DTAD

Vergebener Auftrag - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen in Bremen (ID:3702743)

Auftragsdaten
Titel:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
DTAD-ID:
3702743
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.04.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Einstufiger, begrenzter Wettbewerb nach RAW(2004) mit vorgeschaltetem kombiniertem Bewertungs-/Auswahlverfahren. Gegenstand des Verfahrens sind Planungsleistungen gem. ? 15 (2) HOAI, LPH 1 ? 9 zum Neubau eines Gebäudes für Forschung und Wissenschaft. Die Freie Hansestadt Bremen vertreten durch den Senator für Bildung und Wissenschaft beabsichtigt auf dem Gelände der Universität Bremen den Neubau eines ingenieurwissenschaftlichen Forschungsgeb?udes zu errichten mit einer Forschungsprogrammatik, die die Grundlagenentwicklung von Simulation, Werkstoff- und Prozesstechnik sowie der Systemtechnik für den Einsatz photonischer Technologien in der Produktionstechnik zum Inhalt hat. Hauptarbeitsrichtungen werden die Fügetechnik, der Lasereinsatz in der Umformtechnik und die zerstörungsfreie Prüfung auf Basis der optischen Messtechnik sein. Bei der Planung sind insbesondere die Arbeitsbedingungen mit neuen Strahlquellen und die aktuellen arbeits- und sicherheitsrechtlichen Vorschriften zu berücksichtigen. Die Hauptnutzfl?che der geplanten Baumaßnahme betr?gt ca. 3 000 m?, davon werden ca. 750 m? Bürofläche, 850 m? Werkstatt und Hallenfläche, 250 m? Seminar- und Bibliotheksfl?che, 850 m? Laborfläche sowie 300 m? sonstige Fl?chen sein. Die Baukosten sind gedeckelt und betragen brutto 11 600 000 EUR inkl. der Baunebenkosten. Das Bauvorhaben ist aufgrund der genehmigten Mittelzuweisung im Zeitraum von 2007 bis 2010 zu realisieren.
Kategorien:
Architekturdienstleistungen
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  92927-2009

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Freie Hansestadt Bremen - Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Katharinenstra?e 12-14, z. Hd. von Herrn Schnoor, D-28195 Bremen. Tel. Vgl. VI.3) Nr. 2. E-Mail: carsten.schnoor@wissenschaft.bremen.de. Fax +49 4214966554. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bildung.bremen.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Sonstiges: Wissenschaft. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Neubau eines ingenieurwissenschaftlichen Forschungsgeb?udes für die Universität Bremen, Vergabe nach Architektenwettbewerb.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Bremen. NUTS-Code DE501.
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Einstufiger, begrenzter Wettbewerb nach RAW(2004) mit vorgeschaltetem kombiniertem Bewertungs-/Auswahlverfahren. Gegenstand des Verfahrens sind Planungsleistungen gem. ? 15 (2) HOAI, LPH 1 ? 9 zum Neubau eines Gebäudes für Forschung und Wissenschaft. Die Freie Hansestadt Bremen vertreten durch den Senator für Bildung und Wissenschaft beabsichtigt auf dem Gelände der Universität Bremen den Neubau eines ingenieurwissenschaftlichen Forschungsgeb?udes zu errichten mit einer Forschungsprogrammatik, die die Grundlagenentwicklung von Simulation, Werkstoff- und Prozesstechnik sowie der Systemtechnik für den Einsatz photonischer Technologien in der Produktionstechnik zum Inhalt hat. Hauptarbeitsrichtungen werden die Fügetechnik, der Lasereinsatz in der Umformtechnik und die zerstörungsfreie Prüfung auf Basis der optischen Messtechnik sein. Bei der Planung sind insbesondere die Arbeitsbedingungen mit neuen Strahlquellen und die aktuellen arbeits- und sicherheitsrechtlichen Vorschriften zu berücksichtigen. Die Hauptnutzfl?che der geplanten Baumaßnahme betr?gt ca. 3 000 m?, davon werden ca. 750 m? Bürofläche, 850 m? Werkstatt und Hallenfläche, 250 m? Seminar- und Bibliotheksfl?che, 850 m? Laborfläche sowie 300 m? sonstige Fl?chen sein. Die Baukosten sind gedeckelt und betragen brutto 11 600 000 EUR inkl. der Baunebenkosten. Das Bauvorhaben ist aufgrund der genehmigten Mittelzuweisung im Zeitraum von 2007 bis 2010 zu realisieren.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71240000.
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb. Begründung für die Durchführung eines Verhandlungsverfahrens ohne Veröffentlichung einer Bekanntmachung: g) Es handelt sich um einen Dienstleistungsauftrag, der an den Gewinner oder einen der Gewinner eines Wettbewerbs vergeben wird: Ja.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien: 1. Teamzusammensetzung. Gewichtung: 20. 2. Qualität und Erfahrung. Gewichtung: 20. 3. Kostensicherheit. Gewichtung: 20. 4. Terminsicherheit. Gewichtung: 5. 5. Angemessenheit des Preises im Rahmen des geltenden Preisrechts. Gewichtung: 10. 6. Wettbewerbsergebnis. Gewichtung: 25.
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
V0525/2007 - Sie werden gebeten, bei allen Anfragen diese Vergabenummer anzugeben.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 94-115573 vom 18.5.2007 Auftragsbekanntmachung Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 153-190721 vom 10.8.2007 Sonstige frühere Veröffentlichungen Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 156-193936 vom 16.8.2007 Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 91-122978 vom 10.5.2008. ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE AUFTRAGS-NR.: 1 BEZEICHNUNG: IFG - Objektplanung.
V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
16.2.2009.
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
3.
V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:
ARGE Kister Scheithauer Gross GmbH, Agrippinawerft 18, D-50678 Köln. E-Mail: koeln@ksg-architekten.de. Tel. +49 221921643-0. URL: www.ksg-architekten.de. Fax +49 221921643-50.
V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
1. Rügen sind ausschließlich an den unter I. 1) genannten Auftraggeber zu senden. Geben Sie dabei bitte die Vergabenummer V0525/2007 an; 2. Zum Verhandlungsverfahren wurden gemäß ? 5 Abs. 2 lit. c) VOF die Preisträger eines Architektenwettbewerbs aufgefordert (siehe die unter IV.3.2 angegebenen Bekanntmachungen).
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 4213616704. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214966704. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Senator für Umwelt, Bau Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen, Referat 18, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen. E-Mail: ronald.schelb@bau.bremen.de. Tel. +49 4213612487. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214962487.
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Solange ein wirksamer Zuschlag (Vertragsschluss) noch nicht erteilt ist, kann als Rechtsbehelf ein Nachprüfungsantrag gemäß ?? 107, 108 GWB bei der unter VI.4.1) genannten Stelle gestellt werden. Bieter müssen Vergabevest??e unverzüglich bei der unter I.1.) genannten Vergabestelle unter Angabe der Vergabenummer V0525/2007 rügen, bevor sie einen Nachprüfungsantrag stellen. Bieter, deren Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden vor dem Zuschlag gem. ? 13 Vergabeverordnung (VgV) informiert.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer der Freien Hansestadt Bremen beim Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstra?e 2, D-28195 Bremen. E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de. Tel. +49 4213616704. URL: www.bauumwelt.bremen.de. Fax +49 4214966704.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
31.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen