DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen in Kaiserslautern (ID:7070845)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen
DTAD-ID:
7070845
Region:
67657 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.04.2012
Frist Vergabeunterlagen:
16.05.2012
Frist Angebotsabgabe:
24.05.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Schultägliche außerunterrichtliche Betreuung von Schülerinnen und Schülern im Zuständigkeitsbereich der Stadt Kaiserslautern. Beginnend mit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst befristet auf ein Schuljahr bis zum 31.7.2013. Bei erfolgreichem Verlauf und Bewilligung durch die verantwortlichen Ratsgremien der Stadt Kaiserslautern kann der Vertrag um bis zu 3 weitere Jahre verlängert werden und endet mit Ablauf des Schuljahres 2015/2016 (1.8.2013 bis 31.7.2016). Schultägliche außerunterrichtliche Betreuung von Schülerinnen und Schülern im Zuständigkeitsbereich der Stadt Kaiserslautern. Beginnend mit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst befristet auf ein Schuljahr bis zum 31.7.2013. Bei erfolgreichem Verlauf und Bewilligung durch die verantwortlichen Ratsgremien der Stadt Kaiserslautern kann der Vertrag um bis zu 3 weitere Jahre verlängert werden und endet mit Ablauf des Schuljahres 2015/2016 (1.8.2013 bis 31.7.2016).
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens, Dienstleistungen des Sozialwesens
CPV-Codes:
Dienstleistungen des Sozialwesens und zugehörige Dienstleistungen , Dienstleistungen im Sozialwesen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  117018-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadtverwaltung Kaiserslautern - Stabsstelle IV.1 - Vergabestelle Bau
Willy-Brand-Platz 1
Kontaktstelle(n): Stabsstelle IV.1 - Vergabestelle Bau
Zu Händen von: Hrn. Höffler / Fr. Borchert
67657 Kaiserslautern
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6313654432 / 6313652432
E-Mail: verg-bau@Kaiserslautern.de
Fax: +49 6313651628
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.Kaiserslautern.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Schultägliche außerunterrichtliche Betreuung von Schülerinnen und Schülern im Zuständigkeitsbereich der Stadt Kaiserslautern. Beginnend mit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst befristet auf ein Schuljahr bis zum 31.7.2013. Bei erfolgreichem Verlauf und Bewilligung durch die verantwortlichen Ratsgremien der Stadt Kaiserslautern kann der Vertrag um bis zu 3 weitere Jahre verlängert werden und endet mit Ablauf des Schuljahres 2015/2016 (1.8.2013 bis 31.7.2016).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Kaiserslautern. NUTS-Code DEB32
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Schultägliche außerunterrichtliche Betreuung von Schülerinnen und Schülern im Zuständigkeitsbereich der Stadt Kaiserslautern. Beginnend mit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst befristet auf ein Schuljahr bis zum 31.7.2013. Bei erfolgreichem Verlauf und Bewilligung durch die verantwortlichen Ratsgremien der Stadt Kaiserslautern kann der Vertrag um bis zu 3 weitere Jahre verlängert werden und endet mit Ablauf des Schuljahres 2015/2016 (1.8.2013 bis 31.7.2016).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
85300000, 85320000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Schultägliche außerunterrichtliche Betreuung von Schülerinnen und Schülern im Zuständigkeitsbereich der Stadt Kaiserslautern. Beginnend mit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst befristet auf ein Schuljahr bis zum 31.7.2013. Bei erfolgreichem Verlauf und Bewilligung durch die verantwortlichen Ratsgremien der Stadt Kaiserslautern kann der Vertrag um bis zu 3 weitere Jahre verlängert werden und endet mit Ablauf des Schuljahres 2015/2016 (1.8.2013 bis 31.7.2016).
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Bei erfolgreichem Verlauf und Bewilligung durch die verantwortlichen Ratsgremien der Stadt Kaiserslautern kann der Vertrag um bis zu 3 weitere Jahre verlängert werden und endet mit Ablauf des Schuljahres 2015/2016 (1.8.2013 bis 31.7.2016).
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Bitte beachten: NAchweise sind mit dem Angebot abzugeben! Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) Angaben zu machen über: — Erfahrung und Fachkunde in dem ausgeschriebenen Bereich. Der Nachweis der Fachkunde ist erbracht, wenn die ausgeschriebene Leistung oder eine vergleichbare Leistung innerhalb der letzten 3 Jahre durchgeführt wurde oder das mit der Angebotserstellung und/oder der Ausführung bzw. der Leitung der Ausführung befasste Personal die ausgeschriebene und/oder eine vergleichbare Leistung bereits durchgeführt hat. — Bieter und Betreuungspersonal müssen die deutsche Sprache beherrschen, — Erfahrung mit der Geltendmachung öffentlicher Zuschüsse, — Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Schulträgern, — Referenzen, diese sind Unter Angabe von Art der Dienstleistung, Auftraggeber und dortigem Ansprechpartner zu benennen, — Leistungsfähigkeit. Leistungsfähig ist ein Bieter/Auftragnehmer, der nachweist, dass er den Auftrag fachlich ein-wandfrei und fristgerecht ausführen kann. Die Leistungsfähigkeit ist schriftlich darzulegen. Ebenso darzulegen ist der Datenschutz sensibler Daten. Die Zugriffsrechte zu dem teilnehmerbezogenen Datenbestand sind daher vom Bieter/Auftragnehmer in einem differenzierten Berechtigungskonzept festzulegen. — Zuverlässigkeit und Gesetzestreue. Zuverlässig sowie gesetzestreu ist ein Bieter/Auftragnehmer, der eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung und Betriebsführung nachweisen kann und die für die Art der Geschäfte geltenden öffentlich-rechtlichen Vorschriften einhält.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe III.1.1).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe III.1.1).
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2769
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
16.5.2012 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 11,00 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Firma erhält mit den Ausschreibungsunterlagen eine Rechnung mit Kassenzeichen und Bankverbindung zur Überweisung des Unkostenbeitrages. Das Kassenzeichen und die Ausschreibungsnummer 2769 sind unbedingt anzugeben.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
24.5.2012 - 10:30
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 22.6.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.5.2012 - 10:30 Ort: Stadtverwaltung Kaiserslautern, Referat Stadtentwicklung, Vergabestelle Bau, Rathaus, 12. OG, Zi 1220, Willy-Brandt-Platz 1, 67657 Kaiserslautern, DEUTSCHLAND. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
II.2.2) Angaben zu Optionen:
Zahl der möglichen Verlängerungen: 36 Monate oder Spanne: von Schuljahr 2013/2014 bis 2015/2016.
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung:
Beginn: 1.8.2012, Abschluss: 31.7.2013; mögliche Vertragsverlängerung um 3
weitere Schuljahre bis zum 31.7.2016.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
nein.

IV.1.3) nein.

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Telefon: +49 6131165220
Internet-Adresse: www.mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde Trier (ADD)
Willy-Brand-Platz 3
52290 Trier
DEUTSCHLAND
E-Mail: Poststelle@add.rlp.de
Telefon: +49 65194940
Internet-Adresse: www.add.rlp.de
Fax: +49 6519494170
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: §§
101a, 107 GWB.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen

erteilt
Siehe zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren!
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:


30.3.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen