DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- undIngenieurbüros und Prüfstellen in Bad Nauheim (ID:5689351)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- undIngenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
5689351
Region:
61231 Bad Nauheim
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
07.01.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Projektsteuerung Thermenneubau am Sprudelhof. Die Stadt Bad Nauheim beabsichtigt, ein neues Thermalbad zu errichten und das bestehende Thermalbad – Therme am Park – abzubrechen, da es in sehr großem Umfang sanierungsbedürftig ist und nicht mehr den aktuellen Anforderungen an ein Thermalbad gerecht werden kann. Das neue Thermalbad soll auf einem städtischen Grundstück neben dem Sprudelhof realisiert werden. Der Sprudelhof ist eine denkmalgeschütze Sachgesamtheit – eine Jugendstilbadeanlage und etwa 100 Jahre alt. Diese Anlage ist Vermögen der von der Stadt Bad Nauheim, dem Land Hessen und dem Wetteraukreis getragenen gemeinnützigen Stiftung Sprudelhof Bad Nauheim. Der Neubau des Thermalbades soll auch zur Revitalisierung des Sprudelhofes beitragen, der gegenwärtig eher zurückhaltend genutzt wird. Deshalb werden für den Neubau des Thermalbades zumindest zwei der vorhandenen sechs Badehäuser zur Verfügung gestellt. Soweit möglich, wünscht die Stadt Bad Nauheim, den Neubau des Thermalbades in Gestalt eines PPP-Projektes zu realisieren. Zur Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens im Rahmen des PPP-Projektes Thermenneubau am Sprudelhof in Bad Nauheim wird zunächst ein Projektsteuerer gesucht, der mit Ausnahme der rechtlichen und steuerlichen Beratungsleistungen sämtliche Beratungsleistungen – vor allem technische und ökonomische – erbringt. Der Projektsteuerer soll auch in der Planungs- und Bauphase zur Verfügung stehen können. Aufgabe des Projektsteuerers kann auch die Begleitung der Grundsanierung der durch den Thermenneubau in Anspruch genommenen Badehäuser und des Kellers des Sprudelhofes sein. Beauftragt werden Grundleistungen und besondere Leistungen entsprechend Heft 9 der AHO.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  362312-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Kur- und Servicebetrieb Bad Nauheim Hohe Straße 19 Kontakt: Kur- und Servicebetrieb Bad Nauheim z. H. Frank Müller 61231 Bad Nauheim DEUTSCHLAND Tel. +49 6032928151 E-Mail: frank.mueller@bad-nauheim.de Fax +49 6032928144 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.bad-nauheim.de Adresse des Beschafferprofils http://www.bad-nauheim.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Magistrat der Stadt Bad Nauheim – Poststelle Parkstraße 36-38 61231 Bad Nauheim DEUTSCHLAND
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Regional- oder Lokalbehörde Gesundheit Freizeit, Kultur und Religion Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Projektsteuerung Thermenneubau am Sprudelhof.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung Bad Nauheim. NUTS-Code DE71E
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Stadt Bad Nauheim beabsichtigt, ein neues Thermalbad zu errichten und das bestehende Thermalbad – Therme am Park – abzubrechen, da es in sehr großem Umfang sanierungsbedürftig ist und nicht mehr den aktuellen Anforderungen an ein Thermalbad gerecht werden kann. Das neue Thermalbad soll auf einem städtischen Grundstück neben dem Sprudelhof realisiert werden. Der Sprudelhof ist eine denkmalgeschütze Sachgesamtheit – eine Jugendstilbadeanlage und etwa 100 Jahre alt. Diese Anlage ist Vermögen der von der Stadt Bad Nauheim, dem Land Hessen und dem Wetteraukreis getragenen gemeinnützigen Stiftung Sprudelhof Bad Nauheim. Der Neubau des Thermalbades soll auch zur Revitalisierung des Sprudelhofes beitragen, der gegenwärtig eher zurückhaltend genutzt wird. Deshalb werden für den Neubau des Thermalbades zumindest zwei der vorhandenen sechs Badehäuser zur Verfügung gestellt. Soweit möglich, wünscht die Stadt Bad Nauheim, den Neubau des Thermalbades in Gestalt eines PPP-Projektes zu realisieren. Zur Vorbereitung und Durchführung des Vergabeverfahrens im Rahmen des PPP-Projektes Thermenneubau am Sprudelhof in Bad Nauheim wird zunächst ein Projektsteuerer gesucht, der mit Ausnahme der rechtlichen und steuerlichen Beratungsleistungen sämtliche Beratungsleistungen – vor allem technische und ökonomische – erbringt. Der Projektsteuerer soll auch in der Planungs- und Bauphase zur Verfügung stehen können. Aufgabe des Projektsteuerers kann auch die Begleitung der Grundsanierung der durch den Thermenneubau in Anspruch genommenen Badehäuser und des Kellers des Sprudelhofes sein. Beauftragt werden Grundleistungen und besondere Leistungen entsprechend Heft 9 der AHO.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000, 71248000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
s.o. II.1.5
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Die Beauftragung erfolgt stufenweise nach jeweils erfolgreichem Abschluss einzelner Projektabschnitte, zunächst bis zum Abschluss der Vorprüfungen im Rahmen der Vorbereitung des Vergabeverfahrens. Die jeweils weitere Beauftragung erfolgt ohne neue Vergabeverfahren. Auf die weitere Beauftragung besteht kein Anspruch.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.5.2011. Ende: 30.4.2014 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
— aktueller Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 5 000 000 EUR für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, zweifach maximiert.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Die Bietergemeinschaft muss gesamtschuldnerisch haften und einen allein vertretungsberechtigten, federführenden Vertreter benennen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Bewerber müssen Erklärungen abgeben zu: 1. etwaigen wirtschaftlichen Verknüpfungen mit anderen Unternehmen; 2. etwaiger auf den Auftrag bezogene Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen; 3. Namen und Qualifikation der Personen, die die Leistung tatsächlich erbringen; 4. dem Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach § 4 Abs. 9 VOF; 5. Benennung etwaiger Nachunternehmer, einschließlich deren Aufgabenbereich für die hier zu vergebenden Leistungen; 6. Darstellung etwaiger Bewerbergemeinschaft nebst von allen Mitgliedern unterzeichnete Bewerbergemeinschaftserklärung; 7. aktueller Handeslregisterauszug oder entsprechende Bescheinigung. Eine Bescheinigung gilt als aktuell, wenn sie maximal 1 Jahr alt ist. Sie ist im Auftragsfall jährlich zu aktualisieren. Das Fehlen einer der Erklärungen zu Ziffern 1 bis 7 führt zum Ausschluss des betreffenden Teilnahmeantrags.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 8. Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren sowie 9. über den Umsatz im Bereich Projektsteuerung im öffentlichen Hochbau der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 10. Benennung der für die hier zu vergebenden Leistungen vorgesehenen Mitarbeiter nebst konkretem Tätigkeitsbereich; 11. Darstellung der beruflichen Qualifikation der Führungskräfte des Bewerbers sowie der für die hier zu vergebenden Leistungen vorgesehenen Mitarbeiter; 12. Erläuterung über die Sicherstellung der Präsenz vor Ort, insbesondere während der Bauphase; 13. Skizzierung wie der jeweilige Bewerber die Projektsteuerung eines PPP-Projektes umsetzt; 14. Benennung von abgeschlossenen Referenzprojekten der vergangenen 5 Kalenderjahre zu: — Projektsteuerung von PPP-Projekten im öffentlichen Hochbau, — Projektsteuerung öffentlicher Neu- oder Umbauvorhaben im Bäderbereich, — Projektsteuerung von Umbau- oder Sanierungs- bzw. Renovierungsvorhaben denkmalgeschützter Bauwerke. Jeweils unter Angabe des konkreten Leistungsbildes, genaue Erläuterung des Bauvorhabens mit Angabe der Baukosten sowie Benennung eines Ansprechpartners; 15. Erklärung über die Anzahl der Beschäftigten der letzten 3 Geschäftsjahre, insgesamt und im Bereich Projektsteuerung.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Bestmögliche Eignung nach obigen Kriterien, insbesondere Referenzprojekten.
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
7.1.2011 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 31.1.2011
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Teilnahmeanträge sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift "Nicht öffnen – Vergabeverfahren Projektsteuerung Thermenneubau am Sprudelhof" einzureichen.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Wilhelminenstraße 1-3 64278 Darmstadt DEUTSCHLAND Tel. +49 6151126601 Fax +49 6151125816
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.12.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen