DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen in Ebersberg (ID:10523545)

Übersicht
DTAD-ID:
10523545
Region:
85560 Ebersberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sonstige Dienstleistungen, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Abholung von Siedlungsabfällen , Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen , Recycling von Siedlungsabfällen , Transport von Haushaltsabfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Übernahme der gesammelten Bioabfälle (Abfälle aus der Biotonne) im Gebiet des Landkreises Ebersberg bzw. an der Übergabestelle des Auftraggebers am Entsorgungszentrum „An der Schafweide“; —...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.03.2015
Frist Vergabeunterlagen:
10.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Ebersberg
Eichthalstraße 5
85560 Ebersberg
Herrn Hötzel
Telefon: +49 8092823244
Fax: +49 80928239244
E-Mail: werner.hoetzel@lra-ebe.de
www.lra-ebe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Entsorgung von Bioabfall (Abfälle aus der Biotonne), Grüngut und Gartenabfall aus dem Landkreis Ebersberg.
— Übernahme der gesammelten Bioabfälle (Abfälle aus der Biotonne) im Gebiet des Landkreises Ebersberg bzw. an der Übergabestelle des Auftraggebers am Entsorgungszentrum „An der Schafweide“;
— Gestellung von Container für Grüngut und Gartenabfall;
— Abholung und Transport von Containern für Grüngut und Gartenabfall;
— Durchführung von 2 Straßensammlungen für Grüngut und Gartenabfall pro Jahr;
— Einrichtung und Betrieb von Sammelstellen zur Annahme von Grüngut und Gartenabfall;
— Behandlung und Verwertung von Bioabfall (Abfälle aus der Biotonne);
— Behandlung und Verwertung von Grüngut und Gartenabfall;
— Verwertung/Vermarktung der Erzeugnisse;
—Ordnungsgemäße Entsorgung aller anfallenden Reststoffe.
Ca. 3 100 t Bioabfall (Abfälle aus der Biotonne) und ca. 16 500 m³ Grün- und Gartenabfall pro Jahr.

CPV-Codes: 90500000, 90512000, 90511000, 90514000

Erfüllungsort:
Landkreis Ebersberg.
Nuts-Code: DE218

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Aßling, Ebersberg, Emmering, Frauenneuharting, Grafing, Steinhöring

Kurze Beschreibung
Siehe II.1.5).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90500000

Menge oder Umfang
Ca. 3 100 t Bioabfall (Abfälle aus der Biotonne) und ca. 16 500 m³ Grün- und Gartenabfall pro Jahr.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden.
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Baiern, Bruck, Egmating, Glonn, Kirchseeon, Moosach, Oberpframmern, Vaterstetten, Zorneding

Kurze Beschreibung
Siehe II.1.5).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90500000

Menge oder Umfang
Ca. 3.400 t Bioabfall (Abfälle aus der Biotonne) und ca. 32 300 m³ Grün- und Gartenabfall pro Jahr.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden.
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden.

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Anzing, Forstinning, Hohenlinden, Markt Schwaben, Pliening, Poing

Kurze Beschreibung
Siehe II.1.5).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90500000

Menge oder Umfang
Ca. 3.300 t Bioabfall (Abfälle aus der Biotonne) und ca. 18 200 m³ Grün- und Gartenabfall pro Jahr.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden.
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
85628-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 40 EUR
Verrechnungsscheck oder Überweisung an die Vergabestelle;
Bankverbindung: KSK München-Starnberg-Ebersberg;
IBAN: DE79 7025 0150 0000 0072 60;
BIC: BYLADEM1KMS;
Verwendungszweck: Ausschreibung Bioabfall.
Zu II.1.8):
Es können Angebote abgegeben werden für ein Los, für 2 Lose oder für alle Lose.
Ein Bieter wird jedoch nur mit einem Los beauftragt werden (Loslimitierung).
Zu III.2):
Es ist darauf zu achten, dass die genannten Unterlagen (III.2.1) bis III.2.3)) vollständig eingereicht werden. Im Falle des Fehlens solcher Unterlagen, kann eine einmalige Nachforderung unter Fristsetzung erfolgen (vgl. § 19 EG Abs. 2 VOL/A). Werden die fehlenden Unterlagen nicht innerhalb der gesetzten Frist nachgereicht, führt dies zum zwingenden Ausschluss.
Zu IV.3.3):
Die Ausschreibungsunterlagen sind beim Auftraggeber Ziffer I.1) werner.hoetzel@lra-ebe.de unter Angabe der Kontaktdaten mit Ansprechpartner und E-Mail-Adresse des Bieters anzufordern. Die Ausschreibungsunterlagen werden per E-Mail versandt.
Zusätzliche Bestimmungen zu den Angebotsbedingungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
10.04.2015

Angebotsfrist:
21.04.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.07.2015 - 31.12.2018

Bindefrist:
31.05.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
21.04.2015

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vertragsunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vertragsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Handelsregisterauszug oder gleichwertige Nachweise zum Gewerbebetrieb, sofern dieser nicht im Handelsregister eingetragen ist.
— Allgemeine Angaben zum Unternehmen: Mitarbeiterzahl, Konzernzugehörigkeit(en), Betriebsausstattung etc.
— Zertifizierung(en) als Entsorgungsfachbetrieb nach § 56 KrWG
oder gleichwertige Nachweise, aus denen hervorgeht, dass das Unternehmen über qualifiziertes und geschultes Personal verfügt und dass dieses Personal für die ausschreibungsgegenständlichen Leistungen eingesetzt wird, eine Betriebsordnung, ein Betriebshandbuch und ein Betriebstagebuch besitzt, die entsprechend geführt werden, dass es Mitglied einer Berufsgenossenschaft ist, dass ein ausreichender Versicherungsschutz besteht und ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis des Unternehmers/Niederlassungsleiters des für die Leistungen verantwortlichen Betriebes.
— Erklärung zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft.
— Erklärung zu Verstößen gegen das Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit.
— Erklärung nach § 6 EG Abs. 4 und 6 VOL/A.
Weitere Ausführungen zu den vorzulegenden Eignungsnachweisen und Erklärungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Angaben zum Gesamtumsatz des Unternehmens sowie zum Umsatz im Bereich der ausgeschriebenen Leistung, jeweils bezogen und aufgegliedert auf die letzten 3 Geschäftsjahre.
— Bilanzauszüge (Kopie der Zusammenstellung) soweit der Bieter bilanziert. Falls der Bieter nicht zur Bilanzveröffentlichung verpflichtet ist, ist stattdessen eine Bankerklärung (Bankauskunft) über die Solvenz beizufügen.
Weitere Ausführungen zu den vorzulegenden Eignungsnachweisen und Erklärungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Technische Leistungsfähigkeit
— Liste der Referenzprojekte mit vergleichbaren Leistungen in den letzten 3 Jahren mit Angabe des Leistungsumfangs (Mengen), der Leistungszeit sowie der Auftraggeber mit Ansprechpartner.
— Benennung der Behandlungsanlage/n (Anlagenbezeichnung, Betreiber, Standort) mit Genehmigungsnachweis (Die Beschreibung muss mindestens Angabe zur Gesamtkapazität, zur freien Kapazität über die Vertragslaufzeit, die Beschreibung des Verfahrens, der Anlagentechnik und der Verfahrensschritt beinhalten).
— Nachweis, dass die aus den organischen Abfällen erzeugten Stoffe (Komposte oder Gärreste) bisher die Kriterien der Bioabfallverordnung und ggf. der Düngemittelverordnung sowie die Gütekriterien der Bundesgütegemeinschaft Kompost (RAL-GZ 251 oder RAL-GZ 245) einhalten durch Vorlage der RAL-Zertifikate oder Nachweis der Gleichwertigkeit (z. B. Laboranalysen).
— Benennung der Vermarktungs-/Verwertungs-/Entsorgungswege der Erzeugnisse und Rohstoffe (z. B. Sortierreste, Störstoffe, Press-, Sicker- oder sonstige Wässer).
Weitere Ausführungen zu den vorzulegenden Eignungsnachweisen und Erklärungen sind der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zu entnehmen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen