DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Kaiserslautern (ID:12117991)

DTAD-ID:
12117991
Region:
67663 Kaiserslautern
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Ausschreibung von Planungsleistungen. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) beabsichtigt am Standort Bremen die bestehenden Räumlichkeiten in einem zweiten...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.07.2016
Frist Angebotsabgabe:
15.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz GmbH
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern
Herrn Veit Briken
Telefon: +49 421178454115
Fax: +49 421178454150
E-Mail: neubau-bremen2@dfki.de
http://www.dfki.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau eines Forschungs- und Verwaltungsgebäudes – 2. Bauabschnitt am Standort Bremen.
Ausschreibung von Planungsleistungen.
Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) beabsichtigt am Standort Bremen die bestehenden Räumlichkeiten in einem zweiten Bauabschnitt zu erweitern.
Im neu zu errichtenden Gebäude sollen verschiedene Funktionen und Räumlichkeiten untergebracht werden. Es besteht ein voraussichtlicher Flächenbedarf von ca. 2 900 m2 BGF für Büroräume und ca. 2 700 m2 BGF für eine Explorationshalle zur Raumfahrtforschung.
Im Rahmen dieses zweiten Bauabschnittes soll zum einen die in der Planung des ersten Bauabschnittes bereits berücksichtigte Verlängerung des bereits vorhandenen Bürogebäudes auf 4 Etagen, die Erstellung eines weiteren neuen Bürogebäudes sowie den Neubau einer Weltraum-Explorationshalle für Raumfahrtforschung und Realisierung von terrestrischen Roboter-Anwendungen durchgeführt werden.
Nach heutigem Kenntnisstand ist von folgenden Randbedingungen auszugehen:
Das Kostenbudget beträgt ca. 7 100 000 EUR ohne Baunebenkosten und Mehrwertsteuer.
Zur Realisierung des Bauvorhabens sucht das DFKI einen Generalplaner, welcher folgende Leistungsbereiche der HOAI abdeckt:
Teil 3 Objektplanung:
— Abschnitt 1 Gebäude und Innenräume;
— Abschnitt 2 Freianlagen;
Teil 4 Fachplanungen:
— Abschnitt 1 Tragwerksplanung;
— Abschnitt 2 Technische Ausrüstung;
— Anlage 1 Beratungsleistungen Bauphysik, Wärmeschutz sowie Leistungen zur Erstellung des Brandschutzgutachtens.
Das DFKI beabsichtigt, die Bauleistung an einen Generalunternehmer zu vergeben.
Hierzu soll als Ausschreibungsverfahren ein Offenes Verfahren (Funktionalausschreibung nach dem Deges-Modell) angewendet werden.
Es ist vorgesehen, dass die Genehmigungsplanung im Februar 2017 eingereicht wird, sodass im August 2017 die Vergabe der Bauleistung erfolgen kann. Die Fertigstellung ist im Sommer 2018 vorgesehen.
Es ist eine stufenweise Vergabe der Generalplaner-Leistungen vorgesehen. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Leistungsstufen besteht nicht.

CPV-Codes: 71000000

Erfüllungsort:
DFKI Standort Bremen.
Nuts-Code: DE501

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
248742-2016

EU-Ted-Nr.:
2016/S 137-248742

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.08.2016 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.09.2016 - 31.12.2018

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Im Falle einer Beauftragung ist eine Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen
von 1 500 000 EUR für Personenschäden,
von 1 500 000 EUR für sonstige Schäden
nachzuweisen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
a) ausgefülltes Formblatt siehe IV.1.2), anzufordern bei neubau-bremen2@dfki.de (Inhalt des Bewerbungsbogens);
b) fristgerechter Eingang der Bewerbung, Unterschrift und Vollständigkeit;
c) Nachweis der Berufszulassung durch Eintragung in ein Berufs- und Handelsregister gemäß Vorgabe des EU-Staates, in dem der Bewerber tätig ist;
d) Erklärung, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit anderen Unternehmen verknüpft ist, ob, und wenn ja, er mit anderen Unternehmen den Auftrag erbringen möchte und wie die Aufteilung der Leistungserbringung erfolgt;
e) Eigenerklärung, dass die Leistungserbringung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgt (VgV § 73 (3));
f) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß GWB § 123 und § 124 bestehen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) Nachweis (nicht älter als 6 Monate) der Berufshaftpflichtversicherungsdeckung. Die schriftliche Bestätigung der Versicherung des Bewerbers, die Berufshaftpflichtdeckung auf die gemäß Ziffer III.1.1) geforderten Deckungssummen im Auftragsfall anzuheben oder zum Abschluss einer objektbezogenen Versicherung bereit zu sein, ist als Nachweis ausreichend. Bei Bewerbergemeinschaften ist die Deckungszusage bzw. vorgenannte Bestätigung eines Mitglieds ausreichend.
b) Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen für die letzten 3 Geschäftsjahre.

Technische Leistungsfähigkeit
a) Nennung und Beschreibung der erbrachten Leistungen an 3 vergleichbaren Hochbauobjekten (sowohl für die Objektplanung, Tragwerksplanung als auch Technische Ausrüstung) mit Angabe des Nutzers, des Bauherren (Anschrift, Name und Telefonnummer des Ansprechpartners), anrechenbare Kosten gemäß HOAI Honorar, Honorar mit Nebenkosten, Beschreibung der erbrachten Leistungen, Projektbeschreibung, Planungs-, Baubeginn- und Fertigstellungstermin(e);
b) Erklärung über das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen