DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen in Mainz (ID:7558882)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
DTAD-ID:
7558882
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.09.2012
Frist Angebotsabgabe:
02.10.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Rahmenvertrag Entsorgung Betonschwellen/Lieferung aufgearbeiteter Betonschwellen. Die DB AG Netz beabsichtigt ab 1.1.2013 bis 31.12.2013 Rahmenverträge über die Annahme, Entsorgung und Demontage von Betonschwellen aus Gleisen und Weichen, Betonschwellenjochen, Betonschwellenbruch und von sonstigen Betonabfällen sowie über die Lieferung von aufgearbeiteten Betonschwellen inkl. Aufarbeitung frei Fracht Übergabestelle oder ab baustellenseitiger Bereitstellungsfläche mit qualifizierten AN abzuschließen. Die Transporte erfolgen per LKW und/oder Bahn.
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  296559-2012

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Dienstleistungen Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
DB Netz AG
Theodor-Heuss-Allee 7
Kontaktstelle(n): DB AG, Beschaffung Infrastruktur, TEI 4
Zu Händen von: Holger Jäger
60486 Frankfurt
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 61311570026
E-Mail: holger.jaeger@deutschebahn.com
Fax: +49 61311570295
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: http://bahn.de
Weitere Auskünfte erteilen: Deutsche Bahn AG
Rheinstraße 2a
Kontaktstelle(n): Beschaffung Infrastruktur TEI 4
55116 Mainz
DEUTSCHLAND
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Bahn AG Rheinstraße 2a Kontaktstelle(n): Beschaffung Infrastruktur TEI 4 55116 Mainz DEUTSCHLAND
I.2) Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Rahmenvertrag Entsorgung Betonschwellen/Lieferung aufgearbeiteter Betonschwellen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 16: Abfall- und Abwasserbeseitigung, sanitäre und ähnliche Dienstleistungen Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: bundesweit. NUTS-Code DE
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Anzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten: 100 Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Monaten: 1 Geschätzter Gesamtauftragswert über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung Geschätzter Wert ohne MwSt Spanne von 8 000 000,00 bis 12 000 000,00 EUR
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Die DB AG Netz beabsichtigt ab 1.1.2013 bis 31.12.2013 Rahmenverträge über die Annahme, Entsorgung und Demontage von Betonschwellen aus Gleisen und Weichen, Betonschwellenjochen, Betonschwellenbruch und von sonstigen Betonabfällen sowie über die Lieferung von aufgearbeiteten Betonschwellen inkl. Aufarbeitung frei Fracht Übergabestelle oder ab baustellenseitiger Bereitstellungsfläche mit qualifizierten AN abzuschließen. Die Transporte erfolgen per LKW und/oder Bahn.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90500000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 10 000 000 EUR. Geschätzter Wert ohne MwSt: 10 000 000,00 EUR
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Vertragsverlängerung um 2 x 3 Monate.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja Zahl der möglichen Verlängerungen: 2
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Entsorgung Betonschwellen per LKW


1) Kurze Beschreibung:

Entsorgung von Betonschwellen, antransportiert ausschließlich durch den
Bieter.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 750 000 Stück.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Entsorgung Betonschwellen per Bahn


1) Kurze Beschreibung:

Entsorgung von Betonschwellen inkl. Entladung Bahnwagen, antransportiert
per Bahn, frei Übergabestelle Empfang an der durch den Bieter genannten
Übergabestelle.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 500 000 Stück.

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Demontage Betonjoche/-weichen per LKW


1) Kurze Beschreibung:

Demontage Betonjoche/-weichen, angeliefert per LKW, Transport
ausschließlich über den Bieter, Trennung von Schwellen und Schienen.
Lagerung der Schienen.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 10 000 lfm.

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Demontage Betonjoche/-weichen per Bahn


1) Kurze Beschreibung:

Demontage Betonjoche/-weichen, angeliefert per Bahn inkl. Entladung
Bahnwagen, frei Übergabestelle Empfang an der durch den Bieter genannten
Übergabestelle, Trennung von Schwellen und Schienen. Lagerung der
Schienen.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 30 000 lfm.

Los-Nr: 5

Bezeichnung: Entsorgung Betonabfälle per LKW


1) Kurze Beschreibung:

Entsorgung Betonabfälle (AVV 1701), Antransport ausschließlich durch den
Bieter.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 10 000 to.

Los-Nr: 6

Bezeichnung: Entsorgungsaffine Leistungen


1) Kurze Beschreibung:

Stundensätze Personal, Stundensätze Equipment.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 1 000 h.

Los-Nr: 7

Bezeichnung: Lieferung RC-Betonschwellen per LKW


1) Kurze Beschreibung:

Lieferung von aufgearbeiteten Betonschwellen (nach DBS), frei verladen LKW
inkl. Sicherung, Abtransport ausschließlich durch den Bieter.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 100 000 Stück.

Los-Nr: 8

Bezeichnung: Lieferung RC-Betonschwellen per Bahn


1) Kurze Beschreibung:

Lieferung von aufgearbeiteten Betonschwellen (nach DBS), frei verladen
Bahnwagen inkl. Sicherung, an der vom Bieter genannten Übergabestelle
Versand.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90500000

3) Menge oder Umfang:

Ca. 250 000 Stück.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Allgemeine Einkaufsbedingungen der DB AG. 21 Tage 3 % Skonto oder 30 Tage netto
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesellschaft des bürgerlichen Rechts oder einer europäisch vergleichbaren Rechtsform.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Genehmigung nach § 52 KrWG oder vergleichbare internationale Genehmigungen für die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten Verwerten, Beseitigen, Behandeln bzw. Handeln mit deutscher Übersetzung.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Teilnehmer hat mit Interessensbekundung die Formblätter Lieferantenselbstauskunft und Bietererklärung zu übersenden. Liegen ihm diese nicht vor, sind diese per Mail bei der Kontaktstelle im Vorfeld der Versendung Interessensbekundung abzufordern. Erklärung, dass das Unternehmen sich zu einem unbeschränkten Wettbewerb und zur Korruptionsprävention bekennt und sichergestellt hat, dass sich die Unternehmensführung der Bedeutung bewusst ist, die der Beachtung aller geltenden Wettbewerbs- und Korruptionsgesetze zukommt. Der Auftrgegeber behält sich vor, bei Anhaltspunkten für eine schwerwiegende Verfehlung zusätzliche Nachweise zu fordern.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Teilnehmer hat mit Interessensbekundung die Formblätter Lieferantenselbstauskunft und Bietererklärung zu übersenden. Liegen ihm diese nicht vor, sind diese per Mail bei der Kontaktstelle im Vorfeld der Versendung Interessensbekundung abzufordern.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Teilnehmer übersendet mit Interessensbekundung seine Genehmigung nach § 52 KrWG oder vergleichbare internationale Genehmigungen für die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten Verwerten, Beseitigen, Behandeln bzw. Handeln der Abfälle gemäß AVV 170101 und/oder 170106 mit deutscher Übersetzung.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: ja Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Genehmigung nach § 52 KrWG oder vergleichbare internationale Genehmigungen für die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten Verwerten, Beseitigen, Behandeln bzw. Handeln mit deutscher Übersetzung.
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
Tei-4-MZ/12/324753
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS) Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
2.10.2012 - 23:59
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):
Auftraggeber Adresse der Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Deutsche Bahn AG.
Postanschrift: Rheinstraße 2a.
Ort: Mainz.
Postleitzahl: 55116.
Land: DEUTSCHLAND.
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur.
Zu Händen von: Hrn. Holger Jäger.
Telefon: +49 61311570026.
E-Mail: Holger.Jaeger@deutschebahn.com.
Fax: +49 61311570295.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
52123 Bonn
DEUTSCHLAND
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
52123 Bonn
DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es
gelten die Vorgaben gemäß §§ 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen

erteilt
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt
DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:


14.9.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen