DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Wilhelmshaven (ID:11681993)

Übersicht
DTAD-ID:
11681993
Region:
26382 Wilhelmshaven
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Hochbaumaßnahme des Landes Niedersachsen; Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; VOF-Verhandlungsverfahren, Vergabe von Ingenieurleistungen für Technische Gebäudeausrüstung § 53-56 HOAI...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.03.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Staatliches Baumanagement Ems-Weser
Peterstr. 24
26382 Wilhelmshaven
Kontaktstelle: Staatliches Baumanagement Ems-Weser
Bauoberinspektor Schulte
Telefon: +49 4421/408/207
Fax: +49 4421/408/223
E-Mail: vergabe@sb-emw.niedersachsen.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: 15E053058
B.A.C. Bau- und Anlagenconsult Dr. Barleben GmbH
Kleistraße 49
DE-04157 Leipzig

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Brandschutzmaßnahmen Gebäude und Technik W01-W05.
Hochbaumaßnahme des Landes Niedersachsen;
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg;
VOF-Verhandlungsverfahren, Vergabe von Ingenieurleistungen für Technische Gebäudeausrüstung § 53-56 HOAI 2013;
Ziel des Vorhabens ist es, an der Universität Oldenburg verschiedene Technische Anlagen innerhalb des Campus Wechloy zu ertüchtigen.
1. Standort:
Das Grundstück liegt im Liegenschaftsbereich der Universität Oldenburg. Der Standort Wechloy liegt an der Carl-von-Ossietzky-Str. in 26129 Oldenburg.
Die Maßnahme betrifft die Gebäude W01 bis W05 und das Gebäude W15.
2. Große Maßnahme:
Für den Umbau und die Ertüchtigung von technischen Bestandsanlage an o. g. Standort wurde eine große Baumaßnahme genehmigt. Bestandteil dieser Maßnahme sind folgende einzelne Bauabschnitte.
1. Sanierung Klima-/Lüftungszentrale TZ04 mit Brandschutz;
2. Sanierung Technikzentrale Isotopenlabor mit Dekontaminationsanlage;
3. Betriebssicherheit Klima-/Lüftungszentrale und Sanierung Kälteanlage für Reinräume in TZ60/TZ61/TZ63;
4. Sanierung von 4 Kühlwasseranlagen und einer Solekälteanlage zur Betriebssicherheit W01-W04;
5. Sanierung Aufzugsanlagen zur Betriebssicherheit aufgrund von Gefährdungsbeurteilung und Alter.
Die Fachplanung für Hochbau und Aufzugstechnik wird separat vergeben und ist nicht Bestandteil dieses VOF-Verhandlungsverfahrens.
2.1 Sanierung Klima-/Lüftungszentrale Technikzentrale TZ04 mit Brandschutz.
Die TZ04 befindet sich im Gebäude W03 in der Ebene 3. Austausch des RLT-Zentralgerätes in der Technikzentrale 04 zur Deckung der Mindestluftmenge und zur energetischen Verbesserung. Neuaufbau der RLT-Installation mit Ertüchtigung des Kanalnetzes, der Laborabluft inkl. Digestorienregelung und des Brandschutzes in den Ebenen 0, 1 und 2. Für die Laborlüftung ist eine spezielle Regelung zur bedarfsgerechten Versorgung der Laborräume zu planen. Das Kanalnetz für die Laborabluft ist unter dem Gesichtspunkt zu betrachten, dass innerhalb des Kanalnetzes Brandschutzklappen verbaut wurden. Dies in der jetzigen Form nicht mehr zulässig und das Kanalnetz ist umzuplanen. Anbindung der MSR-Technik an die Gebäudeleittechnik der Universität. Sanierung und Umbau der Trinkwasserinstallation entsprechend den Anforderungen aus der aktuellen Trinkwasserverordnung. Anpassen der Heizungsanlage im Bestand für die neuen Raumlufttechnischen Anlagen.
2.2 Sanierung Technikzentrale TZ05 Isotopenlabor mit Dekontaminationsanlage.
Austausch des RLT-Zentralgerätes in der Technikzentrale 05 zur Deckung der Mindestluftmenge und zur energetischen Verbesserung. Anbindung der RLT-Installation in der Technikzentrale. Anbindung der MSR-Technik an die Gebäudeleittechnik der Universität. Anpassen der Heizungsanlage im Bestand für die neuen Raumlufttechnischen Anlagen. Austausch der Schaltanlage zur Dekontaminationsanlage.
2.3 Betriebssicherheit Klima-/Lüftungszentrale und Sanierung Kälteanlage für Reinräume in TZ60/TZ61/TZ63.
Für die Kälteversorgung des Institut für Chemie und Biologie des Meeres ICBM (Geb. W05) ist die Anbindung an das Leitungsnetz der Zentralkälte erforderlich. Eine neu zu verlegende Stichleitung ist im Außenbereich und an der Außenfassade zu verlegen. Austausch der abgängigen Kältemaschinen in den Technikzentralen 60, 61 und 63. Anbindung der MSR-Technik an die Gebäudeleittechnik der Universität.
2.4 Sanierung von vier Kühlwasseranlagen und einer Solekälteanlage zur Betriebssicherheit W01-W04.
Austausch der abgängigen Kältemaschine zur Soleerzeugung. Austausch der Druckerhöhungsanlagen innerhalb eines offenen Kühlwassernetzes in den Gebäuden W01 bis W04. Das Versorgungsnetz und die Kühlwassererzeugung befinden sich innerhalb der Versorgungsgänge unterhalb des Erdgeschosses.
2.5 Sanierung Aufzugsanlagen zur Betriebssicherheit aufgrund von Gefährdungsbeurteilung und Alter.
Die Fachplanung für die Aufzugsanlagen wird separat vergeben und ist nicht Bestandteil dieses VOF-Verhandlungsverfahrens.
3. Gebäude/Bauplanung.
Der Bestand des drei- bis fünfstöckige Hochschulbau für die Bereiche Chemie und Biologie soll z. T. bei laufendem Betrieb an verschiedenen Stellen in enger Absprache mit den Nutzern saniert werden.
4. Anforderungen an die technische Gebäudeausrüstung.
Die Lüftungsanlagen sind mit Wärmerückgewinnung und mit einem Luftmanagement System für Labore auszustatten.
Die Kanalführung der Laborabluft aus den Digestoren wird durch verschiedene Brandabschnitte geführt. Im Bestand wurden zur Einhaltung des Brandschutzes Brandschutzklappen verbaut. Das Lüftungskonzept ist in Bezug auf die aggressive Abluft in Verbindung mit den Brandschutzklappen zu überprüfen und gegebenenfalls zu überarbeiten.
Im Rahmen der Maßnahme ist die Trinkwasserinstallation in den entsprechenden Bauabschnitten zu überprüfen und entsprechend den Anforderungen aus der Trinkwasserverordnung herzustellen.
5. Wirtschaftliche Zielsetzung.
Es ist ein wesentliches Ziel, möglichst wirtschaftliche und kostengünstige Konzepte zu entwickeln. Es sind ganzheitliche Grundsätze zum nachhaltigen Planen und Bauen, Betreiben und Unterhalten sowie zur späteren Nutzung der Liegenschaft zu berücksichtigen.
6. Kostenbudget:
Die Programmkosten belaufen auf 4 400 000 EUR.
1. Sanierung Klima/Lüftungszentrale TZ04 mit Brandschutz 2 600 000 EUR.
2. Sanierung Technikzentrale TZ05 Isotopenlabor mit Dekontaminationsanlage 700 000 EUR.
3. Betriebssicherheit Klima und Sanierung Kälteanlage ICBM 280 000 EUR.
4. Sanierung Kühlwasseranlagen und Solekälte 300 000 EUR.
5. Sanierung Aufzugsanlagen 220 000 EUR.

CPV-Codes: 71240000

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE943

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
83519-2016

Aktenzeichen:
15E053058

Auftragswert:
468 702,79 EUR

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Sonstiges
Informationen zur Auftragsvergabe

Auftragsnummer: 15E053058
Bezeichnung: Fachplanung Technische Ausrüstung – Brandschutzmaßnahmen Technik und Gebäude W01-W05
Tag der Zuschlagsentscheidung: 26.02.2016
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
B.A.C. Bau- und Anlagenconsult Dr. Barleben GmbH
Kleistraße 49
DE-04157 Leipzig

Angaben zum Auftragswert
Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert: 393 867,89 EUR ohne MwSt.
Endgültiger Gesamtauftragswert: 393 867,89 EUR ohne MwSt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen