DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Landstuhl (ID:6634425)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
6634425
Region:
66849 Landstuhl
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.10.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
350104001 - 10D0908 - Infrastrukturmaßnahme Medical Center Weilerbach In einem weitgehend unerschlossenen Waldbereich östlich des Flugplatzes Ramstein (Rhine Ordnance Barracks Kaiserslautern) soll ein regionales Klinikum zur Versorgung von Soldaten, Militärangehörigen und sonstigen zivilen Personen der US-Streitkräfte mit allen erforderlichen Unterstützungseinrichtungen, Schutz- und Antiterrormaßnahmen einschließlich aller notwendigen Ver- und Entsorgungseinrichtungen gemäß US-seitiger nachhaltiger Planungs- und Entwicklungs- sowie Energieeinsparvorschriften behindertengerecht erbaut werden. Zur Realisierung des Klinik-Neubaus sind im Vorfeld entsprechende Infrastrukturmaßnahmen zur Sicherstellung der Ver- und Entsorgung sowie der verkehrstechnischen Anbindung des ca. 800 ha (2 000 acres) großen Areals erforderlich. Hierzu gehören insbesondere Zutrittskontrollepunkte, untergeordnete Lagergebäude, Garagenbauten, eine Technikzentrale sowie Freiflächen innerhalb der Klinikanlage.
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  340083-2011

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für
Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, dieses vertreten durch die
Oberfinanzdirektion Koblenz, Abteilung Bundesbau -ABB-, dieser vertreten
durch den Landesbetrieb Liegenschafts- u. Baubetreuung, Zweigniederlassung
Landstuhl
Kaiserstraße 57
Kontaktstelle(n): LBB Zweigniederlassung Landstuhl
Zu Händen von: Herrn Joachim Nickolaus
66849 Landstuhl
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 637161839-119
E-Mail: NickolausJoachim.Kaiserslautern@LBBNet.de
Fax: +49 637161839-120
Internet-Adresse(n)
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers http://www.LBBnet.de
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
350104001 - 10D0908 - Infrastrukturmaßnahme Medical Center Weilerbach
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen Hauptort der Dienstleistung: Weilerbach. NUTS-Code DEB3F
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
In einem weitgehend unerschlossenen Waldbereich östlich des Flugplatzes Ramstein (Rhine Ordnance Barracks Kaiserslautern) soll ein regionales Klinikum zur Versorgung von Soldaten, Militärangehörigen und sonstigen zivilen Personen der US-Streitkräfte mit allen erforderlichen Unterstützungseinrichtungen, Schutz- und Antiterrormaßnahmen einschließlich aller notwendigen Ver- und Entsorgungseinrichtungen gemäß US-seitiger nachhaltiger Planungs- und Entwicklungs- sowie Energieeinsparvorschriften behindertengerecht erbaut werden. Zur Realisierung des Klinik-Neubaus sind im Vorfeld entsprechende Infrastrukturmaßnahmen zur Sicherstellung der Ver- und Entsorgung sowie der verkehrstechnischen Anbindung des ca. 800 ha (2 000 acres) großen Areals erforderlich. Hierzu gehören insbesondere Zutrittskontrollepunkte, untergeordnete Lagergebäude, Garagenbauten, eine Technikzentrale sowie Freiflächen innerhalb der Klinikanlage.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000
II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf 1. Präsentation des Bewerbers. Gewichtung 35 2. Realisierungskonzept. Gewichtung 50 3. Honorar. Gewichtung 15
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 18-028899 vom 27.1.2011
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr: 10D0908
Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Generalplanung Infrastrukturmaßnahme Medical Center Weilerbach.
V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
7.10.2011
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
Zuschlag erteilt wurde Arge Obermeyer Planen + Beraten GmbH - H.P. Gauff Ingenieure GmbH & Co. KG - IGB Katzschmann Brüsseler Straße 5 67657 Kaiserslautern DEUTSCHLAND
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Es handelt sich um eine freiwillige Veröffentlichung im Sinne des Artikel 37 der Richtlinie 2004/18/EG des europäischen Parlaments und des Rates, über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bauaufträge, Lieferaufträge und Dienstleistungsaufträge, die nicht der Veröffentlichungspflicht nach dieser Richtlinie unterliegt.
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren mit öffentlichem Teilnehmerwettbewerb in Anlehnung an VOF 2009. Gründe für die Wahl der Vergabeart: Entsprechend Art. 5, Zif. 5.1 des Verwaltungsabkommen Auftragsbautengrundsätze (ABG 1975), finden die Vorschriften des Vierten Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und die Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) gem. § 100 Abs. 2 lit. a) GWB keine Anwendung.
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
27.10.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen