DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- undIngenieurbüros und Prüfstellen in Kaiserslautern (ID:5472367)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- undIngenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
5472367
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
21.09.2010
Frist Angebotsabgabe:
04.11.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das Kostenbudget betr?gt 7 100 000 EUR (ohne Grundst?ckkosten und Ausstattung). Zur Realisierung des Bauvorhabens sucht das DFKI einen Generalplaner, welcher folgende Leistungsbereiche der HOAI abdeckt: Teil II: Leistungen bei Gebäuden, Freianlagen und raumbildenden Maßnahmen. Teil VIII: Leistungen bei der Tragwerksplanung. Teil IX: Leistungen bei der Technischen Ausrüstung. Das DFKI beabsichtigt, die Bauleistung an einen Generalunternehmer zu vergeben. Hierzu soll als Ausschreibungsverfahren ein Nichtoffenes Verfahren (beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb) unter Verwendung des DEGES Modells angewendet werden. Es ist vorgesehen, dass die Genehmigungsplanung im Mai 2011 eingereicht wird, so dass noch Ende 2011 die Vergabe der Bauleistung erfolgen kann. Die Fertigstellung ist Ende 2012 vergesehen. Es ist eine stufenweise Vergabe der Leistungen vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsstufen besteht nicht.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  279929-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Deutsches Forschungszentrum für K?nstliche Intelligenz GmbH Trippstadter Straße 122 z. H. Herrn Veit Briken 67663 Kaiserslautern DEUTSCHLAND E-Mail: neubau-bremen@dfki.de Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.dfki.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Private Forschungseinrichtung - Bauvorhaben teilweise öffentlich finanziert Sonstiges Forschung und Anwendung ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Neubau eines Forschungs- und Verwaltungsgebäudes des DFKI Bremen I. Bauabschnitt.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung Bremen. NUTS-Code DE501
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Ausschreibung von Planungsleistungen. Das Deutsche Forschungszentrum für K?nstliche Intelligenz GmbH (DFKI) beabsichtigt am Standort Bremen die bestehenden Räumlichkeiten zu erweitern. Im neu zu errichtenden Gebäude sollen verschiedene Funktionen und Räumlichkeiten untergebracht werden. Es besteht ein voraussichtlicher Flächenbedarf von ca. 2 336 m? HNF für Büros und Labore zzgl. zweier Explorationshallen von 1 200 m? HNF. Es soll ein ?ffentlichkeitswirksamer Eingangsbereich über 2 Geschossh?hen, Ausstellungs- und Demonstrationsbereich sowie großen Panoramafenstern zu den Experimentierumgebungen hin geplant. Der Ausstellungs- und Demonstrationsbereich soll Gästen und Besuchern offen stehen und der Präsentation ausgesuchter DFKI-Technologien dienen. Darüber hinaus soll das Gebäude für kulturelle Veranstaltungen, wie beispielsweise Konzerte und Kunstausstellen mit Kunstschaffenden aus der Region, genutzt werden. Hierdurch soll ein Begegnungsraum für Kultur und Wissenschaft entstehen. Nach heutigem Kenntnisstand ist von folgenden Randbedingungen auszugehen: Das Kostenbudget betr?gt 7 100 000 EUR (ohne Grundst?ckkosten und Ausstattung). Zur Realisierung des Bauvorhabens sucht das DFKI einen Generalplaner, welcher folgende Leistungsbereiche der HOAI abdeckt: Teil II: Leistungen bei Gebäuden, Freianlagen und raumbildenden Maßnahmen. Teil VIII: Leistungen bei der Tragwerksplanung. Teil IX: Leistungen bei der Technischen Ausrüstung. Das DFKI beabsichtigt, die Bauleistung an einen Generalunternehmer zu vergeben. Hierzu soll als Ausschreibungsverfahren ein Nichtoffenes Verfahren (beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb) unter Verwendung des DEGES Modells angewendet werden. Es ist vorgesehen, dass die Genehmigungsplanung im Mai 2011 eingereicht wird, so dass noch Ende 2011 die Vergabe der Bauleistung erfolgen kann. Die Fertigstellung ist Ende 2012 vergesehen. Es ist eine stufenweise Vergabe der Leistungen vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsstufen besteht nicht.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 1.1.2011. Ende: 31.12.2012 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Im Falle einer Beaufragung ist eine Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen: ? von 1 500 000,00 EUR für Personensch?den, ? von 1 500 000,00 EUR für sonstige Schäden nachzuweisen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Mit den Bewerbungsunterlagen ist eine verbindliche Erklärung über die Rechtsform, den bevollmächtigten Vertreter und die gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder einzureichen. Unteraufträge sind nicht zugelassen. Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind unzulässig und f?hren zum Verfahrensausschluss sämtlicher betroffenen Bietergemeinschaften.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) ausgefülltes Formblatt siehe IV.1.2), abzufordern bei neubau-bremen@dfki.de; b) fristgerechter Eingang der Bewerbung, Unterschrift und Vollständigkeit; c) Nachweis der Berufszulassung durch Eintragung in ein Berufs- und Handelsregister gemäß Vorgabe des EU-Staates, in dem der Bewerber tätig ist; d) Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit anderen Unternehmen verknüpft ist, ob, und wenn ja, er mit anderen Unternehmen den Auftrag erbringen möchte, und wie die Aufteilung der Leistungserbringung erfolgt; e) Eigenerkl?rung, dass die Leistungserbringung unabhängig von Ausf?hrungs- und Lieferinteressen erfolgt (VOF ? 2.3); f) Eigenerkl?rung, dass keine Ausschlussgr?nde gemäß VOF ? 4 bestehen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Nachweis (nicht älter als 6 Monate) der Berufshaftpflichtversicherungsdeckung. Die schriftliche Bestätigung der Versicherung des Bewerbers, die Berufshaftpflichtdeckung auf die gemäß Ziffer III.1.1) geforderten Deckungssummen im Auftragsfall anzuheben oder zum Abschluss einer objektbezogenen Versicherung bereit zu sein, ist als Nachweis ausreichend. Bei Bewerbergemeinschaften ist die Deckungszusage bzw. vorgenannte Bestätigung eines Mitglieds ausreichend; b) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen für die letzten 3 Gesch?ftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: a) Nennung und Beschreibung der erbrachten Leistungen an 3 vergleichbaren Hochbauobjekten (sowohl für die Objektplaung, Tragwerksplanung als auch Technische Ausrüstung) mit Angabe des Nutzers, des Bauherren (Anschrift, Name und Telefonnummer des Ansprechpartners), anrechenbare Kosten gemäß HOAI Honorar ohne Nebenkosten, Honorar mit Nebenkosten, Beschreibung der erbrachten Leistungen, Projektbeschreibung, Planungs-, Baubeginn- und Fertigstellungstermin(e); b) Erklärung über das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 5 Höchstzahl 8 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Finanzielle Leistungsfähigkeit, fachliche Eignung, spezielle Fachkunde und Zuverlässigkeit. Ein Formblatt mit der Wichtung dieser Auswahlkriterien kann unter der email-Adresse: neubau-bremen@dfki.de abgerufen werden, es wird per E-Mail zugesandt. Wichtig: Es sind nur die im Bewerbungsbogen aufgeführten Angaben nebst Anlagen gewünscht. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht und werden auch bei der Wertung nicht berücksichtigt.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
4.11.2010 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur
Teilnahme an ausgewählte Bewerber 22.11.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.9.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen