6815000272. E-Mail: vertragswesen@entsorgungsverband.de. Fax +49 6815000308. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.evs.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Ingenieurleistungen zur kompletten Sanierung der Kläranlage Walpershofen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Walpershofen. NUTS-Code: DEB.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Ingenieurleistungen zur kompletten Sanierung der Kläranlage Walpershofen, Ausbaugr??e 36 000 EW, aus dem Jahr 1977 unter laufendem Betrieb. Zu erbringende Leistungen: Gegenstand der zu erbringenden Planungsleistungen ist die Planung der Ingenieurbauwerke nach Teil 3 ? 40 der HOAI (Stand: 6. Novelle, 2009) für die Leistungsphasen 5 bis 7 sowie Leistungsphase 9 und die Besondere Leistung ??rtliche Bau?berwachung?. Die Leistungsphasen 1 bis 4 wurden bereits von Dritten erbracht. Ziel der Planung ist ein offenes Verfahren mittels Leistungsverzeichnis in mehreren auf Funktionseinheiten bezogenen Bauabschnitten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
75110000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Nein. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Erklärungen und Unterlagen zu Pkt. 1 bis Pkt. 3 sind vollständig dem Teilnahmeantrag beizufügen. Das Fehlen oder die Unvollständigkeit der Erklärungen und Unterlagen f?hren zum Ausschluss der Bewerbung. Die unter Punkt 4 bis 13 zu erbringende Nachweise beziehen sich ausschließlich auf Leistungen die ab dem 1.1.2002 erbracht wurden. Nur Nachweise für solche Leistungen werden in der Bewertung berücksichtigt. Die Bewertung erfolgt gleichermaßen sowohl bezogen auf den Bewerber (z. Bsp. Ingenieurbüro) als auch auf die für die Erbringung der jeweiligen Teilleistung vorgesehenen Per-sonen, deren Qualifikation jeweils nachzuweisen ist. Der Bewerber hat die Nachweise zu den einzelnen Punkten durch Vorlage von aussagekräftigen Referenzen oder Eigenerklärungen mit Angabe eines Ansprechpartners der jeweiligen Auftraggeber (incl. aktueller Telefonnummer) zu erbringen. Bewertet werden bei jedem Punkt (von 4 bis 13) - unterschieden nach Bewerber und für die Teilleistung vorgesehener Person - folgende drei Kategorien: Planung. ? Ausschreibung, ? örtliche Bauüberwachung. Die jeweils maximal erreichbaren Einzelpunktzahlen, sowie die erreichbare Gesamtpunktzahl sind angegeben. Punkt 1: Nachweis der Eintragung in ein Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe des Mitgliedstaates, in dem der Bewerber tätig ist (i. S. des ? 23 Abs. 1-3 VOF). Mindestens vom Federf?hrenden der Bewerbergemeinschaft bzw. vom Einzelbewerber. Punkt 2: Bewerber müssen Auskunft darüber geben, ? ob und auf welche Art sie wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft sind oder, ? ob und auf welche Art sie auf den Auftrag bezogen in rele-vanter Weise mit anderen zusammenarbeiten, sofern dem nicht berufsrechtliche Vorschriften entgegenstehen. Punkt 3: Nachweis der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit gemäß ? 12 VOF. Punkt 4: Nachweis der kompletten Sanierung von Kl?ranlagen der Größenklasse 4 und größer. (max. 16 Punkte). Punkt 5: Nachweis der kompletten Sanierung von Kl?ranlagen mit vorgeschalteter Denitrifikation. (max. 16 Punkte). Punkt 6: Nachweis der bautechnischen Sanierung der biologischen Reinigungsstufe. (max. 8 Punkte). Punkt 7: Nachweis der bautechnischen Sanierung von Faulbeh?ltern. (max. 8 Punkte). Punkt 8: Nachweis der bautechnischen Sanierung von Funktions- und Maschinengeb?uden. (max. 8 Punkte). Punkt 9: Nachweis der maschinentechnischen Umrüstung der biologischen Reinigungsstufe. (max. 8 Punkte). Punkt 10: Nachweis der maschinentechnischen Umrüstung von Faulbeh?ltern. (max. 8 Punkte). Punkt 11: Nachweis der maschinentechnischen Umrüstung von Funktions- und Maschinengeb?uden. (max. 8 Punkte). Punkt 12: Nachweis, dass unter Aufrechterhaltung des Kl?ranlagenbetriebes die Sanierung einer Kläranlage durchgeführt wurde. (max. 24 Punkte). Punkt 13: Nachweis, dass der Bewerber Erfahrung mit temporären, gewerblichen Belastungsspitzen auf Kl?ranlagen hat. (max. 12 Punkte). Max. Punktzahl von Pkt. 4 ? Pkt. 13: 116 Punkte.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
10.12.2009 - 11:00.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft Vergabekammer des Saarlandes, Franz-Josef-Räder-Str. 17, D-66119 Saarbrücken.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
28.10.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen