DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Rotenburg am der Fulda (ID:13487606)


DTAD-ID:
13487606
Region:
36199 Rotenburg am der Fulda
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen , Dienstleistungen von Architekturbüros , Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Für die Weiterentwicklung des Herz-Kreislauf-Zentrums im Klinikum Hersfeld-Rotenburg (HKZ) wird bis Ende 2017 eine Zielplanung erstellt. Alle sich daraus ergebenden Baumaßnahmen am Standort...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
20.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Rotenburg an der Fulda: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Herz-Kreislauf-Zentrum Klinikum Hersfeld-Rotenburg GmbH
Heinz-Meise-Straße 100
Rotenburg an der Fulda
36199
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herrn GF Meier
Telefon: +49 6623880
E-Mail: sekretariat.direktorium@klinikum-hef-rof.de
Fax: +49 6623881720
NUTS-Code: DE733
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.herz-kreislauf-zentrum.net
Adresse des Beschafferprofils: www.herz-kreislauf-zentrum.net

Auftragnehmer:
Architekturbüro Kirschner und Partner
Lutherstr. 21
Heringen
36266
Deutschland
Telefon: +49 6624500
E-Mail: indo@kirschner-partner.com
Fax: +49 66245055
NUTS-Code: DE733
Internet-Adresse: www.kirschner-partner.com
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Krebs + Kiefer Ingenieure GmbH
Hilpertstr. 20
Darmstadt
64295
Deutschland
Telefon: +49 61518850
E-Mail: darmstadt@kuk.de
Fax: +49 6151885150
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse: www.kuk.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Döring Beratende Ingenieure GmbH
Druseltalstr. 15
Kassel
34131
Deutschland
Telefon: +49 561930840
E-Mail: ib@doering-kassel.de
Fax: +49 5619308450
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse: www.doering-tga.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Weiterentwicklung Herz-Kreislauf-Zentrum Rotenburg – Planungsleistungen.
Für die Weiterentwicklung des Herz-Kreislauf-Zentrums im Klinikum Hersfeld-Rotenburg (HKZ) wird bis Ende 2017 eine Zielplanung erstellt. Alle sich daraus ergebenden Baumaßnahmen am Standort Rotenburg a. d. Fulda sind Gegenstand dieses Vergabeverfahrens. Momentan sind folgende Teilmaßnahmen erkennbar:
— Neubau von Funktions- und Pflegegebäuden am HKZ,
— Umstrukturierung und Umbau des Bestandes HKZ.
Die Finanzierung soll mit Fördermitteln erfolgen, momentan geht der Bauherr von etwa 40 000 000 EUR brutto aus.

CPV-Codes:
71000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE733
Hauptort der Ausführung
Rotenburg a. d. Fulda.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Objektplanung Gebäude Teil 3 Absch. 1 § 34 LP 1-9 HOAI und Medizintechnikpl. sowie Fördertechnik T. 4Absch.2§55LP1-9HOAI

Kurze Beschreibung:
Die Beauftragung erfolgt stufen- und Abschnittsweise, zunächst nur bis einschließlich LP 3 für den Neubau Funktions- und Pflegegebäude am HKZ.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71200000
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE733
Hauptort der Ausführung
Rotenburg a. d. Fulda.

Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der mögliche Gesamtumfang beläuft sich auf die Grundleistungen der LP 1-9 bzw. LP 1-6 im Los 2. Es erfolgt zunächst nur die Beauftragung mit den Leistungsphasen 1-3 HOAI für den ersten Bauabschnitt „Neubau von Funktions- und Pflegegebäuden am HKZ“. Die weitere Beauftragung erfolgt stufenweise und bauabschnittsweise. Ein Rechtsanspruch zur Beauftragung weiterer Leistungen besteht nicht.
III.1.3.5.1) Möglicherweise geforderte Mindeststandards Los 1 Objektplanung
Nachweis eines Krankenhaus-Referenzprojektes des bewerbenden Büros für den Leistungsbereich „Objektplanung Gebäude“, das folgende Mindestanforderungen erfüllt:
— in Betrieb genommen zwischen dem 1.1.2012 bis 31.12.2016;
— Investitionsvolumen >= 10 000 000 EUR brutto (KG 200-700 gemäß DIN 276);
— es muss sich um eine Baumaßnahme in einem Krankenhaus handeln, bei der auch Bestandsumbauten unter laufendem Betrieb erfolgten (mindestens 15 % der Gesamtkosten entfallen auf den Umbauanteil);
— OP-Abteilung mit mindestens 3 OP-Sälen wurde neu- oder umgebaut;
— ITS mit mindestens 10 Betten wurde neu- oder umgebaut;
— Planungsleistung Objektplanung Gebäude mindestens LP 2-8 wurde erbracht;
— Im Projekt müssen die Termine und Kosten eingehalten worden sein. Das ist durch ein entsprechendes Referenzschreiben des Auftraggebers, aus dem diese Angaben hervorgehen, nachzuweisen. Ersatzweise ist eine Eigenerklärung mit plausibler Begründung, warum kein Referenzschreiben beigebracht wird, möglich. Hierzu muss ein Ansprechpartner auf Bauherrenseite benannt werden (Name, Telefon und E-Mail), der die Angaben bestätigt.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
11.09.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 11
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 11
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1.740.000,00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1.740.000,00 EUR

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Tragwerksplanung Teil 4 Abschnitt 1 § 51 LP 1-6 HOAI

Kurze Beschreibung:
Die Beauftragung erfolgt stufen- und Abschnittsweise, zunächst nur bis einschließlich LP 3 für den Neubau Fuktions- und Pflegegebäude am HKZ.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71200000
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE733
Hauptort der Ausführung
Rotenburg a. d. Fulda.

Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der mögliche Gesamtumfang beläuft sich auf die Grundleistungen der LP 1-9 bzw. LP 1-6 im Los 2. Es erfolgt zunächst nur die Beauftragung mit den Leistungsphasen 1-3 HOAI für den ersten Bauabschnitt „Neubau von Funktions- und Pflegegebäuden am HKZ“. Die weitere Beauftragung erfolgt stufenweise und bauabschnittsweise. Ein Rechtsanspruch zur Beauftragung weiterer Leistungen besteht nicht.
III.1.3.5.2) Möglicherweise geforderte Mindeststandards Los 2 Tragwerksplanung
Nachweis eines Hochbauprojektes des bewerbenden Büros, das folgende Mindestanforderungen erfüllt,
— in Betrieb genommen zwischen dem 1.1.2012 bis 31.12.2016
— Investitionsvolumen >= 10 000 000 EUR brutto (KG 200-700 gemäß DIN 276);
— Stahlbetonskelettbau mit einem Mindestrastermaß von 6 x 7 m auf mehr als 50 % der Deckenfläche und mit unterzugfreien Decken;
— Tragwerksplanung mindestens LP 2-6;
— Im Projekt müssen die Termine und Kosten eingehalten worden sein. Das ist durch ein entsprechendes Referenzschreiben des Auftraggebers, aus dem diese Angaben hervorgehen, nachzuweisen. Ersatzweise ist eine Eigenerklärung mit plausibler Begründung, warum kein Referenzschreiben beigebracht wird, möglich. Hierzu muss ein Ansprechpartner auf Bauherrenseite benannt werden (Name, Telefon und E-Mail), der die Angaben bestätigt.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
17.08.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 9
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 9
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 210.000,00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 210.000,00 EUR

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Fachplanung TGA-HLS Teil 4 Abschnitt 2 § 55 LP 1-9 HOAI für die Anlagengruppen 1-3, 7med. Gase und 8

Kurze Beschreibung:
Die Beauftragung erfolgt stufen- und Abschnittsweise, zunächst nur bis einschließlich LP 3 für den Neubau Fuktions- und Pflegegebäude am HKZ.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71200000
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE733
Hauptort der Ausführung
Rotenburg a. d. Fulda.

Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der mögliche Gesamtumfang beläuft sich auf die Grundleistungen der LP 1-9 bzw. LP 1-6 im Los 2. Es erfolgt zunächst nur die Beauftragung mit den Leistungsphasen 1-3 HOAI für den ersten Bauabschnitt „Neubau von Funktions- und Pflegegebäuden am HKZ“. Die weitere Beauftragung erfolgt stufenweise und bauabschnittsweise. Ein Rechtsanspruch zur Beauftragung weiterer Leistungen besteht nicht.
III.1.3.5.3) Möglicherweise geforderte Mindeststandards TGA Los 3 und Los 4
Nachweis eines Krankenhaus-Referenzprojektes des bewerbenden Büros für den Leistungsbereich des jeweiligen Loses, das folgende Mindestanforderungen erfüllt:
— in Betrieb genommen zwischen dem 1.1.2012 bis 31.12.2016;
— Investitionsvolumen >= 10 000 000 EUR brutto (KG 200-700 gemäß DIN 276);
— es muss sich um eine Baumaßnahme in einem Krankenhaus handeln, bei der auch Bestandsumbauten unter laufendem Betrieb erfolgten (mindestens 15 % der Gesamtkosten entfallen auf den Umbauanteil);
— OP-Abteilung mit mindestens 3 OP-Sälen wurde neu- oder umgebaut;
— ITS mit mindestens 10 Betten wurde neu- oder umgebaut;
— Planungsleistung für Los 3 mindestens AG 1-3 und AG 7 med. Gase mindestens LP 2-8 erbracht;
— Planungsleistung für Los 4 mindestens AG 4-5 mindestens LP 2-8 erbracht;
— Im Projekt müssen die Termine und Kosten eingehalten worden sein. Das ist durch ein entsprechendes Referenzschreiben des Auftraggebers, aus dem diese Angaben hervorgehen, nachzuweisen. Ersatzweise ist eine Eigenerklärung mit plausibler Begründung, warum kein Referenzschreiben beigebracht wird, möglich. Hierzu muss ein Ansprechpartner auf Bauherrenseite benannt werden (Name, Telefon und E-Mail), der die Angaben bestätigt.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
17.08.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 660.000,00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 660.000,00 EUR

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Fachplanung TGA-ELT Teil 4 Abschnitt 2 § 55 LP 1-9 HOAI für die Anlagengruppen 4 + 5

Kurze Beschreibung:
Die Beauftragung erfolgt stufen- und Abschnittsweise, zunächst nur bis einschließlich LP 3 für den Neubau Fuktions- und Pflegegebäude am HKZ.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71200000
71300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE733
Hauptort der Ausführung
Rotenburg a. d. Fulda.

Zuschlagskriterien:
Preis

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Der mögliche Gesamtumfang beläuft sich auf die Grundleistungen der LP 1-9 bzw. LP 1-6 im Los 2. Es erfolgt zunächst nur die Beauftragung mit den Leistungsphasen 1-3 HOAI für den ersten Bauabschnitt „Neubau von Funktions- und Pflegegebäuden am HKZ“. Die weitere Beauftragung erfolgt stufenweise und bauabschnittsweise. Ein Rechtsanspruch zur Beauftragung weiterer Leistungen besteht nicht.
III.1.3.5.3) Möglicherweise geforderte Mindeststandards TGA Los 3 und Los 4
Nachweis eines Krankenhaus-Referenzprojektes des bewerbenden Büros für den Leistungsbereich des jeweiligen Loses, das folgende Mindestanforderungen erfüllt:
— in Betrieb genommen zwischen dem 1.1.2012 bis 31.12.2016;
— Investitionsvolumen >= 10 000 000 EUR brutto (KG 200-700 gemäß DIN 276);
— es muss sich um eine Baumaßnahme in einem Krankenhaus handeln, bei der auch Bestandsumbauten unter laufendem Betrieb erfolgten (mindestens 15 % der Gesamtkosten entfallen auf den Umbauanteil);
— OP-Abteilung mit mindestens 3 OP-Sälen wurde neu- oder umgebaut;
— ITS mit mindestens 10 Betten wurde neu- oder umgebaut;
— Planungsleistung für Los 3 mindestens AG 1-3 und AG 7 med. Gase mindestens LP 2-8 erbracht;
— Planungsleistung für Los 4 mindestens AG 4-5 mindestens LP 2-8 erbracht;
— Im Projekt müssen die Termine und Kosten eingehalten worden sein. Das ist durch ein entsprechendes Referenzschreiben des Auftraggebers, aus dem diese Angaben hervorgehen, nachzuweisen. Ersatzweise ist eine Eigenerklärung mit plausibler Begründung, warum kein Referenzschreiben beigebracht wird, möglich. Hierzu muss ein Ansprechpartner auf Bauherrenseite benannt werden (Name, Telefon und E-Mail), der die Angaben bestätigt.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Tag des Vertragsabschlusses:
17.08.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 390.000,00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 390.000,00 EUR

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
416594-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 202-416594

Aktenzeichen:
EU-3-1.40/17

Auftragswert:
ohne MwSt.: 3.000.000,00 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 088-172282

Zusätzliche Angaben

Sollten Fragen von Bewerbern auftauchen, sind die Antworten unter der in „I.3 Kommunikation“ genannten Adresse abrufbar. Die Bewerber erhalten darüber keine weitere Information, sondern müssen sich selbständig darum bemühen.
Teilnahmeanträge sind ausschließlich schriftlich (nicht per Fax) einzureichen.
Termine:
Versand an EU-Amtsblatt: 4.5.2017
Ende Bewerbungsfrist 6.6.2017 14:00 Uhr
Einladung Bewerber Los 1 Objektplanung 20.6.2017
Einladung Bewerber Los 2-4 5.7.2017
Vergabeverhandlung Los 1 4.7.2017
Information über beabsichtigte Vergabe Los 1 6.7.2017
Vergabeverhandlung Los 2 TWP 25.7.2017
Vergabeverhandlung Los 3 und Los 4 26.7.2017/1.8.17
Information über beabsichtigte Vergabe Los 2-4 3.8.2017.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Der Auftraggeber verweist auf § 160 GWB:
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 17.10.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen