DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Koblenz (ID:13304910)

DTAD-ID:
13304910
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen , Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Koblenz wurde im 19. Jahrhundert als Festung zu einem der stärksten Festungssysteme ausgebaut – der Großfestung Koblenz. Bis heute sind an vielen Stellen im Stadtgebiet Reste der...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
12.08.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Koblenz: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadtverwaltung Koblenz
Willi-Hörter Platz 1
Koblenz
56068
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle Stadt Koblenz
E-Mail: vergabestelle@stadt.kolbenz.de
NUTS-Code: DEB11
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.rlp.vergabekommunal.de

Auftragnehmer:
Franz Reschke Landschaftsarchitektur
Berlin
Deutschland
NUTS-Code: DE3
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Großfestung Koblenz_Teilnahmewettbewerb zum Ideen- und Realisierungswettbewerb.
Die Stadt Koblenz wurde im 19. Jahrhundert als Festung zu einem der stärksten Festungssysteme ausgebaut – der Großfestung Koblenz. Bis heute sind an vielen Stellen im Stadtgebiet Reste der mächtigen Festungswerken zu finden. Der vorliegende Wettbewerb wird ausgelobt, um die vorhandenen Fragmente sowohl als zusammenhängendes System, aber auch als einzelne Orte wieder erlebbar zu machen und in die Stadt zu integrieren.

CPV-Codes:
71000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB11
Hauptort der Ausführung
2017-67-0006-E_Großfestung Koblenz; 56068 Koblenz.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
320145-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 154-320145

Aktenzeichen:
2017-67-0006-E

Auftragswert:
ohne MwSt.: 239.901,31 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000

Beschreibung der Beschaffung:
Auf übergeordneter städtebaulicher Ebene soll die ehemalige Großfestung durch Schaffung eines attraktiven und erlebnisreichen Wegenetzes zwischen den ehemaligen Festungsteilen wieder erlebbar werden. Wesentliche Grundlagen hierzu wurden im Rahmen des Studierendenwettbewerbs „Peter-Joseph-Lenné-Preis 2014“ erarbeitet, dessen Ergebnis als sehr verfolgenswert eingeschätzt wird. Für die drei Wettbewerbsteilgebiete Fort Asterstein, das Fort Konstantin und die Feste Kaiser Franz sollen konkrete freiraumplanerische Vorschläge für Nutzungen und Qualitäten entwickelt werden.
Der Ideenteil des Wettbewerbs umfasst einerseits die Konzeption des übergeordneten Zusammenhangs zwischen den Teilen der ehemaligen Grossfestung Koblenz, aber auch konkrete Vorschläge zur Gestaltung der drei Wettbewerbsteilgebiete.

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 240-437826

Tag des Vertragsabschlusses:
19.07.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zusätzliche Angaben

Bekanntmachungs-ID: CXP6YYHYRME.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium Wirtschaft, Verkehr, landwirtschaft und Weinbau
Stiftsgasse 9
Mainz
55116
Deutschland

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Wie vor
Mainz
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
GWB §160 (3):
Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 A.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Siehe oben
Mainz
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 10.08.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen