DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in München (ID:12400222)

DTAD-ID:
12400222
Region:
80686 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Fachplanung für Technische Ausrüstung Starkstrom+ Schwachstrom+ Datentechnik+ Fördertechnik (HOAI) für ein Institutsgebäude als Neubau für das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
25.10.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Hansastraße 27c
München
80686
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Anja Maaß
Telefon: +49 891205-3299
E-Mail: vergabestelle-bau@zv.fraunhofer.de
Fax: +49 891205-7518
NUTS-Code: DE212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.fraunhofer.de

Auftragnehmer:
pbr Planungsbüro Rohling AG
Albert-Einstein-Straße 2
Osnabrück
49076
Deutschland
NUTS-Code: DE944
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fraunhofer-Institut MEVIS Bremen – 142/756 059 – Neubau Institutsgebäude – E Fachplanung Technische Ausrüstung ELT-DV-FÖRD.
Fachplanung für Technische Ausrüstung Starkstrom+ Schwachstrom+ Datentechnik+ Fördertechnik (HOAI)
für ein Institutsgebäude als Neubau für das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS in Bremen im Rahmen einer Zuwendungsmaßnahme nach RZBau.
Bei dem Neubau handelt es sich um eine Arbeitsstätte für 210 Mitarbeitende. Öffentlicher Parteiverkehr ist nicht vorgesehen.
Der benötigte Flächenbedarf wurde auf ca. 2 700 m² Nutzfläche 1-6 geschätzt. Es wird ein wirtschaftliches Verhältnis von BGF zu NF und von BRI zu NF erwartet.
Überwiegend sollen Büroräume, Seminarräume, Besprechungsräume, IT-Server-Räume sowie -in geringem Umfang- Laborflächen geschaffen werden. Darüber hinaus sind Flächen für Demonstration, Lager, Archiv und Sozialräume vorgesehen.
Schwerpunkt: Büro- oder büroähnliche Nutzung / Software-Entwicklung.

CPV-Codes:
71000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Fraunhofer-Institut MEVIS, Max-von-Laue-Straße/ Emmy-Noether-Straße, 28213 Bremen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
373155-2016

EU-Ted-Nr.:
2016/S 206-373155

Aktenzeichen:
142/756 059-E

Auftragswert:
ohne MwSt.: 240.000,00 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Kostenkriterium - Name: Erkennen der Projektanforderungen und Aufgabenstellung / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Freie Darstellung der Herangehensweise bei vergleichbaren Projekten / Gewichtung: 15
Kostenkriterium - Name: Organisation und zeitliche Abfolge der Projektabwicklung / Gewichtung: 15
Kostenkriterium - Name: Vorstellung der Projektleitung / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Vorstellung der Objektüberwachung / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Erwartete Zusammenarbeit mit Auftraggeber, Nutzer und Projektbeteiligten / Gewichtung: 10

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Forschung

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Fraunhofer-Institut MEVIS Bremen – 142/756 059 – Neubau Institutsgebäude – E Fachplanung Technische Ausrüstung ELT-DV-FÖRD.

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Stufenweise Beauftragung gem. II.2.1.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Fond für Regionalentwicklung (EFRE) Europäische Union / Investition in Bremens Zukunft.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 052-087428

Tag des Vertragsabschlusses:
07.09.2016

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 9
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zusätzliche Angaben

Bewerbungsunterlagen nach Abschnitt III und IV:
Den für die Bewerbung notwendigen Bewerbungsbogen können Sie unter http://www.deutsche-evergabe.de/ abrufen. Dieser Bewerbungsbogen ist vollständig auszufüllen und mit den anderen Bewerbungsunterlagen an die Vergabestelle Bau zu senden. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum Schlusstermin unterschrieben in Papierform und auf einem Datenträger in einem verschlossenen und mit dem im Bewerbungsbogen enthaltenen Kennzettel gekennzeichneten Umschlag eingereicht werden. Sie werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt. Bei Rückfragen zu dieser Ausschreibung ist immer die unter II.1.1) angegebene Bezeichnung de Projektes anzugeben und sind ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen e-Vergabe zustellen und werden hierüber auch beantwortet.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag bei unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden.
Bewerber/ Bieter müssen Vergaberechtsverstöße unverzüglich bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Wir weisen ausdrücklich auf die Antragsfrist des GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) §107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 hin. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. GWB §101a informiert.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 20.10.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen