DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Gartenbau in München (ID:11198418)

Übersicht
DTAD-ID:
11198418
Region:
81671 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Personen-, Schülerbeförderung, Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Post-, Kurierdienste, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Landgütertransport
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Gartenbau , Straßentransport/-beförderung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Im Aufgabenbereich des Baureferates Gartenbau sind Fuhrleistungen in sporadischen Einsatzzeiten auszuführen. Hierfür werden Transportfahrzeuge mit Bedienungspersonal benötigt. Für den Einsatz...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.09.2015
Frist Vergabeunterlagen:
03.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
10.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landeshauptstadt München, Baureferat
Friedenstraße 40
81671 München
Kontaktstelle: Verwaltung und Recht, Submissionsbüro

Fax: +49 8923360215
E-Mail: submissionsbuero.bau@muenchen.de
www.muenchen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Anmietung von Transportfahrzeugen für Fuhrleistungen im Aufgabenbereich der Hauptabteilung Gartenbau, Unterhalt, Fuhrleistungen 2016 bis 2017.
Im Aufgabenbereich des Baureferates Gartenbau sind Fuhrleistungen in sporadischen Einsatzzeiten auszuführen. Hierfür werden Transportfahrzeuge mit Bedienungspersonal benötigt.
Für den Einsatz solcher Transportfahrzeuge wird mit jedem Unternehmen, das ein wertbares und wirtschaftlich vertretbares Angebot vorlegt, ein Rahmenvertrag auf Zeit vom 1.1.2016 bis zum 31.12.2017 mit den von ihm angebotenen Einheitspreisen geschlossen.
Ein Anspruch auf einen bestimmten Mindesteinsatz bzw. einen täglichen oder dauernden Einsatz wird dadurch nicht begründet. Die Vergabe der Einzelaufträge erfolgt je nach Bedarf in der Reihenfolge der wirtschaftlichsten Angebote für die einzelnen Transportfahrzeuge.
Anmietung von Transportfahrzeugen für Fuhrleistungen im Stadtgebiet München und in der Umgebung Münchens (Straßenbegleitgrün, öffentliche Grünanlagen, Schulen, Kindergärten, Sportanlagen, Friedhöfe und sonstige städtische Flächen) vom 1.1.2016 bis 31.12.2017.

CPV-Codes: 77300000, 60100000

Erfüllungsort:
Die Einsatzorte befinden sich hauptsächlich im Stadtgebiet München, zum Teil aber auch in der Umgebung Münchens. Es handelt sich um Straßenbegleitgrün, öffentliche Grünanlagen, Schulen, Kindergärten, Sportanlagen, Friedhöfe und sonstige städtische Flächen.
Nuts-Code: DE212

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
334567-2015

Aktenzeichen:
G60r311515

Vergabeunterlagen:
Preis: 10 EUR
Die Verdingungsunterlagen werden zwischen 9:00 und 12:00 Uhr beider unter Ziff. I.1) angegebenen Anschrift bereitgehalten. Abholung/Versendung nur bei Nachweis einer Überweisung. Schecks oder Bargeld werden nicht angenommen. Die Kosten werden nicht erstattet.
Überweisung der Gebühren unter Hinweis auf den Verwendungszweck 91254301010016 und der Vergabe-Nr. (siehe IV.3.1)). Geldinstitut: HypoVereinsbank. IBAN: DE43700202700002754070;
BIC: HYVEDEMMXXX. Empfänger: Kassen- u. Steueramt, München.
Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich:
— zum technischen Inhalt: Herr Hartmuth, Abt. G 212, Tel.: +49 89490268933, Fax: +49 89490268948;
— zum Verfahren: Tel.: +49 8923360206;
— zur Ausgabe der Unterlagen: Tel.: +49 8923360204 (9:00 Uhr bis 12:00 Uhr).

Termine & Fristen
Unterlagen:
03.11.2015

Angebotsfrist:
10.11.2015 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 31.12.2017

Bindefrist:
22.12.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
10.11.2015 - 14:00

Ort
Siehe I.1).

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Zahlungsbedingungen gemäß Verdingungsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eigenerklärungen:
(Die abzugebenden Eigenerklärungen sind im Formblatt „Eigenerklärungen und Nachweise VOL“ zusammengefasst, das den Ausschreibungsunterlagen beiliegt).
— Angaben über die Eintragung in das Berufsregister;
— Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt;
— Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung unterfallen;
— Angabe, dass sich das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet hat.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärungen:
(Die abzugebenden Eigenerklärungen sind im Formblatt „Eigenerklärungen und Nachweise VOL“ zusammengefasst, das den Ausschreibungsunterlagen beiliegt).
— Angabe, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde;
— Angabe, ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet.

Technische Leistungsfähigkeit
Eigenerklärungen:
(Die abzugebenden Eigenerklärungen sind im Formblatt „Eigenerklärungen und Nachweise VOL“ zusammengefasst, das den Ausschreibungsunterlagen beiliegt).
Alle angebotenen Fahrzeuge müssen folgende technischen Spezifikationen und Ausstattungen besitzen:
— Schadstoffgruppe 4 (grüne Plakette). Die Schadstoffgruppe wird nachgewiesen durch die in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) eingetragene emissionsbezogene Schlüsselnummer in Verbindung mit einer eventuell erzielten Partikelminderungsklasse, die ebenfalls in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) eingetragen sein muss;
— zulässiges Gesamtgewicht maximal 18 000 kg;
— Nutzlast über 4 000 kg;
— Kipper;
— Ladekran mit Greifer;
— gelbe Rundumleuchte;
— weiß-rot-weiße Warneinrichtung gemäß StVO § 35 Abs. 6;
— Aufsteckbretter zur Erhöhung der Bordwände;
— Abdecknetz oder Abdeckplane;
— spezielle Hebegurte für schonendes Baum-Pflanzen.
Das Bedienungspersonal muss sehr gute Ortskenntnisse im Stadtgebiet München besitzen. Außerdem muss es Übung in der Bedienung des Ladekranes haben.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
22.07.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen