DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen in München (ID:10757195)

Übersicht
DTAD-ID:
10757195
Region:
81671 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Aufbereitung und Entsorgung von flüssigen Abfällen , Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Abfuhr und Verwertung von Rechen- und Sandfanggut aus dem Klärwerk Gut Großlappen sowie des Kanalräumgutes der Kanalbetriebsstationen.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
25.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landeshauptstadt München, Baureferat, Stadtentwässerung
Friedenstraße 40
81671 München
Kontaktstelle: Verwaltung und Recht, Submissionsbüro

Fax: +49 8923360215
E-Mail: submissionsbuero.bau@muenchen.de
www.muenchen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Klärwerk Gut Großlappen, Freisinger Landstraße und Kanalbetriebsstationen, Unterhalt, Abfuhr und Verwertung von Rechen- und Sandfanggut sowie von Kanalräumgut und Saugrückständen.
Abfuhr und Verwertung von Rechen- und Sandfanggut aus dem Klärwerk Gut Großlappen sowie des Kanalräumgutes der Kanalbetriebsstationen.
Abfuhr in speziellen Absetzmulden und Verwertung von Rechen- und Sandfanggut. Die erforderlichen Absetzmulden werden vom AG bereitgestellt.
Jahresmengen:
— ca. 4 500 Tonnen Rechengut AVV 19 08 01;
— ca. 1 800 Tonnen Sandfanggut AVV 19 08 02;
— ca. 1 000 Tonnen Kanalräumgut AVV 20 03 06 und 20 03 03;
— ca. 100 Tonnen Saugrückstände AVV 19 08 05 und 20 03 06.
Die Verwertung hat nach KrW-/AbfG in einer nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) zugelassenen Anlage zu erfolgen. Die Leistung beinhaltet des Weiteren die gemäß KrW-/AbfG geforderten Nachweisverfahren und eventuell notwendige Materialanalysen. Die Abholung erfolgt werktäglich, in Ausnahmefällen auch an Sonn- oder Feiertagen.
Für die Abgabe eines Angebotes ist eine Ortseinsicht unerlässlich. Forderungen, die sich aus einer unterlassenene Ortseinsicht ergeben, können nicht berücksichtigt werden. Details der Ausschreibung sind dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.

CPV-Codes: 90500000, 90513500

Erfüllungsort:
Klärwerk Gut Großlappen, Freisinger Landstraße 187, 80939 München.Münchener Stadtentwässerung, Dachauer Straße 110 c, 80636 München.
Nuts-Code: DE212

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
172622-2015

Aktenzeichen:
E60a180715

Vergabeunterlagen:
Preis: 10 EUR
Die Verdingungsunterlagen werden zwischen 9.00 und 12.00 Uhr beider unter Ziff. I.1) angegebenen Anschrift bereitgehalten. Abholung/Versendung nur bei Nachweis einer Überweisung. Schecks oder Bargeld werden nicht angenommen. Die Kosten werden nicht erstattet.
Überweisung der Gebühren unter Hinweis auf den Verwendungszweck 91254301010016 und der Vergabe-Nr. (siehe IV.3.1)). Geldinstitut: HypoVereinsbank. IBAN: DE43700202700002754070
BIC: HYVEDEMMXXX. Empfänger: Kassen- u. Steueramt, München.
Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich:
— zum technischen Inhalt: Herr Leubner, Abt.: MSE-32 BV4, Tel. +49 8923339180, Fax: +49 8923339102;
— zum Verfahren: Frau Dopfer, Tel.: +49 8923360207;
— zur Ausgabe der Unterlagen: Frau Hindrichkeit, Tel.: +49 8923360204 (9.00 Uhr bis 12.00 Uhr).

Termine & Fristen
Unterlagen:
25.06.2015

Angebotsfrist:
02.07.2015 - 14:20 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2016 - 31.12.2017

Bindefrist:
13.08.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
02.07.2015 - 14:20

Ort
Siehe I.1)

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Zahlungsbedingungen gemäß Verdingungsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Zur Feststellung der Eignung bzw. wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sind folgende Nachweise mit dem Angebot vorzulegen. Gleichwertige Bescheinigungen von anderen EU-Staaten werden anerkannt.
— Nachweis einer Zertifizierung gem. EMAS, Efb oder vergleichbar;
— Zertifikate nach DIN ISO 9002/EN 29002 (Qualitätssicherung);
— Genehmigungsbescheide gem. KrW-/AbfG und BImschG;
— Benennung der geplanten Entsorgungswege und Nachweis über die Entsorgungssicherheit über die Vertragslaufzeit;
— den Angebotsunterlagen ist eine kurze verfahrenstechnische Beschreibung des Verwertungsverfahrens für die zu entsorgenden Stoffe beizufügen;
— Benennung des Zwischenlagers (wenn genutzt);
— Benennung der für die Anlagen zuständigen Genehmigungsbehörden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Zur Feststellung der Eignung bzw. wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sind folgende Nachweise mit dem Angebot vorzulegen. Gleichwertige Bescheinigungen von anderen EU-Staaten werden anerkannt.
— Nachweise gem. § 7 EG Ziff. 2b VOL/A (Berufshaftpflicht);
— Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes.

Technische Leistungsfähigkeit
Zur Feststellung der Eignung bzw. wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sind folgende Nachweise mit dem Angebot vorzulegen. Gleichwertige Bescheinigungen von anderen EU-Staaten werden anerkannt.
— Bestätigung der Verwertungsanlage, dass die ausgeschriebenen Mengen im jeweiligen Zeitraum angenommen werden;
— Nachweis von max. 3 Referenzen aus dem Zeitraum 2013 bis 2015 für Abfalltransporte und Entsorgungswege bzg. Transportmengen, -frequenzen sowie Abfallschlüssel;
— Versicherung, dass der Bieter in der Lage ist, den Transport und die Verwertung des Rechen- und Sandfanggutes über den sich aus den vertraglich vereinbarten Mengen ergebenden Zeitraum sicherstellen zu können. Bei Angebotsabgabe sind darüber zum Nachweis der Entsorgungssicherheit geeignete Unterlagen (wie z. B. Vorverträge, Absichtserklärungen oder Ähnliches) beizufügen und nach Zuschlagserteilung unverzüglich entsprechende Verträge nachzuweisen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen