DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen in Neumarkt in der Oberpfalz (ID:11107369)

Übersicht
DTAD-ID:
11107369
Region:
92318 Neumarkt in der Oberpfalz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Architekturdienstleistungen, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Dienstleistungen in der Tragwerksplanung , Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen , Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Die Baumaßnahme „Neubau, Erweiterung, Umbau und Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums mit einer schulvorbereitenden Einrichtung und des Ostendorfer-Gymnasiums in Neumarkt...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.08.2015
Frist Vergabeunterlagen:
11.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
18.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz
Nürnberger Str. 1
92318 Neumarkt in der Oberpfalz

http://www.landkreis-neumarkt.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Dr. Karsten Kayser
Telefon: +49 7118604000
Fax: +49 71186040550
E-Mail: sfz-og-neumarkt-tragwerksplanung@menoldbezler.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Dr. Karsten Kayser
E-Mail: sfz-og-neumarkt-tragwerksplanung@menoldbezler.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Rheinstahlstraße 3
70469 Stuttgart
Dr. Karsten Kayser
Telefon: +49 7118604000
Fax: +49 71186040550
E-Mail: sfz-og-neumarkt-tragwerksplanung@menoldbezler.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fachplanungsleistungen (Tragwerksplanung) für den Neubau, die Erweiterung, den Umbau und die Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums und des Ostendorfer-Gymnasiums in Neumarkt i. d. OPf.
Die Baumaßnahme „Neubau, Erweiterung, Umbau und Generalsanierung des Sonderpädagogischen Förderzentrums mit einer schulvorbereitenden Einrichtung und des Ostendorfer-Gymnasiums in Neumarkt umfasst insgesamt drei Bauabschnitte. Im ersten Bauabschnitt ist ein 1974 bis 1976 errichtetes, vollständig unterkellertes und im Kernbereich sechsgeschossiges Schulgebäude mit Dreifachsporthalle in weiten Teilen abzubrechen/zurückzubauen. Das abzubrechende Gebäude weist eine Bruttogrundrissfläche von ca. 12.000 m2 und einen Bruttorauminhalt von ca. 49.000 m3 auf und wurde im Wesentlichen in Stahlbetonfertigteilen errichtet. Es grenzt baulich direkt an andere weiterhin benötigte Schulgebäude an. In einem zweiten Bauabschnitt wird ein erhaltenswerter vierstöckiger Gebäudeteil (errichtet 1974 bis 1976, aufgestockt 1998) mit einer Bruttogrundrissfläche von ca. 3.000 m2 und einen Bruttorauminhalt von ca. 11.500 m3 erweitert, umgebaut und generalsaniert sowie eine Einfachsporthalle neu erbaut. Die Erweiterungsbauten beinhalten im Wesentlichen bis zu sechs Klassenzimmer, eine Bibliothek und einen Raum für die Ganztagsbetreuung des Ostendorfer-Gymnasiums sowie eine Eingangshalle mit Pausenflächen, Verwaltungs- und Lehrerbereiche und verschiedene Fach- und Betreuungsräume für das Sonderpädagogische Förderzentrum mit schulvorbereitender Einrichtung. Der dritte Bauabschnitt sieht den Umbau und die Generalsanierung des sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Bauteils B des Ostendorfer-Gymnasiums vor. Dieser 1991 im Stahlbetonskelett errichtete Bauteil beherbergt im Wesentlichen Klassen- und Kursräume und weist eine Bruttogrundrissfläche von ca. 2.200 m2 und einen Bruttorauminhalt von ca. 8.800 m3 aus.
Eine Machbarkeitsstudie zu den Bauabschnitten 1 und 2 aus dem Jahr 2015 ist vorhanden und wird den zum Verhandlungsverfahren ausgewählten Bietern zur Verfügung gestellt.
Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Vergabe der Fachplanungsleistung (Leistungsbild: Tragwerksplanung, LPh 1-6) gemäß Teil 4 Abschnitt 1 HOAI.
Der Auftraggeber behält sich die stufenweise Beauftragung der Planungsleistung vor.

CPV-Codes: 71000000, 71300000, 71327000

Erfüllungsort:
Neumarkt i. d. OPf.
Nuts-Code: DE236

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
297106-2015

Vergabeunterlagen:
Für die Abgabe des Teilnahmeantrags sind zwingend die von der Vergabestelle vorgegebenen Teilnahmeformulare zu verwenden und ausgefüllt abzugeben. Diese Teilnahmeformulare sind bei der in Anhang A genannten Stelle erhältlich. Sie können kostenlos per E-Mail unter sfz-og-neumarkt-tragwerksplanung@menoldbezler.de angefordert werden.

Termine & Fristen
Unterlagen:
11.09.2015 - 12:00 Uhr

Angebotsfrist:
18.09.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.12.2015 - 01.06.2020

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Mindestdeckungssummen:
— Personenschäden: 3 Mio. EUR
— Sach- und Vermögensschäden: 2 Mio. EUR.

Zahlung:
Die Regelungen finden sich im Vertragsentwurf, der den für das Verhandlungsverfahren ausgewählten Bietern übersandt werden wird.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Bewerber sowie Mitglieder einer Bewerbergemeinschaft haben jeweils einzeln folgende Nachweise und Erklärungen mit ihrer Bewerbung vorzulegen, wobei jedes Mitglied seine Eignung für den Leistungsbereich nachweisen muss, den es übernehmen soll.
Sofern Nachunternehmer eingesetzt werden, ist der für die Erbringung der Leistung bzw. Leistungsphase jeweils verantwortliche Nachunternehmer zu benennen. Zudem sind von diesen Nachunternehmern ebenfalls die nachfolgenden Nachweise und Erklärungen mit der Bewerbung vorzulegen. Der Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung gemäß Ziffer III.2.2.6 ist bei Bewerbergemeinschaften und beim Einsatz von Nachunternehmern jedoch nur einmal vorzulegen. Ein Mitglied einer Bewerbergemeinschaft sowie ein Nachunternehmer muss die geforderte Referenz gemäß Ziffer III.2.3. jedoch nur für den jeweils übernommenen Bereich der Leistung vorlegen.
Kann einer der geforderten Nachweise aus einem berechtigten Grund nicht erbracht werden, so kann der Nachweis durch Vorlage anderer geeigneter Unterlagen erbracht werden. Die Vergabestelle behält sich vor, bei Abgabe des Angebots nicht beigefügte Erklärungen und Nachweise nachzufordern. Werden nachgeforderte Unterlagen jedoch nicht fristgemäß vorgelegt, wird das Angebot ausgeschlossen. Bewerbergemeinschaften, deren Mitglieder sich mehrfach – sei es als einzelnes Unternehmen, Bewerbergemeinschaft oder Nachunternehmer – an diesem Vergabeverfahren beteiligen, können wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsprinzip ausgeschlossen werden.
Vorstehende Vorgaben finden auch bei der Vorlage von Eignungsnachweisen gemäß Ziff. III.2.2) (Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit) sowie III.2.3) (Technische Leistungsfähigkeit) Anwendung.
Geforderte Nachweise:
2.1.1
Aktueller Auszug der Eintragung des Unternehmens in das Berufsregister (Handelsregister, Architekten- und
Ingenieurkammer, etc.)
2.1.2 Eigenerklärung gemäß § 19 Abs. 3 des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns (Mindestlohngesetz – MiLoG).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
2.2.1
Eigenerklärung zu § 2 Abs. 3 VOF
2.2.2
Eigenerklärung zu § 4 Abs. 2 VOF
2.2.3
Eigenerklärung zu § 4 Abs. 6 VOF
2.2.4
Eigenerklärung zu § 4 Abs. 9 VOF
2.2.5
Vorlage einer aktuellen allgemeinen Bankauskunft über die wirtschaftliche Situation und / oder das
Zahlungsverhalten
2.2.6
Vorlage des Nachweises über das Bestehen einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von jeweils EUR
3 Mio. für Personenschäden sowie EUR 2 Mio. für Sach- und Vermögensschäden oder Erklärung einer
Versicherungsgesellschaft, im Auftragsfalle einen entsprechenden Versicherungsvertrag mit dem
Auftragnehmer zu schließen
2.2.7
Eigenerklärung über den Gesamtumsatz sowie den mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbaren Umsatz
bezogen auf die letzten drei Geschäftsjahre (2012, 2013, 2014).

Technische Leistungsfähigkeit
2.3.1
Vorlage von Referenzen über die Ausführung von realisierten Planungsleistungen in den letzten sieben
Jahren (2008 bis dato) einschließlich der Angabe eines Ansprechpartners bei dem jeweiligen
Auftraggeber.
Die vorzulegenden Referenzen müssen erkennen lassen, dass das Unternehmen für die Erbringung
der vorliegend zu vergebenen Leistungen technisch geeignet ist.
Die Vorlage von mehr als drei Referenzen ist nicht erwünscht.
2.3.2
Eigenerklärung zu den in den vergangenen drei Jahren (2012, 2013, 2014) durchschnittlich beschäftigten Mitarbeitern, unterteilt
nach Berufsgruppen
2.3.3
Angabe des für die Leitung und Aufsicht vorgesehenen Personals (Projektleiter) einschließlich dessen Qualifikation (Darstellung des Kurzlebenslaufs inkl. Benennung der persönlichen Qualifikation und der persönlichen vergleichbaren Referenzen).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Folgende Mindestreferenzen sind in Bezug auf Ziffer 2.3.1 nachzuweisen:
2.3.1.1
Vorlage mindestens einer Referenz über eigenerbrachte Tragwerksplanungsleistungen der LPh 2-6 im Bereich „Schulbau/Hochschulbau“ mit einer Bausumme (KG 100-700) von mindestens 2,5 Mio. EUR brutto.
2.3.1.2
Vorlage mindestens einer Referenz über eigenerbrachte Tragwerksplanungsleistungen der LPh 2-6 im Bereich „öffentliche Gebäude“ (z.B. Ämter, Rathäuser, Schulen, Kliniken, Krankenhäuser, Sakralgebäude, Sportstätten, kulturelle und dem öffentlichen Verkehr dienende Gebäude) mit einer Bausumme (KG 100-700) von mindestens 2,5 Mio. EUR brutto.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
25.06.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen