DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Zusammenhang mit L?rmbel?stigungen in Kelsterbach (ID:5459432)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen im Zusammenhang mit L?rmbel?stigungen
DTAD-ID:
5459432
Region:
65451 Kelsterbach
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.09.2010
Frist Vergabeunterlagen:
20.09.2010
Frist Angebotsabgabe:
29.09.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Ja
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste, Sonstige Dienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Gesundheit und Sicherheit , Beratung in Sachen Lärmbelästigung , Dienstleistungen im Zusammenhang mit Lärmbelästigungen , Planung und Ausführung von Forschung und Entwicklung
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  275020-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Gemeinnützige Umwelthaus GmbH Eisenstra?e 3 z. H. Herrn Lanz 65428 Rüsselsheim DEUTSCHLAND Tel. +49 614283569-10 E-Mail: guenter.lanz@umwelthaus.org Fax +49 614283569-19 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.umwelthaus.org Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Umwelt Bildung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Erstellung eines Studiendesigns für eine L?rmwirkungsstudie.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 27 Hauptort der Dienstleistung Rüsselsheimer Str. 100, 65451 Kelsterbach. NUTS-Code DE717
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Im Rahmen eines zweistufigen Verfahrens soll die Erarbeitung einer L?rmwirkungsstudie des Umwelt- und Nachbarschaftshauses der gemeinnützigen Umwelthaus GmbH ausgeschrieben werden. Zweck und Ziel ist zunächst die Ausschreibung für die Konzeption eines Studiendesigns (Leistungsverzeichnis) zur Vergabe dieser L?rmwirkungsstudie.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90742000, 71317210, 73300000, 90742400
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Laufzeit in Tagen: 30 (ab Auftragsvergabe) ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Entfällt.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Entfällt.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Nicht festgelegt.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Mit der Einreichung eines Angebotes erklärt sich der Bieter einverstanden, dass sämtliche Verwertungsrechte der zu erbringenden Leistung im Falle einer Auftragsvergabe uneingeschränkt auf den Auftraggeber ?bergehen. Bieter erbringen den Nachweis, dass sie genügend freie Kapazitäten für den Auftrag zur Verfügung stellen können, so dass die Auftragserledigung nach Auftragserteilung in längstens 4 Wochen erfolgt sein kann.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mind. in Höhe des 2-fachen Auftragswertes; Bescheinigung des zust. Finanzamtes sowie der Sozialversicherungsträger, dass keine Steuer- oder Beitragsr?ckst?nde bestehen. Nachweis von Anzahl und Qualifikation des mit der Ausarbeitung des Designs zu beauftragenden Personals;
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Nachweise der fachlichen Qualifikation des Bieters; Angaben zur wissenschaftlichen Qualifikation, Aufstellung der Beschäftigungen, 2. Nachweis der Beteiligung an Projekten oder wissenschaftlichen Studien in erster Linie für die Bereiche Fluglärm, Straßenlärm, Schienenl?rm; Anzugeben sind Jahr, Dauer, Volumen, Auftraggeber, Quellenangabe zu Veröffentlichungen über die Projekte, 3. Soweit vorhanden, Nachweis wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu den genannten Themenbereichen, 4. Die vorgesehene Studiendurchf?hrung erfordert ausreichende Kenntnisse in der Methodik und Anwendung von Querschnittsuntersuchungen und deren Ausbau zu L?ngsschnittstudien. Erfahrungen mit epidemiologischen Fall-Kontroll-Studien sind von Vorteil, Fachliche Nachweise über einschl?gige Projekte und Arbeiten sollten den Zeitraum der letzten 3-5 Jahre umfassen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren Das Verfahren ist besonders dringlich, da die im Laufe des Verfahrens zur Beauftragung anstehende L?rmwirkungsstudie am Standort Flughafen Frankfurt eine Nulllinie erarbeiten soll, die die 6 verkehrsreichsten Monate des Jahres 2011 vor voraussichtlicher Inbetriebnahme der neuen Landebahn Nordwest umfassen soll. Ein früherer Ausschreibungstermin für das aktuelle Verfahren war nach der Expertenanh?rung im April 2010 auf Grund umfangreich notwendiger Vorarbeiten und Abstimmungen nicht erzielbar.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Es wird erwartet, dass auf Basis des neuesten Standes der Wissenschaft in den Themengebieten der L?rmwirkungsstudie max. 3 Gesamtvorschl?ge mit spezifischen Auspr?gungen genügen, um die angestrebte Breite der Methodenvorschl?ge aus denen ausgewählt werden kann zu erreichen.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Formale Kriterien. Gewichtung 2. Leistungsfähigkeit. Gewichtung 3. Qualifikationen d. Personals. Gewichtung 4. Themenspektren d. akt. Arbeiten d. letzen 3-5 Jahre
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
02/2010
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
20.9.2010 - 12:00
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
29.9.2010 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 13.10.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Bei Bietergemeinschaften ist eine Erklärung über die Federführung erforderlich. Der Erklärung ist eine von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung beizufügen, dass der Federf?hrer namens und im Auftrag der Bietergemeinschaft handelt und verbindliche Erklärungen für die Bietergemeinschaft abgeben kann. Fachliche Qualifikationen sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft und die mit der Durchführung tatsächlich beauftragten Personen gesondert zu erbringen. Bieter erbringen den Nachweis, dass sie genügend freie Kapazitäten für den Auftrag zur Verfügung stellen können, so dass die Auftragserledigung nach Auftragserteilung in längstens 4 Wochen erfolgt sein kann. Bieter fügen eine formlose Erklärung bei, aus der aktuelle Aufträge, Projekte oder Kooperationen des Bieters aus dem gleichen Themenkreis und deren Auftraggeber hervorgehen. Bieter erklären außerdem, ob und auf welche Art sie auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeiten. Der Auftraggeber behält sich vor Bieter deren aktuelle Aufträge, Projekte oder Kooperationen - auch bis zu einem Jahr rückwirkend - eine Interessenkollision befürchten lassen von der Auftragsvergabe auszuschließen. Kostenfreier Download der Unterlagen auf: http://www.had.de/start.php?showpub=96VQ1H23Y01JSH4Z. Nachr. HAD-Ref.: 3085/5. Nachr. V-Nr/AKZ: 02/2010.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten) / 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (? 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
13.9.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen