DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen im Sozialwesen in Gebhardshütte (ID:13451324)


DTAD-ID:
13451324
Region:
64711 Gebhardshütte
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Maßnahme richtet sich an arbeitsmarktferne erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Alter von 30 bis 64 Jahren, mit und ohne Schulabschluss, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
09.10.2017
Frist Vergabeunterlagen:
07.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
09.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-64711: Dienstleistungen im Sozialwesen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bau- und Immobilienmanagement Odenwaldkreis
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Telefon 0 60 62/70 12 38
Fax 0 60 62/70 1112 19
E-Mail m.daub@odenwaldkreis.de Internet
www.odenwaldkreis.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Dienstleistungen im Sozialwesen
Umfang der Leistung:
Die Maßnahme richtet sich an arbeitsmarktferne erwerbsfähige
Leistungsberechtigte im Alter von 30 bis 64
Jahren, mit und ohne Schulabschluss, die Leistungen zur Sicherung des
Lebensunterhalts nach dem SGB
II beziehen und ihren Wohnsitz im Odenwaldkreis haben. Der
Teilnehmerkreis wird heterogen besetzt sein
(keine Einschränkungen bezüglich Geschlecht, Bildungsgrad, vorhandenem
Berufsabschluss,
Berufserfahrung, und Migration).Die erwerbsfähigen Leistungsberechtigen
sind seit längerer Zeit arbeitslos
und haben den (Wieder-)Einstieg in die Berufswelt wegen
unterschiedlicher Hindernisse (Lernkompetenz,
Selbstbewusstsein, Situation am Arbeitsmarkt, persönliche Situation)
noch nicht geschafft. Sie verfügen
(noch) nicht oder nicht mehr über genügend Berufseignung. In der Regel
ist die Aufnahme einer
Beschäftigung wegen fehlender Übereinstimmung zwischen den
Anforderungen des Arbeitsmarktes und
dem persönlichen Bewerberprofil nicht gelungen.
Durch die Teilnahme an der Maßnahme sollen die Chancen der Teilnehmer
auf dem Arbeitsmarkt durch
die weitere Förderung ihrer beruflichen Handlungsfähigkeit erhöht
werden. Der Bieter verpflichtet sich, die
Strategie des Gender-Mainstreaming, die Beachtung der unterschiedlichen
Lebenssituationen und
Interessen von Frauen und Männern, von vornherein und regelmäßig bei
der Durchführung des Auftrags
zu berücksichtigen.
Ziel ist eine regelmäßige aktive Teilnahme ohne unentschuldigte
Fehlzeiten. Die Maßnahme verfolgt
zudem das Ziel, die soziale und berufliche Teilhabe der Teilnehmer
durch individuelle Unterstützung und
Begleitung zu gewährleisten. Die Teilnehmer werden in ihrer Motivation
gestärkt, Schlüsselkompetenzen
zu entwickeln sowie fachpraktische und fachtheoretische Fertigkeiten zu
entwickeln. Entsprechend ihrer
Interessen und Neigungen werden individuelle Stärken gefördert und
berufliche Handlungsstrategien
entwickelt. Im weiteren Verlauf soll die Motivation und Aktivierung der
vorgenannten Zielgruppe durch eine
begleitende, individuelle und bedarfsorientierte Hilfe und Beratung
sowie durch Berufsorientierung und
Bewerbungstraining im Integrationsprozess erfolgen.

Erfüllungsort:
Michelstädter Straße 12, 64711 Erbach

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
08/2017

Vergabeunterlagen:
Form der Angebote:
Postweg, direkt, elektronisch
Anforderung der Verdingungsunterlagen:
Anforderung ab: 09.10.2017 um 09:00
Anforderung bis: 07.11.2017 um 23:45
Anforderung /Einsicht bei: Bau- und Immobilienmanagement Odenwaldkreis
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Telefon 0 60 62/70 12 38
Fax 0 60 62/70 1112 19
E-Mail m.daub@odenwaldkreis.de Internet
www.odenwaldkreis.de
ELViS-Link
https://www.subreport.de/E75474829
Die Höhe der Kosten und die Zahlungsweise:
Papierform: 0,00 EUR Euro (incl. MwSt.)
Zahlungsweise:
Empfänger:
Konto-Nr.:
BLZ:
Geldinstitut:
Verwendungszweck:
IBAN:
BIC-Code:
Zur Beachtung: Für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzgl.
Auslandsporto.
Der Betrag für die Vergabeunterlagen wird nicht erstattet

Termine & Fristen
Unterlagen:
Anforderung ab: 09.10.2017 um 09:00
Anforderung bis: 07.11.2017 um 23:45

Angebotsfrist:
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Bau- und Immobilienmanagement Odenwaldkreis
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Telefon 0 60 62/70 12 38
Fax 0 60 62/70 1112 19
E-Mail m.daub@odenwaldkreis.de Internet
www.odenwaldkreis.de
09.11.2017 um 09:00

Ausführungsfrist:
15.03.2018 - 14.03.2019

Bindefrist:
30.03.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
wirtschaftlichstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den
Vergabeunterlagen aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
Zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangte Unterlagen:
Zur Beurteilung der Eignung sind vom Bieter in den Vordrucken E.3, E 4,
E.5 Angaben und Erklärungen
zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit sowie eine
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue
und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen nach dem Hessischen
Vergabe- und Tariftreuegesetz zu
machen bzw. abzugeben.
Fachkundig ist ein Bieter, der umfassende und aktuelle Erfahrungen,
Kenntnisse und Fertigkeiten für die
zu erbringende Leistung nachweist, um diese fachgerecht vorzubereiten
und auszuführen. Der Nachweis
der Fachkunde ist erbracht, wenn die ausgeschriebene Leistung oder eine
vergleichbare Leistung
innerhalb der letzten drei Jahre durchgeführt wurde oder das mit der
Angebotserstellung und / oder der
Ausführung bzw. der Leitung der Ausführung befasste Personal die
ausgeschriebene und / oder eine
vergleichbare Leistung bereits ausgeführt hat.
Vergleichbare Leistungen sind insbesondere Maßnahmen nach § 241 Abs. 3
a SGB III (a.F.)
berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen nach § 61 SGB III sowie
Trainingsmaßnahmen nach § 48 SGB
III (a.F.) und Maßnahmen nach § 45 SGB III (n.F.).
Leistungsfähig ist ein Bieter, der nachweist, dass er den Auftrag
fachlich einwandfrei und fristgerecht
ausführen kann.
Zuverlässig ist ein Bieter, der eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung
und Betriebsführung nachweisen
kann und die für die Art der Geschäfte geltenden öffentlich-rechtlichen
Vorschriften einhält.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOL/A), die in Form
anerkannter
Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres
Erklärungsumfangs zulässig.
Fachkundig ist ein Bieter, der umfassende und aktuelle Erfahrungen,
Kenntnisse und Fertigkeiten für die
zu erbringende Leistung nachweist, um diese fachgerecht vorzubereiten
und auszuführen. Der Nachweis
der Fachkunde ist erbracht, wenn die ausgeschriebene Leistung oder eine
vergleichbare Leistung
innerhalb der letzten drei Jahre durchgeführt wurde oder das mit der
Angebotserstellung und / oder der
Ausführung bzw. der Leitung der Ausführung befasste Personal die
ausgeschriebene und / oder eine
vergleichbare Leistung bereits ausgeführt hat.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen