DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Bad Iburg (ID:10676567)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
10676567
Region:
49186 Bad Iburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.04.2015
Frist Vergabeunterlagen:
06.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
06.05.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Das ehemalige Klinikum am Natruper Holz soll zukünftig durch die Landesaufnahmebehörde (LAB) als Erstaufnahmelager für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden. Das Gebäu-de besteht aus einem 4 - bzw. 2 - geschossigen Bettentrakt ( Gesamtlänge ca. 165 m) sowie einem vorgelagerten 1 - geschossigen Funktionsgebäude ( Abm. 165 x 70 m) welches durch mehrere Innenhöfe unterteilt wird. Im Zuge eines 1. Bauabschnittes sind die ehemaligen Patientenzimmer im 4 - geschossigen Bettentrakt 2014 baulich ertüchtigt worden. Hierbei wurde auch die vorhandene Brandmeldeanlage auf den aktuellen technischen Stand gebracht. Das Gebäude beherbergt z.Z. ca. 170 Flüchtlinge sowie Verwaltungsräume für den derzeitigen Betreiber der Anlage und ist auf 10 Jahre von der Stadt Osnabrück an das Land Niedersachsen verpachtet worden. Da das Gebäude in Teilen noch bis Mitte 2016 durch einen Mieter belegt ist, kann es noch nicht in Gänze ausgebaut werden. Ein 3. BA für den Ausbau der freigezogenen Flächen ist vorgesehen jedoch nicht Bestandteil dieser Ausschreibung. Im 2. BA sind die Räumlichkeiten im 1 - geschossigen Funktionsgebäude für Unterbringungs-, Schulungs- und Verwaltungszwecke (LAB) herzurichten. Hierbei liegt ein besonderes Augenmerk auf der ökonomischen Herrichtung der vorhandenen Räumlichkeiten für den zukünftigen Nut-zungszweck, auch unter Maßgabe der voraussichtlichen Nutzungsdauer (s.o). Ein Schwerpunkt liegt im Ausbau der sanitären Sammelanlagen (Wasch-, Dusch- und WC-Räume) sowie der Ein-arbeitung des baulichen Brandschutzes. Bei der vorhandenen Kantine ist der anliegende Küchen-bereich in Teilen zu überarbeiten. Im Bettentrakt sind die noch nicht umgebauten Funktionsräume herzurichten. Auch hier sind die notwendigen sanitären Anlagen herzustellen. Zu beachten ist, dass diese Arbeiten voraussichtlich bei gleichzeitiger Belegung mit Flüchtlingen zu erfolgen haben. Eine überlegte Baustellenlogistik zur Trennung von Arbeits- und Wohnbereich ist gefordert. Das vorhandene Brandschutzkonzept ist bei Planung und Ausführung zu berücksichtigen. Die zu bearbeitende Gesamtfläche beträgt ca. 6 300 m (NF 1 - 7). Die Baukosten (KG 200 - 700) dürfen den Kostendeckel von 7 000 000 EUR nicht überschreiten.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  143804-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Staatliches Baumanagement Osnabrück-Emsland
Schloss
Zu Händen von: Herrn Zysk
49186 Bad Iburg
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabe@sb-oe.niedersachsen.de
Fax: +49 54037302999
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://vergabe.niedersachsen.de
Elektronischer Zugang zu Informationen: http://vergabe.niedersachsen.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
VOF 15 E Landesaufnahmebehörde, Ausbau des ehemaligen Klinikums für die Flücht-lingsunterbringung (2. BA).
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12 Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Planungsphase: Schloss, 49186 Bad Iburg; Ausführungsphase: Sedanstraße, 49090 Osnabrück. NUTS-Code DE949
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das ehemalige Klinikum am Natruper Holz soll zukünftig durch die Landesaufnahmebehörde (LAB) als Erstaufnahmelager für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden. Das Gebäu-de besteht aus einem 4 - bzw. 2 - geschossigen Bettentrakt ( Gesamtlänge ca. 165 m) sowie einem vorgelagerten 1 - geschossigen Funktionsgebäude ( Abm. 165 x 70 m) welches durch mehrere Innenhöfe unterteilt wird. Im Zuge eines 1. Bauabschnittes sind die ehemaligen Patientenzimmer im 4 - geschossigen Bettentrakt 2014 baulich ertüchtigt worden. Hierbei wurde auch die vorhandene Brandmeldeanlage auf den aktuellen technischen Stand gebracht. Das Gebäude beherbergt z.Z. ca. 170 Flüchtlinge sowie Verwaltungsräume für den derzeitigen Betreiber der Anlage und ist auf 10 Jahre von der Stadt Osnabrück an das Land Niedersachsen verpachtet worden. Da das Gebäude in Teilen noch bis Mitte 2016 durch einen Mieter belegt ist, kann es noch nicht in Gänze ausgebaut werden. Ein 3. BA für den Ausbau der freigezogenen Flächen ist vorgesehen jedoch nicht Bestandteil dieser Ausschreibung. Im 2. BA sind die Räumlichkeiten im 1 - geschossigen Funktionsgebäude für Unterbringungs-, Schulungs- und Verwaltungszwecke (LAB) herzurichten. Hierbei liegt ein besonderes Augenmerk auf der ökonomischen Herrichtung der vorhandenen Räumlichkeiten für den zukünftigen Nut-zungszweck, auch unter Maßgabe der voraussichtlichen Nutzungsdauer (s.o). Ein Schwerpunkt liegt im Ausbau der sanitären Sammelanlagen (Wasch-, Dusch- und WC-Räume) sowie der Ein-arbeitung des baulichen Brandschutzes. Bei der vorhandenen Kantine ist der anliegende Küchen-bereich in Teilen zu überarbeiten. Im Bettentrakt sind die noch nicht umgebauten Funktionsräume herzurichten. Auch hier sind die notwendigen sanitären Anlagen herzustellen. Zu beachten ist, dass diese Arbeiten voraussichtlich bei gleichzeitiger Belegung mit Flüchtlingen zu erfolgen haben. Eine überlegte Baustellenlogistik zur Trennung von Arbeits- und Wohnbereich ist gefordert. Das vorhandene Brandschutzkonzept ist bei Planung und Ausführung zu berücksichtigen. Die zu bearbeitende Gesamtfläche beträgt ca. 6 300 m (NF 1 - 7). Die Baukosten (KG 200 - 700) dürfen den Kostendeckel von 7 000 000 EUR nicht überschreiten.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000 Beschreibung: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Es ist beabsichtigt grundsätzlich die Leistungsphasen 5-8 der Objektplanung zu vergeben. Es ist eine stufenweise Vergabe vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsstufen besteht nicht.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Weiterbeauftragung (einzeln oder im Ganzen) in Abhängigkeit von der Einhaltung des Kostenrahmens, der Erteilung des Bauauftrages und der Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Laufzeit in Monaten: 18 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung: Die erforderlichen Deckungssummen der Haftpflichtversicherung werden nach K12 der Richtlinien für Bauaufgaben des Bundes / Landes im Zuständigkeitsbereich der Finanzbauverwaltungen der Länder (RBBau / RLBau) bemessen. Im Falle einer Beauftragung ist eine Haftpflichversicherung mit Deckungssummen von 2 000 000 EUR für Personenschäden und 2 000 000 EUR für sonstige Schäden nachzuweisen. In jedem Fall ist der Nachweis zu erbringen, dass die Maximierung der Ersatzleistung mindestens das Zweifache der Deckungssumme beträgt.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
BGB, HOAI, RBBau/RLBau, Allgemeine Vertragsbedingungen des Auftraggebers gem. RBBau/RLBau.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Sofern der Auftrag an mehrere Bieter gemeinsam vergeben wird, ist im Falle der Beauftragung folgende Rechtsform der Bietergemeinschaft verlangt: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Der Nachweis ist vor Auftragserteilung zu erbringen. Im Falle der Mehrfachbeteiligung bestätigt der Bewerber/Nachunternehmer mit seiner Unterschrift auf dem Bewerbungsbogen/der Nachunternehmererklärung, dass die Angebote unabhängig voneinander erstellt worden sind.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Erfolgreich durchgeführter CAD Datenaustauschtest gem. CAD Pflichtenheft 5.0, nähere Informationen unter www.Lcad.de Rubrik CAD-Pflichtenheft. Erfolgreich durchgeführter Schnittstellentest für die Leistungsbeschreibung (Pilottest) nach dem Pflichtenheft zum Datenaustausch mit dem Programm iTWO.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Formalitäten: Zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren muss von jedem Bewerber bzw. von jedem Arge- Mitglied ein Bewerbungsbogen eingereicht werden. Dieser Bewerbungsbogen ist von der Vergabeplattform des Landes Niedersachsen unter http://vergabe.niedersachsen.de herunterzuladen. Suchbegriff: VOF15E Der vollständig ausgefüllte und rechtsverbindlich unterschriebene Bewerbungsbogen ist mit allen geforderten Nachweisen fristgerecht in Papierform bei der unter I.1) genannten Adresse in einem verschlossenen Umschlag mit Kennzeichnung gemäß § 8 (3) VOF einzureichen. (Kennzettel "Teilnahmeantrag VOF-Verfahren") Bewerbungen ohne unterschriebenen Bewerbungsbogen führen zum Ausschluss von dem Vergabeverfahren. Angaben: Geforderte Angaben gemäß Bewerbungsbogen. Der Bewerbungsbogen ist von der Vergabeplattform des Landes Niedersachsen unter http://vergabe.niedersachsen.de herunterzuladen. Suchbegriff: VOF15E.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Formalitäten gem. III.2.1 Angaben: gemäß III.2.1), Bewerbungsbogen herunterzuladen unter http://vergabe.niedersachsen.de Suchbegriff: VOF15E.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Formalitäten gem. III.2.1 Angaben: gemäß III.2.1), Bewerbungsbogen herunterzuladen unter http://vergabe.niedersachsen.de Suchbegriff: VOF15E.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Berufsstand: Architekt, Beratender Ingenieur, Ingenieur. Qualifikation des Auftragnehmers gem. §19 VOF.
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigte Verhandlungsverfahren Dringliche Unterbringung von Flüchtlingen.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
VOF 15 E
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
06.05.2015 - 12:00 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
06.05.2015 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Es besteht kein Anspruch auf Rücksendung der Unterlagen. Die Höchstzahl der einzureichenden Referenzen beträgt auch bei Bewerbergemeinschaften 3. Verfahrensschritte: Die unter III geforderten Unterlagen sind entsprechend dem Bewerbungsbogen und der Bekanntmachung bei der unter I.1) genannten Adresse einzureichen. Zusätzliche Unterlagen sind unerwünscht. Der Auftraggeber wird alle Bewerber, die die genannten Anforderungen erfüllen und damit die grundsätzliche Eignung nachweisen zur weiteren Bewertung zulassen. In dieser Bewertung werden die Referenzobjekte und Bewerbungen entsprechend der Bewertungskriterien (siehe Bewerbungsbogen) beurteilt und abschließend bepunktet. Die 3 Bewerber mit den höchsten Punktzahlen werden zur Angebotsabgabe aufgefordert. Sofern Punktegleichstand Rang 3 vorliegt, wird ein Losverfahren unter den Bewerbern mit Punktegleichstand durchgeführt. Die Bewertung erfolgt durch den Auftraggeber. Bei der Einladung zum Verhandlungsverfahren ist dann die Anwesenheit des vorgesehenen Projektteams erforderlich. Eine spätere Abweichung vom benannten Projektteam ist nur in begründeten Ausnahmefällen zulässig und die gleichwertige Eignung ist nachzuweisen. Die eingereichten Unterlagen werden durch das Staatliche Baumanagement Osnabrück-Emsland geprüft.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland Telefon: +49 22894990 Fax: +49 2289499163
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Staatliches Baumanagement Osnabrück-Emsland Schloss 49186 Bad Iburg Deutschland Telefon: +49 54037302500 Fax: +49 54037302999
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21.04.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen