DTAD

Öffentliche Baukonzessionen - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Frankfurt am Main (ID:3634130)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
3634130
Region:
60318 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Öffentliche Baukonzessionen
Öffentliche Baukonzessionen
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.03.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
2 Bauabschnitt - Anbau N-Bau - Endoskopie, Funktionsdiagnostik, IMC-Station 3 Bauabschnitt - Anbau Bauteil 4 und Umbauten im Bestand - Neonatologie, Physikalische Therapie, Mutter-Kind-Zentrum. Die Gesamtmaßnahme soll in mehreren, zeitlich getrennten Bauabschnitten parallel zum laufenden Krankenhausbetrieb abgearbeitet werden. 1. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, Anlagengruppe 1 bis 2 und 5, Lph 1 bis 9. 2. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, anlagengruppe 3 und 4, Lph 1 bis 9. Die Gesamtmaßnahme soll in mehreren - zeitlich getrennten - Bauabschnitten parallel zum laufenden Krankenhausbetrieb abgearbeitet werden. Die Ingenieurleistungen werden gemäß VOF ausgeschrieben. 1. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, Anlagengruppe 1 bis 2 und 5, Leistungsphase 1 bis 9. 2. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, Anlagengruppe 3 und 4, Leistungsphase 1 bis 9.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  79214-2009

BAUKONZESSION

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Verein Frankfurter Stiftungskrankenh?user e.V., Nibelungenallee 39-41, Kontakt Krankenhausdirektor, z. Hd. von Herrn W. Heyl, D-60318 Frankfurt/Main. Tel. +49 691500440. Fax +49 691500407. Weitere Auskünfte erteilen: Haack+Klauke+Schl?ter Ingenieurgesellschaft mbH, Rattenberg 22, z. Hd. von +49 5277952610, D-37671 Höxter. Tel. +49 5277952610. E-Mail: hkshx@t-online.de. Fax +49 5277/536. Spezifische Unterlagen sind erhältlich bei: Haack+Klauke+Schl?ter Ingenieurgesellschaft mbH, Rattenberg 22, z. Hd. von +49 5277952610, D-37671 Höxter. Tel. +49 5277952610. E-Mail: hkshx@t-online.de. Fax +49 5277/536. Anträge sind zu richten an: Haack+Klauke+Schl?ter Ingenieurgesellschaft mbH, Rattenberg 22, z. Hd. von +49 5277952610, D-37671 Höxter. Tel. +49 5277952610. E-Mail: hkshx@t-online.de. Fax +49 5277/536.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts Europäische Institution/Agentur oder internationale Organisation. Gesundheit. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG DER BAUKONZESSION
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Um- und Erweiterungsma?nahmen am B?rgerhospital Frankfurt/Main in 2 Bauabschnitten.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung:
Planung und Ausführung. Hauptausführungsort: Frankfurt/Main.
II.1.3) Kurze Beschreibung des Auftrags:
2 Bauabschnitt - Anbau N-Bau - Endoskopie, Funktionsdiagnostik, IMC-Station 3 Bauabschnitt - Anbau Bauteil 4 und Umbauten im Bestand - Neonatologie, Physikalische Therapie, Mutter-Kind-Zentrum. Die Gesamtmaßnahme soll in mehreren, zeitlich getrennten Bauabschnitten parallel zum laufenden Krankenhausbetrieb abgearbeitet werden. 1. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, Anlagengruppe 1 bis 2 und 5, Lph 1 bis 9. 2. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, anlagengruppe 3 und 4, Lph 1 bis 9. Die Gesamtmaßnahme soll in mehreren - zeitlich getrennten - Bauabschnitten parallel zum laufenden Krankenhausbetrieb abgearbeitet werden. Die Ingenieurleistungen werden gemäß VOF ausgeschrieben. 1. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, Anlagengruppe 1 bis 2 und 5, Leistungsphase 1 bis 9. 2. Technische Gebäudeausrüstung HOAI ? 73, Anlagengruppe 3 und 4, Leistungsphase 1 bis 9.
II.1.4) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71000000.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Herstellungskosten aller Bauabschnitte insgesamt ca. 30 000 000 EUR. Mit der Planung des 2. Bauabschnittes soll unmittelbar nach Beendigung des VOF-Verfahrens begonnen werden. Die Planung der weiteren Bauabschnitte ist dann abhängig von der Förderung der Maßnahme. Ziel ist es, alle Maßnahmen bis 2013 zu realisieren. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.1.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Auskünfte nach ? 7 VOF bzw. ? 11 VOF: - ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen mit Unternehmen vorliegen, - ob und auf welche Art auf den Auftrag bezogene relevante Zusammenarbeit mit Anderen stattfndet, über Namen und berufliche Qualifikationen der Personen, die die Leistungen tatsächlich erbringen, - Erklärung, dass keine Ausschlussgr?nde nach ? 11 nach VOF vorliegen.
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise nach ? 12 VOF: - Nachweis durch Bankerkl?rung oder den Nachweis entsprechender Deckung durch Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme (2-fache Maximierung) von 1 000 000 EUR für Personensch?den und 1 000 000 EUR für Sachschäden. - Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers, aufgeschlüsselt auf die fünf Gesch?ftsjahre 2004 bis 2008 und Gesamtumsatz des Bewerbers im Bereich Gesundheitsbauten in den letzten 5 Jahren.
III.1.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweise nach ? 13 VOF: - Erklärung ?be die Anzahl der Beschäftigten im Unternehmen des Bewerbers, I.M. der letzten 3 Jahre. - Name und berufliche Qualifikation der Personen, die die Leistungen tatsächlich erbringen. - Nachweis über Eintragung ins Berufsregister nach Maßgabe des Mitgliedstaates in dem der Bewerber tätig ist. - Referenzliste mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit, sowie der Auftraggeber, insbesondere Krankheits- und Gesundheitsbauten - Referenzliste über die Zielplanung im Kranken- und Gesundheitsbereich - Erklärung, welche Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstungen verfügbar sind - Nachweis über Erfahrungen in der Planung von Krankenhausfunktionsbereichen - Nachweis über die Erfahrungen Bauen im Krankenhaus bei laufendem Betrieb - Angaben zur Gewährleistung zur Sicherstellung der Qualitäten im Bereich der Planung und Ausführung - Angaben zur Sicherstellung der Termineinhaltung - Darstellung der Präsenz in der Planung und Bauleitung am Bauort. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ZUSCHLAGSKRITERIEN:
Die Dienstleistungserbringung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten. Der Ingenieur muss die Bedingungen nach VOF ? 23, Absatz 2 erfüllen. Juristische müssen den Namen, der diese berufliche Qualifikation erfüllt und für die Ausführung der Dienstleistung verantworlich ist, angeben. Das wirtschaftlich günstigste Angebot bezüglich der nachstehenden Kriterien (in Reihenfolge der Priorität): 1. Erläuterungen bewerberinterner Methoden zur Sicherstellung der Ziele des Bauherrn (Qualitäten und Quanit?ten, Kosten und Termine) 2. Präsentation eines vergleichbaren Projektes 3. Persönlichkeit des/der Projektverantwortlichen, sowie einer Ersatzperson 4. Fachliche Präsentation 5. Erl?uterungserfahrungen des Bewerbers mit den betroffenen Behörden 6. Gewonnene Eindrücke aus dem Bietergespr?ch hinsichtlich der o. a. Punkte 1 bis 5 7. Angebotene Honorareckdaten 8. Der unter III.1) genannten Bedingungen für die Teilnahme. 9. Das das Antragsformular auf Teilnahme bis zum 9.4.2009 angefordert wurde. Die Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens zum 11.5.2009 einzureichen.
IV.2) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.2.2) Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbungen:
9.4.2009 - 11:00.
IV.2.3) Sprache(n), in der (denen) die Anträge abgefasst sein können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenstra?e 2, D-64283 Darmstadt.
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 10 Arbeitstage.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen