DTAD

Anwendung eines Prüfungssystems ohne Aufruf zum Wettbewerb - Dienstleistungen in Verbindung mit Software in Frankfurt am Main (ID:3634601)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen in Verbindung mit Software
DTAD-ID:
3634601
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Anwendung eines Prüfungssystems ohne Aufruf zum Wettbewerb
Anwendung eines Prüfungssystems ohne Aufruf zum Wettbewerb
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.03.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung
CPV-Codes:
Dienstleistungen in Verbindung mit Software
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  79689-2009

BEKANNTMACHUNG ÜBER DAS BESTEHEN EINES PR?FUNGSSYSTEMS ? SEKTOREN Diese Bekanntmachung ist ein Aufruf zum Wettbewerb: Nein

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
DB Systel GmbH, Kleyerstra?e 25, Kontakt DB AG, Strategischer Einkauf Software und IT Dienstleistungen, Kleyerstrasse 25, 60326 Frankfurt, z. Hd. von Karsten Herisch, D-60326 Frankfurt am Main. Tel. +49 6926552277. E-Mail: Karsten.Herisch@deutschebahn.com. Fax +49 6926552215. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.dbsystel.de. Weitere Informationen über das Prüfungssystem erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Deutschebahn.com. URL: Die Anlage zur Bekanntmachung über das Bestehen eines Pr?fungssystems finden sie unter: http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/geschaefte/einkauf/ bedarfsschwerpunkte/itsystemetelek/itsystemetelek.html. Teilnahmeanträge bzw. Bewerbungen sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Eisenbahndienste. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES PR?FUNGSSYSTEMS
II.1) BEZEICHNUNG DES PR?FUNGSSYSTEMS DURCH DEN AUFTRAGGEBER:
St?ndiges Pr?qualifikationssystem für ICT Dienstleistungen.
II.2) ART DES AUFTRAGS:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 08.
II.3) BESCHREIBUNG DER BAULEISTUNGEN, DIENSTLEISTUNGEN ODER WAREN, DIE ÜBER EIN PR?FUNGSSYSTEM BESCHAFFT WERDEN SOLLEN:
Mit diesem Pr?qualifikationsverfahren sollen gemäß ? 5 Nr. 6ff. VOL/A-SKR Unternehmen gefunden und in ein Pr?qualifikationsverzeichnis aufgenommen werden, die geeignet sind, die DB Systel bei der Planung und Durchführung von zum Teil sehr komplexen Softwareentwicklungsprojekten und Wartungsarbeiten für den Konzern der Deutsche Bahn AG und andere Kunden zu unterstützen. Aus den in das Verzeichnis aufgenommenen Unternehmen sollen diejenigen Unternehmen ausgewählt werden, die im Falle einer konkreten Beschaffungsmaßnahme zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Gleichzeitig soll mit diesem Verfahren die Eignungsprüfung für die Vergabe "Sourcing 2010" (Rahmenvertr?ge für Softwareentwicklung) abgewickelt werden, welche zeitgleich mit diesem Pr?qualifikationsverfahren im EU-Amtsblatt veröffentlicht worden ist. Die Vergabe "Sourcing 2010" dient dem Abschluss von Rahmenvereinbarungen mit mehreren Unternehmen im Sinne des ? 4 Nr. 1 VOL/A-SKR. Mit diesen Rahmenvereinbarungen soll über mehrere Jahre der laufende Bedarf der DB Systel an Unterstützungsleistungen bei Softwarenentwicklungsprojekten und Wartungsarbeiten abgedeckt werden. Weitere Einzelheiten hierzu sind in der Bekanntmachung zu "Sourcing 2010" und der Anlage zu diesem Pr?qualifikationsverfahren zu finden (siehe Anhang A II). Auf die Fristen für die rechtzeitige Einreichung der Teilnahme- bzw. Pr?fungsantrage für die Vergabe "Sourcing 2010" wird hiermit ausdrücklich aufmerksam gemacht. Die DB Systel ist der interne Dienstleister des Konzerns Deutsche Bahn und verantwortlich für die Abwicklung der ICTProjekte und Betreuung der ICT-Anwendungen im Konzern. In enger Abstimmung mit dem jeweiligen Kunden der DB Systel und in Abhängigkeit von der jeweiligen Projektsituation werden die Projektteams neben den Experten auf Kundenund DB Systel-Seite mit externen Experten ergänzt. In Abhängigkeit von den vertraglich vereinbarten Regelungen können Teile in Form von Werken an die externen Vertragspartner vergeben werden. Die in der vorliegenden Bekanntmachung dargestellten Leistungen betreffen sowohl den Ausbau und die Weiterentwicklung von vorhandenen Softwarekomponenten als auch Neuentwicklungen, die auf neuesten Architekturund Technologieans?tzen basieren. Die Arbeiten der DB Systel orientieren sich an Best Practise Modellen, die Konzeptionen sind standardmäßig sowohl auf "konventionelle Softwareentwicklung" als auch auf Offshore- Entwicklungen oder verteilte Fertigung ausgerichtet. Langfristig ist geplant, die "nationale Zusammenarbeit" an allen Standorten der Deutsche Bahn AG und deren verbundenen Unternehmen in Deutschland auf die Zusammenarbeit auf internationale Vorhaben und Standorte auszuweiten. Die Inhalte der ICT-Projekte gestalten sich allgemein nach folgenden Dimensionen: 1. Dimension Projektablauf: ? phasen?bergreifend: Projektmanagement, ? Analyse IT-Fachkonzeption, ? Design & Technische Architektur, ? Implementierung, ? Test, ? ggfs. anschließende Wartung/Pflege der Softwareentwicklungen. 2. Dimension Technologieschwerpunkte: ? Standardsoftware: Insbesondere Produkte der Hersteller SAP (z. B. SAP ERP, Business Objects) und Oracle (z. B. Peoplesoft Enterprise, Siebel CRM) und evtl. Coremedia, Notes, ? Individualentwicklung: Java, C, C++, C, Oracle, DB 2, Oracle Forms, Data-Warehouse-Systeme, Cobol, Natural, Adabas. 3. Dimension fachliche Inhalte: ? Mobility, ? Logistics, ? Finance, ? Maintenance (Materialwirtschaft- und Instandhaltungsprozesse). Detailliertere Informationen zu den einzelnen Dimensionen sind in der Anlage dargestellt (siehe Anhang A II). Die vollständige Abdeckung aller oben dargestellten "Dimensionen" ist keine zwingende Voraussetzung für die Pr?qualifizierung und die Teilnahme an der Vergabe "Sourcing 2010". Der Auftraggeber wird für das Vergabeverfahren "Sourcing 2010" voraussichtlich nicht alle pr?qualifizierten Unternehmen zur Teilnahme am Vergabeverfahren auffordern, sondern gemäß ? 5 Nr. 3 VOL/A-SKR maximal 50 Unternehmen, die im Rahmen der Pr?qualifikation allgemein die besten Ergebnisse erzielt haben. Da der Auftraggeber beabsichtigt, das Vergabeverfahren "Sourcing 2010" noch im Jahr 2009 abzuschließen, können für dieses Vergabeverfahren nur die Antragsteller berücksichtigt werden, die ihren Antrag auf Pr?qualifikation bis spätestens zum 27.4.2009 beim Auftraggeber eingereicht haben. Auf die Bekanntmachung zur Vergabe "Sourcing 2010" wird verwiesen. Versp?tet eingegangene Anträge werden ebenfalls einer Prüfung unterzogen; die Antragsteller können jedoch trotz im Ergebnis bestandener Qualifikation nicht mehr an der Vergabe "Sourcing 2010" teilnehmen, sondern erst an evtl. nachfolgenden weiteren Vergabeverfahren. Der Auftraggeber behält sich vor, im Rahmen eines konkreten Vergabeverfahrens weitere Qualifikationen zu verlangen und die Regeln/Kriterien dieses Pr?qualifikationsverfahrens an den technischen Fortschritt anzupassen (? 5 Nr. 6 VOL/ASKR).
II.4) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV):
72260000.
II.5) AUFTRÄGE IM RAHMEN DIESES PR?FUNGSSYSTEMS FALLEN UNTER DAS BESCHAFFUNGS?BEREINKOMMEN (GPA):
Nein. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.1.1) Qualifikation für das System Anforderungen, die die Wirtschaftsteilnehmer im Hinblick auf ihre Qualifikation erfüllen müssen:
Im Rahmen dieses Pr?qualifikationsverfahrens erhält der potenzielle Bewerber (nachfolgend Pr?qualifikant genannt) die Möglichkeit, seine Eignung zur Erbringung der unterschiedlichen Leistungen darzulegen. Im Mittelpunkt steht dabei die Erhebung von Informationen über die Fachund Branchenkompetenz, Methodenkompetenz, Erfahrung und das Leistungsvermögen des Pr?qualifikanten zur Erbingung der jeweiligen Leistungen. (siehe Anlage gemäß Anhang A II). Methoden, mit denen die Erfüllung der einzelnen Anforderungen überprüft wird: Die Entscheidung erfolgt auf Basis der in den Pr?qualifikationsunterlagen zu machenden Angaben und auf der Basis der vom Berater einzureichenden Unterlagen. (siehe Anlage gemäß Anhang A II).
III.1.2) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.1.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind.
IV.1.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.2) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.2.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
ICT Dienstleistungen / Pr?qualifikation.
IV.2.2) Dauer der Gültigkeit des Pr?fungssystems:
Unbestimmte Dauer.
IV.2.3) Das Prüfungssystem wird verlängert:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) EIN ODER MEHRERE AUFTRÄGE IM RAHMEN DES PR?FUNGSSYSTEMS STEHEN IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Abgabe der Unterlagen: 1 fach schriftlich und 1 fach elektronisch ist zwingend vorgeschrieben.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
16.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen