DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen in der Abfallentsorgung in Ranschbach (ID:2946431)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen in der Abfallentsorgung
DTAD-ID:
2946431
Region:
76829 Ranschbach
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.08.2008
Frist Vergabeunterlagen:
03.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
16.09.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Verwertung von Altpapier (PPK).
Kategorien:
Müllentsorgung
CPV-Codes:
Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  201066-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Entsorgungswerke Landau, Friedrich-Ebert-Str. 5, z. Hd. von Herrn Rainer Klein, D-76829 Landau in der Pfalz. Tel. (49-6341) 92 08 41. Fax (49-6341) 92 08 28. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.entsorgungswerke-landau.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Landau, Marktstra?e 50, Kontakt Zentrale Vergabestelle, D-76829 Landau.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Entsorgung. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Verwertung von Altpapier (PPK).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 16. Hauptort der Dienstleistung: Landau in der Pfalz. NUTS-Code: DEB33.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Verwertung von Altpapier (PPK).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
90121000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
3 700 Mg/a.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Die Laufzeit des Vertrages verlängert sich stillschweigend um ein Jahr, wenn nicht eine der beiden Vertragsparteien den Vertrag bis spätestens zum 30. Juni 2009 schriftlich kündigt.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2009. Ende: 31.12.2009. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Als Sicherheit für die Vertragserfüllung hat der Auftragnehmer eine Bürgschaft nach dem Formblatt EFB-Sich 1 ? 323.1 in Höhe von 5 % der Auftragssumme zu stellen. Nähere Regelungen befinden sich in den Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Die Abrechnung erfolgt monatlich.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Angebote von Arbeitsgemeinschaften und anderen gemeinschaftlichen Bietern (? 21 Nr. 4 VOL/A) müssen mit dem Angebot folgende Angaben enthalten: 1. Benennung der Mitglieder; 2. Bezeichnung eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages; 3. Eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung, dass der bevollmächtigte Vertreter die im Verzeichnis aufgeführten Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber - auch bei der Angebotsabgabe - rechtsverbindlich vertritt und alle Mitglieder von der Angebotsabgabe an und auch im Falle der Beauftragung als Gesamtschuldner haften. Werden die unter Ziffer 1 bis 3 geforderten Angaben und Erklärungen nicht mit dem Angebot vorgelegt, f?hrt dies zum zwingenden Ausschluss des Angebots.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Benennung verantwortlicher Ansprechpartner des Bieters gegenüber dem Auftraggeber. 2. Bezeichnung des Sitzes der zuständigen Verwaltung bzw. Geschäftsführung des Bieters. 3. Erklärung über die Unternehmensstruktur des Bieters (Muttergesellschaften, Niederlassungen) 4. Aktueller Nachweis über die Eintragung im Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes der Gemeinschaft oder des Vertragsstaates des EWR-Abkommens, in dem der Bieter ansässig ist. 5. Aktuelle Bescheinigung der zuständigen Behörde(n) des/der Mitgliedstaates/n, aus der hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben erfüllt hat. Die nach Ziffer 1 bis 5 geforderten Unterlagen und Angaben sind auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Unterlagen nach ? 7a Nr.3 VOL/A Abs. 1 b), 2. Unterlagen nach ? 7a Nr.3 VOL/A Abs. 1 c), 3. Angaben gemäß ? 7a Nr.3 VOL/A Abs. 1 d). Die nach Ziffer 1 bis 3 geforderten Unterlagen und Angaben sind auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Unterlagen nach ? 7a Nr.3 VOL/A Abs. 2 a), 2. Vorlage der Zulassung zum Entsorgungsfachbetrieb gemäß ? 52 Absatz 1 KrW-/AbfG, entsprechendes bei der Beauftragung von Unterauftragnehmern (mit Ausnahme von Papierfabriken und Speditionen), oder gleichwertiger Nachweis des Landes in dem der Bieter ansässig ist. 3. In gesonderter Anlage werden weitere Bieterangaben für die Prüfung der fachlichen Richtigkeit und Ausk?mmlichkeit abgefragt. Der Auftraggeber bittet um Beantwortung derjenigen Punkte, die zum Angebotszeitpunkt bereits bekannt sind. Die nach Ziffer 1 bis 3 geforderten Unterlagen und Angaben sind auf Verlangen der Vergabestelle vorzulegen. In Abhängigkeit des geplanten Einsatzes von Nachunternehmern sind die Anlagen 317EG und 320EG ausgef?llt zurückzugeben und werden Vertragsbestandteil. Die letztendliche Verwertungsleistung ist keine zu benennende Nachunternehmerleistung. Der Auftraggeber kann Unternehmen im Rahmen der Angebotspr?fung und -wertung auffordern, Nachweise zur Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Nachunternehmer vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Angebotspreis. Gewichtung: 100.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VOL15EWL2008.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
3.9.2008 - 16:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 20,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung: Zahlungen werden erbeten unter Angabe des Verwendungszweckes "VOL-Nr.15 EWL/2008" und der Kundennummer 109178 auf folgendes Konto: Kontonr.: 1700 121 716 BLZ: 548 500 10 Kreditinstitut: Sparkasse Südliche Weinstraße. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 16.9.2008 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.11.2008.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 16.9.2008 - 10:00. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Alternativ können Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen elektronisch angefordert werden bei: http://www.subreport.de; ELViS-ID: E84468924. Alternativ können Angebote elektronisch eingereicht werden bei: http://www.subreport.de; ELViS-ID: E84468924.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16 22 34. URL: http://www.mwvlw.rlp.de. Fax (49-6131) 16 21 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.7.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen