DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Vorwerk Friedrich (ID:13179843)


DTAD-ID:
13179843
Region:
76726 Vorwerk Friedrich
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der Auftrag umfasst die Planung der Brandschutzsanierung Geschwister-Scholl-Realschule plus inGermersheim — Leistungen Planung der Technischen Ausrüstung gemäß § 55 HOAI 2013, Anlagengruppen 1-9....
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.07.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Germersheim: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Kreisverwaltung Germersheim
Luitpoldplatz 1
Germersheim
76726
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kreisverwaltung Germersheim, FB34 – Liegenschaften
Telefon: +49 727453403
E-Mail: p.neubauer@kreis-germersheim.de
Fax: +49 72745315403
NUTS-Code: DEB3E
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.kreis-germersheim.de
Adresse des Beschafferprofils: www.kreis-germersheim.de/kv_germersheim/Unsere%20Themen/Ausschreibungen/

Auftragnehmer:
PTI Gebäudetechnik GmbH & Co. KG
Delaware-Avenue 1-3
Pirmasens
66953
Deutschland
Telefon: +49 0633122390
E-Mail: info@pti-gebaeudetechnik.de
Fax: +49 06331223929
NUTS-Code: DEB37
Internet-Adresse: http://www.pti-gebaeudetechnik.de/
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Brandschutzsanierung Geschwister-Scholl-Realschule plus in Germersheim, Leistungen Planung der Technischen Ausrüstung gemäß § 55 HOAI 2013, Anlagengruppen 1- 9.
Der Auftrag umfasst die Planung der Brandschutzsanierung Geschwister-Scholl-Realschule plus inGermersheim
— Leistungen Planung der Technischen Ausrüstung gemäß § 55 HOAI 2013, Anlagengruppen 1-9.
Der Auftragnehmer beabsichtigt die stufenweise Beauftragung von Teilleistungen der Leistungsphasen1-9, ergänzt durch Besondere Leistungen. Dabei sind folgende Stufen vorgesehen: 1. Stufe Leistungender LPH 1-3 Grundlagenermittlung und Vorplanung, Entwurfsplanung, 2. Stufe Leistungen der LPH 4-8 Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vergabe, Objektüberwachung,
3. Stufe Leistungen der LPH 9 Objektbetreuung und Dokumentation.
Ein Rechtsanspruch auf Übertragung der weiteren Leistungen bzw. der besonderen Leistungen besteht nicht.

CPV-Codes:
71000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB3E
Hauptort der Ausführung
Germersheim.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
261928-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 128-261928

Auftragswert:
ohne MwSt.: 369.858,91 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des Projektteams in Bezug auf die konkrete Auftragsabwicklung / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Angaben zur Arbeitsweise im Hinblick auf die zu vergebende Leistung und Konzeptionelle Vorgehensweise, vertiefende Angaben des Bewerbers zu technischen Belangen bei der Umsetzung d. geplanten Maßnahme / Gewichtung: 50
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Präsentation / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Honorare / Gewichtung: 15

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Das Gebäude der Geschwister-Scholl-Realschule plus in Germersheim wurde 1970 erbaut und besitzt eine Bruttogrundfläche von 8 079 m2.
Für die Schule wurde 2016 ein Brandschutzkonzept erstellt, das nun in Zusammenarbeit mit dem bereitsbeauftragten Objektplaner umgesetzt werden soll.
Die aus dem Baujahr stammende Elektroinstallation soll erneuert werden.
Das Gebäude wird gemäß der Einstufung der technischen Risikomanagementakte ertüchtigt.
Da die Realschule unmittelbar an die Geschwister-Scholl-Grundschule der Stadt Germersheim grenzt, sind hier Absprachen notwendig.
Die Nettobausumme insgesamt beträgt für KG 300 1 000 000 EUR, für KG 400 1 400 000 EUR.
Ausgeschrieben wird hiermit die Planung der Technischen Gebäudeausrüstung (KG 410 – KG 490).
Nettobaukosten:
KG 300 1 000 000 EUR;
KG 400 1 400 000 EUR.
Die Planung soll unmittelbar nach Beauftragung begonnen.

Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Stufenvergabe.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 021-036279

Tag des Vertragsabschlusses:
29.06.2017

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113
Internet-Adresse: http://www.mwkel.rlp.de

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: § 160 (3) GWB.
Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113
Internet-Adresse: http://mwkel.rlp.de

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 05.07.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen