DTAD

Dienstleistungskonzessionen - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen in Hannover (ID:12219890)

Übersicht
DTAD-ID:
12219890
Region:
30159 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Dienstleistungskonzessionen
Dienstleistungskonzessionen
Verfahrensart:
Konzessionsvergabeverfahren
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen , Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Berechtigung zur Aufstellung von jeweils 2 Containern zur Sammlung von Alttextilien und -schuhen (insg. max. 280 Stellplätze im Stadtgebiet Hannover, sowie losweise als Dienstleistungskonzession....
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landeshauptstadt Hannover
Rudolf-Hillebrecht-Platz 1
Hannover
30159
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Submission
Telefon: +49 511168-42870
E-Mail: submission@hannover-stadt.de
Fax: +49 511168-42087
NUTS-Code: DE92
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.ausschreibungen-hannover.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Wettbewerbliches Verfahren zur Vergabe einer Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehälternfür Sammlung, Transport und Verwertung von Alttextilien und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.
Berechtigung zur Aufstellung von jeweils 2 Containern zur Sammlung von Alttextilien und -schuhen (insg. max. 280 Stellplätze im Stadtgebiet Hannover, sowie losweise als Dienstleistungskonzession. Betrieb der Stellplätze durch Konzessionsnehmer in eigener Verantwortung u. in eigenem wirtschaftlichem Risiko. Ordnungsgemäße, schadlose Entsorgung unter Beachtung der Abfallhierarchie (§ 6 KrWG) und EU-AbfallRRL 2008/98/EG. Erfassung, Dokumentation und beschädigungsfreies Unnutzbarmachen illegal aufgestellter Behälter, Meldung an Konzessionsgeber, Einziehung und Lagerung nach Maßgabe des Konzessionsgebers.

CPV-Codes:
90500000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehältern für die Sammlung, den Transport und die Verwertung von Alttextilieren und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.

Kurze Beschreibung:
Der Konzessionsgeber beabsichtigt, Befugnisse für die Aufstellung von jeweils 2 Wertstoffcontainern zur Sammlung von Alttextilien und Altschuhen als Dienstleistungskonzessionen zu vergeben. Der Konzessionsnehmer wird die ihm zur Nutzung überlassenen Containerstellplätze dabei in eigener Verantwortung betreiben und das wirtschaftliche Risiko der Sammlung und Verwertung der Alttextilien und Altschuhe alleine tragen. Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt, stattdessen steht ihm der aus der Verwertung der Alttextilien und Altschuhe erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Überlassung der Stellplatzflächen zu zahlen. 43 Stellflächen für jeweils 2 Sammelbehälter in den Stadtteilen Calenberger Neustadt, Mitte, Oststadt, Zoo, Vahrenwald und List.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90510000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2016
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehältern für die Sammlung, den Transport und die Verwertung von Alttextilieren und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.

Kurze Beschreibung:
Der Konzessionsgeber beabsichtigt, Befugnisse für die Aufstellung von jeweils 2 Wertstoffcontainern zur Sammlung von Alttextilien und Altschuhen als Dienstleistungskonzessionen zu vergeben. Der Konzessionsnehmer wird die ihm zur Nutzung überlassenen Containerstellplätze dabei in eigener Verantwortung betreiben und das wirtschaftliche Risiko der Sammlung und Verwertung der Alttextilien und Altschuhe alleine tragen. Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt, stattdessen steht ihm der aus der Verwertung der Alttextilien und Altschuhe erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Überlassung der Stellplatzflächen zu zahlen. 58 Stellflächen für jeweils 2 Sammelbehälter in den Stadtteilen Bothfeld, Vahrenheide, Lahe, Sahlkamp, Groß-Buchholz, Kleefeld und Heideviertel.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90510000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2016
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehältern für die Sammlung, den Transport und die Verwertung von Alttextilieren und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.

Kurze Beschreibung:
Der Konzessionsgeber beabsichtigt, Befugnisse für die Aufstellung von jeweils 2 Wertstoffcontainern zur Sammlung von Alttextilien und Altschuhen als Dienstleistungskonzessionen zu vergeben. Der Konzessionsnehmer wird die ihm zur Nutzung überlassenen Containerstellplätze dabei in eigener Verantwortung betreiben und das wirtschaftliche Risiko der Sammlung und Verwertung der Alttextilien und Altschuhe alleine tragen. Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt, stattdessen steht ihm der aus der Verwertung der Alttextilien und Altschuhe erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Überlassung der Stellplatzflächen zu zahlen. 31 Stellflächen für jeweils 2 Sammelbehälter in den Stadtteilen Misburg-Nord, Anderten, Kirchrode, Bemerode und Wülferode.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90510000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2016
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehältern für die Sammlung, den Transport und die Verwertung von Alttextilieren und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.

Kurze Beschreibung:
Der Konzessionsgeber beabsichtigt, Befugnisse für die Aufstellung von jeweils 2 Wertstoffcontainern zur Sammlung von Alttextilien und Altschuhen als Dienstleistungskonzessionen zu vergeben. Der Konzessionsnehmer wird die ihm zur Nutzung überlassenen Containerstellplätze dabei in eigener Verantwortung betreiben und das wirtschaftliche Risiko der Sammlung und Verwertung der Alttextilien und Altschuhe alleine tragen. Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt, stattdessen steht ihm der aus der Verwertung der Alttextilien und Altschuhe erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Überlassung der Stellplatzflächen zu zahlen. 41 Stellflächen für jeweils 2 Sammelbehälter in den Stadtteilen Bult, Südstadt, Döhren, Mittelfeld, Seelhorst, Waldhausen, Waldheim und Wülfel.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90510000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2016
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehältern für die Sammlung, den Transport und dieVerwertung von Alttextilieren und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.

Kurze Beschreibung:
Der Konzessionsgeber beabsichtigt, Befugnisse für die Aufstellung von jeweils 2 Wertstoffcontainern zur Sammlung von Alttextilien und Altschuhen als Dienstleistungskonzessionen zu vergeben. Der Konzessionsnehmer wird die ihm zur Nutzung überlassenen Containerstellplätze dabei in eigener Verantwortung betreiben und das wirtschaftliche Risiko der Sammlung und Verwertung der Alttextilien und Altschuhe alleine tragen. Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt, stattdessen steht ihm der aus der Verwertung der Alttextilien und Altschuhe erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Überlassung der Stellplatzflächen zu zahlen. 42 Stellflächen für jeweils 2 Sammelbehälter in den Stadtteilen Ricklingen, Oberricklingen, Bornum, Mühlenberg, Wettbergen, Linden-Nord, Linden-Mitte, Linden-Süd und Limmer.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90510000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2016
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 6
Bezeichnung:
Dienstleistungskonzession zum Aufstellen von Sammelbehältern für die Sammlung, den Transport und die Verwertung von Alttextilieren und Altschuhen im Stadtgebiet Hannover.

Kurze Beschreibung:
Der Konzessionsgeber beabsichtigt, Befugnisse für die Aufstellung von jeweils 2 Wertstoffcontainern zur Sammlung von Alttextilien und Altschuhen als Dienstleistungskonzessionen zu vergeben. Der Konzessionsnehmer wird die ihm zur Nutzung überlassenen Containerstellplätze dabei in eigener Verantwortung betreiben und das wirtschaftliche Risiko der Sammlung und Verwertung der Alttextilien und Altschuhe alleine tragen. Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt, stattdessen steht ihm der aus der Verwertung der Alttextilien und Altschuhe erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Überlassung der Stellplatzflächen zu zahlen. 53 Stellflächen für jeweils 2 Sammelbehälter in den Stadtteilen Ahlem, Badenstedt, Davenstedt, Herrenhausen, Stöcken, Burg, Ledeburg, Leinhausen, Marienwerder, Nordhafen, Nordstadt, Brink-Hafen, Hainholz und Vinnhorst.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90510000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung
Hannover.

Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2016
Ende: 31.10.2019

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Konzessionsvergabeverfahren

Dokumententyp:
Dienstleistungskonzessionen

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
289743-2016

Aktenzeichen:
66-0742-16

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.09.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Unternehmensdarstellung
— Eigenerklärung zu:
1. Eintragung Berufs-/Handelsregister;
2. Gewerberechtliche Anmeldung;
3. Insolvenz/Liquidation;
4. Schweren Verfehlungen, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen;
5. Rechtskräftigen Verurteilungen;
6. Wahrheitsgemäße Angaben im Wettbewerblichen Verfahren;
7. Illegalen Arbeitskräften;
8. Zahlung von Steuern und Abgaben, Sozialversicherungsbeiträgen;
9. Träger der GKV im Betrieb des Bieters;
10. Mitgliedschaft in Berufsgenossenschaft;
11. Betriebshaftpflichtversicherung (mind. 2 500 000 EUR für Personen-, mind. 2 000 000 EUR für Sachschäden; oder: mind. 5 Mio. EUR pauschal für Personen- und Sachschäden);
12. Illegaler Behälteraufstellung;
13. Einhaltung arbeits- und tarifrechtlicher Regelungen;
14. Rechtskonformität der aufzustellenden Behälter.
Hinweise:
— Für jedes Bietergemeinschaftsmitglied vorzulegen.
— Für jeden Nachunternehmer vorzulegen.
— Vorbehalte zur Überprüfung/Anforderung von Nachweisen gemäß Vergabeunterlagen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung zu:
1. Gesamtumsatz und Umsatz mit vergleichbaren Leistungen (letzte 3 Geschäftsjahre)
2. Beibringung Sicherheitsleistung 5 000 EUR
— Ggfs.: Verpflichtungserklärung Nachunternehmer
Hinweise:
— Für jedes Bietergemeinschaftsmitglied vorzulegen.
— Für jeden Nachunternehmer vorzulegen.
— Vorbehalte zur Überprüfung/Anforderung von Nachweisen gemäß Vergabeunterlagen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung Referenzen letzte drei Geschäftsjahre (mindestens 5 Referenzen über vergleichbare Leistungen)
— Gültige Zertifizierung Entsorgungsfachbetrieb
— Anzeige § 53 KrWG
— Anzeige § 18 KrWG
— Nachvollziehbare Angebotskalkulation
— Darstellung Organisation Unternehmen und Ablauf Sammlung
— Beschreibung technische Ausrüstung
— Beschreibung/Darstellung Sammelbehälter
— Nachweis Einhaltung Anforderungen an Sammelbehälter
— Darstellung Entsorgungswege
— Ggfs.: Verpflichtungserklärung Nachunternehmer
Hinweise:
— Für jedes Bietergemeinschaftsmitglied vorzulegen.
— Für jeden Nachunternehmer vorzulegen.
— Vorbehalte zur Überprüfung/Anforderung von Nachweisen gemäß Vergabeunterlagen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.ausschreibungen-hannover.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2


Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Der Konzessionsnehmer erhält kein Entgelt; ihm steht der aus der Verwertung erzielte Gewinn zu. Der Konzessionsnehmer hat an den Konzessionsgeber eine Vergütung für die Stellplätze gemäß Sondernutzungsgebührenordnung zu zahlen.

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15.09.2016
Ortszeit: 14:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich vorliegend um die Vergabe einer Dienstleistungskonzession handelt, auf die die Regelungen des GWB-Vergaberechts sowie der EG-Vergabekoordinierungsrichtlinie keine Anwendung findet.
Das wettbewerbliche Verfahren wird lediglich punktuell an die Vorgaben der KonzVgV angelehnt. Eine Selbstbindung des Auftraggebers an die VgV bzw. KonzVgV ist hiermit weder insgesamt noch partiell verbunden.
Die Unterlagen stehen zum Download auf unserer Internetseite www.ausschreibungen-hannover.de für Sie bereit. In der Rubrik „Digitale Unterlagen zum Download“ finden Sie die Unterlagen unter Angabe der Vergabenummer: 66-0742-16.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich unter submission@hannover-stadt.de zu registrieren, damit Sie stets die aktuellen Informationen zum Verfahren von uns erhalten. Ohne die Registrierung obliegt es Ihnen selbst, sich auf dem aktuellen Stand zu halten,
welchen Sie über das jeweils angepasste Downloadpaket erlangen können.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Recht
Schmiedestraße 24
Hannover
30159
Deutschland

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission
Rudolf- Hillebrecht-Platz 1
Hannover
30159
Deutschland
E-Mail: submission@hannover-stadt.de
Fax: +49 511-168-42087

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 15.08.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen