DTAD

Ausschreibung - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste in Kempten (ID:10690007)

Übersicht
DTAD-ID:
10690007
Region:
87439 Kempten
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen im Bauwesen, Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Beaufsichtigung der Bauarbeiten , Dienstleistungen in der Tragwerksplanung , Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste , Planungsleistungen für Dämme
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Das Projekt beinhaltet folgende wesentliche Planungsleistungen: — Deichbau, gem. DIN 19712 „Flussdeiche“, — Bau von Ufermauern/HW-Schutzmauern (teils mit Gründung auf Bohrpfählen oder...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.04.2015
Frist Vergabeunterlagen:
27.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Hochwasserschutz Immenstadt, Konstanzer Aach, Abschnitte 4-6
Rottachstraße 15
87439 Kempten
Kontaktstelle: WWA-Kempten

Telefon: +49 8315243117
Fax: +49 8315243216
E-Mail: vergabe@wwa-ke.bayern.de
http://www.wwa-ke.bayern.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Hochwasserschutz Immenstadt, Konstanzer Aach, Abschnitte 4 bis 6 Ingenieurleistungen.
Das Projekt beinhaltet folgende wesentliche Planungsleistungen:
— Deichbau, gem. DIN 19712 „Flussdeiche“,
— Bau von Ufermauern/HW-Schutzmauern (teils mit Gründung auf Bohrpfählen oder Mikropfählen),
— Abbruch eines Wohnhauses,
— Objektschutzmaßnahmen (Natursteinmauer, druckdichte Kellertür, Verschließen von Maueröffnungen),
— Dammbalkenverschluss,
— Arbeiten im Gewässerbett eines Wildbaches,
— Bau von Wegen/Straßen,
— Anpassung und Bau von Sparten.
Leistungsbild Ingenieurbauwerke.
Grundleistungen:
Leistungsphasen 5-9:
Alle Grundleistungen der LPs 5-9:
Besondere Leistungen:
1. Leistungsphase 5:
— Objektübergreifende, integrierte Bauablaufplanung,
— Koordination des Gesamtprojekts,
— Aufstellen und stetiges Fortschreiben von Ablauf- und Netzplänen (Soll-Ist-Vergleich),
— Beim Auftraggeber (Wasserwirtschaftsamt Kempten) ist alle 2 Wochen ein Abstimmungsgespräch zum Projektstand zu führen. Dabei ist der Besprechungsverlauf zeitgleich zu protokollieren und am Ende der Besprechung an die Teilnehmer zu verteilen (Live-Protokoll).
2. Leistungsphase 7:
— Prüfen und Werten von Nebenangeboten unter Verwendung von AVA-Online.
3. Leistungsphase 8:
— Kostenkontrolle mit stetiger Pflege und Bereitstellung des Tools in Excel nach Vorgabe AG,
— Prüfen von Nachträgen,
— Erstellen eines Bauwerksbuchs,
— Erstellen von Bestandsplänen,
— Örtliche Bauüberwachung:
• Plausibilitätsprüfung der Absteckung,
• Überwachen der Ausführung der Bauleistungen,
• Mitwirken beim Einweisen des Auftragnehmers in die Baumaßnahme (Bauanlaufbesprechung),
• Überwachen der Ausführung des Objektes auf Übereinstimmung mit den zur Ausführung freigegebenen Unterlagen, dem Bauvertrag und den Vorgaben des Auftraggebers,
• Prüfen und Bewerten der Berechtigung von Nachträgen,
• Durchführen oder Veranlassen von Kontrollprüfungen,
• Überwachen der Beseitigung der bei der Abnahme der Leistungen festgestellten Mängel,
• Dokumentation des Bauablaufs,
— Mitwirken beim Aufmaß mit den ausführenden Unternehmen und Prüfen der Aufmaße,
— Mitwirken bei behördlichen Abnahmen,
— Mitwirken bei der Abnahme von Leistungen und Lieferungen,
— Rechnungsprüfung, Vergleich der Ergebnisse der Rechnungsprüfungen mit der Auftragssumme,
— Mitwirken beim Überwachen der Prüfung der Funktionsfähigkeit der Anlagenteile und der Gesamtanlage,
— Überwachen der Ausführung von Tragwerken nach Anlage 14.2 Honorarzone I und II mit sehr geringen und geringen Planungsanforderungen auf Übereinstimmung mit dem Standsicherheitsnachweis,
Beim Auftraggeber (Wasserwirtschaftsamt Kempten) ist alle 2 Wochen ein Abstimmungsgespräch zum Projektstand zu führen (Planungsbesprechung). Dabei ist der Besprechungsverlauf zeitgleich zu protokollieren und am Ende der Besprechung an die Teilnehmer zu verteilen (Live-Protokoll).
Während der Bauausführung ist ein wöchentliches Jour-Fixe zu organisieren und zu protokollieren.
4. Leistungsphase 9
— Überwachen der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist,
— Leistungsbild Tragwerksplanung.
Grundleistungen:
Leistungsphasen 3-6:
Alle Grundleistungen der LPs 3-6:
Besondere Leistungen:
5. Leistungsphase 6:
— Beitrag zum Aufstellen des Leistungsverzeichnisses des Tragwerks.
6. Leistungsphase 7:
— Mitwirken bei der Prüfung und Wertung von Nebenangeboten,
— Mitwirken beim Kostenanschlag nach DIN 276 oder anderer Vorgaben des Auftraggebers aus Einheitspreisen oder Pauschalangeboten.
7. Leistungsphase 8:
— Ingenieurtechnische Kontrolle der Ausführung des Tragwerks auf Übereinstimmung mit den geprüften statischen Unterlagen,
— Leistungsbild Bauvermessung.
Grundleistungen:
Leistungsphasen 1-5:
Alle Grundleistungen der LPs 1-5:
Besondere Leistungen:
8. Leistungsphase 4:
— Herstellen von Bestandsplänen.
9. Leistungsphase 5:
— Prüfen von Mengenermittlungen.

CPV-Codes: 71250000, 71327000, 71247000, 71322400

Erfüllungsort:
Immenstadt (Baustelle), Kempten (Auftraggeber WWA Kempten).
Nuts-Code: DE27E

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
147805-2015

Aktenzeichen:
15_N310_Immenstadt-Konstanzer Aach_VOF

Vergabeunterlagen:
Die Bewerbungsunterlagen sind nur in Form des Teilnahmeantrages inkl. Anlagenregister abzugeben. Es sind in der Vorlage die zutreffenden Felder anzukreuzen. Sind Belege gefordert, müssen diese unter den jeweilig genannten Anlagen angeheftet werden.
Die Gliederung der Bewerbung orientiert sich anhand der Bewertungsmatrix (Eignungsfeststellung der 1. Stufe des VOF Verfahrens).
Es sind nur Angaben bezüglich der genannten Kriterien zulässig. In der 1. Stufe des VOF Verfahrens geht es um die generelle Eignung der sich bewerbenden Unternehmen. Es wird geprüft ob das bewerbende Unternehmen aufgrund seiner Aufstellung, Ausstattung und deren Referenzen für die ausgeschriebene Leistung prinzipiell geeignet ist. So sind detaillierte Angaben, zum Beispiel bei der Nennung der Projektleitung (Lebensläufe etc.) oder eine detaillierte Beschreibung der Referenzen in der 1. Verfahrensstufe nicht zulässig.
Die Abgabe der Bewerbung für die ausgeschriebene Leistung ist somit nur in der Form des Teilnahmeantrages zulässig. Verwenden sie hierfür das folgende Muster und legen Sie ein Anlagenverzeichnis mit den erforderlichen Belegen bei.

Auftragswert:
1 500 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
27.05.2015

Angebotsfrist:
27.05.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.10.2015 - 01.10.2017

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Berufshaftpflichtversicherung über 1 500 000 EUR für Personenschäden sowie über 1 500 000 EUR für Sachschäden bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens. Die Deckung für das Objekt muss über die gesamte Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben, die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr muss mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragen.
Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.
Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne Unterscheidung nach Sach- und Personenschäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Erklärung des Bewerbers über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 4 Abs. 6 sowie Abs. 9 lit. a-d VOF.
Angabe von rechtlichen und/oder wirtschaftlichen Verknüpfungen zu anderen Unternehmen.
Ist der inländische Bewerber eine juristische Person, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck die dem Projekt entsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, ist dieser nur dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III.3.2) nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Projektbearbeiter die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
Auswärtige Bewerber mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfüllen die fachliche Voraussetzung für ihre Bewerbung, wenn ihre Berechtigung zur Führung der benannten Berufsbezeichnung nach der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen gewährleistet ist und im Auftragsfalle die Vorgaben des Art 2 BauKaG erfüllt sind.
Nachweis der Bauvorlageberechtigung nach Art. 61 BayBO und der beruflichen Befähigung des Bewerbers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistung verantwortlichen Personen durch Nachweis der Berechtigung zur Führung einer Berufsbezeichnung (Architekt, Innenarchitekt, Landschaftsarchitekt, beratender Ingenieur, Stadtplaner) gemäß dem Baukammergesetz (BauKaG) vom 9.5.2007.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung über den mittleren Jahresumsatz der letzten 3 Jahre für vergleichbare Leistungen. Erklärung des Bewerbers, welche Teile des Auftrages unter Umständen als Unteraufträge vergeben werden sollen. Will sich der Bewerber bei der Erfüllung des Auftrages der Leistungen anderer Unternehmen bedienen, hat er diese vor Zuschlagserteilung zu benennen. Eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen ist einzureichen.

Technische Leistungsfähigkeit
— Auflistung des/der Projektverantwortlichen, der Mitarbeiter am Projekt, Nachweise zu deren Berufszulassung, siehe Teilnahmeantrag.
— Nachweis der geforderten Referenzen, siehe Teilnahmeantrag.
— Erklärung des Bewerbers zu Ausstattung, Gerät und technischer Ausrüstung, über die der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft für die Erfüllung der Dienstleistung verfügen wird.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen