DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in München (ID:11691079)

Übersicht
DTAD-ID:
11691079
Region:
80686 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Planungsleistungen für technische Ausrüstung Heizung-Lüftung-Sanitär-Kälte-Gebäudeautomation (HOAI) für ein Institutsgebäude als Neubau für das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.03.2016
Frist Vergabeunterlagen:
12.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
12.04.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.
Hansastraße 27c
80686 München
Kontaktstelle: Vergabestelle Bau
Frau Anja Maaß
Telefon: +49 891205-3299
Fax: +49 891205-7518
E-Mail: vergabestelle-bau@zv.fraunhofer.de
www.fraunhofer.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://www.deutsche-evergabe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fraunhofer-Institut MEVIS Bremen – 142/756 059 – Neubau Institutsgebäude – D Fachplanung Technische Ausrüstung HLSK-GLT.
Planungsleistungen für technische Ausrüstung Heizung-Lüftung-Sanitär-Kälte-Gebäudeautomation (HOAI)
für ein Institutsgebäude als Neubau für das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS in Bremen im Rahmen einer Zuwendungsmaßnahme nach RZBau.
Bei dem Neubau handelt es sich um eine Arbeitsstätte für 210 Mitarbeitende. Öffentlicher Parteiverkehr ist nicht vorgesehen.
Der benötigte Flächenbedarf wurde auf ca. 2.700 qm Nutzfläche 1-6 geschätzt. Es wird ein wirtschaftliches Verhältnis von BGF zu NF und von BRI zu NF erwartet.
Überwiegend sollen Büroräume, Seminarräume, Besprechungsräume, IT-Server-Räume sowie -in geringem Umfang- Laborflächen geschaffen werden. Darüber hinaus sind Flächen für Demonstration, Lager, Archiv und Sozialräume vorgesehen.
Schwerpunkt: Büro- oder büroähnliche Nutzung / Software-Entwicklung.
Stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 2-4 und 5-8, optional Leistungsphase 9 HOAI, in der Honorarzone II + III Mindestsatz der HOAI, entsprechend den Musterverträgen der RBBau.
Gesamtkosten KG200-700 (ohne Erstausstattung) max. 15 100 000 EUR netto (ohne Mehrwertsteuer). Die Umsetzung des Vorhabens erfolgt im ZBau-Verfahren inkl. Erstellung einer Antrags- und Bauunterlage sowie Wahrnehmung eines Konzeptgesprächs mit den Zuwendungsgebern.

CPV-Codes: 71000000

Erfüllungsort:
Fraunhofer-Institut MEVIS, Max-von-Laue-Straße/ Emmy-Noether-Straße, 28213 Bremen.
Nuts-Code: DE501

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
87423-2016

Aktenzeichen:
142/756 059-D MEVIS Bremen - Fachplanung Technische Ausrüstung HLSK-GLT

Vergabeunterlagen:
Bewerbungsunterlagen nach Abschnitt III und IV:
Den für die Bewerbung notwendigen Bewerbungbogen können Sie unter http://www.deutsche-evergabe.de/ abrufen. Dieser Bewerbungsbogen ist vollständig auszufüllen und mit den anderen Bewerbungsunterlagen an die Vergabestelle Bau zu senden. Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum Schlusstermin unterschrieben in Papierform und auf einem Datenträger in einem verschlossenen und mit dem im Bewerbungsbogen enthaltenen Kennzettel gekennzeichneten Umschlag eingereicht werden. Sie werden nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt. Bei Rückfragen zu dieser Ausschreibung ist immer die unter II.1.1) angegebene Bezeichnung de Projektes anzugeben und sind ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen e-Vergabe zustellen und werden hierüber auch beantwortet.

Auftragswert:
Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 350 000 EUR bis 380 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
12.04.2016 - 14:00 Uhr

Angebotsfrist:
12.04.2016 - 14:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.07.2016 - 30.06.2021

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Versicherungsnachweise für Personen- (mind. 1.500.000EUR) und Sachschäden (mind. 1.000.000EUR).

Zahlung:
Honorar gemäß HOAI entsprechend den Musterverträgen der RBBau (siehe auch Angaben unter II.2.1) Beauftragung LPH 5-8 frühestens bei Eingang der genehmigten Antrags- und Bauunterlage
Honorarzone (HOAI §55): II+III
Honorarsatz (HOAI §55): Mindestsatz.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Erklärung der Unabhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen gem. VOF §2 Nr.3 und VOF §4 Nr. 2 Spiegelstrich 1
— Erklärung zur beabsichtigten Zusammenarbeit gem. VOF §4 Nr.2 Spiegelstrich 2
— Angabe der Personen, die die Leistung tatsächlich erbringen gem. VOF §4 Nr.3 mit §5 Nr. 5a)
— Angabe der Rechtsform gem. auch III.1.3
— Erklärung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gem. VOF §4 Nr.6a) bis g) mit Nachweis gem. Nr.7
— Erklärung des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen gem. VOF §4 Nr.9
— Erklärung des Vorliegens einer Berufshaftpflichtversicherung gem. VOF §5 Nr.4a) mit Nachweis der Versicherung
— Nachweis der Qualifikation des Auftragnehmers gem. III.3.1
Genauere Angaben entnehmen Sie bitte dem Bewerbungsbogen, welchen Sie unter http://www.deutsche-evergabe.de/ finden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Gem. VOF §5 Nr. 4c):
Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers
(Unternehmens) und seinen Umsatz für entsprechende
Dienstleistungen in den letzten drei Geschäftsjahren
(gem. HGB)
Genauere Angaben entnehmen Sie bitte dem Bewerbungsbogen, welchen Sie unter http://www.deutsche-evergabe.de/ finden
sowie Punkt IV.1.2.
Weitere wirtschaftliche und finanzielle Auswahlkriterien:
Ausnahmeregelung: „Junge Büros“ (Diplom im Jahre 2005 und später) s. Bewerbungsbogen.

Technische Leistungsfähigkeit
Gem. VOF §5 Nr. 5:
a) Studiennachweise und Bescheinigungen über die
berufliche Befähigung des Bewerbers oder Bieters und
der Führungskräfte des Unternehmens insbesondere
der für die Dienstleistung verantwortlichen Personen.
Nachweise in Form eines beruflichen Lebenslaufes. Der
Lebenslauf muss folgende Angaben enthalten:
— Berufserfahrung mit Zeitpunkt Diplom
— beruflicher Werdegang mit Angabe des aktuellen
Beschäftigungsverhältnisses
— Referenzprojekte der Person mit Angabe der Position
im Projektteam
— Fortbildung bzw. zusätzliche Qualifikationen
b) Einreichung einer Referenzliste der wesentlichen,
in den letzten drei Jahren erbrachten Leistungen
mit Angabe des Rechnungswertes (Bausumme KG
200-700 ohne 612 in MioEUR netto), der Leistungszeit
sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber der
Dienstleistungen.
c) Angabe über die technische Leitung (hier
Projektorganisation) in Form eines Organigramms mit
Darstellung folgender Informationen:
— wesentliche Funktionen im Projekt
— Redundanzen
— Zusammenarbeit intern
— Zusammenarbeit extern
d) Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom
Bewerber oder Bieter Beschäftigten und die Anzahl
seiner Führungskräfte in den letzten drei Jahren ersichtlich
ist. Dies betrifft den Bereich der entsprechenden
Dienstleistung.
e) Nicht gefordert
f) Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers oder
Bieters zur Gewährleistung der Qualität und seiner
Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten
(Organisation / Kostensteuerung / Qualitätssteuerung /Terminsteuerung)
g) Nicht gefordert
h) Angabe, welche Teile des Auftrags der Bewerber
oder Bieter unter Umständen als Unterauftrag zu
vergeben beabsichtigt.
k) Nachweis der Durchführung von Bauvorhaben im
ZBau-Verfahren (Zuwendungsbau) mit Erstellung einer
Bauunterlage bzw. gleichwertig (z.B. Bundes- oder Landesbau).
m) Einreichung von drei Referenzprojekten, die in den
letzten fünf Jahren realisiert wurden, die vergleichbar
(hinsichtlich Bauaufgabe und Komplexität) mit der
ausgeschriebenen Leistung sind und folgenden
Anforderungen entsprechen:
— Der Bewerber zeichnet sich für die Leistungsphasen
2 bis 8 gem. §55 HOAI(2013) oder vergleichbar
verantwortlich.
— Zuordnung mindestens zur ausgeschriebenen
Honorarzone der HOAI gem. Bekanntmachung im
Amtsblatt der EU Nr. III.1.2) oder vergleichbar
— Darstellung auf Referenzblättern (Format A4/A3 / jeweils
maximal 3 Seiten), zwingend im fertiggestellten
Zustand.
— Aus den Referenzblättern sollen folgende Kriterien
erkennbar sein: 1x Gebäude mit Schwerpunkt Büronutzung/ 1x Gebäude mit hohem Grad an Installation KG300/KG400 mind. 60:40
n) Einreichung von zwei freien Referenzprojekten, die in
den letzten fünf Jahren realisiert wurden und folgenden
Anforderungen entsprechen:
— Darstellung auf Referenzblättern (Format A4/A3 / jeweils
maximal 3 Seiten), zwingend im fertiggestellten
Zustand.
— Aus den Referenzblättern sollen folgende Kriterien
erkennbar sein: technisch nachhaltige Versorgungskonzepte
Genauere Angaben entnehmen Sie bitte dem Bewerbungsbogen, welchen Sie unter http://www.deutsche-evergabe.de/ finden.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen