DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in München (ID:13546818)

DTAD-ID:
13546818
Region:
81671 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Objektplanung Gebäude gem. § 34 HOAI, Lph. 2-3 und 5-9, für die Sanierung der Fachlehrsäle und die Ertüchtigung des Brandschutzes in diesen Bereichen am Thomas-Mann-Gymnasium, Drygalski-Allee 2.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
11.11.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-München: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landeshauptstadt München, Baureferat
Friedenstraße 40
München
81671
Deutschland
Kontaktstelle(n): Verwaltung und Recht, Submissionsbüro
E-Mail: bekanntmachungen.vz2.bau@muenchen.de
NUTS-Code: DE212
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.muenchen.de

Auftragnehmer:
Holzfurtner und Bahner Architekten
Schraudolphstr. 26
München
80799
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Objektplanung Gebäude, § 34 HOAI, Lph. 2-3 und 5-9, Sanierung Fachlehrsäle, Ertüchtigung Brandschutz, Thomas-Mann-Gymnasium, Drygalski-Allee 2; Vergabe-Nr. H60b225116.
Objektplanung Gebäude gem. § 34 HOAI, Lph. 2-3 und 5-9, für die Sanierung der Fachlehrsäle und die Ertüchtigung des Brandschutzes in diesen Bereichen am Thomas-Mann-Gymnasium, Drygalski-Allee 2.

CPV-Codes:
71000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung
München.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
451825-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 217-451825

Auftragswert:
ohne MwSt.: 0,01 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Kostenkriterium - Name: Projekteinschätzung / Gewichtung: 25
Kostenkriterium - Name: Projektablauf / Gewichtung: 35
Kostenkriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 20
Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 15
Kostenkriterium - Name: Gesamteindruck der Präsentation / Gewichtung: 5

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
In dem Gymnasium aus dem Jahr 1967 sind die Fachlehrsäle für Physik, Chemie, Biologie veraltet, stark abgenutzt und entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen. Die Fachlehrsäle, die sich über drei Stockwerke erstrecken, sollen in mehreren Bauabschnitten saniert werden. In diesem Zusammenhang sind die Flure, von denen die Fachlehrsäle erschlossen werden, brandschutztechnisch auf den heutigen Stand zu bringen. Bei der Sanierung ist zu berücksichtigen, dass der Schulbetrieb während der Arbeiten aufrecht erhalten wird.
Je ca. 8 Lehr- bzw. Übungssäle dazu Vorbereitungs- und Sammlungsräume für
Biologie, Chemie und Physik.
Die Baumaßnahme umfasst folgende Flächen:
BGF: ca. 1 694,40 m2

BRI: ca. 7 285,91 m3

HNF: ca. 888,36 m2.


Angaben zu Optionen:
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung.
Erste Stufe: Beauftragung der Lph. 2;
Zweite Stufe. Beauftragung der Lph. 3;
Dritte Stufe: Beauftragung der Lph. 5;
Vierte Stufe: Beauftragung der Lph. 6-7;
Fünfte Stufe: Beauftragung der Lph. 8;
Sechste Stufe: Beauftragung der Lph. 9.
Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht.

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 114-202558

Tag des Vertragsabschlusses:
12.09.2016

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zusätzliche Angaben

Sämtliche Bewerbungsunterlagen sind online unter
http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/baureferat/ausschreibungen/eu-verfahren.html uneingeschränkt und kostenfrei abrufbar.
Bewerbungen sind ausschließlich unter Verwendung des Bewerbungsbogens möglich. Der Bewerbungsbogen ist unterschrieben zusammen mit den weiteren Bewerbungsunterlagen per Post oder persönlich (Adresse siehe Ziff. I.1) unter Verwendung des mitgelieferten Bewerbungsaufklebers beim Auftraggeber einzureichen.
Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingereichte Bewerbungen werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.
Hinweis für Bewerbergemeinschaften:
Von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft ist ein Bewerbungsbogen auszufüllen.
Bewerbergemeinschaften haben mit ihrer Bewerbung eine Erklärung aller Mitglieder abzugeben, dass sie eine Bewerbergemeinschaft bilden wollen, im Auftragsfall eine
Arbeitsgemeinschaft bilden, alle Mitglieder gesamtschuldnerisch haften und durch den angegeben bevollmächtigten Vertreter handeln.
Fragen zu den Bewerbungsunterlagen und den ausgeschriebenen Leistungen:
Fragen sind ausschließlich per E-Mail bis spätestens 10 Tage vor Ablauf der Bewerbungsfrist an bekanntmachungen.vz2.bau@muenchen.de zu richten.
Verbindliche Antworten werden als Konkretisierungen zu den Bewerbungsunterlagen unter der in Ziffer I.3) genannten Internetadresse bis spätestens 6 Tage vor Ablauf der Bewerbungsfrist veröffentlicht. Diese Konkretisierungen werden Teil der Bewerbungsunterlagen und sind diesen zwingend beizulegen.
Teilnahmeanträge sind ausschließlich in Schriftform in einem verschlossenen Umschlag bei der in Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle einzureichen. Verwenden Sie hierfür (auch bei persönlicher Abgabe) den zur Verfügung gestellten Aufkleber.
Auskünfte zum Abruf der Bewerbungsunterlagen:
Baureferat – VZ 2, Submissionsbüro,
E-Mail: bekanntmachungen.vz2.bau@muenchen.de.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer (§ 156 GWB): Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 89/2176-2411
Fax: +49 89/2176-2847

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
Weitere Auskünfte zur Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt die in Ziffer. VI.4.1 genannte Stelle.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Siehe VI.4.1)
Siehe VI.4.1)
München
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 09.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen