DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros, Bauleistungen und zugehörige technische Beratung in Eschborn (ID:2942828)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros, Bauleistungen und zugehörige technische Beratung
DTAD-ID:
2942828
Region:
65760 Eschborn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.08.2008
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  199135-2008

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH - im folgenden GTZ, Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5, z. Hd. von Dietmar Ahle, D-65760 Eschborn. E-Mail: info@wb-ps-au.com. Internet-Adresse(n): www.wb-ps-au.com Weitere Auskünfte erteilen: Barbara Ettinger-Brinckmann, Hessenallee 2, z. Hd. von Ms Ettinger-Brinckmann, D-34130 Kassel. Tel. (49) 05 61 70 77 50. E-Mail: info@wb-ps-au.com. Fax (49) 056 17 07 75 23. URL: www.wb-ps-au.com. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Barbara Ettinger-Brinckmann, Hessenallee 2, z. Hd. von Ms Ettinger-Brinckmann, D-34130 Kassel. Tel. (49) 05 61 70 77 50. E-Mail: info@wb-ps-au.com. Fax (49) 056 17 07 75 23. URL: www.wb-ps-au.com. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit - GmbH (GTZ), Dag-Hammarskjöld-Weg 1 - 5, Kontakt OE 5030, Zi. 2256 , nur von OE 5030 zu öffnen., z. Hd. von Dietmar Ahle, D-65760 Eschborn. E-Mail: info@wb-ps-au.com. URL: www.wb-ps-au.com.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
Begrenzt offener einphasiger anonymer Realisierungswettbewerb "P&S-Department Addis Ababa".
II.1.2) Kurze Beschreibung:
Die deutsche Regierung beabsichtigt, die Afrikanische Union bei der Bereitstellung von angemessenen Räumlichkeiten für das Peace and Security Department (Abteilung für Frieden und Sicherheit) durch den Bau eines neuen Gebäudes zu unterstützen. Mit der Abwicklung und Durchführung des Projektes wurde die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH vom Auswärtigen Amt beauftragt. Bei dem Gebäude handelt es sich im wesentlichen um ein Verwaltungsgebäude mit Lagezentrum, Büros und Konferenzr?umen sowie den erforderlichen Infrastruktureinrichtungen. Die Gr??e des Gebäudes soll ca. 11 500 m? BGF umfassen und beispielhaft die Kriterien des umweltbewussten und nachhaltigen ökologischen Bauens mit klimagerechten, energieeffizienten und regenerativen Technologien erfüllen. Der Standort des Gebäudes liegt zentral in Addis Ababa, der Hauptstadt ?thiopiens, auf dem Gelände der Afrikanischen Union unmittelbar benachbart zum neuen Kongresszentrum der Afrikanischen Union, für das in Kürze der Baubeginn erfolgen soll.
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74200000. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt ausschließlich auf der Basis von Informationen und Erklärungen in einem Bewerbungsformular und von Referenzbl?ttern (s.u.), die der Bewerber einreicht sowie ausschließlich auf Grundlage formeller und professioneller Kriterien. Der Auslober beabsichtigt, anhand dieser Kriterien aus dem Kreis der Bewerber 15 Bewerber zur Teilnahme am Wettbewerb auszuwählen, die aufgrund der aus ihren Bewerbungsunterlagen ersichtlichen Qualitäten ausgeführter Referenzprojekte (mind. eins) bzw. sonstigen Belege ihrer beruflichen Qualifikation (60 % Wichtung) sowie ihrer Erfahrung, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (40 % Wichtung) für die Lösung der anstehenden Planungsaufgabe am geeignetsten erscheinen. 5 Bewerber sollen gesetzt werden. Die gesetzten Teilnehmer werden, sobald ihre Bestätigung vorliegt, auf der Wettbewerbshomepage, spätestens jedoch in der Auslobungsunterlage bekannt gegeben. Darüber hinaus sollen 5 Nachrücker nach denselben Kriterien ausgewählt werden für den Fall, dass ausgewählte Bewerber ihre Teilnahme nicht bestätigen oder später zurückziehen. Zur Beurteilung der architektonischenQualit?t ausgeführter Projekte wird ein Auswahlgremium hinzugezogen, dem mindestens 5 Personen angehören. Der Auslober behält sich das Recht vor, für den Fall gleichwertiger Bewerbungen per Los zu entscheiden. III.1.1 Formelle Kriterien a) Der Bewerber erfüllt die Anforderung an die berufliche Qualifikation (s.u. III.2). b) Die Teilnahmehindernisse gemäß GRW Ziff. 3.2.3 liegen nicht vor. c) Die Teilnahmehindernisse gemäß ? 11 VOF liegen nicht vor. Darüber hinaus: d) Es liegen keine Mehrfachbewerbungen vor; Mehrfachbewerbungen f?hren zum Ausschluss sämtlicher Beteiligter; e) Die Bewerbungsfrist ist beachtet; f) Die geforderten Unterlagen (ausgefülltes Formblatt plus max. 3 DIN A 3-Seiten Referenzbl?tter bzw. pdf im angegebenen Umfang) sind vollständig; g) Die Bewerbungsunterlagen werden zweifach - einmal als Ausdruck unterschrieben und einmal in elektronischer Form (Anlage zu einem eMail) abgegeben; der Ausdruck ist original unterschrieben; h) Die Bewerbung muss in deutscher Sprache erfolgen; Informationen in anderen Sprachen werden nicht akzeptiert. Die Wettbewerbssprache selbst wird Englisch sein; i) Für die Bewerbung ist ein Formblatt auszufüllen; Informationen jedweder anderer Art werden nicht zur Kenntnis genommen; j) Der Bewerber bestätigt die Richtigkeit der geforderten Erklärungen mit seiner Unterschrift. Sollte sich im Verlauf des Verfahrens herausstellen, dass die Erklärungen nicht der Wahrheit entsprechen, wird der Bewerber aus dem Verfahren ausgeschlossen. Der Auslober behält sich das Recht vor, in Zweifelsfällen nähere Informationen einzuholen. III.1.2 Professionelle Kriterien Die professionellen Kriterien sind untergliedert in quantitative und qualitative Kriteren; ihre Gewichtung ist angegeben. Die quantitativen Kriterien enthalten Minimalanforderungen; die Nichterfüllung dieser Minimalanforderungen f?hrt zum Ausschluss. III.1.2.1 Quantitative Kriterien (insgesamt 40 %) Erfahrungen mit vergleichbaren Projekten und Leistungsfähigkeit seit 1998 (30 %) Die Vergleichbarkeit der Projekte wird gemessen anhand der Gr??e und Funktionalität. Die Bewerber müssen innerhalb der letzten 10 Jahre verantwortlich zeichnen für die Planung und Realisierung für mind. ein Projekt (im Folgenden: Referenzprojekt), das mind. folgende Anforderungen erfüllt: ? Mind. 10 000 m? BGF, ? Verwaltungsgebäude mit verschiedenen Funktionen und hohen Sicherheitsanforderungen, ? Verantwortlichkeit des Planers in mehreren Leistungsphasen gemäß HOAI ? 15, oder vergleichbar, ? Erfahrungen im umweltbewussten nachhaltigen ökologischen Bauen, ? Bauerfahrung im Ausland (möglichst in Schwellen- und Entwicklungsländern). Zuverlässigkeit (10 %) Die Zuverlässigkeit wird wie folgt beurteilt: ? Büroerfahrung (mind. 5 Jahre) (2,5 %), ? Professionelles Personal (mind. 5 Architekten ohne B?roinhaber im Durchschnitt über die Dauer von 5 Jahren) (2,5 %), ? Technische Ausstattung (2,5 %), ? Versicherung (2,5 %). III.1.2.2 Qualitative Kriterien (insgesamt 60 %) Die qualitativen Kriterien werden wie folgt bewertet: ? Die architektonische Qualität des/der Referenzprojekte/s (50 %) Zur Beurteilung sind Referenzbl?tter einzureichen, die vor allem Fotos, ergänzt durch einzelne, klar lesbare Planunterlagen, von dem geforderten Referenzprojekt oder weiteren Referenzprojekten wiedergeben, ? Wettbewerbserfolge in Wettbewerben auch nicht vergleichbarer Projekte (5 %), ? Auszeichnungen und sonstige professionelle Preise (5 %) III.1.2.3 Bewerbungsunterlagen Als Grundlage zur Beurteilung anhand der vorgenannten Kriterien dienen folgende Bewerbungsunterlagen: ? Bewerbungsformular Die Bewerber müssen das Bewerbungsformular vollständig ausf?llen, das erhältlich ist als download auf der website www.wb-ps-au.com; in dieses Formblatt sind alle geforderten Informationen einzutragen bzw. Erklärungen abzugeben. Eine genaue Erläuterung, die das Ausf?llen erleichtert, findet sich ebenfalls auf der website, ? Referenzbl?tter über (mind. ein) Referenzprojekt / von Referenzprojekten Die Referenzbl?tter sollen max. 3 DIN A 3 Seiten (Querformat) umfassen. Die Fotos - Renderings werden nicht beurteilt - und Zeichnungen sollten - im eigenen Interesse des Bewerbers - klar und gut über Beamer-Projektion lesbar sein, da sie die Grundlage für die Bewertung der architektonischen 'Handschrift' bilden. Falls mehr als 3 Blätter abgegeben werden, wird der Auslober eine Zufallswahl treffen. III.1.2.4 Abgabeform Die Unterlagen sind einmal als Ausdruck und im Original unterschrieben per Post einmal elektronisch per E-mail an abzuliefern (Adressen s. Anhang A, III). Die Unterlagen werden nicht zurückgesandt.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
Ja. Teilnahmeberechtigt sind in den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sowie den Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über Diplom, Prüfungszeugnis oder einem sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36 EC gewährleistet ist. Juristische Personen sind teilnahmeberechtigt, sofern zu deren satzungsgem??en Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der (die) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erf?llem, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt werden. Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie Juristische Personen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Die Arbeitsgemeinschaften dürfen nur mit einer Bewerbung bzw. einer Arbeit in diesem Verfahren vertreten sein. Mehrfachbewerbungen und Mehrfachbearbeitungen durch einzelne Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften oder durch Zweigniederlassungen sind ausgeschlossen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt des Endes der Bewerbungsfrist erfüllt sein. Die Nichterfüllung einer der Anforderungen nach Ziff. III.2 ist ein Ausschlusskriterium. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: / Höchstzahl 20.
IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEW?HLTEN TEILNEHMER:
1. Die gesetzten 5 Teilnehmer werden, sobald ihre Bestätigung vorliegt, auf der Wettbewerbs homepage, spätestens jedoch in der Auslobungsunterlage bekannt gegeben.
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
Die Kriterien für die Bewertung der Entwurfsprojekte werden in der Auslobungsunterlage bekannt gegeben; die Auslobungsunterlage geht ausschließlich den ausgewählten Teilnehmern zu.
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
GTZ-Vorgangsnummer 81105627.
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden UnterlagenSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
30.8.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
30.8.2008.
IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
29.9.2008.
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Preise entsprechen der GRW und werden in der Auslobung bekannt gegeben.
IV.5.3) Folgeauftr?ge:
Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
Nein.
IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
1. Die Jury ist noch nicht bestätigt. Sie wird entsprechend der GRW besetzt sein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
VI.2.1 Wettbewerbsart Der Wettbewerb ist als begrenzt offener einphasiger anonymer Realisierungswettbewerb mit vorangestelltem offenem Bewerbungsverfahren gemäß GRW 1995 im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens nach VOF ausgelobt. VI.2.2 Wettbewerbssprache Das Bewerbungsverfahren wird in deutscher Sprache abgewickelt. Die Wettbewerbssprache ist Englisch. VI.2.3 Weiteres Verfahren Nach Abschluss des Wettbewerbs wird der Auftragnehmer unter Einbeziehung der Empfehlungen der Jury die Verhandlungen mit den 3 Preistr?gern aufnehmen. Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, sofern er dies auf Grundlage der Beurteilung der Jury für erforderlich erachtet, die Preisträger zur Überarbeitung ihrer Entwürfe aufzufordern. Nach Prüfung der - ggf. überarbeiteten - Entwürfe wird der Auftragnehmer die Verfasser der Arbeiten zu Verhandlungsgespr?chen eingeladen. Absicht ist, die Verhandlung mit allen drei Preistr?gern unter gleichen Bedingungen zu f?hren. Die Kriterien für den Zuschlag und ihre Wichtung und ggf. ein Vertragsentwurf werden ausschließlich den drei Preistr?gern rechtzeitig und gleichzeitig vor Beginn der Verhandlungen schriftlich bekannt gegeben. Neben der architektonischen Qualität des Entwurfs werden die Kriterien auch die Strategie für die Umsetzung des Projekts, die Kosten und das Honorangebot umfassen. Ziel ist, einen Generalplanervertrag unter Federführung des Architekten abzuschließen. Der Generalplanervertrag soll mit dem Architekten abgeschlossen werden, der auf Grundlage des Verhandlungsergebnisses die beste Leistungserbringung erwarten lässt. Empfohlen wird, bereits im Wettbewerb mit den Fachplanern, die in den späteren Generalplanervertrag einbezogen werden sollen, zusammenzuarbeiten. Der Generalplanervertrag soll die wichtigsten Fachdisziplinen wie Tragwerksplanung und TGA-Planung umfassen. Absicht ist, für die Architektenleistungen mind. die Leistungsphasen 1 bis 4, Teile von 5 und Teile von 8 gemäß ? 15 HOAI und die entsprechenden Leistungsanteile der Fachplanungen zu vergeben. Die ?brigen Leistungsphasen soll ein örtliches Büro übernehmen. Der spätere Auftragnehmer verpflichtet sich zur Übergabe der entsprechenden Leistungen und zur Kooperation mit dem örtlichen Büro im Interesse der Entwurfsqualit?t. Hierf?r verbleiben gewisse Leistungsanteile bei dem Büro, das als einer der Preisträger beauftragt ist. Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag nicht zu erteilen oder das Projekt nicht auszuführen. Der Auftraggeber verpflichtet sich jedoch, im Falle der Auftragserteilung den Auftrag nicht an einen Architekten zu erteilen, der keinen Preis gewonnen hat. VI.2.4 Voraussichtlicher Zeitablauf: Schlusstermin für die Abgabe der Bewerbung: 28.8.2008 Auswertung der Bewerbungen/Auswahl: voraussichtlich bis 19.9.2008 Wettbewerbsverfahren: Ende September 2008 bis Ende Dezember 2008 Preisgericht: Ende Januar 2009.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
29.7.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen