DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Bereich Druck und Veröffentlichung sowie zugehörige Leistungen in Frankfurt am Main (ID:3035130)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen im Bereich Druck und Veröffentlichung sowie zugehörige Leistungen
DTAD-ID:
3035130
Region:
60325 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.09.2008
Frist Vergabeunterlagen:
24.10.2008
Frist Angebotsabgabe:
31.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gegenstand des Auftrages ist die Schaltung von Anzeigen im on- sowie offline Bereich und Beifügung von Werbemitteln zu Printmedien, sowie die Verlängerung der Kampagne im Internet, jeweils nach Maßgabe der beigefügten Leistungsbeschreibung mit Leistungsverzeichnis.
Kategorien:
Verlagsdienste, Druckdienstleistungen, Drucksachen, Druckerzeugnisse
CPV-Codes:
Druckereidienste und verbundene Dienstleistungen des Druckgewerbes , Verlagsdienste , Werbe- und Marketingdienstleistungen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  233476-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Zentrale für Tourismus e. V., Beethovenstra?e 69, Kontakt Marketingmanagement, z. Hd. von Denise Radam, Referentin Marketing Inland, D-60325 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 97 46 41 46. E-Mail: denise.radam@d-z-t.com. Fax (49-69) 97 46 42 37. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.kurz-nah-weg.de/mediaausschreibung. Adresse des Beschafferprofils: www.kurz-nah-weg.de/mediaausschreibung. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Deutsche Zentrale für Tourismus e. V., Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. Denise Radam Referentin Marketing Inland Beethovenstra?e 69, Kontakt Marketingmanagement, z. Hd. von Denise Radam, D-60325 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 97 46 41 46. E-Mail: denise.radam@d-z-t.com. Fax (49-69) 97 46 42 37. URL: www.kurz-nah-weg.de/mediaausschreibung. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Zuwendungsempfänger der Bundesrepublik Deutschland und der deutschen Bundesländer. Wirtschaft und Finanzen. Sonstiges: Tourismusf?rderung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Anzeigenschaltungen u.?. im on und offline Bereich, sowie crossmediale Verlängerung der Kampagne für das Jahr 2009 im Rahmen der Kampagne "Kurz Nah Weg: Urlaub in Deutschland".
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 27. Hauptort der Dienstleistung: Ausschlie?lich in Deutschland. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gegenstand des Auftrages ist die Schaltung von Anzeigen im on- sowie offline Bereich und Beifügung von Werbemitteln zu Printmedien, sowie die Verlängerung der Kampagne im Internet, jeweils nach Maßgabe der beigefügten Leistungsbeschreibung mit Leistungsverzeichnis.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
78000000, 78300000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für alle Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 789 916 EEK.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2009. Ende: 31.12.2009. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: LOS A: Anzeigenschaltung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Die Schaltung von Anzeigen und Beilegern in zielgruppenaffinen Titeln. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 78000000, 78300000. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 672 269 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2009. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: LOS B: Crossmediale Maßnahmen 1) KURZE BESCHREIBUNG: Erarbeitung und Bereitstellung kreativer und innovativer Lösungen, die eine Verbindung zwischen dem print und online Bereich schaffen. Konkret erwartet die DZT eine eindeutige Steigerung des Besucheraufkommens auf dem Kampagnenportal und eine Verstärkung der Marke "Kurz nah weg". 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 78000000, 78300000. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 84 034 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2009. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: LOS C: Klassische Online-Werbung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Erarbeitung und Schaltung von kreativen Maßnahmen zur klassischen Online-Werbung. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 78000000, 78300000. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 33 613 EUR. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.1.2009 Ende: 31.12.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
? Keine-.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Zahlungen erfolgen nach Rechnungsstellung und Prüfung der Rechnung innerhalb von 14 Tagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bietergemeinschaften haben zu erklären, ? dass alle Mitglieder der Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haften, ? dass der bevollmächtigte Vertreter die Bietergemeinschaft gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, ? dass der bevollmächtigte Vertreter berechtigt ist, im Rahmen des Vergabeverfahrens uneingeschränkt im Namen aller mItglieder der Bietergemeinschaft zu handeln, ? dass der bevollmächtigte Vertreter mit uneingeschränkter Wirkung berechtigt ist, für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft Zahlungen entgegenzunehmen (Ein Formular mit den entsprechenden Erklärungen wird den Vergabeunterlagen beigefügt).
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Handelsregisterauszug oder -für ausländische Bieter- eine gleichwertige Unterlage, die den aktuellen Eintragungsstand wiedergibt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Qualifizierte Bankauskunft (sofern zutreffend: je gesondert für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft), ? Unbedenklichkeitsbescheinigung zur Entrichtung von Steuern und Abgaben des zuständigen Finanzamtes (sofern zutreffend: je gesondert für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft), ? Unbedenklichkeitsbescheinigung zur Entrichtung von Beiträgen zur Sozialversicherung mindestens einer Krankenkasse (sofern zutreffend: je gesondert für jedes Mitgleid der Bietergemeinschaft); Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft durch Bestätigung der entsprechenden Berufsgenossenschaft (sofern zutreffend: je gesondert für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft), ? Eigenerklärungen, dass über das Vermögen des Bieters/der Bieter nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, dass sich der/die Bieter nicht in der Liquidation befinde(n); der der/die Bieter seinen/ihren Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie den Sozialbeitr?gen nachgekommen ist/sind; dass der/die Bieter seinen/ihren Verpflichtungen aus dem Gesetz über die Beschäftigung Schwerbehinderte ordnungsgemäß nachgekommen ist/sind, dass er/sie in der Lage ist/sind, die auf geführten Leistungen nach Art und Umfang durchzuführen (die Eigenerkl?rung wird im Rahmen eines Formulars in den Vergabeunterlagen vorgegeben).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Anzahl der derzeit beschäftigten Mitarbeiter (bezogen auf die zu vergebenden oder vergleichbare Leistungn), ? Umsätze der letzten 3 Gesch?ftsjahre (bezogen auf die zu vergebenden oder vergleichbare Leistungen; in ?), ? Referenzen für mit der zu vergebenden vergleichbare Leistungen aus den letzten drei Kalenderjahren, ? Nachweis, dass der Bieter über reiseaffine Titel bzw. Publikationen verfügen kann. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: ? Mindestanzahl der derzeit beschäftigten Mitarbeiter: 50; -Durchschnittlicher Mindestumsatz in den Gesch?ftsjahren 2005 bis 2007: 3 Mio.?, ? Mindestanzahl an reiseaffinen Titeln: 5 (Nachweis über Reiseaffinit?t der Leserschaft anhand von Allensbacher Werbeträger Analyse Index, der mindestens 120 betragen muss (Basiswert = 100); -Mindestanzahl der Referenzen für mit der zu vergebenden vergleichbare Leistungen aus den letzten 3 Kalenderjahren: 2.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. LOS A: Leistungsmenge gemäß Mediaplanung. Gewichtung: 30. 2. LOS A: Auflage gemäß Mediaplanung. Gewichtung: 30. 3. LOS A: Reichweite gemäß Mediaplanung. Gewichtung: 10. 4. LOS A:Zielgruppenaffinit?t gemäß Mediaplanung. Gewichtung: 10. 5. LOS A: Qualitative Auswahl der Titelporfolios. Gewichtung: 10. 6. LOS A: Anzahl der erschienen und geplanten redaktionellen Beiträge mit Deutschlandbezug für das Jahr 2008. Gewichtung: 10. 7. LOS B: Leistungsmenge gemäß LV. Gewichtung: 50. 8. LOS B: Zielgruppenaffinit?t der vorgesehenen Medien sowie Kreativität und Innovativit?t der ausgewählten Lösungen. Gewichtung: 50. 9. LOS C:Leistungsmenge gemäß LV. Gewichtung: 50. 10. LOS C: Qualitative Auswahl der Medienportfolios und Kreativität und Innovativit?t der ausgewählten Lösungen. Gewichtung: 50.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
24.10.2008 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 31.10.2008 - 12:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.12.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 31.10.2008 - 13:00. Ort: 60325 Frankfurt, Beethovenstra?e 69 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
a) Die Vergabeunterlagen können unter der folgenden URL heruntergeladen werden: http://www.kurz-nah-weg.de/ mediaausschreibung; b) Die Vorlage der unter Ziff. III.2.1, III.2.2 und III.2.3 genannten Erklärungen und Nachweise ist zwingend; Angebote, die diese Erklärungen und Nachweise nicht oder nicht vollständig enthalten, werden ausgeschlossen; c) Verweist ein Bieter zum Nachweis seiner Eignung auf die Eignung eines Subunternehmers, kann dies nur berücksichtigt werden, wenn der betreffende Subunternehmer erklärt, dem Bieter seine Ressourcen für den hiesigen Auftrag zur Verfügung zu stellen (Verpflichtungserklärung gemäß ? 7a Nr. 3 Abs. 6 VOL/A; den Vergabeunterlagen ist ein entsprechendes Formblatt beigefügt); d) Die Ermittlung der Wirtschaftlichkeit erfolgt für die Lose A, B und C jeweils separat. Die Wirtschaftlichkeit der Angebote zum Los A wird anhand eines Modellfalles ermittelt, der auf einer vom Bieter zu erstellenden Mediaplanung beruht, die die in den Verdingungsunterlagen angegebenen Mindestbedingungen erfüllen, insbesondere das dort angegebene Budget von euro 800 T euros brutto (netto 672 T euros) zu berücksichtigen hat; ein Anspruch des späteren Auftragnehmers darauf, dass das unterstellte Budget im Rahmen der Vertragsabwicklung tatsächlich zur Verfügung steht, besteht nicht. Die in dem Mediaplan aufgeführten Titel müssen eine Mindestreichweite von 6 000 000 Personen innerhalb der definierten Zielgruppe erreichen und das gesamte im Mediaplan aufgeführte Titelportfolio muss eine Mindestauflage (Abo- und verkaufte Auflage) von 5 Mio. Exemplaren aufweisen; Angebote, die diese beiden Mindestwerte nicht erreichen, können den Zuschlag nicht erhalten. Für LOS A finden die Zuschlagkriterien unter Ziffer IV.2.1, Nr. 1-6 Anwendung. Für LOS B wird die Wirtschaftlichkeit über die Zuschlagskriterien unter Ziffer IV.2.1, Nr. 7-8 ermittelt. Für LOS C wird die Wirtschaftlichkeit über die Zuschlagskriterien unter Ziffer IV.2.1, Nr. 9-10 ermittelt. Für jedes Los erfolgt eine separate Bewertung. Der Auftraggeber kann unter Berücksichtigung des wirtschaftlichsten Angebotes innerhalb eines Loses an verschiedene Bieter für einzelnen Lose den Zuschlag erteilen. e) Der Auftraggeber behält sich vor, vor Ablauf von 3 Jahren nach Erteilung des Zuschlages Leistungen, die den hier ausgeschriebenen gleichartig sind, diese wiederholen und dem hiesigen Grundentwurf entsprechen, im Wege des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Vergabebekanntmachung an den Bieter zu vergeben, auf dessen Angebot in dem hiesigen Verfahren der Zuschlag erteilt wird.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt Bonn, Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.9.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen