DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen in Neustadt an der Waldnaab (ID:10360379)

Übersicht
DTAD-ID:
10360379
Region:
92660 Neustadt an der Waldnaab
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Sonstige Dienstleistungen, Dienstleistungen in der Abwasserbeseitigung, Müllentsorgung
CPV-Codes:
Abholung von Siedlungsabfällen , Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen , Einsammeln von Hausmüll , Einsammeln von kommunalem Müll , Recycling von Siedlungsabfällen , Transport von Haushaltsabfällen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Einsammlung und Transport von Rest- und Sperrmüll in den Losgebieten Mitte und Ost im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab. — 14-tägliche Einsammlung (Leerung) aller bereitgestellten...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.01.2015
Frist Vergabeunterlagen:
20.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
03.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Neustadt an der Waldnaab
Am Hohlweg 2
92660 Neustadt an der Waldnaab
Frau Harrer
Telefon: +49 9602793500
Fax: +49 960279973535
E-Mail: mharrer@neustadt.de
www.neustadt.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Einsammlung und Transport von Rest- und Sperrmüll in den Losgebieten Mitte und Ost im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab.
— 14-tägliche Einsammlung (Leerung) aller bereitgestellten und angemeldeten Behälter für Restmüll (Hausmüll) mit anschließendem Transport des Restmülls zur Müllumladestation Weiden i. d. OPf., Nikolaus-Otto-Straße 15, 92637 Weiden;
— zweimal jährliche Straßensammlung von Sperrmüll. Zu separieren sind Altmetall, Altholz, Elektroaltgeräte nach ElektroG (Gruppe 1 bis 3 und 5) und sonstiger (brennbarer) Sperrmüll. Sonstiger Sperrmüll ist separat einzusammeln und direkt zur Müllumladestation Weiden i. d. OPf., Nikolaus-Otto-Straße 15, 92637 Weiden zu transportieren. Altmetall, Gerätegruppe 1 nach ElektroG und Altholz sind durch den Auftragnehmer einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Gerätegruppe 2,3 und 5 nach ElektroG sind getrennt zu erfassen und an die EAR zu übergeben;
— Errichtung und Betrieb einer Sammel- und Übergabestelle für Elektroaltgeräte (aller fünf Sammelgruppen nach § 9 Abs. 4 ElektroG).
Ca. 5 320 t Restmüll aus 12.150 veranlagten Behältern
ca. 6 500 Restmüllsäcke pro Jahr
ca. 430 t Sperrmüll
ca. 410 t Altholz
ca. 5 t Altmetall + Gruppe 1.

CPV-Codes: 90500000, 90512000, 90514000, 90511000, 90511100, 90511200

Erfüllungsort:
Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab.
Nuts-Code: DE237

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Einsammlung und Transport von Rest- und Sperrmüll im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab - Los 1 Mitte

Kurze Beschreibung
Los 1 – Mitte: Altenstadt a. d. Waldnaab, Etzenricht, Kirchendemenreuth, Kohlberg, Luhe-Wildenau, Mantel, Neustadt a. d. Waldnaab, Parkstein, Püchersreuth, Störnstein, Theisseil, Weiherhammer, Windischeschenbach;— 14-tägliche Einsammlung (Leerung) aller bereitgestellten und angemeldeten Behälter für Restmüll (Hausmüll) mit anschließendem Transport des Restmülls zur Müllumladestation Weiden i. d. OPf., Nikolaus-Otto-Straße 15, 92637 Weiden;— zweimal jährliche Straßensammlung von Sperrmüll. Zu separieren sind Altmetall, Altholz, Elektroaltgeräte nach ElektroG (Gruppe 1 bis 3 und 5) und sonstiger (brennbarer) Sperrmüll. Sonstiger Sperrmüll ist separat einzusammeln und direkt zur Müllumladestation Weiden i. d. OPf., Nikolaus-Otto-Straße 15, 92637 Weiden zu transportieren. Altmetall, Gerätegruppe 1 nach ElektroG und Altholz sind durch den Auftragnehmer einer ord-nungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Gerätegruppe 2,3 und 5 nach ElektroG sind getrennt zu erfassten und an die EAR zu übergeben;— Errichtung und Betrieb einer Sammel- und Übergabestelle für Elektroaltgeräte (aller fünf Sammelgruppen nach § 9 Abs. 4 ElektroG).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90500000

Menge oder Umfang
Ca. 5 320 t Restmüll aus 12.150 veranlagten Behälternca. 6 500 Restmüllsäcke pro Jahrca. 430 t Sperrmüllca. 410 t Altholzca. 5 t Altmetall + Gruppe 1.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Einsammlung und Transport von Rest- und Sperrmüll im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab – Los 2 Ost

Kurze Beschreibung
Los 2 – Ost: Bechtsrieth, Eslarn, Floß, Flossenbürg, Georgenberg, Irchenrieth, Leuchtenberg, Moosbach, Pirk, Pleystein, Schirmitz, Tännesberg, Vohenstrauß, Waidhaus, Waldthurn— 14-tägliche Einsammlung (Leerung) aller bereitgestellten und angemeldeten Behälter für Restmüll (Hausmüll) mit anschließendem Transport des Restmülls zur Müllumladestation Weiden i. d. OPf., Nikolaus-Otto-Straße 15, 92637 Weiden;— zweimal jährliche Straßensammlung von Sperrmüll. Zu separieren sind Altmetall, Altholz, Elektroaltgeräte nach ElektroG (Gruppe 1 bis 3 und 5) und sonstiger (brennbarer) Sperrmüll. Sonstiger Sperrmüll ist separat einzusammeln und direkt zur Müllumladestation Weiden i. d. OPf., Nikolaus-Otto-Straße 15, 92637 Weiden zu transportieren. Altmetall, Gerätegruppe 1 nach ElektroG und Altholz sind durch den Auftragnehmer einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen. Gerätegruppe 2,3 und 5 nach ElektroG sind getrennt zu erfassten und an die EAR zu übergeben;— Errichtung und Betrieb einer Sammel- und Übergabestelle für Elektroaltgeräte (aller fünf Sammelgruppen nach § 9 Abs. 4 ElektroG).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90500000

Menge oder Umfang
Ca. 4 910 t Restmüll aus ca. 11.490 veranlagten Behälternca. 1 000 Restmüllsäcke pro Jahrca. 400 t Sperrmüllca. 330 t Altholzca. 5 t Altmetall + Gruppe 1.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
21310-2015

Vergabeunterlagen:
Preis: 40 EUR
Verrechnungsscheck an die Vergabestelle.
Zu III.2): es ist darauf zu achten, dass die genannten Unterlagen (III.2.1) bis III.2.3)) vollständig eingereicht werden. Im Falle des Fehlens solcher Unterlagen, kann eine einmalige Nachforderung unter Fristsetzung erfolgen (vgl. § 19 EG Abs. 2 VOL/A). Werden die fehlenden Unterlagen nicht innerhalb der gesetzten Frist nachgereicht, führt dies zum zwingenden Ausschluss.
Zusätzliche Bestimmungen zu den Angebotsbedingungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
20.02.2015

Angebotsfrist:
03.03.2015 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.07.2015 - 30.06.2020

Bindefrist:
31.05.2015

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
03.03.2015

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Siehe Vertragsunterlagen.

Zahlung:
Siehe Vertragsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Handelsregisterauszug oder gleichwertige Nachweise zum Gewerbebetrieb, sofern dieser nicht im Handelsregister eingetragen ist;
— Allgemeine Angaben zum Unternehmen: Mitarbeiterzahl, Konzernzugehörigkeit(en), Betriebsausstattung etc.;
— Zertifizierung(en) als Entsorgungsfachbetrieb nach § 56 KrWG
oder gleichwertige Nachweise, aus denen hervorgeht, dass das Unternehmen über qualifiziertes und geschultes Personal verfügt, eine Betriebsordnung, ein Betriebshandbuch und ein Betriebstagebuch besitzt, die entsprechend geführt werden, dass es Mitglied einer Berufsgenossenschaft ist, dass ein ausreichender Versicherungsschutz besteht und ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis des Unternehmers/Niederlassungsleiters des für die Leistungen verantwortlichen Betriebes;
— Erklärung zur Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft (s. Formblatt),
— Erklärung, dass weder das Unternehmen noch Angehörige des Unternehmens im Zusammenhang mit der Tätigkeit für das Unternehmen nach dem Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit bzw. dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz mit einer Freiheits- oder Geldstrafe oder einem Bußgeld belegt wurden und dass ein solches Verfahren nicht anhängig ist (s. Formblatt);
— Erklärung nach § 6 EG Abs. 4 und 6 VOL/A (s. Formblatt).
Weitere Ausführungen zu den vorzulegenden Eignungsnachweisen und Erklärungen sind der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zu entnehmen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
— Angaben zum Gesamtumsatz des Unternehmens sowie zum Umsatz im Bereich der ausgeschriebenen Leistung, jeweils bezogen und aufgegliedert auf die letzten 3 Geschäftsjahre;
— Bilanzauszüge (Kopie der Zusammenstellung) soweit der Bieter bilanziert. Falls der Bieter nicht zur Bilanzveröffentlichung verpflichtet ist, ist stattdessen eine Bankerklärung (Bankauskunft) über die Solvenz beizufügen.
Weitere Ausführungen zu den vorzulegenden Eignungsnachweisen und Erklärungen sind der Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zu entnehmen.

Technische Leistungsfähigkeit
— Liste der Referenzprojekte über die behältergestützte Sammlung von Restmüll von mindestens 20 000 Einwohnern und 36 aufeinanderfolgenden Monaten in den letzten 5 Jahren mit Angabe des Leistungsumfangs (Mengen), der Leistungszeit sowie der Auftraggeber mit Ansprechpartner;
— Benennung der vorhandenen oder noch zu beschaffenden Einrichtungen zur Erbringung der Dienstleistung und deren Beschreibung:
— Beschreibung des Betriebsstandortes, von dem aus die Leistungen erbracht werden
— Anzahl und Art der vorhandenen oder zu beschaffenden Fahrzeuge für Einsammlung und Transport von Restmüll und deren Beschreibung. Die einzusetzenden Fahrzeuge müssen mindestens Abgasnorm EURO 5 aufweisen, ab 1.1.2018 müssen die einzusetzenden Fahrzeuge mindestens Abgasnorm EURO 6 aufweisen;
— Eigenerklärung zur nachprüfbaren Ermittlung und Dokumentation der einzelnen Abfallmengen aus der Sperrmüllsammlung (Altmetall, Gerätegruppe 1 bis 3 und 5, Altholz) und der Übergabestelle (Gruppe 1, 2, 3, 4 und 5) für die Abrechnung bzw. statistische Zwecke (z. B. Verwiegungen der einzelnen Abfälle bei der Fahrzeugentladung, Feststellen der Geräteanzahl der einzelnen Gruppen, etc.);
— Benennung der Verwertungswege von Altmetall, Gerätegruppe 1 (ElektroG) und Altholz;
— Beschreibung der Sammel-/Übergabestelle nach ElektroG und den zur Verfügung stehenden Mitteln für den Betrieb.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen