DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Mainz (ID:6441929)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
6441929
Region:
55116 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.08.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftragnehmer:
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
600071024 - 11D0147 - LUA Mainz, Neubau Laborgebäude u. Brandschutztechn. Ertüchtigung Bestand Das Landesuntersuchungsamt Mainz befindet sich in einem 1988 errichteten 3-geschossigen Gebäude mit 2 168,11 m² (NF 1-6 gem. DIN 277) in Mainz - Hechtsheim. Alle Ebenen werden gemischt von Büros und Laboren genutzt. Das Dachgeschoss des Bestandes soll komplett energetisch saniert werden, sowie die restlichen Geschosse brandschutztechnisch ertüchtigt. Diese Maßnahmen sollen im laufenden Betrieb statt finden. Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann, wird zunächst gegenüber der Südfassade des Bestandes in ca. 10,00 m Entfernung ein 3-geschossiger reiner Laborneubau mit 568,83 m³ (NF 1-6 gem. DIN 277) errichtet. Dieser deckt sich in seinen Flächen mit denen des 2. Obergeschosses des Bestandes, dessen Labore bei Fertigstellung in den Neubau einziehen. Der Neubau wird in Stahlbetonfertigteilen errichtet, mit Flachdach und Technikzentrale auf diesem. Nach dem Umzug in den Neubau werden die frei gewordenen Flächen im 2. OG als Interimsmaßnahmen genutzt und entsprechend hergerichtet. Auf diesem Wege können die unteren Bestandsgeschosse nach und nach Brandschutzsaniert werden. Vorgesehen ist ein wirtschaftlich effizientes, umweltfreundliches, energieeffizientes (EnEV 2009 minus 15 %) und Ressourcen sparendes Gebäude. Grundlagen der Planung sind unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit gemäß § 7 Landeshaushaltsordnung, die funktionale Zweckmäßigkeit, die gestalterischen Belange und die öffentlichrechtlichen Anforderungen. Weiter müssen die Laborbaurichtlinien beachtet werden. Angestrebter Baubeginn: April 2012.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  265196-2011

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung - Niederlassung Mainz Fritz-Kohl-Straße 9 Kontakt: LBB-Niederlassung Mainz z. H. Frau Sabine Huppert 55122 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 6131966-182 E-Mail: Vergabe.Mainz@LBBnet.de Fax +49 6131966-100 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.LBBnet.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Allgemeine öffentliche Verwaltung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
600071024 - 11D0147 - LUA Mainz, Neubau Laborgebäude u. Brandschutztechn. Ertüchtigung Bestand
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 12 Hauptort der Dienstleistung Mainz. NUTS-Code DEB35
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das Landesuntersuchungsamt Mainz befindet sich in einem 1988 errichteten 3-geschossigen Gebäude mit 2 168,11 m² (NF 1-6 gem. DIN 277) in Mainz - Hechtsheim. Alle Ebenen werden gemischt von Büros und Laboren genutzt. Das Dachgeschoss des Bestandes soll komplett energetisch saniert werden, sowie die restlichen Geschosse brandschutztechnisch ertüchtigt. Diese Maßnahmen sollen im laufenden Betrieb statt finden. Damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann, wird zunächst gegenüber der Südfassade des Bestandes in ca. 10,00 m Entfernung ein 3-geschossiger reiner Laborneubau mit 568,83 m³ (NF 1-6 gem. DIN 277) errichtet. Dieser deckt sich in seinen Flächen mit denen des 2. Obergeschosses des Bestandes, dessen Labore bei Fertigstellung in den Neubau einziehen. Der Neubau wird in Stahlbetonfertigteilen errichtet, mit Flachdach und Technikzentrale auf diesem. Nach dem Umzug in den Neubau werden die frei gewordenen Flächen im 2. OG als Interimsmaßnahmen genutzt und entsprechend hergerichtet. Auf diesem Wege können die unteren Bestandsgeschosse nach und nach Brandschutzsaniert werden. Vorgesehen ist ein wirtschaftlich effizientes, umweltfreundliches, energieeffizientes (EnEV 2009 minus 15 %) und Ressourcen sparendes Gebäude. Grundlagen der Planung sind unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit gemäß § 7 Landeshaushaltsordnung, die funktionale Zweckmäßigkeit, die gestalterischen Belange und die öffentlichrechtlichen Anforderungen. Weiter müssen die Laborbaurichtlinien beachtet werden. Angestrebter Baubeginn: April 2012.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Präsentation des Bewerbers. Gewichtung 40 2. Realisierungskonzept. Gewichtung 55 3. Honorar. Gewichtung 5
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 051-084001 vom 15.3.2011 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE LOS-Nr.: 01 - BEZEICHNUNG Gebäude und Raumbildende Ausbauten gem. § 33 HOAI.
V.1) Tag der Auftragsvergabe
28.7.2011
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde pbr Planungsbüro Rohling AG Rheiner Landstraße 9 49078 Osnabrück DEUTSCHLAND
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein LOS-Nr.: 02 - BEZEICHNUNG Technische Gebäudeausrüstung (§ 53 HOAI) - GWA-Anlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Labortechnik (nutzungsspezifische Anlagen) Gebäudeautomation.
V.1) Tag der Auftragsvergabe
28.7.2011
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Jena-Investitionen Planungs- und Ingenieurgesellschaft mbH Prüssingstraße 40 07745 Jena DEUTSCHLAND
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftsstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Fristen gem. § 107 GWB.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind siehe Ziffer VI.3.1
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.8.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen