DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen in Verbindung mit Software in Langenhagen (ID:11746615)

Übersicht
DTAD-ID:
11746615
Region:
30853 Langenhagen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Dienstleistungen in Verbindung mit Software
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Ausschreibung sind umfangreiche Beratungs- und Unterstützungsleistungen für den Betrieb, die Wartung und die Weiterentwicklung des zentralen Internetauftritts der BG RCI. Die...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
11.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
25.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
Theodor-Heuss-Str. 160
30853 Langenhagen

E-Mail: DL-Beschaffung@bgrci.de
http://www.bgrci.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
IT-Dienstleistung im Team: Beratungs- und Unterstützungsleistungen hinsichtlich Betrieb, Wartung und Weiterentwicklung des zentralen Internetauftritts der BG RCI.
Gegenstand der Ausschreibung sind umfangreiche Beratungs- und Unterstützungsleistungen für den Betrieb, die Wartung und die Weiterentwicklung des zentralen Internetauftritts der BG RCI. Die hierfür erforderlichen externen Dienstleistungen, d.h. Koordination, Wartung, Betrieb und technische Realisierung, sollen zukünftig aus einer Hand erfolgen.
Die Gesamtverantwortung bleibt bei der BG RCI, so dass der externe Koordinator/Online-Projektmanager eng mit dem technisch verantwortlichen Ansprechpartner der BG RCI zusammenarbeiten muss.
Die Dienstleistungen sind durch ein aus drei bis vier Spezialistinnen bzw. Spezialisten (im Folgenden als Unterstützungspersonen bezeichnet) bestehendes Team (im Folgenden als Unterstützungsteam bezeichnet) zu erbringen. Dabei ist von Vorteil, wenn dieses Unterstützungsteam bereits möglichst weitgehend in anderen Verträgen bzw. Projekten zusammengearbeitet hat und aufeinander eingespielt ist.
Nachfolgend aufgeführte Beratungs- und Unterstützungsleistungen (beispielhafte Zusammenfassung, nicht abschließend) sind zu erbringen:
a. Unterstützung der Organisationseinheiten bei der fachlichen Definition von Anforderungen
sowie Koordinierung der Anforderungen der Organisationseinheiten
b. Redaktionelle Unterstützung des Stabsbereiches Kommunikation der BG RCI
c. Wartung und Weiterentwicklung der Serverinfrastruktur sowie der CMS-Softwareinfrastruktur
d. Technische Programmierung bzw. technische Webentwicklung von redaktionellen Anforderungen (Funktionserweiterungen von CMS per Extensions)
e. Mitarbeit im inhaltlich-konzeptionellen Sinn bei definierten Online-Projekten
f. Schulung von Redakteuren in der Nutzung des CMS und ggf. bei funktionalen Erweiterungen bzw. Änderungen
g. Organisation des Umstiegs von den bisherigen externen Dienstleistungsunternehmen.
Für die zu erbringende Dienstleistung sind 3 bzw. 4 Unterstützungspersonen zu benennen. Der Leistungsumfang beträgt innerhalb der Mindestlaufzeit von 36 Monaten ca. 954 Personentage.
Aus heutiger Sicht ist mit folgenden jährlichen Umfängen zu rechnen:
Ca. 316 Personentage p.a. in folgender Verteilung:
— Koordinator/Online-Projektmanager 40 Personentage,
— Online-Redakteur/Content Manager 120 Personentage,
— IT-Administrator CMS-Infrastruktur 40 Personentage,
— Webentwickler(Standard und Projekte) 110 Personentage,
— Schulungsreferent 6 Personentage,
— einmalig: 6 Personentage Einführungsunterstützung
Einsatzorte: An ca. 10 Personentagen p.a. ist ein Einsatz an den BG RCI-Standorten Heidelberg oder Bochum erforderlich. Der weit überwiegende Hauptteil der Leistungen kann vom Firmenstandort des Auftragsnehmers erbracht werden.
Arbeitszeiten: Die Leistungen sind in der Regel innerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten von Mo.- Fr. von 8:00 bis 18:00 Uhr zu erbringen. Im Bedarfsfall auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten.

CPV-Codes: 72260000

Erfüllungsort:
Weit überwiegend am Standort des Auftragnehmers.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
104573-2016

Aktenzeichen:
096225

Vergabeunterlagen:
A) Für die Abgabe der Teilnahmeanträge sollen Bewerber/Bewerbergemeinschaften die vom Auftraggeber vorbereiteten Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb verwenden. Die Vorlage ist bei der oben genannten Kontaktstelle per E-Mail unter DL-Beschaffung@bgrci.de anzufordern.
b) Fragen können bis zum 14.4.2016, 13:00 Uhr ausschließlich per E-Mail an die Adresse DL-Beschaffung@bgrci.de gerichtet werden. Später eingehende Fragen werden grundsätzlich nicht beantwortet bzw. nicht berücksichtigt. Die Vergabestelle behält sich vor, diese Fragen ausnahmsweise zu beantworten, wenn sie von wesentlichem Interesse sind. Mündlich oder in anderer Form gestellte Fragen werden nicht beantwortet. Die Auftraggeberin wird die Fragen und Antworten zum Teilnahmewettbewerb und Angebotsverfahren aus Gründen der Transparenz und Gleichbehandlung allen interessierten Unternehmen anonymisiert und einheitlich zur Verfügung stellen. Fragen, die Geschäftsgeheimnisse eines Bewerbers betreffen, werden nur diesem Bewerber gegenüber beantwortet.
c) Die Vorlage für die Teilnahmeanträge mit Anlagen ist an den dafür vorgesehenen Stellen vollständig auszufüllen sowie entsprechend zu unterzeichnen. Für den Teilnahmeantrag ist die Textform im Sinne des § 126b BGB ausreichend, so dass eingescannte oder gefaxte Unterschriften dem Formerfordernis genügen. Der Teilnahmeantrag muss in einem verschlossenen Umschlag bis spätestens zum 25.4.2016, 13:00 Uhr (Ortszeit) der Vergabestelle – KC IT-Beschaffung, Theodor-Heuss-Straße 160, 30853 Langenhagen – zugegangen sein.
d) Der Teilnahmeantrag muss im Original eingereicht werden Das Einreichen der Bewerbung per Fax oder als E-Mail ist nicht ausreichend.
e) Bewerber, welche die nach Abschnitt III.2.1) und III.2.3) dieser Bekanntmachung geforderten
Eigenerklärungen nicht vorlegen, können vom Verfahren ausgeschlossen werden. Der Auftraggeber behält sich vor, fehlende Erklärungen und Nachweise nachzufordern. Die Bewerber können nicht darauf vertrauen, dass dies geschieht.
f) Der Auftraggeber behält sich vor, das Verfahren aus sachlichen Gründen aufzuheben. Ersatzansprüche der Bewerber/Bieter sind ausgeschlossen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
11.04.2016 - 13:00 Uhr

Angebotsfrist:
25.04.2016 - 13:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Keine.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Der Bewerber, die Bewerbergemeinschaft beziehungsweise die Mitglieder der Bewerbergemeinschaft sowie jedes Unternehmen, auf dessen Ressourcen der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft zum Nachweis seiner/ihrer Eignung nach § 7 EG Abs. 9 VOL/A verweist, müssen zur persönlichen Lage und Zuverlässigkeit folgende Eigenerklärungen abgeben:
a) Eigenerklärung, dass dem Bewerber/den Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft keine Kenntnis über einen Ausschlussgrund nach § 6 EG Abs. 4 VOL/A vorliegt/vorliegen.
b) Eigenerklärung, dass dem Bewerber/den Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft keine Kenntnis über einen Ausschlussgrund nach § 6 EG Abs. 6 VOL/A vorliegt/vorliegen.
Die Eigenerklärungen sind Teil der Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb, die den Bewerbern auf Anfrage übersandt werden und für die Abgabe des Teilnahmeantrages verwendet werden sollen.
Bewerber sowie Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft haben jeweils einzeln die vorstehend aufgeführten Nachweise und Erklärungen mit ihrer Bewerbung vorzulegen. Im Falle der Einbindung von Nachunternehmern, verbundenen Unternehmen im Sinne des § 15 AktG und sonstigen rechtlich selbstständigen Dritten (nachfolgend gemeinsam „andere Unternehmen“, vgl. § 7 EG Abs. 9 VOL/A) gilt Folgendes: Andere Unternehmen müssen im Teilnahmeantrag zunächst nicht benannt werden und die vorstehenden Erklärungen nicht einreichen. Es muss nur der Fremdleistungsanteil angegeben werden. Nur Bewerber, die von der Eignungsleihe Gebrauch machen möchten (nicht möglich für die Zuverlässigkeit), müssen die anderen Unternehmen, deren Eignung sie leihen, sofort benennen und die betreffenden Nachweise der Nachunternehmer mit dem Teilnahmeantrag einreichen. Die Vergabestelle behält sich allerdings vor, die sonstigen Bewerber, die in die engere Wahl zur Teilnahme am weiteren Verhandlungsverfahren kommen und den Einsatz von anderen Unternehmen vorsehen, vor Abschluss des Teilnahmewettbewerbs aufzufordern, diese anderen Unternehmen namentlich zu benennen und für deren Leistungsanteil die vorstehenden Nachweise vorzulegen.

Technische Leistungsfähigkeit
Der Bewerber, die Bewerbergemeinschaft
beziehungsweise die Mitglieder der
Bewerbergemeinschaft sowie jedes Unternehmen,
auf dessen Ressourcen der Bewerber/die
Bewerbergemeinschaft zum Nachweis seiner/ihrer
Eignung nach § 7 EG Abs. 9 VOL/A verweist,
müssen folgende Eigenerklärungen abgeben und die
nachstehenden Nachweise erbringen:
1) Aktuelle Eigenerklärung des Bieters zum Gesamtumsatz und zum Umsatz mit IT-Dienstleistungen für Internetauftritte in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
2) Angaben zur Fachkunde des Bewerbers auf dem vorgegebenen Formblatt
3) Mindestens eine Eigenerklärung über Leistungen
(Unternehmensreferenzen), die nach Art, Inhalt und Umfang
mit den hier ausgeschriebenen IT-Dienstleistungen vergleichbar und nicht älter als
drei Jahre (Zeitpunkt der Vertragsbeendigung) ist.
Mehrere Aufträge/Verträge für denselben Auftraggeber
werden als getrennte Referenzen betrachtet. Für
die Bewertung der Teilnahmeanträge werden
max. vier eingereichte Unternehmensreferenzen
berücksichtigt. Die Unternehmensreferenzen sind auf dem vorgegebenen Formblatt oder Kopien dieses Formblatts mit folgendem Aufbau und Inhalt darzustellen:
— Auftraggeber/Adresse und Ansprechpartner
— Beschreibung von Art und Inhalt der erbrachten
Leistungen, bitte eingehen auf folgende Aspekte:
o Branche, möglichst öffentliche Verwaltung
o Gegenstand der erbrachten IT-Dienstleistungen für Internetauftritte
o Rahmenbedingungen (technisches und
organisatorisches Umfeld)
o Inhalt des Auftrags inkl. einer zusammenfassenden
Darstellung der zu leistenden Aufgaben, der
anzuwendenden Methoden/Verfahrensweisen und der Zusammenarbeit
mit den Beschäftigten des Auftraggebers
— Beschreibung des Umfangs der erbrachten
Leistungen, bitte eingehen auf folgende Aspekte:
o Das Auftragsvolumen in Personentagen
o Zeitraum der Leistungserbringung (MM/JJ bis MM/JJ)
4) Angaben zum Unterstützungsteam und zu den
Unterstützungspersonen auf dem vorgegebenen Formblatt.
5) Qualifikationsprofile der seitens des Bewerbers
verbindlich vorzusehenden Unterstützungspersonen auf dem vorgegebenen Formblatt und Kopien dieses Formblatts mit
folgendem Aufbau und Inhalt:
— Name
— Angaben zur Ausbildung inkl. Schwerpunkte und
Zusatzqualifikationen
— Angaben zur Berufserfahrung, insb. Erfahrungen
im jew. vorgesehenen Einsatzbereich aus ähnlichen
Aufträgen/Projekten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
13.08.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen