•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung in Mainz (ID:6517322)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
DTAD-ID:
6517322
Region:
55122 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.09.2011
Frist Vergabeunterlagen:
21.10.2011
Frist Angebotsabgabe:
10.11.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Studie: Dienstequalität von Breitbandzugängen. Studie: Dienstequalität von Breitbandzugängen. I. Hintergrund: Bereits seit einiger Zeit ist zu beobachten, dass die vom Endnutzer tatsächlich erlebte Datenübertragungsrate mitunter erheblich hinter der vermarkteten Datenübertragungsrate zurückbleibt. Entsprechende Tendenzen konnten auch Studien in anderen EU-Mitgliedsstaaten aufzeigen. Solche Differenzen zwischen der tatsächlich realisierten und der vermarkteten Datenübertragungsrate werfen unterschiedliche Probleme mit Blick auf die Transparenz des Telekommunikationsmarktes und hinsichtlich der Netzneutralität auf. Beide Themen werden durch die Umsetzung des novellierten europäischen Rechtsrahmens zukünftig zu adressieren sein. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die Bundesnetzagentur eine nationale Studie zur Dienstequalität von Breitbandzugängen durchzuführen. II. Ziel der Studie: Ziel der Studie ist es: (i) durch ein Messkonzept und auf dieser Basis durchgeführter Messungen ein umfassendes repräsentatives Abbild des Status quo der angebotenen und der tatsächlich realisierten Dienstequalität von Internetzugängen auf Basis von stationären und mobilen Breitbandanschlüssen zu ermitteln. Die Messung soll Aussagen zu folgenden Aspekten erlauben: — Abweichung der vermarkteten von der tatsächlich verfügbaren Datenübertragungsrate des Internetzugangs, — Beeinflussung der Qualität des Internetzugangs durch die parallele Inanspruchnahme weiterer Bündeldienste, — Vorliegen unterschiedlicher maximal erreichbarer Datenübertragungsraten bei der Nutzung von unterschiedlichen Anwendungen, Zielen oder Inhalten über den Internetzugang. (ii) Bedingungen, konkreten Anforderungen und Maßnahmen für Messungen, die durch Endkunden nutzbar sind und für belastbare Messungen der konkret erreichten Qualität eines individuellen Internetzugangs genutzt werden können, in Berichtsform zusammenzustellen. III. Im Einzelnen geforderte Leistungen: Die Leistungsbeschreibung umfasst dazu folgende Teile, in denen die Anforderungen im Einzelnen spezifiziert werden: 1. Repräsentativität des Messkonzepts: Das Umsetzungskonzept muss repräsentative Aussagen zur Dienstequalität gewährleisten. Es sind für Internetzugänge auf der Basis von mobilen (UMTS) und stationären Breitbandanschlüssen (einschließlich LTE zur stationären Nutzung) jeweils separate Konzepte zur Gewährleistung der Repräsentativität zu entwickeln. Berücksichtigt werden dabei u.a. Anzahl und Auswahl der ISP, unterschiedliche Produkte (Bandbreiten) sowie Verteilung der Messstellen und Umfang der Messungen (Stichproben). Die Messung soll sich über mindestens 3 Monate, längstens aber über 6 Monate erstrecken. 2. Messkriterien und technische Umsetzung: Die Messeinrichtungen müssen teilnehmergleich - wie ein Endkunde an den Internetzugang des ISP - angeschlossen werden. Dadurch wird langfristig eine Erweiterung auf eine für den Endkunden nutzbare und belegbare Messung der Qualität seines individuellen Internetzugangs vorgesehen. Das Messergebnis spiegelt ausschließlich die Qualität des Internetzugangs wider. Die Messung bildet ein typisches Endnutzerverhalten ab und erfasst dabei paketspezifische Maßnamen wie Drosselung oder Blockierung. Außerdem wird die Interdependenz zwischen Internetzugang und anderen Bündeldiensten (etwa IP-TV oder VoIP) der Breitbandanschlüsse ermittelt. 3. Bedingungen für Messungen, die durch Endkunden nutzbar sind: In dem oben erwähnten Bericht ist aufzuzeigen, in welchem Umfang das gewählte Messkonzept (vgl. Leistungsbeschreibung 1. und 2.) für eine Messung durch den Endkunden genutzt werden kann. Das Unternehmen soll dabei die Fehler und Probleme berücksichtigen, die im Rahmen der Messungen aufgetreten sind und hierfür endkundengerechte Lösungen vorschlagen. Während dieser Zeit sind regelmäßige Berichte und Präsentationen vorgesehen sowie ein Abschlussbericht. Insgesamt soll die Studie eine Laufzeit von 12 Monaten nicht überschreiten.
Kategorien:
Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung, Sozialversicherung
CPV-Codes:
Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
EN , DE

Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 450.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen