DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen in Verbindung mit Rundfunk- und Fernsehprogrammen in Mainz (ID:2724984)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen in Verbindung mit Rundfunk- und Fernsehprogrammen
DTAD-ID:
2724984
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2008
Frist Angebotsabgabe:
13.06.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Durchführung von fernsehproduktionstechnischen Leistungen in Form der Installation, Betrieb und Betreuung von Show- und Effektlicht-Technik sowie Projektionstechniken mit Medienservern (Los 1) sowie Installation, Betrieb und Betreuung von Rigging (Los 2).
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen für Lichttechnik und Tageslichttechnik , Dienstleistungen in Verbindung mit Rundfunk- und Fernsehprogrammen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  142290-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts, HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Produktions-, Verwaltungs- und Baueinkauf HH 907, ZDF-Str. 1, z. Hd. von Irena Vorreiter, D-55127 Mainz. Tel. (49-6131) 70 46 13. E-Mail: Team-Produktionseinkauf@zdf.de. Fax (49-6131) 70 49 14. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.zdf.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Sonstiges: Medien. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Durchführung von fernsehproduktionstechnischen Leistungen.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 27. Hauptort der Dienstleistung: Deutschlandweit. NUTS-Code: DE.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Durchführung von fernsehproduktionstechnischen Leistungen in Form der Installation, Betrieb und Betreuung von Show- und Effektlicht-Technik sowie Projektionstechniken mit Medienservern (Los 1) sowie Installation, Betrieb und Betreuung von Rigging (Los 2).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
92200000, 74231810.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Verlängerung der Vertragslaufzeit, Auslandproduktionen.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 18.8.2008. Ende: 31.3.2009. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Show- und Effektlicht sowie Projektionstechnik mit Medienservern 1) KURZE BESCHREIBUNG: Durchführung von fernsehproduktionstechnischen Leistungen in Form der Installation, Betrieb und Betreuung von Show- und Effektlicht-Technik für ca. 200 kVA, und Dry Hire von Show-/Effektlicht ca. 150 kVA, sowie Projektionstechniken mit Medienservern für 6 Live-Sendungen einer Show- und Unterhaltungsproduktion. Die jeweilige Live-Übertragung (ca. 120 min.) findet samstagabends in großen Veranstaltungshallen (mit Publikum ca. 2500 Zuschauer) an unterschiedlichen Orten deutschlandweit im Zeitraum Oktober 2008 bis März 2009 statt. Die Einsatzzeit jeder Produktion dauert ca. 8 Tage. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 92200000, 74231810. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Rigging 1) KURZE BESCHREIBUNG: Durchführung von fernsehproduktionstechnischen Leistungen in Form der Installation, Betrieb und Betreuung von Rigging, einschließlich aller benötigten Pre- Riggs. Die an die Traversen einzubringende Gesamtlast des Equipments an Show-/ Effektlicht, Projektionstechnik, Beschallung und Dekoration betr?gt ca. 25-30 Tonnen, und ist ungleichmäßig verteilt. Die Grundfläche des gesamten Riggs ist 60m x 45m (Breite x Tiefe). Es ist in 4 Segmente über der Spielfläche getrennt verfahrbar unterteilt ( 2 Bereiche 20x20m, 2 Bereiche x20x10m ) sowie 3-4 Stck. Publikumstraversen über dem Trib?nenbereich ebenfalls einzeln verfahrbar. Die angeforderte Leistung ist für 6 Live-Sendungen einer Show- und Unterhaltungsproduktion. Die jeweilige Live-Übertragung (ca. 120 min.) findet samstagabends in großen Veranstaltungshallen (mit Publikum, ca. 2500 Zuschauer) an unterschiedlichen Orten deutschlandweit im Zeitraum Oktober 2008 bis März 2009 statt. Die Einsatzzeit der jeweiligen Produktion dauert ca. 14 Tage. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 92200000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Haftpflichtversicherung: Deckungssumme 3 000 000 EUR für Personen- und Sachschäden.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Deutsch am Set ist erfoderlich.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung auf Verlangen weitere Nachweise gem. ? 7a Nr. 3 VOL/A vorzulegen. Ausländische Bieter haben Erklärungen und Nachweise vorzulegen, die den geforderten vergleichbar sind.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gesamtpunktzahl: 20 Der Bewerber hat eine Bankauskunft der Hausbank vorzulegen. Bewertung Bankauskunft: 12 Punkte Es wird anhand der vorgelegten Bankauskunft eine Beurteilung mit folgender Bewertung erfolgen: gut: 12 Punkte befriedigend: 9 Punkte ausreichend: 6 Punkte mit Einschränkung (z.B.: Überziehungen): 3 Punkte negativ (z.B.: mit Liquiditätsengpässen, keine Beurteilung möglich): 0 Punkte Ferner hat der Bewerber eine Erklärung über den Umsatz bezogen auf den Gesamtumsatz und den Umsatz der ausgeschriebenen Leistungsart der letzten 3 Jahre abzugeben. Bewertung Umsatz: 8 Punkte Es wird die Relation zwischen Gesamtumsatz im Verhältnis zum leistungsbezogenen Umsatz ermittelt. Der leistungsbezogene Umsatz betr?gt: >= 70 %: 8 Punkte 69 %-60 %: 6 Punkte 59 %-50 %: 5 Punkte 49 %-40 %: 2 Punkte < 40 %: 0 Punkte.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gesamtpunktzahl: 40 Punkte Der Bewerber hat für die letzten 3 Jahre folgende Referenzen inkl. Angabe des Rechnungswertes und Benennung eines Ansprechpartners vorzulegen: - allgemeine Projekte: 13 Punkte - gleichwertige Projekte bezogen auf Komplexität und Gr??e (wie unter II 1.5. Los 1 bzw. Los 2 beschrieben): 27 Punkte. Bewertung allgemeine Projekte: 13 Punkte Der Bewerber hat folgende Anzahl an allgemeinen Projekten in den letzten 3 Jahren durchgeführt: > 60 Projekte: 13 Punkte 30-60 Projekte: 7 Punkte 1-29 Projekte: 0 Punkte Bewertung gleichwertige Projekte: 27 Punkte Der Bewerber hat folgende Anzahl an gleichwertigen Projekten in den letzten 3 Jahren durchgeführt: > 30 Projekte: 27 Punkte 21-30 Projekte: 18 Punkte 11-20 Projekte: 9 Punkte < 11 Projekte: 0 Punkte.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Das eingesetzte Personal muss den Bestimmungen der Berufsgenossenschaftlichen-Verordnungen (insbesondere BGV C1) und der Versammlungsst?ttenverordnung der deutschen Bundesländer entsprechen. Ferner muss das Personal für das Rigging die Anforderungen der VPLT.SR 3.0 erfüllen.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Dringlichkeit.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Unter den zulässigen Bewerbern werden die Teilnehmer, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, auf Grund der folgenden Kriterien ausgewählt: a.) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit des Bewerbers, anhand der unter III.2.2 aufgeführten Nachweise (20 Punkte) b.) Technische Leistungsfähigkeit des Bewerbers, anhand der unter III.2.3 aufgeführten Nachweise (40 Punkte).
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
PT0002/2008.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungDie Unterlagen sind kostenpflichtig:
Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 13.6.2008 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 20.6.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Stiftsstr. 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16 22 34. URL: http://www.mwvlw.rlp.de. Fax (49-6131) 16 21 13.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
siehe VI.4.1.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.5.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen