DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit in Frankfurt am Main (ID:4209762)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
DTAD-ID:
4209762
Region:
60439 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
12.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
25.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Für die Prüfung des Lageberichtes und Jahresabschlusses sowie für die Prüfung nach ? 53 Haushaltsgrunds?tzegesetz (HGrG), die Prüfung des Strategiecontrollings, Prüfung der Dokumentation der in der Strategieberatung und im Strategiecontrolling verwendeten Modelle und Methoden sowie der MaRisk-Konformität für die Gesch?ftsjahre 2009 ff. soll eine Rahmenvereinbarung mit einer Laufzeit von vier Jahren abgeschlossen werden, die ohne Rechtsanspruch auf Seiten des Auftragnehmers die Möglichkeit einer wiederholten Bestellung vorsieht. Die Prüfung des Jahresabschlusses ist durch einen Wirtschaftsprüfer/eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Sinne des deutschen Gesetzes über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer vorzunehmen. Die Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH wendet für die Aufstellung des Jahresabschlusses sowie des Lageberichts und deren Prüfung die Vorschriften des Dritten Buches des Handelsgesetzbuches (HGB) für große Kapitalgesellschaften an. Insofern bestimmen sich Gegenstand und Umfang der Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes nach ? 317 HGB. Die Prüfung der Ordnungsm??igkeit der Geschäftsführung und der wirtschaftlichen Verhältnisse bestimmt sich nach ? 53 HGrG und den hierzu vom Bundesminister der Finanzen veröffentlichten "Grundsätze für die Prüfung von Unternehmen nach ? 53 HGrG" (Anlage zur VV Nr. 2 zu ?68 BHO) sowie des aktuellen Fragenkataloges hierzu nach IDW Pr?fungsstandard (IDW PS 720).
Kategorien:
Buchhaltung, Lohnabrechnung, Wirtschaftsprüfung, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Betriebsprüfung , Buchprüfung , Dienstleistungen für Unternehmen: Recht, Marketing, Consulting, Einstellungen, Druck und Sicherheit
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  223741-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH, Lurgiallee 5, Kontakt Abteilung Recht/ Vergabestelle, D-60439 Frankfurt am Main. Tel. +49 6925616-1167. E-Mail: vergabe@deutsche-finanzagentur.de. Fax +49 6925616-1439. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.deutsche-finanzagentur.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rahmenvertrag für die Gesch?ftsjahre 2009-2012 über Prüfung des Lageberichtes sowie Jahresabschlußprüfung nach ? 317 HGB, Prüfung nach ? 53 HGrG, Prüfung des Strategiecontrollings, Prüfung der Dokumentation der in der Strategieberatung und im Strategiecontrolling verwendeten Modelle und Methoden, Prüfung der MaRisk-Konformität.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 09. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 4. Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: EUR. Periodizität und Wert der zu vergebenden Aufträge: J?hrlich.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Für die Prüfung des Lageberichtes und Jahresabschlusses sowie für die Prüfung nach ? 53 Haushaltsgrunds?tzegesetz (HGrG), die Prüfung des Strategiecontrollings, Prüfung der Dokumentation der in der Strategieberatung und im Strategiecontrolling verwendeten Modelle und Methoden sowie der MaRisk-Konformität für die Gesch?ftsjahre 2009 ff. soll eine Rahmenvereinbarung mit einer Laufzeit von vier Jahren abgeschlossen werden, die ohne Rechtsanspruch auf Seiten des Auftragnehmers die Möglichkeit einer wiederholten Bestellung vorsieht. Die Prüfung des Jahresabschlusses ist durch einen Wirtschaftsprüfer/eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Sinne des deutschen Gesetzes über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer vorzunehmen. Die Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH wendet für die Aufstellung des Jahresabschlusses sowie des Lageberichts und deren Prüfung die Vorschriften des Dritten Buches des Handelsgesetzbuches (HGB) für große Kapitalgesellschaften an. Insofern bestimmen sich Gegenstand und Umfang der Prüfung des Jahresabschlusses und des Lageberichtes nach ? 317 HGB. Die Prüfung der Ordnungsm??igkeit der Geschäftsführung und der wirtschaftlichen Verhältnisse bestimmt sich nach ? 53 HGrG und den hierzu vom Bundesminister der Finanzen veröffentlichten "Grundsätze für die Prüfung von Unternehmen nach ? 53 HGrG" (Anlage zur VV Nr. 2 zu ?68 BHO) sowie des aktuellen Fragenkataloges hierzu nach IDW Pr?fungsstandard (IDW PS 720).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79000000, 79212000, 79212100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Rahmenvereinbarung 1 Jahr + 3 Optionen für die Jahre 2010-2012. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: EUR.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Verl?ngerungsoption für die Jahre 2010-2012. Zahl der möglichen Verlängerungen: 3. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Nachweis der Zulassung als Wirtschaftsprüfer im Sinne der WiPrO, ? Nachweis über die wirksame Teilnahme an der Qualitätskontrolle im Sinne des ? 57a WiPrO bzw. Ausnahmegenehmigung nach ? 319 Abs.1 S.3 HGB, ? Erklärung, dass die in ? 11 Abs.1, Abs. 4 VOF genannten Gründe nicht vorliegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens im Inland bezogen auf die letzten 3 Gesch?ftsjahre. Angabe der Mitarbeiterzahl. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Der Gesamtumsatz im Inland für 2008 ist größer als 15 000 000 EUR. Das Unternehmen beschäftigt im Inland mehr als 100 Mitarbeiter.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Referenzen für die ausgeschriebene Leistungen seit 1.1.2006 mit Angabe der Leistungszeit sowie der Auftraggeber sowie der nach IV. 1.2 zur Bewertung vorgesehenen Inhalte. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Das Unternehmen hat in den letzten 3 Jahren mindestens 5 Prüfungen nach KWG durchgeführt. Das Unternehmen hat in den letzen 3 Jahren mindestens 5 Prüfungen nach HGrG durchgeführt.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Wirtschaftsprüfer, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (WPO), ? 319 HGB.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Nach Auffassung der Kommission der EU ist in den Jahren 2009-2010 von einer Dringlichkeit auszugehen.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Es erfolgt eine Auswahl anhand der Kriterien Referenzen (30 %), Umsatz (40 %) und Mitarbeiter (30 %). Die Referenzen werden inhaltlich betrachtet und nach folgenden Punkten überprüft: Prüfung bei Instituten (im Sinne des KWG) mit eigenem Wertpapierhandel (8 %), Prüfung nach IFRS (4 %), Prüfung nach HGrG (10 %), Prüfung in Bundes- oder Landesbehörden bzw. bei im Mehrheitsbesitz des Bundes/Landes befindlichen Unternehmen(4 %), Prüfung bei Instituten (im Sinne des KWG) mit internen Kontrollstrukturen (IKS)(2 %), Prüfung der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (2 %). Die Referenzen werden sodann für jeden Unterpunkt wie folgt bewertet: <4 =0 P., >4 = 30 P., >5 = 60 P., >6 = 100 P. und mit den für jeden Unterpunkt maßgeblichen Prozentsatz multipliziert. Das Kriterium Umsatz wird anhand der Angabe "Umsatz der Gesellschaft im Inland für 2008" mit der folgenden Wertung ermittelt: > 7 000 000 EUR = 0 P., bis 9 000 000 EUR= 20 P., bis 11 000 000 EUR = 70 P., über 11 000 000 EUR = 100 P. Das Kriterium Mitarbeiter wird anhand der Angabe "Anzahl der Mitarbeiter " wie folgt ermittelt: > 100= 0 P., > 150 = 30 P., > 300 = 60 P., > 300 = 100 P. Sollten mehrere Bewerbern die gleiche Gesamtpunktzahl haben, so entscheidet zwischen diesen Bewerbern der Umsatz im Inland für 2008.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
F-RE 5820- 02-09.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 25.8.2009 - 16:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Ja. Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen: 2013.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Der Auftrag kann nur an Bieter vergeben werden, die die Auftraggeberin seit dem 30. Juni 2007 nicht in Fragen des Schuldenmanagements des Bundes beraten oder geprüft haben. Der Teilnahmeantrag ist in einem verschlossenen Umfang einzureichen, der ausdrücklich mit dem Vermerk "Nicht öffnen! Teilnahmeantrag für Ausschreibung Wirtschaftsprüfer 2009" versehen ist. Auftretende Unklarheiten sind per E-Mail, schriftlich oder per Fax mitzuteilen. Für die ausgewählten Bewerber wird voraussichtlich Ende September ein Briefing in Frankfurt am Main sowie Anfang November eine Präsentation des Angebotes mit Vertretern der Gesellschafterin in Berlin stattfinden. Die Prüfung für 2009 soll frühestens im Februar 2010 beginnen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53116 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen