DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Schifferstadt (ID:13364405)

DTAD-ID:
13364405
Region:
67105 Schifferstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Stadt Schifferstadt beabsichtigt im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ die Leistungen für das Projekt- und Quartiersmanagement zu vergeben.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
06.09.2017
Frist Angebotsabgabe:
05.10.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadtverwaltung Schifferstadt
Marktplatz 2
Schifferstadt
67105
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zu Händen von: Frau Ilona Volk, Bürgermeisterin
Telefon: +49 623544-230
E-Mail: e_reimer@schifferstadt.de
Fax: +49 623544-197
NUTS-Code: DEB3I
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.schifferstadt.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Projekt- und Quartiersmanagement Schifferstadt.
Die Stadt Schifferstadt beabsichtigt im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ die Leistungen für das Projekt- und Quartiersmanagement zu vergeben.

CPV-Codes:
71000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3I
Hauptort der Ausführung
67105 Schifferstadt.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
348844-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 170-348844

Aktenzeichen:
2017/09

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
05.10.2017

Ausführungsfrist:
31.12.2021

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Alle nachfolgenden Auskünfte sind auf den Formblättern des Bewerbungsbogens zu erteilen:
— Bürobezeichnung und Anschrift des Bewerbers;
— Darstellung der wirtschaftlichen Verknüpfung mit anderen Unternehmen, hinsichtlich Trennung von Planung und Bauausführung;
— Kontaktperson mit Telefon- und Faxnummer, E-Mail und Homepage;
— Rechtsform des Bewerbers;
— Jahr der Bürogründung;
— Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens;
— Nachweis zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt oder Stadtplaner;
— verbindliche Erklärung zu Ausschlussgründen gemäß § 123 und § 124 GWB.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4YHPYCUY
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
PMA Projektmanagement Aumann
Münchener Straße 55
Sauerlach
82054
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herrn Peter Aumann
Telefon: +49 81046496778
E-Mail: aumann@pma-m.de
Fax: +49 81046496779
NUTS-Code: DE21H
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.pma-m.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Die Stadt Schifferstadt beabsichtigt im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ die Leistungen für das Projekt- und Quartiersmanagement zu vergeben. Das Fördergebiet umfasst etwa 86 ha und 3 800 Einwohner.
Im Mai 2014 wurde per Stadtratsbeschluss ein Antrag auf die Aufnahme in das Förderprogramm „Soziale Stadt“ beim Ministerium des Inneren und für Sport gestellt. Die positive Rückmeldung erhielt die Stadt Schifferstadt am 13.11.2014. Das Untersuchungsgebiet, welches große Teile der Innenstadt umfasst, wurde in Abstimmung mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Neustadt festgelegt und am 23.4.2015 vom Stadtrat Schifferstadt beschlossen.
Im September 2015 wurde das Büro Rittmannsperger Architekten GmbH in Darmstadt von der Stadt Schifferstadt beauftragt, ein Integriertes Handlungskonzept gemäß § 171 e BauGB „Soziale Stadt“ für das Untersuchungsgebiet zu erarbeiten.
Ziel ist, mit Hilfe des Förderprogramms die Schwächen im Untersuchungsgebiet zu beheben und gleichzeitig die Stärken und Potentiale der Stadt herauszuarbeiten. Dieser Prozess hat zwei wesentliche Aspekte – einen nach innen gewandten, der durch bauliche und soziale Verbesserungen die Identität der Bewohner fördert und andererseits einen nach außen gewandten Aspekt, mit dem die Vorzüge durch imagefördernde Maßnahmen herausgearbeitet werden.
Die wesentlichen Ziele des Förderprogramms sind die Steigerung der Wohn-, Lebens- und Arbeitsqualität sowie die Förderung der Zukunftsfähigkeit des Stadtteils. Es geht insbesondere darum, nachhaltige Investitionen vor allem in die soziale und öffentliche Infrastruktur zu tätigen und damit benachteiligte Quartiere zu stärken.
Für die Umsetzung der Maßnahmen und den Einsatz von Mitteln in den kommenden Jahren nach den Kriterien des Programms „Soziale Stadt“, gibt das Integrierte Handlungskonzept (IHK) den Rahmenplan vor. Es definiert die inhaltliche und räumliche Schwerpunktsetzung sowie die Steuerung von Art, Umfang, Abfolge und Kosten der Maßnahmen.
Projektmanagement
Das Projektmanagement bildet die übergeordnete Ebene für das Programm „Soziale Stadt“. Dabei liegen die Verantwortung, die Organisation, die Steuerung, die Finanzierung und die Abwicklung der einzelnen Maßnahmen im Aufgabenbereich der Kommune. Bei der Vielzahl der Beteiligten und Aufgaben sowohl an der Planung, bei der Finanzierung, als auch bei der Durchführung wird die Verwaltung sinnvollerweise von einem Projektmanager unterstützt.
Aufgaben Projektmanagement:
— Fördermittelmanagement,
— Mitwirkung im Rahmen der Ausschreibungs- und Vergabeverfahren von projektbezogenen Maßnahmen,
— Fortschreibung und Umsetzung des Handlungskonzeptes.
Quartiersmanagement
Eine weitere Besonderheit des Programms „Soziale Stadt“ ist das Quartiersmanagement als Motor, Initiator und Moderator der Bürgerinteressen im Quartier. Dieses soll, die – mit Standort im Quartier – Beteiligung der Bürger organisieren, Projektideen bündeln, Entwicklungsprozesse in die Wege leiten und Workshops moderieren. Hierzu sind z. B. Multiplikatoren, Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft sowie entsprechende Fachbehörden zu beteiligen.
Aufgaben Quartiersmanagement:
— Aufbau eines Quartiersbüro,
— Vor-Ort-Präsenz mit Koordinierungsfunktion (voraussichtlich 1 Tag alle 2 Wochen),
— Mitwirkung bei der Umsetzung des Handlungskonzeptes,
— Öffentlichkeitsarbeit,
— Entwicklung eines nachbarschaftlichen Netzwerks,
— Verwaltung des Aktionsfonds als Instrument für kleinere, nachbarschaftliche Aktivitäten und Kleinstmaßnahmen,
— Erstellen von Bestandsaufnahmen und Analysen von Quartieren,
Eine ausführliche Beschreibung des Umfanges und der zu erbringenden Leistungen des Projekt- und Quartiersmanagements können aus der Leistungsbeschreibung in den herunterzuladenden Vergabeunterlagenentnommen werden.
Ausführungsbeginn: 1.1.2018
Ausführungsende: 31.12.2021.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.01.2018
Ende: 31.12.2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Der Vertrag soll am 1.1.2018 beginnen. Die Vertragslaufzeit ist zunächst auf 4 Jahre bis zum 31.12.2021 begrenzt. Danach kann der Vertrag optional verlängert werden (max. bis Ende Laufzeit des Programms Soziale Stadt 2026). Der Stundenumfang kann in den einzelnen Jahren variieren.

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Die Auswahl erfolgt anhand einer vergleichenden Bewertung der eingereichten Angaben und Unterlagen in Bezug auf die daraus hervorgehende Leistungsfähigkeit, Fachkunde und Zuverlässigkeit.

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Siehe Punkt II.2.7 Laufzeit des Vertrags.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Für die 1. Stufe (Bewerbungsverfahren) ist der Bewerbungsbogen mit den geforderten Anlagen einzureichen. Lediglich nach Erreichen der 2. Stufe (Zuschlagsverfahren) ist die Abgabe des Honorarformblatts und ein Angebot auf Basis der Zuschlagskriterien erforderlich.


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Natürliche Personen, die gemäß den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt oder Stadtplaner berechtigt sind.

Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05.10.2017
Ortszeit: 14:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen wird die Auswahl durch Losentscheid getroffen.
Bekanntmachungs-ID: CXP4YHPYCUY.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de
Fax: +49 6131162113
Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de/Zugeordnete-Institutionen/Vergabekammer/

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen, bei Verstößen, die sich aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist (§ 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB). Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der o. a. Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 1 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammern Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 01.09.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen