DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen für Unternehmen in den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Bauten, Rechts- und Wirtschaftsfragen sowie in anderen Fachbereichen in Frankfurt am Main (ID:2631330)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen für Unternehmen in den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Bauten, Rechts- und Wirtschaftsfragen sowie in anderen Fachbereichen
DTAD-ID:
2631330
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.04.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Frankfurt am Main wird im Rahmen der Heizkessel-Austauschpflicht nach der Energie-Einsparungs-verordnung ( EnEV ) ca. 60 Heizkesselanlagen in diversen Liegenschaften der Stadt erneuern. Die Ausschreibung und Vergabe für alle auszutauschenden Anlagen wird getrennt nach Lieferung der Kessel in ein oder zwei Chargen, Montageleistungen zum Anschluß an das bestehende Heizungssystem und MSR-Technik erfolgen. Hierfür sind die Steuerungs- und Planungsleistungen nach HOAI (Techn. Ausrüstung) und Bestandsaufnahmen zu erbringen.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen , Dienstleistungen im juristischen Bereich , Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  112187-2008

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Frankfurt am Main, - Der Magistrat -, Hochbauamt, Gerbermühlstraße 48, z. Hd. von Franz Heinz, D-60594 Frankfurt am Main. Tel. 06 92 12-407 19. E-Mail: franz.heinz.amt65@stadt-frankfurt.de. Fax 06 92 12-465 47.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Planungsleistungen nach HOAI (Techn. Ausrüstung) für den Austausch von ca. 60 Heizkesselanlagen in diversen Liegenschaften der Stadt Frankfurt am Main.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Frankfurt am Main. NUTS-Code DE712.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die Stadt Frankfurt am Main wird im Rahmen der Heizkessel-Austauschpflicht nach der Energie-Einsparungs-verordnung ( EnEV ) ca. 60 Heizkesselanlagen in diversen Liegenschaften der Stadt erneuern. Die Ausschreibung und Vergabe für alle auszutauschenden Anlagen wird getrennt nach Lieferung der Kessel in ein oder zwei Chargen, Montageleistungen zum Anschluß an das bestehende Heizungssystem und MSR-Technik erfolgen. Hierfür sind die Steuerungs- und Planungsleistungen nach HOAI (Techn. Ausrüstung) und Bestandsaufnahmen zu erbringen.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74000000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
Wert: 408 455,76 EUR. ohne MwSt. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb. Begründung für die Durchführung eines Verhandlungsverfahrens ohne Veröffentlichung einer Bekanntmachung: b) Die betreffenden Erzeugnisse werden gemäß den in der Richtlinie genannten Bedingungen ausschließlich für Forschungs-, Versuchs-, Untersuchungs- oder Entwicklungszwecke hergestellt: Nein d) Es liegt eine zwingende Dringlichkeit im Zusammenhang mit Ereignissen vor, die der Auftraggeber nicht voraussehen konnte und die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen: Nein e) Es handelt sich um zusätzliche Bauleistungen/Lieferungen/ Dienstleistungen, deren Beschaffung den strengen Vorschriften der Richtlinie genügt: Nein f) Es handelt sich um neue Bauleistungen/Dienstleistungen, die in der Wiederholung gleichartiger Bau- oder Dienstleistungen bestehen und die gemäß den strengen Vorschriften der Richtlinie vergeben werden: Nein g) Es handelt sich um einen Dienstleistungsauftrag, der an den Gewinner oder einen der Gewinner eines Wettbewerbs vergeben wird: Nein j) alle Angebote, die im Anschluss an ein offenes Verfahren, ein nichtoffenes Verfahren oder einen wettbewerblichen Dialog abgegeben wurden, waren nicht ordnungsgemäß oder unannehmbar. Es wurden lediglich die Bieter an den Verhandlungen beteiligt, die die Eignungskriterien erfüllten: Nein.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 1. Örtliche Präsenz während der Bauzeit. Gewichtung: 15. 2. Erfahrung in der Ausschreibung, Vergabe und Abwicklung von Heizkesselpaketen in der Größenordnung von 30 Anlagen mit Nachweis von Referenzobjekten. Gewichtung: 15. 3. Erfahrung in der getrennten Vergabe von : - Lieferung der Heizkessel, - Verrohrung mit Anschluß an das vorhandene Heizungssystem, MSR-Technik. Gewichtung: 15. 4. Erfahrung in der Steuerung und Koordination von übergeordneten Gewerken ( Elektro, hochbauliche Nebengewerke, etc. ). Gewichtung: 10. 5. Erfahrung in der Termin-, Qualitäts- und Kostensteuerung. Gewichtung: 10. 6. berufliche Qualifikation sowie Berufs- und Projekterfahrung der Personen, die die Leistung tatsächlich erbringen werden, insbesondere des Projektleiters und des Bauleiters. Gewichtung: 10. 7. Honorar bez. bes. Leistungen, Nebenkosten. Gewichtung: 5.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
11.4.2008.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
6.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
IPF GmbH, Karlstraße 44, D-61231 Bad nauheim.
V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 408 455,76 EUR. Ohne MwSt.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
24.4.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen