DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen in Bayreuth (ID:8401028)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen
DTAD-ID:
8401028
Region:
95448 Bayreuth
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.06.2013
Frist Angebotsabgabe:
17.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Helikopterdienstleistungen in der deutschen Bucht zum Transport von Personen und Materialien zu Offshore Umrichterplattformen oder zu Errichterschiffen. Im Rahmen der Transport- und Installationsphase sowie der Durchführung von Wartungs- Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten von und auf Umrichterplattformen sind regelmäßige Flugdienstleistungen per Helikopter für Personal- und Materialtransporte zu den eigentlichen Umrichterplattformen oder zu den im Einsatz befindlichen Errichterschiffen zu erbringen.
Kategorien:
Luftverkehr
CPV-Codes:
Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  208239-2013

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Dienstleistungen Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
TenneT Offshore GmbH
Bernecker Str. 70
Zu Händen von: Bert Dauelsberg
95448 Bayreuth
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 921507404137
E-Mail: bert.dauelsberg@tennet.eu
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: www.tennet.eu
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Strom
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Helikopterdienstleistungen in der deutschen Bucht zum Transport von Personen und Materialien zu Offshore Umrichterplattformen oder zu Errichterschiffen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 3: Fracht- und Personenbeförderung im Flugverkehr, ohne Postverkehr Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Nordsee - Deutsche Bucht. NUTS-Code DE5,DE9,DEF
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer Laufzeit der Rahmenvereinbarung Laufzeit in Jahren: 5
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Im Rahmen der Transport- und Installationsphase sowie der Durchführung von Wartungs- Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten von und auf Umrichterplattformen sind regelmäßige Flugdienstleistungen per Helikopter für Personal- und Materialtransporte zu den eigentlichen Umrichterplattformen oder zu den im Einsatz befindlichen Errichterschiffen zu erbringen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
60440000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Für die Betriebsphase (nach Eigentumsübergang vom Erbauer an TenneT) wird pro Plattform mit einer voraussichtlichen Anzahl von monatlich ca. 8-12 Flügen (einfache Strecke zwischen Abflugort und Plattform) für Instandhaltungsarbeiten gerechnet. Die angegebenen Flugaufkommen sind Schätzungen, die sich während der Vertragslaufzeit ändern können. Mögliche Ursachen hierfür wären Änderungen z. B. beim Wartungsaufwand oder den Betriebskonzepten.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Nachweis ist durch Vorlage folgender Dokumente zu erbringen: - Handelsregisterauszug - Unternehmensorganisation (insbesondere Standorte des Unternehmens) - Übersicht über den einsetzbaren Hubschrauberpark - bestehende Betriebshaftpflicht durch Bestätigung/Bescheinigung der Versicherung
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Nachweis ist durch die Vorlage von Geschäftsberichten der letzten drei Jahre zu berbringen, denen zu entnehmen ist, dass pro Jahr mindestens 5 Mio. Euro Umsatz durch die Erbringung von Flugdienstleitungen realisiert wurden.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Das Unternehmen muss nachweisen, dass innerhalb der letzten 10 Jahre ähnliche Flugprojekte auf hoher See durchgeführt worden sind. Hierfür sollen die Projekte kurz beschrieben werden, insbesondere mit folgenden Angaben: - Name des Auftraggebers - Ort - Zeitdauer des Vertragsverhältnisses - Zeitpunkt der Durchführung Die für den Einsatz geplanten Helikopter müssen mindestens 8 Personen transportieren können, dabei ist von einem Gewicht von 105kg je Person auszugehen. Weiterhin muss das Unternehmen nachweisen, dass die für den Einsatz vorgesehenen Helikopter: - ausgerüstet und zugelassen sind für Flüge nach Intrumentenflugregeln (IFR). - ausgerüstet und zugelassen sind für den Betrieb über der offenen See. - zugelassen sind nach CAT A und jederzeit in Flugleistungsklasse 1 operieren können. - mit einem Kollisionswarnsystem ausgerüstet sind (z.B. ACAS). - ausgerüstet sind mit einem ADS-B-Transponder (min. ADS-B-out). - ausgerüstet sind mit einem Wetterradar. - ausgerüstet sind mit einem Betriebsfunkgerät (z.B: 2m-Band Simplex, u.a. f=151,01 MHz) Das Unternehmen muss ferner nachweisen, dass eingesetzte Piloten über Erfahrungen im Offshore Flugbetrieb verfügen. Außerdem muss das Unternehmen zum Zeitpunkt der Abgabe seiner Bewerbung zwingend folgende Genehmigungen anhand einer vollständigen Kopie seines AOC nachweisen: 1. Instrumentenflug für die einzusetzenden Hubschrauber 2. Transport Gefährlicher Güter 3. Helikopter-Betrieb auf offener See Gestellte Anträge auf Genehmigung diesbezüglich sind nicht ausreichend.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Leistungsumfang und -inhalt. Gewichtung 40 2. Preis. Gewichtung 40 3. Vertragsbedingungen. Gewichtung 20
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
TOG_KMD_BD_Heli
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS) Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
.. Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
17.7.2013 - 12:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch. Englisch.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Der Vertrag soll zum 01.01.2014 in Kraft treten. Abrufberechtigt für diesen Rahmenvertrag sind auch mit dem Auftraggeber im Sinne der §§ 15 ff. AktG verbundene Unternehmen. Ebenso ist der Auftraggeber berechtigt, Rechte und Pflichten des Auftragsgegenstandes insgesamt auf eine Projektgesellschaft (Special Purpose Vehicle/NewCo) zu übertragen und zwar unabhängig davon, ob sich Dritte als Gesellschafter an dieser Projektgesellschaft schon beteiligt haben oder erst nach der etwaigen Übertragung dieses Rahmenvertrages an einer solchen beteiligen werden. Bewerbungsunterlagen sind zweifach einzureichen. Eine Version soll dabei in Papierform eingereicht werden und ein Angebotssatz in einem digitalen Standardformat wie PDF oder MS-Office. Die jeweiligen Dateinamen (inkl. hinterlegter Verzeichnisstruktur) dürfen nicht mehr als 99 Zeichen aufweisen. Sonderzeichen sind hierbei zu vermeiden. Eine vorab oder parallel stattfindende Einreichung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail ist nicht statthaft.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern Postfach 606 91511 Ansbach DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.nordbayern@re-mfr.bayern.de Telefon: +49 981531277 Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de Fax: +49 981531837
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern Postfach 606 91511 Ansbach DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.nordbayern@re-mfr.bayern.de Telefon: +49 981531277 Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de Fax: +49 981531837
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
20.6.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen