DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in München (ID:10730145)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DTAD-ID:
10730145
Region:
81671 München
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
09.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Zukunftskonzepte Lebensmittelmärkte (Phase 2), Projektmanagement, Projektmanagementleistungen Münchner Viktualienmarkt.
Kategorien:
Projektmanagement im Bauwesen, Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen , Projektmanagement im Bauwesen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  161852-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
MHM, Markthallen München, über Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung MGS
Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung mbH, Haager Str.5
Zu Händen von: Olaf Langer
81671 München
DEUTSCHLAND
E-Mail: o.langer@mgs-muenchen.de
Fax: +49 8923333981
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.mgs-muenchen.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Tochterunternehmen einer kommunalen wohnungsbaugesellschaft
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Zukunftskonzepte Lebensmittelmärkte (Phase 2), Projektmanagement, Projektmanagementleistungen Münchner Viktualienmarkt.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 12 Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: München, 80331 Altstadt - Lehel. NUTS-Code DE212
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Zukunftskonzepte Lebensmittelmärkte (Phase 2), Projektmanagement, Projektmanagementleistungen Münchner Viktualienmarkt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
71000000, 71541000 Beschreibung: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen. Projektmanagement im Bauwesen.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Zu bearbeiten ist folgender ständiger Lebensmittelmarkt: Münchner Viktualienmarkt, 80331 München, Altstadt – Lehel. Zu erbringen sind Projektmanagement-Leistungen für die sog. Phase 2 der Zukunftskonzepte Lebensmittelmärkte. Das Leistungsbild des Projektmanagers umfasst Leistungen in Anlehnung an das Leistungsbild gem. AHO-Heft-Nr. 9, Stand Mai 2014. Die zu erbringenden Leistungen umfassen alle Handlungsbereiche (Organisation, Information, Koordination und Dokumentation, Qualitäten und Quantitäten, Kosten und Finanzierung, Termine und Kapazitäten sowie Verträge). Die Leistungen aus den Handlungsbereichen beschränken sich i. W. auf die Projektstufe: Projektvorbereitung. In Teilen werden dem Projektmanager auch Projektleitungsfunktionen und Besondere Leistungen, wie z. B. das Mitwirken bei der Erarbeitung der Wirtschaftlichkeitsberechnung übertragen. In der sog. Phase 2 sollen durch weitere extern zu Beteiligende Nutzerbedarfsprogramme sowie realisierbare Marktkonzepte einschließlich Kostenrahmen und Finanzierungskonzepte in Varianten entwickelt werden (Projektentwicklung).
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Laufzeit in Monaten: 20 (ab Auftragsvergabe)
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung über 1 500 000 EUR für Personenschäden und über 500 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens, nicht älter als 1 Jahr. Die Deckung für das Objekt muss über die Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben. Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens nachgewiesen werden, mit der sie den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert. Bewerbungen ohne den geforderten Nachweis werden ausgeschlossen.
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft sind unzulässig und führen zur Nichtberücksichtigung sämtlicher betroffenen Bewerbergemeinschaften im weiteren Verfahren.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die geforderten Nachweise und Erklärungen zu III.2.1), 2.2) und 2.3) sind mit der Bewerbung in der aufgeführten Reihenfolge vorzulegen. — Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 4 Abs. 6 Buchst. a-g sowie Abs. 9 Buchst. a-e VOF; — Erklärung über Unabhängigkeit von Ausführungs- und Lieferinteressen nach § 2 (3) VOF; — Erklärung über wirtschaftliche Verknüpfung zu anderen Büros/Unternehmen nach § 4 (2) VOF; — Erklärung, ob und auf welche Art sie auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeiten, sofern dem nicht berufsrechtliche Vorschriften entgegenstehen § 4 (2); — Angabe des Auftragsanteils, für den der Bewerber möglicherweise einen Unterauftrag zu erteilen beabsichtigt § 5 (5)h; — Verpflichtungserklärung nach § 5 (6) VOF, falls der Bewerber beabsichtigt, sich der Kapazitäten anderer Unternehmen zu bedienen; — Bei Bewerbungen einer Bietergemeinschaft ist die im Original unterschriebene Bietergemeinschaftserklärung nach § 4 (4) VOF mit Benennung des bevollmächtigten Vertreters und Bestätigung der gesamtschuldnerischen Haftung vorzulegen; — Nachweis der Berufszulassung nach § 5 (5) a VOF.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Bilanzen oder Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3 Geschäftsjahren und über den Umsatz für die entsprechenden Dienstleistungen § 5(4)b,c. Firmensitz des Bewerbers und seiner Niederlassungen; — Nachweis einer objektbezogenen Berufshaftpflichtversicherung gemäß III.1.1) der Bekanntmachung; — Erklärung über das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten und die Anzahl seiner Führungskräfte, § 5 (5) d. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Erklärungen sind über den Zeitraum der letzten 3 Jahre zu erbringen. Sofern die Ausführung durch eine Niederlassung erfolgen soll, sind die vorstehend abgefragten Daten sowohl für das Gesamtunternehmen (Hauptsitz), als auch die fragliche Niederlassung zu erstellen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Referenzliste vergleichbarer Objekte sowie vergleichbarer erbrachter Leistungen mit Angabe von: — Objektbezeichnung, — Bauherr (Angabe ob öffentlicher AG erforderlich), — Leistungszeitraum, — Beschreibung der erbrachten Leistungen, — Name und Lebenslauf der Projektleiter, — Herstellungskosten, — Erfahrungen mit öffentlichen Auftraggebern werden bei der Wertung berücksichtigt, — Technische Ausstattung § 5 (5) e: Erklärung des Bewerbers über dessen Ausstattung, Geräte, techn. Ausrüstung, Softwareausstattung für diese DL, Datenaustauschformate u. ä. — Qualität § 5 (5) f: Beschreibung des Qualitätsmanagements, Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität, — Verfügbarkeit: Erklärung zur Sicherstellung der Präsenz vor Ort, — ORGANIGRAMM (§ 4 (3) und § 5 (5)c u. d VOF) in welcher die für die Leistungserbringung vorgesehenen Personen/-team und techn. Leitung namentlich benannt und deren Befähigung sowie Entscheidungsbefugnis genannt wird. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Referenzen sind über den Zeitraum der letzten 5 Jahre zu bringen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Bau Ka G, entsprechend der Nachweise in III.2.1).
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
MHM VOF 01/2015
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
09.06.2015 - 12:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Folgende Unterlagen können bei o. g. Kontaktstelle angefordert werden: — Allgemeine Angaben- (Allgemeines zur Aufgabenstellung, Allgemeine Projektbeschreibung einschließlich Anlagen): • Katasterauszug; • Bestandsplan. Die Bewerbungen sind formlos einzureichen und verbleiben nach Beendigung des Verfahrens beim Auftraggeber. Die Anträge auf Teilnahme sind unterschrieben im verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichnung bei der angegebenen Kontaktadresse auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Die Bewerbung ist individuell auf die genannte Leistung abzustimmen. Das konkrete Leistungsbild wird mit der Aufforderung zum Verhandlungsgespräch zur Verfügung gestellt.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern Regierung von Oberbayern, Maximilianstr. 39 80538 München Deutschland Telefon: +49 8921760 Fax: +49 8921762914
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
MGS, Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung, Zentrale Vergabestelle MGS, Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung, Haager Str. 5, 81671 München Deutschland E-Mail: mgs@mgs-muenchen.de Telefon: +49 8923333900 Internet-Adresse: www.mgs-muenchen.de Fax: +49 8923333987
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen