DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung in Kassel (ID:5747810)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung
DTAD-ID:
5747810
Region:
34131 Kassel
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.12.2010
Frist Vergabeunterlagen:
17.01.2011
Frist Angebotsabgabe:
27.01.2011
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Strategische Beratung und Unterstützung beim LSV-SpV. Es werden strategische und konzeptionelle Beratungsleistungen gefordert. Zielstellung ist, die langfristige und kontinuierliche Ausrichtung der Beratung und Unterstützung als ein Partner, welcher die LSV hinsichtlich der strategischen Ausrichtung sowie deren verschiedener Teilaspekte begleitet. Bedingt durch gesetzliche Änderungen, aktuelle Anforderungen und Weiterführung und Begleitung von strategischen Vorhaben kann zum heutigen Zeitpunkt nur ein Ausblick auf die Themenstellungen gegeben werden. Grundsätzlich zeichnen sich folgende Beratungs- und Unterstützungsleistungen ab: Organisation- und Geschäftsprozessberatung des LSV-SpV bei: — gesetzlichen Änderungen und strategischer Ausrichtung, — Optimierungen, — Strukturanpassungen. Sowie die strategische Unterstützung bei der Überführung von Strukturanpassungen in die operative und technologische Umsetzung. Bezüglich der Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer wird erwartet, dass die Unterstützungsleistung im Sinne eines Beratungs- und/oder Coaching-Ansatzes erfolgt. Dies bedeutet, dass mit zunehmender Dauer ein Know-how-Transfer auf die LSV-Mitarbeiter, insbesondere der Stabsstelle Organisation, erfolgt, der die externen Unterstützungsleistungen reduziert. Zu Beginn der Laufzeit wird die Einbindung in Steuerungsaufgaben sowie die gemeinsame Erarbeitung von Entscheidungsszenarien und Lösungsvorschlägen in verschiedenen Bereichen erwartet. Neben den Anforderungen an das fachliche Know-how erwartet der Auftraggeber auch umfassende Führungsqualifikation und Teamfähigkeit von den Beratern. Weitere Details zur Auftragsbeschreibung und die Vordrucke für die Eigenerklärungen sind mit den Teilnahmeunterlagen erhältlich, die unter der genannten Kontaktstelle anzufordern oder bei der Auftragsdatenbank Hessen (HAD) herunterzuladen sind.
Kategorien:
Unternehmens-, Managementberatung, Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung
CPV-Codes:
Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung , Dienstleistungen im Bereich Unternehmensleitung , Unternehmens- und Managementberatung , Unternehmensorganisation
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  386588-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung Weißensteinstr. 70-72 34131 Kassel DEUTSCHLAND E-Mail: ausschreibung@spv.lsv.de Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.lsv.de Weitere Auskünfte erteilen: Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung Weißensteinstr. 70-72 Kontakt: Kennwort: Ausschreibungsauskünfte 34131 Kassel DEUTSCHLAND E-Mail: ausschreibung@spv.lsv.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung Weißensteinstr. 70-72 Kontakt: Kennwort: Zusendung von Ausschreibungsunterlagen 34131 Kassel DEUTSCHLAND E-Mail: ausschreibung@spv.lsv.de Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung Weißensteinstr. 70 -72 Kontakt: Kennwort: Ausschreibung 34131 Kassel DEUTSCHLAND
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Sozialwesen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Strategische Beratung und Unterstützung beim LSV-SpV.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 11 Hauptort der Dienstleistung 34131 Kassel NUTS-Code DE731
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 4
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Es werden strategische und konzeptionelle Beratungsleistungen gefordert. Zielstellung ist, die langfristige und kontinuierliche Ausrichtung der Beratung und Unterstützung als ein Partner, welcher die LSV hinsichtlich der strategischen Ausrichtung sowie deren verschiedener Teilaspekte begleitet. Bedingt durch gesetzliche Änderungen, aktuelle Anforderungen und Weiterführung und Begleitung von strategischen Vorhaben kann zum heutigen Zeitpunkt nur ein Ausblick auf die Themenstellungen gegeben werden. Grundsätzlich zeichnen sich folgende Beratungs- und Unterstützungsleistungen ab: Organisation- und Geschäftsprozessberatung des LSV-SpV bei: — gesetzlichen Änderungen und strategischer Ausrichtung, — Optimierungen, — Strukturanpassungen. Sowie die strategische Unterstützung bei der Überführung von Strukturanpassungen in die operative und technologische Umsetzung. Bezüglich der Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer wird erwartet, dass die Unterstützungsleistung im Sinne eines Beratungs- und/oder Coaching-Ansatzes erfolgt. Dies bedeutet, dass mit zunehmender Dauer ein Know-how-Transfer auf die LSV-Mitarbeiter, insbesondere der Stabsstelle Organisation, erfolgt, der die externen Unterstützungsleistungen reduziert. Zu Beginn der Laufzeit wird die Einbindung in Steuerungsaufgaben sowie die gemeinsame Erarbeitung von Entscheidungsszenarien und Lösungsvorschlägen in verschiedenen Bereichen erwartet. Neben den Anforderungen an das fachliche Know-how erwartet der Auftraggeber auch umfassende Führungsqualifikation und Teamfähigkeit von den Beratern. Weitere Details zur Auftragsbeschreibung und die Vordrucke für die Eigenerklärungen sind mit den Teilnahmeunterlagen erhältlich, die unter der genannten Kontaktstelle anzufordern oder bei der Auftragsdatenbank Hessen (HAD) herunterzuladen sind.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
75000000, 79410000, 79420000, 79996000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Ca. 2 000 Personentage. Die geschätzten Personentage sollen sich dabei gleichmäßig auf die 4 Jahre verteilen. Eine Abnahmeverpflichtung des AG beim AN besteht nicht.
II.2.2) Optionen
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 48 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Keine.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Es gelten die Teilnahmebedingungen bzw. Bewerbungsbedingungen des LSV-SpV, die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) Fassung 2003, die Verordnung Preise und Preisprüfung bei öffentlichen Aufträgen (VOPR 30/53). Zudem gelten die Zahlungsbedingungen nach § 17 VOL/B. Die AGB des AN sind nicht Bestandteil des Vertrages.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Keine besondere Rechtsform. BGB-Gesellschaften haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen und sich zur gesamtschuldnerischen Haftung zu verpflichten.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Gemäß § 7 EG Absatz 1 Satz 2 VOL/A sind folgende Eigenerklärungen auszufüllen und zu unterschreiben: — Eigenerklärung zur Leistungsfähigkeit, Fachkunde und Zuverlässigkeit (Angaben zu § 6 EG VOL/A, Berufsgenossenschaft, Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre, Mitarbeiteranzahl im Unternehmen in Bezug auf die Dienstleistung, Handelsregisterangaben), — Eigenerklärung zur Betriebs- und Berufshaftpflicht, — Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (Schutzerklärung Scientology). Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs nicht zulässig. Es sind die Vordrucke des Auftraggebers zu verwenden. Diese sind unter der genannten Kontaktadresse fristgerecht anzufordern oder von der Auftragsdatenbank Hessen (HAD) herunterzuladen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Eigenerklärung zur Leistungsfähigkeit (Angaben zu 3 Referenzen), — Eigenerklärung zur Mitarbeiterqualifikation (Bestätigung der Mitarbeiteranforderungsprofile). Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs nicht zulässig. Es sind die Vordrucke des Auftraggebers zu verwenden. Diese sind unter der genannten Kontaktadresse fristgerecht anzufordern oder von der Auftragsdatenbank Hessen (HAD) herunterzuladen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs nicht zulässig.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Ausschlusskriterien: — Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 6 EG Abs. 6 a, b, c, d VOL/A, — Erklärung zur Betriebs- und Berufshaftpflicht, — Erklärung zur Zuverlässigkeit (Schutzerklärung Scientology), — Erklärung zur Mitarbeiterqualifikation (Angaben zu Mitarbeiteranzahl, Fähigkeit die deutsche Sprache in Wort und Schrift zu beherrschen, Kenntnisse im V-Modell und SAP Einführungs- und Entwicklungsmethodik, Mitarbeiterverfügbarkeit). Bewertungskriterien: — Jahresumsatz 2007, 2008, 2009, — Mitarbeiteranzahl bezogen auf den Auftragsgegenstand, — Referenzangaben (Branche, Inhalte, Auftragsvolumen in PT, fachliches Umfeld). Im Anschluss an die Bewertung ist geplant, höchstens 5 geeignete Bewerber zur Angebotsabgabe aufzufordern. Denkbar ist, dass mehr als 5 Bewerber als geeignet einzustufen sind. Die dann vorzunehmende Teilnehmerauswahl erfolgt anhand eines Rankings, das sich nach der Durchführung des Teilnahmewettbewerbs ergibt. Das Ergebnis aller Einzelbewertungen führt zu einer Gesamtpunktzahl, anhand derer sich ein Ranking aufstellt. Die danach am höchsten eingestuften fünf Unternehmen werden zur Angebotsabgabe aufgefordert, die übrigen scheiden aus.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
30/2010/ 1.75.10.02
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
17.1.2011 - 10:00
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
27.1.2011 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 21.2.2011
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Kostenfreier Download der Unterlagen auf: http://www.had.de/start.php?showpub=CXGE2G0IDRI8SENG. Nachr. HAD-Ref.: 3347/8. Nachr. V-Nr/AKZ: 30/2010/ 1.75.10.02.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Kaiser-Friedrich-Str. 16 53113 Bonn DEUTSCHLAND E-Mail: info@bundeskartellamt.de Tel. +49 2289499-0 Internet: http://www.bundeskartellamt.de Fax +49 2259499-400
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.12.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen