DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen in Bremen (ID:14528036)


DTAD-ID:
14528036
Region:
28201 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens, Dienstleistungen des Sozialwesens
CPV-Codes:
Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen , Dienstleistungen des Sozialwesens
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
DL Fahrdienstleistung für Menschen mit Behinderung
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.10.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Werkstatt Bremen Eigenbetrieb der Stadtgemeinde Bremen
Hoffmannstraße 11
Bremen
28201
Deutschland
Telefon: +49 0
E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de
Fax: +49 0
NUTS-Code: DE50
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe.bremen.de

Auftragnehmer:
Die Johanniter Ortsverband Bremen Julius-
Julius-Bamberger-Straße 11
Bremen
28279
Deutschland
NUTS-Code: DE50
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Engler Transfer Gmb
Am Stadtwald 17a
Bonn
53177
Deutschland
NUTS-Code: DEA22
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Die Johanniter Ortsverband Bremen
Julius-Bamberger-Straße 11
Bremen
Deutschland
NUTS-Code: DE50
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Die Fahrdienste Schulbusse Sonnenschein OHG
Nordenhamer Straße 65
Delmenhorst
27751
Deutschland
NUTS-Code: DE941
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Die Fahrdienste Schulbusse Sonnenschein OHG
Nordenhamer Straße 65
Delmenhors
27751
Deutschland
NUTS-Code: DE941
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fahrdienstleistung, Werkstatt Bremen
DL Fahrdienstleistung für Menschen mit Behinderung

CPV-Codes:
85300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Fahrdienstleistungen RegionalCenter 22 (V0526/2017)
Kurze Beschreibung:Die Leistungsorte liegen in Bremen und in den umliegenden Kommunen in Niedersachen (ca. 30 km). Die Leistung besteht aus sechs Losen: Los 1: Regional Center 22, Ludwig-Plate-Straße 7, 28237 Bremen, derzeit78 Beförderungsfälle, davon 21 Personen mit Rollstuhlnutzung Der Leistungszeitraum (Vertragsbeginn)beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.3.2021. Es besteht die Möglichkeit der einmaligen Verlängerung der Rahmenvereinbarung um max. 12 Monate. Derzeit sind bei der Werkstatt Bremen ca. 1 800 Menschen mit Behinderung beschäftigt, von denen in den Sommermonaten April bis Oktober (7 Monate) ca. 420 Personen(~126 420 Fahrgastbeförderungen) sowie in den Wintermonaten November bis März (5 Monate) weitere ca. 30Personen (~96 750 Fahrgastbeförderungen) bis zu zweimal pro Arbeitstag befördert werden müssen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85300000
85310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Siehe Punkt VI.3) Zusätzliche Angaben.

Tag des Vertragsabschlusses:
03.04.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Fahrdienstleistung RegionalCenter 23 (V0862/2017)
Kurze Beschreibung:Die zu erbringenden Leistungen umfassen die Fahrdienstleistung für Menschen mit Behinderungzwischen Wohnadresse/Wohneinrichtung zu den verschiedenen Einsatzorten in den RegionalCentern derAuftraggeberin; sowie deren Rückfahrten. Die Leistungsorte liegen in Bremen und in den umliegendenKommunen in Niedersachen (ca. 30 km). Die Leistung besteht aus sechs Losen: Los 2: RegionalCenter 23,Buntentorsteinweg 94, 28201 Bremen, derzeit 116 Beförderungsfälle, davon 31 Personen mit RollstuhlnutzungDer Leistungszeitraum (Vertragsbeginn) beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.3.2021. Es besteht dieMöglichkeit der einmaligen Verlängerung der Rahmenvereinbarung um max. 12 Monate. Derzeit sind bei derWerkstatt Bremen ca. 1 800 Menschen mit Behinderung beschäftigt, von denen in den Sommermonaten Aprilbis Oktober (7 Monate) ca. 420 Personen (~126 420 Fahrgastbeförderungen) sowie in den WintermonatenNovember bis März (5 Monate) weitere ca. 30 Personen (~96 750 Fahrgastbeförderungen) bis zu zweimal proArbeitstag befördert werden müssen
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85300000
85310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Siehe Punkt VI.3) Zusätzliche Angaben

Tag des Vertragsabschlusses:
03.04.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Fahrdienstleistungen RegionalCenter 24 (V0863/2017)
Kurze Beschreibung:Die Leistungsorte liegen in Bremen und in den umliegenden Kommunen in Niedersachen (ca. 30 km). DieLeistung besteht aus sechs Losen: Los 3: RegionalCenter 24, Woltmershauser Straße 257, 28197 Bremen,derzeit 38 Beförderungsfälle, davon 2 Personen mit Rollstuhlnutzung Der Leistungszeitraum (Vertragsbeginn)beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.3.2021. Es besteht die Möglichkeit der einmaligen Verlängerung derRahmenvereinbarung um max. 12 Monate. Derzeit sind bei der Werkstatt Bremen ca. 1 800 Menschen mitBehinderung beschäftigt, von denen in den Sommermonaten April bis Oktober (7 Monate) ca. 420 Personen(~126 420 Fahrgast-beförderungen) sowie in den Wintermonaten November bis März (5 Monate) weitere ca. 30Personen (~96 750 Fahrgastbeförderungen) bis zu zweimal pro Arbeitstag befördert werden müssen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85300000
85310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Siehe Punkt VI.3) Zusätzliche Angaben

Tag des Vertragsabschlusses:
03.04.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Fahrdienstleistungen RegionalCenter 25 (V0864/2017)
Kurze Beschreibung:Die Leistungsorte liegen in Bremen und in den umliegenden Kommunen in Niedersachen (ca. 30 km). Die Leistung besteht aus sechs Losen: Los 4: Regional Center 25, Georg-Gries-Straße 1, 28329 Bremen, derzeit114 Beförderungsfälle, davon 13 Personen mit Rollstuhlnutzung Der Leistungszeitraum (Vertragsbeginn)beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.3.2021. Es besteht die Möglichkeit der einmaligen Verlängerung de rRahmenvereinbarung um max. 12 Monate. Derzeit sind bei der Werkstatt Bremen ca. 1 800 Menschen mit Behinderung beschäftigt, von denen in den Sommermonaten April bis Oktober (7 Monate) ca. 420 Personen(~126 420 Fahrgast-beförderungen) sowie in den Wintermonaten November bis März (5 Monate) weitere ca. 30Personen (~96 750 Fahrgastbeförderungen) bis zu zweimal pro Arbeitstag befördert werden müssen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85300000
85310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Siehe Punkt VI.3) Zusätzliche Angaben.

Tag des Vertragsabschlusses:
03.04.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Fahrdienstleistungen RegionalCenter 26 (V0865/2017)
Kurze Beschreibung:Die Leistungsorte liegen in Bremen und in den umliegenden Kommunen in Niedersachen (ca. 30 km).Die Leistung besteht aus sechs Losen: Los 5: Regional Center 26, Martinsheide 8, 28757 Bremen, derzeit111 Beförderungsfälle, davon 23 Personen mit Rollstuhlnutzung Der Leistungszeitraum (Vertragsbeginn)beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.3.2021. Es besteht die Möglichkeit der einmaligen Verlängerung der Rahmenvereinbarung um max. 12 Monate. Derzeit sind bei der Werkstatt Bremen ca. 1 800 Menschen mit Behinderung beschäftigt, von denen in den Sommermonaten April bis Oktober (7 Monate) ca. 420 Personen(~126 420 Fahrgast-beförderungen) sowie in den Wintermonaten November bis März (5 Monate) weitere ca. 30Personen (~96. 750 Fahrgastbeförderungen) bis zu zweimal pro Arbeitstag befördert werden müssen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85300000
85310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Siehe Punkt VI.3) Zusätzliche Angaben.

Tag des Vertragsabschlusses:
03.04.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung: Fahrdienstleistungen Einzel- und Sonderfahrten (V0866/2017)
Kurze Beschreibung:Die Leistungsorte liegen in Bremen und in den umliegenden Kommunen in Niedersachen (ca. 30 km).Die Leistung besteht aus sechs Losen: Los 6: Einzelfahrten verschiedene Standorte in Bremen Der Leistungszeitraum (Vertragsbeginn) beginnt am 1.4.2018 und endet am 31.3.2021. Es besteht die Möglichkeit der einmaligen Verlängerung der Rahmenvereinbarung um max. 12 Monate. Derzeit sind bei der Werkstatt Bremen ca. 1 800 Menschen mit Behinderung beschäftigt, von denen in den Sommermonaten April bis Oktober(7 Monate) ca. 420 Personen (~126 420 Fahrgast-beförderungen) sowie in den Wintermonaten November bis März (5 Monate) weitere ca. 30 Personen (~96 750 Fahrgastbeförderungen) bis zu zweimal pro Arbeitstagbefördert werden müssen.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85300000
85310000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE50
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Siehe Punkt VI.3) Zusätzliche Angaben.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
466155-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 204-466155

Aktenzeichen:
V0526/2017

Auftragswert:
ohne MwSt.: 0,01 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Eigenbetrieb

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Sozialwesen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 242-503482

Bindefrist des Angebots

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421-361-10333
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 0
Internet-Adresse: http://bauumwelt.bremen.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
a) Ein Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6GWB durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht, kann ein Nachprüfungsverfahren gemäß der §§ 160 ff GWB bei der unter IV.4.1) genannte Stelle einleiten.
b) Der Antrag ist unzulässig, soweit
— der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften in dem Vergabeverfahren vor Einreichendes Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,
— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Vergabebekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Anagebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
— Mehr als 15 Tage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
c) Die Ausführungen zur Unzulässigkeit (vorstehend unter lit. B) gelten nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Satz 2 GWB.
§ 134 Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Keine Eintragung
Keine Eintragung
Deutschland
Internet-Adresse: http://bauumwelt.bremen.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 22.10.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD